Weißtannenhöhe

Weißtannenhöhe

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Weißtannenhöhe

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.07.2023

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

288

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.07.2023

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

20,4/13,3/2,3 cm

Gewicht

336 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7408-2021-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Dieser Kriminalroman geht weit über das übliche Genre eines historischen Krimis hinaus!

Bewertung am 06.12.2023

Bewertungsnummer: 2082730

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Weißtannenhöhe beruht auf einem wahren Mordfall aus dem Jahr 1928, welcher, trotz mehrerer Verdächtige, nicht aufgeklärt werden konnte und als Akte im FreiburgerStaatsarchiv schlummert. ChristofWeiglein erzählt den ungelösten Fall anhand authentischer Ermittlungsakten und Verhörprotokolle als Kriminalroman zu Ende. Für mich war Weißtannenhöhe äußerst fesselnd und hochspannend, vor allem vor dem Hintergrund er WeimarerRepublik, wobei hier sowohl religiöse, als auch politische und gesellschaftliche Zwänge der 1920er und 1930er Jahre thematisiert werden. Das Ermittler-Trio Tanner, Kaltenbach und Falk zeichnet sich durch seine facettenreichen Persönlichkeiten aus, die die Verstrickungen jener Zeit reflektieren. Dadurch erhält die Geschichte fortwährend fesselnde Wendungen, die immer wieder Parallelen zur gegenwärtigen Gesellschaft und Politik herstellen. Dieser Kriminalroman geht weit über das übliche Genre eines historischen Krimis hinaus, da er nicht nur als packender Mordfall unterhält, sondern auch dazu anregt, über die Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart nachzudenken. Hervorragend!!!
Melden

Dieser Kriminalroman geht weit über das übliche Genre eines historischen Krimis hinaus!

Bewertung am 06.12.2023
Bewertungsnummer: 2082730
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Weißtannenhöhe beruht auf einem wahren Mordfall aus dem Jahr 1928, welcher, trotz mehrerer Verdächtige, nicht aufgeklärt werden konnte und als Akte im FreiburgerStaatsarchiv schlummert. ChristofWeiglein erzählt den ungelösten Fall anhand authentischer Ermittlungsakten und Verhörprotokolle als Kriminalroman zu Ende. Für mich war Weißtannenhöhe äußerst fesselnd und hochspannend, vor allem vor dem Hintergrund er WeimarerRepublik, wobei hier sowohl religiöse, als auch politische und gesellschaftliche Zwänge der 1920er und 1930er Jahre thematisiert werden. Das Ermittler-Trio Tanner, Kaltenbach und Falk zeichnet sich durch seine facettenreichen Persönlichkeiten aus, die die Verstrickungen jener Zeit reflektieren. Dadurch erhält die Geschichte fortwährend fesselnde Wendungen, die immer wieder Parallelen zur gegenwärtigen Gesellschaft und Politik herstellen. Dieser Kriminalroman geht weit über das übliche Genre eines historischen Krimis hinaus, da er nicht nur als packender Mordfall unterhält, sondern auch dazu anregt, über die Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart nachzudenken. Hervorragend!!!

Melden

Fiktive Auflösung eines wahren Verbrechens

misspider am 19.09.2023

Bewertungsnummer: 2025389

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die schönsten Geschichten schreibt das Leben - aber leider auch die schlimmsten. In diesem Fall die eines schrecklichen Verbrechens, das nie aufgeklärt wurde. Diesen Doppelmord nimmt der Autor als Basis für das vorliegende Buch, in dem er eine fiktive Auflösung anbietet. Und die hat es wahrlich in sich, denn die Grausamkeit der verübten Tat geht einher mit großer politischer und gesellschaftlicher Brisanz. Gekonnt vermischt der Autor einen kniffligen Kriminalfall mit politischen Machenschaften, die auch innerhalb der Polizei Wellen schlagen. Der schrullige, aber ehrliche und gerechtigkeitsliebende Tanner bildet dabei den Sympathieträger, den man gerne bei seinen Ermittlungen begleitet. Sein Mitarbeiter Kaltenbach dagegen hat eine ganz andere Art von Ehrgefühl, die noch den früheren Kriegszeiten entspringt. Der Untegebene Falk hingegen repräsentiert die Nationalsozialisten, die noch nicht an der Macht sind aber sich jetzt schon eine Anhängerschaft aufbauen. Und auch wenn Falk teilweise wie eine Karikatur wirkt, versinnbildlicht er doch die Scheuklappen-Ideologie, die alles dafür tut ihr Wunschbild wahr werden zu lassen. Alleine dieses Trio liefert schon einen faszinierenden Einblick in die damalige Zeit des Wandels. Diese erklärt letztlich auch den grausamen Doppelmord an zwei Frauen, der die Ermittler immer wieder auf falsche Fährten führt, bis am Ende die unglaubliche Wahrheit ans Licht kommt. Auch die ungewöhnliche Art und Weise der Auflösung bleibt dabei absolut stimmig. Fazit: hochspannender Krimi, der einen detaillierten Einblick in die damalige gesellschaftliche Zeit bietet und anhand dieses ausgewählten Doppelmords die Frage aufwirft, wie viele solcher Verbrechen aufgrund von politischen Intrigen und Machenschaften unaufgeklärt blieben oder zu verheerenden Fehlurteilen führten.
Melden

