Silver & Poison, Band 1: Das Elixier der Lügen (Silver & Poison, 1)
Band 1
Artikelbild von Silver & Poison, Band 1: Das Elixier der Lügen (Silver & Poison, 1)
Anne Lück

1. Silver & Poison, Band 1: Das Elixier der Lügen (Silver & Poison, 1)

Silver & Poison Band 1

Silver & Poison, Band 1: Das Elixier der Lügen (Silver & Poison, 1)

Hörbuch-Download (MP3)

Silver & Poison, Band 1: Das Elixier der Lügen (Silver & Poison, 1)

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 15,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,99 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Fanny Bechert

Spieldauer

13 Stunden und 7 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

30.01.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Fanny Bechert

Spieldauer

13 Stunden und 7 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

30.01.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

31

Verlag

SAGA Egmont

Sprache

Deutsch

EAN

9788728548974

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

197 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Nicht mein Fall

Bewertung am 16.01.2024

Bewertungsnummer: 2110441

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich habe das Buch als Hörbuch gehört, weil ich mir den zweiten Teil signiert in Wien gekauft habe. Ich sollte also fairerweise klarstellen, dass ich dieses Buch sonst nie gelesen hätte und möglicherweise auch nicht der Zielgruppe entspreche. Ich muss sagen, dass ich am Anfang des Lesens viel Hoffnung hatte. Der elegante sprachliche Ausdruck der Autorin hat mir sehr gut gefallen und ich mochte das grundlegende Konzept der Handlung. Was mich allerdings enttäuschte war die Tatsache, dass sich für mich alle Figuren charakterlich oberflächlich und leer anfühlten. Ich habe auch den zweiten Teil gelesen und weiß bis jetzt fast nichts über Avery oder Hayes. Für mich hat es sich angefühlt, als hätte die Autorin bei der Charakterisierung ihrer Figuren nur die nötigsten Fragen (wie Motivationen und Ziele) beantwortet, aber jegliche Details weggelassen. Ich lese gern Bücher, wo sich die Figuren wie echte Menschen anfühlen. Vielschichtig, unvorhersehbar und komplex. Das einzig unvorhersehbare waren Averys frustrierende Entscheidungen, die ich zu 50% nicht nachvollziehen konnte. Ansonsten war für mich die Handlung viel zu vorhersehbar. In beiden Bücher zusammen gab es einen einzigen Moment, der mich überrascht hat. Fast immer war es so, dass ich als Leserin Erkenntnisse hatte, die Avery erst Kapitel später richtig realisiert hat. "Show don´t tell" wurde meiner Meinung nach auch viel zu wenig umgesetzt. Sehr viele Erklärungen hätte man sich sparen und statt dessen an dem Pacing in spannungsintensiven Szenen arbeiten können. Oft hätte ich mir in diesen kürzere Sätze gewünscht. Bei der Flut an "waldgrünen Augen" hätte ich beinahe ein Trinkspiel daraus gemacht und bei der gefühlt tausendsten Widerholdung der Phrase am liebsten laut geschrien. Ein weiterer - wenn auch nicht ganz so relevanter - Kritikpunkt ist die Tatsache, dass im Hörbuch fast alle Hauptfiguren scheinbar mit dem gleichen Laut beginnen. Im Buch fällt dies nicht so auf, das die Namen nicht den gleichen Anfangsbuchstaben haben. Wenn man sie allerdings auf englisch ausspricht ähneln sie sich schon sehr stark. Das hat bei mir manchmal zu Verwirrung geführt. (Da ich sie ja auch nicht anhand ihrer charakterlichen Eigenschaften unterscheiden konnte.)
Melden