Fiktive Auflösung eines wahren Verbrechens

misspider am 19.09.2023
Bewertungsnummer: 2025389
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die schönsten Geschichten schreibt das Leben - aber leider auch die schlimmsten. In diesem Fall die eines schrecklichen Verbrechens, das nie aufgeklärt wurde. Diesen Doppelmord nimmt der Autor als Basis für das vorliegende Buch, in dem er eine fiktive Auflösung anbietet. Und die hat es wahrlich in sich, denn die Grausamkeit der verübten Tat geht einher mit großer politischer und gesellschaftlicher Brisanz. Gekonnt vermischt der Autor einen kniffligen Kriminalfall mit politischen Machenschaften, die auch innerhalb der Polizei Wellen schlagen. Der schrullige, aber ehrliche und gerechtigkeitsliebende Tanner bildet dabei den Sympathieträger, den man gerne bei seinen Ermittlungen begleitet. Sein Mitarbeiter Kaltenbach dagegen hat eine ganz andere Art von Ehrgefühl, die noch den früheren Kriegszeiten entspringt. Der Untegebene Falk hingegen repräsentiert die Nationalsozialisten, die noch nicht an der Macht sind aber sich jetzt schon eine Anhängerschaft aufbauen. Und auch wenn Falk teilweise wie eine Karikatur wirkt, versinnbildlicht er doch die Scheuklappen-Ideologie, die alles dafür tut ihr Wunschbild wahr werden zu lassen. Alleine dieses Trio liefert schon einen faszinierenden Einblick in die damalige Zeit des Wandels. Diese erklärt letztlich auch den grausamen Doppelmord an zwei Frauen, der die Ermittler immer wieder auf falsche Fährten führt, bis am Ende die unglaubliche Wahrheit ans Licht kommt. Auch die ungewöhnliche Art und Weise der Auflösung bleibt dabei absolut stimmig. Fazit: hochspannender Krimi, der einen detaillierten Einblick in die damalige gesellschaftliche Zeit bietet und anhand dieses ausgewählten Doppelmords die Frage aufwirft, wie viele solcher Verbrechen aufgrund von politischen Intrigen und Machenschaften unaufgeklärt blieben oder zu verheerenden Fehlurteilen führten.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Weißtannenhöhe

von Christof Weiglein

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Linda Papajewski

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Linda Papajewski

Thalia Magdeburg – Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Auf historisch wahren Fakten beruhender Kriminalroman

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wahrer Fall aus dem Jahr 1928. Themen wie Nationalsozialismus, psychotische Familienverhältnisse und 2 Kommissare, die die Vorschriften nicht zu 100% befolgen. Diesen Roman kann man nicht aus der Hand legen - tolle Beschreibung der Gegend, der Charaktere und ein genialer Schreibstil!
5/5

Auf historisch wahren Fakten beruhender Kriminalroman

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wahrer Fall aus dem Jahr 1928. Themen wie Nationalsozialismus, psychotische Familienverhältnisse und 2 Kommissare, die die Vorschriften nicht zu 100% befolgen. Diesen Roman kann man nicht aus der Hand legen - tolle Beschreibung der Gegend, der Charaktere und ein genialer Schreibstil!

Linda Papajewski
  • Linda Papajewski
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Weißtannenhöhe

von Christof Weiglein

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Weißtannenhöhe