Nicht mein Fall

Bewertung am 16.01.2024
Bewertungsnummer: 2110441
Bewertet: Hörbuch-Download

Ich habe das Buch als Hörbuch gehört, weil ich mir den zweiten Teil signiert in Wien gekauft habe. Ich sollte also fairerweise klarstellen, dass ich dieses Buch sonst nie gelesen hätte und möglicherweise auch nicht der Zielgruppe entspreche. Ich muss sagen, dass ich am Anfang des Lesens viel Hoffnung hatte. Der elegante sprachliche Ausdruck der Autorin hat mir sehr gut gefallen und ich mochte das grundlegende Konzept der Handlung. Was mich allerdings enttäuschte war die Tatsache, dass sich für mich alle Figuren charakterlich oberflächlich und leer anfühlten. Ich habe auch den zweiten Teil gelesen und weiß bis jetzt fast nichts über Avery oder Hayes. Für mich hat es sich angefühlt, als hätte die Autorin bei der Charakterisierung ihrer Figuren nur die nötigsten Fragen (wie Motivationen und Ziele) beantwortet, aber jegliche Details weggelassen. Ich lese gern Bücher, wo sich die Figuren wie echte Menschen anfühlen. Vielschichtig, unvorhersehbar und komplex. Das einzig unvorhersehbare waren Averys frustrierende Entscheidungen, die ich zu 50% nicht nachvollziehen konnte. Ansonsten war für mich die Handlung viel zu vorhersehbar. In beiden Bücher zusammen gab es einen einzigen Moment, der mich überrascht hat. Fast immer war es so, dass ich als Leserin Erkenntnisse hatte, die Avery erst Kapitel später richtig realisiert hat. "Show don´t tell" wurde meiner Meinung nach auch viel zu wenig umgesetzt. Sehr viele Erklärungen hätte man sich sparen und statt dessen an dem Pacing in spannungsintensiven Szenen arbeiten können. Oft hätte ich mir in diesen kürzere Sätze gewünscht. Bei der Flut an "waldgrünen Augen" hätte ich beinahe ein Trinkspiel daraus gemacht und bei der gefühlt tausendsten Widerholdung der Phrase am liebsten laut geschrien. Ein weiterer - wenn auch nicht ganz so relevanter - Kritikpunkt ist die Tatsache, dass im Hörbuch fast alle Hauptfiguren scheinbar mit dem gleichen Laut beginnen. Im Buch fällt dies nicht so auf, das die Namen nicht den gleichen Anfangsbuchstaben haben. Wenn man sie allerdings auf englisch ausspricht ähneln sie sich schon sehr stark. Das hat bei mir manchmal zu Verwirrung geführt. (Da ich sie ja auch nicht anhand ihrer charakterlichen Eigenschaften unterscheiden konnte.)

Melden

Gut mit kleinen Schwächen

quivi_buecherdrache aus Seesen am 26.10.2023

Bewertungsnummer: 2053447

Bewertet: Hörbuch-Download

Das Buch bietet für jeden Geschmack etwas: Crime, Romance, Spice, Drama, Magie, Geheimnisse und Intrigen. Gepaart mit den vielseitigen und teils undurchsichtigen Charakteren, hat Anne Lück ein tolles und spannungsgeladenes Abenteuer geschaffen. Die Handlung war spannend, hatte einige Plot-Twist und bot jede Menge Gefühl. Die Beziehung zwischen Avery und Hayes knistert nur so vor Spannung. Die Dynamik dieser Beziehung hat mir sehr gut gefallen. Das Buch endet mit einem unerwarteten Cliffhanger, der mich sprachlos zurück gelassen hat. Ich muss unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht: Wird Isla überleben? Gibt es ein Happy End für Avery und Hayes? Und gelingt es Avery, ihre Unschuld zu beweisen und Nicolas zur Rechenschaft zu ziehen? Den Schreibstil fand ich flüssig und spannungsgeladen. Allerdings gab es ein paar Phrasen („kribbeln“, „prickeln“, „ganz Detective, der er war“, „was zur Hölle“), die meiner Meinung nach zu häufig und inflationär verwendet wurden. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und ich bin schon sehr auf den zweiten Band gespannt…
Melden

Gut mit kleinen Schwächen

quivi_buecherdrache aus Seesen am 26.10.2023
Bewertungsnummer: 2053447
Bewertet: Hörbuch-Download

Das Buch bietet für jeden Geschmack etwas: Crime, Romance, Spice, Drama, Magie, Geheimnisse und Intrigen. Gepaart mit den vielseitigen und teils undurchsichtigen Charakteren, hat Anne Lück ein tolles und spannungsgeladenes Abenteuer geschaffen. Die Handlung war spannend, hatte einige Plot-Twist und bot jede Menge Gefühl. Die Beziehung zwischen Avery und Hayes knistert nur so vor Spannung. Die Dynamik dieser Beziehung hat mir sehr gut gefallen. Das Buch endet mit einem unerwarteten Cliffhanger, der mich sprachlos zurück gelassen hat. Ich muss unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht: Wird Isla überleben? Gibt es ein Happy End für Avery und Hayes? Und gelingt es Avery, ihre Unschuld zu beweisen und Nicolas zur Rechenschaft zu ziehen? Den Schreibstil fand ich flüssig und spannungsgeladen. Allerdings gab es ein paar Phrasen („kribbeln“, „prickeln“, „ganz Detective, der er war“, „was zur Hölle“), die meiner Meinung nach zu häufig und inflationär verwendet wurden. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und ich bin schon sehr auf den zweiten Band gespannt…

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Silver & Poison, Band 1: Das Elixier der Lügen (Silver & Poison, 1)

von Anne Lück

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Ellen Bockermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ellen Bockermann

Mayersche Castrop-Rauxel

Zum Portrait

5/5

Protagonistin mit Charakter.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine gelungene Urban-Romantasy Geschichte, bei der es endlich mal mehr um die Protagonistin geht als um die Lovestory. Avery ist Poisonerin, das heisst sie kann mithilfe von Tinkturen Gefühle bei Menschen hervorrufen. Doch muss sie bald herausfinden, dass sie nicht nur diese Fähigkeit in sich trägt, sondern noch eine andere weitaus gefährlkichere und mächtigere. Es dauert einen Moment bis man richtig in der Story ist, danach habe ich das Buch allerdings verschlungen und freue mich auf den zweiten Teil. Besonders zum Schluss zieht die Autorin den Spannungsbogen nochmal an und lässt uns mit einem Cliffhanger zurück.
5/5

Protagonistin mit Charakter.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine gelungene Urban-Romantasy Geschichte, bei der es endlich mal mehr um die Protagonistin geht als um die Lovestory. Avery ist Poisonerin, das heisst sie kann mithilfe von Tinkturen Gefühle bei Menschen hervorrufen. Doch muss sie bald herausfinden, dass sie nicht nur diese Fähigkeit in sich trägt, sondern noch eine andere weitaus gefährlkichere und mächtigere. Es dauert einen Moment bis man richtig in der Story ist, danach habe ich das Buch allerdings verschlungen und freue mich auf den zweiten Teil. Besonders zum Schluss zieht die Autorin den Spannungsbogen nochmal an und lässt uns mit einem Cliffhanger zurück.

Ellen Bockermann
  • Ellen Bockermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Madlen Michel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Madlen Michel

Thalia Leipzig – Grimmaische Straße

Zum Portrait

4/5

Spannend, Magie und Gefühl - was will man mehr?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer gern eine Story mit Spannung, ein bisschen Mystery, ganz viel Gefühl und Magie haben möchte, der sollte sich Silver & Poison unbedingt näher anschauen. Ich finde es großartig, wie die ganzen verschiedenen Magiergaben aufgebaut und erklärt wurden und welche Welt uns hier präsentiert wird. Wir begleiten Avery durch ihren Alltag als Poisoner, lernen durch sie die Magie und ihre Facetten kennen, während immer mehr Geheimnisse und Intrigen auftauchen. Gleichzeitig stellt sich einem die Frage wem kann man eigentlich wirklich vertrauen? Und ist das, was wir kennenlernen wirklich die Wahrheit oder sind all die Dinge nur weitere erzählte Lügen? Wir werden in eine Reise gezogen, die einiges an Action für uns parat hält, denn Avery gerät nicht selten in Gefahr. Welch ein Glück, dass Detectiv Hayes ein Auge auf sie hat oder steht er gar nicht auf ihrer Seite? Hat ebenfalls Geheimnisse? Seid ihr bereit für ein kleines Abenteuer in den Straßen New Yorks? Wollt ihr neue Leute und das Funkeln der Magie entdecken? Hier erwartet euch auf jeden Fall ein schönes Leseabenteuer für einige Stunden!
4/5

Spannend, Magie und Gefühl - was will man mehr?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer gern eine Story mit Spannung, ein bisschen Mystery, ganz viel Gefühl und Magie haben möchte, der sollte sich Silver & Poison unbedingt näher anschauen. Ich finde es großartig, wie die ganzen verschiedenen Magiergaben aufgebaut und erklärt wurden und welche Welt uns hier präsentiert wird. Wir begleiten Avery durch ihren Alltag als Poisoner, lernen durch sie die Magie und ihre Facetten kennen, während immer mehr Geheimnisse und Intrigen auftauchen. Gleichzeitig stellt sich einem die Frage wem kann man eigentlich wirklich vertrauen? Und ist das, was wir kennenlernen wirklich die Wahrheit oder sind all die Dinge nur weitere erzählte Lügen? Wir werden in eine Reise gezogen, die einiges an Action für uns parat hält, denn Avery gerät nicht selten in Gefahr. Welch ein Glück, dass Detectiv Hayes ein Auge auf sie hat oder steht er gar nicht auf ihrer Seite? Hat ebenfalls Geheimnisse? Seid ihr bereit für ein kleines Abenteuer in den Straßen New Yorks? Wollt ihr neue Leute und das Funkeln der Magie entdecken? Hier erwartet euch auf jeden Fall ein schönes Leseabenteuer für einige Stunden!

Madlen Michel
  • Madlen Michel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Silver & Poison, Band 1: Das Elixier der Lügen (SPIEGEL-Bestseller)

von Anne Lück

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Silver & Poison, Band 1: Das Elixier der Lügen (Silver & Poison, 1)