• Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume

Das leise Platzen unserer Träume

Roman | Der neue Roman der Bestsellerautorin über Liebe, Mutterschaft und das Neuerfinden von Lebensträumen

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das leise Platzen unserer Träume

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2786

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

31.08.2023

Verlag

Eisele Verlag

Seitenzahl

224

Beschreibung

Rezension

‘Das leise Platzen unserer Träume‘ ist eine ganz kluge und komplexe non-cliché Ménage-à-trois-Story und liest sich etwas wie ein Arthouse Film. Ein Buch über die Anfänge in Enden, Frausein, Freund:innenschaft und Selbstbestimmung. ("Stuttgarter Zeitung online")
Die Hamburger Autorin Eva Lohmann hat einen ungewöhnlichen Roman über zwei Frauen geschrieben: klug, warmherzig und niemals kitschig. ("WELT Hamburg")
Wer Eva Lohmanns Bücher liest, lernt eine kluge Erzählerin und genaue Beobachterin kennen, die nicht in das derzeit überstrapazierte autofiktionale Schreiben verfällt, sondern von Leben erzählt – Leben, die plötzlich auf dem Kopf stehen und in denen sich viele wiederfinden. Wie jetzt in ihrem jüngsten Roman. ("NDR Kultur")
Eva Lohmann beschreibt einfühlsam, wie es ist, sich von Lebensträumen zu verabschieden. ("Brigitte")
Ein feinfühliges Beziehungsdrama über langjährige Liebe, Mutterschaft und Trennungsfragen. ("Für Sie")
Das liest sich wie ein Gespräch mit Freundinnen, ganz leichtfüßig, ohne je belanglos zu werden, auch, weil sich eine unerwartete Schwesternschaft entwickelt. ("Emotion")
›Das leise Platzen unserer Träume‹ von Eva Lohmann ist klug und kraftvoll. ("MADAME")
Welche Konventionen unser Leben bestimmen, welche Ansichten sowohl Mutterschaft als auch Nicht-Mutterschaft hervorrufen, wie selbstbestimmtes Leben funktionieren könnte und welche ermächtigende Rolle weibliche Komplizenschaft dabei spielt – all das schwingt in ›Das leise Platzen unserer Träume‹ mit, während Eva Lohmann dennoch unterhaltsam und leicht und verblüffend unzynisch erzählt. ("Hamburger Abendblatt")
So präzise, so traurig klar, dass man sich bei den eigenen faulen Kompromissen ertappt fühlt. ("myself")
Selten hat jemand so genau das langsame Absterben eine Liebe beschrieben wie Eva Lohmann in ›Das leise Platzen unserer Träume‹. ("Donna")

Details

Verkaufsrang

2786

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

31.08.2023

Verlag

Eisele Verlag

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

20,7/12,6/2,6 cm

Gewicht

312 g

Auflage

3

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96161-172-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Eine ungewöhnliche Beziehungsgeschichte

Bewertung am 04.02.2024

Bewertungsnummer: 2123749

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eva Lohmann erzählt in ihrem sehr authentischen, einfühlsamen Roman von den geplatzten Träumen einer Frau und ihrem ungewöhnlichen Neuanfang. Jule und David, ein Ehepaar, erfüllen sich einen Traum. Sie ziehen von der Stadt aufs Land, kaufen ein Haus und beide träumen davon, dass in dem Garten bald Kinder spielen werden. David arbeitet weiter in der Stadt und er hat eine Geliebte, Hellen. Jule merkt recht schnell, dass etwas in ihrer Beziehung nicht mehr stimmt. „Wie waren sie in diese merkwürdige Starre gekommen, in diese Sprachlosigkeit, dieses Vermeiden und Wegschweigen, wann war das passiert?“ Sie braucht jedoch lange, bis sie die Wahrheit an sich heranlässt und handeln kann. Auch als sie den Betrug ihres Mannes entdeckt. „Jule hatte einfach weiter gemacht, als wäre da nicht diese eine Sache zwischen ihnen, und genau das schien ja nun David schon seit einer Weile zu tun.“ In dem Roman kommen Jule und Hellen abwechselnd zu Wort, Hellen wendet sich in der Ich-Perspektive direkt an die Ehefrau und sie macht klar, dass sie die Geliebte bleiben will und keine ernsthafte Beziehung mit David plant. Helen hat bereits eine Ehe hinter sich und ist Alleinerziehend mit 2 kleinen Kindern. Sie hat sich und ihr Leben mühsam arrangiert und will keine feste Beziehung mehr mit einem Mann. Die Begegnung der beiden Frauen führt Stück für Stück zu einer engen Verbindung zwischen ihnen. Jule beginnt zu verstehen und kann loslassen von ihren Träumen einer heilen Welt. Und sie schafft Platz für neue Träume. Männer sind in diesem Roman hilflose Nebenfiguren, die anscheinend ohne eine Frau an ihrer Seite nicht klarkommen. Davids Rolle ist die eines Statisten. Ebenso die des Nachbarn Olaf, der von seiner Frau verlassen wird. „Alte Frau weg, neue Frau da. Nur wenige Wochen waren vergangen.“ Die Frauen handeln und treffen ihre Entscheidungen. Endlich. Es ist möglich, eine Frau nicht als Dauergefährtin eines Mannes zu definieren, die ohne ihn nicht existent ist, ihr Leben nach ihm ausrichtet, sondern als eigenständige Person, die über ihr Leben selber bestimmt. Diese ungewöhnliche Geschichte zeigt die Freundschaft und den Zusammenhalt zwischen Frauen, aber auch das Bedürfnis nach Autonomie von Frauen. Ich habe das Buch sehr gemocht und einige schöne Déjà-Vu-Momente erlebt.
Melden

Eine ungewöhnliche Beziehungsgeschichte

Bewertung am 04.02.2024
Bewertungsnummer: 2123749
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eva Lohmann erzählt in ihrem sehr authentischen, einfühlsamen Roman von den geplatzten Träumen einer Frau und ihrem ungewöhnlichen Neuanfang. Jule und David, ein Ehepaar, erfüllen sich einen Traum. Sie ziehen von der Stadt aufs Land, kaufen ein Haus und beide träumen davon, dass in dem Garten bald Kinder spielen werden. David arbeitet weiter in der Stadt und er hat eine Geliebte, Hellen. Jule merkt recht schnell, dass etwas in ihrer Beziehung nicht mehr stimmt. „Wie waren sie in diese merkwürdige Starre gekommen, in diese Sprachlosigkeit, dieses Vermeiden und Wegschweigen, wann war das passiert?“ Sie braucht jedoch lange, bis sie die Wahrheit an sich heranlässt und handeln kann. Auch als sie den Betrug ihres Mannes entdeckt. „Jule hatte einfach weiter gemacht, als wäre da nicht diese eine Sache zwischen ihnen, und genau das schien ja nun David schon seit einer Weile zu tun.“ In dem Roman kommen Jule und Hellen abwechselnd zu Wort, Hellen wendet sich in der Ich-Perspektive direkt an die Ehefrau und sie macht klar, dass sie die Geliebte bleiben will und keine ernsthafte Beziehung mit David plant. Helen hat bereits eine Ehe hinter sich und ist Alleinerziehend mit 2 kleinen Kindern. Sie hat sich und ihr Leben mühsam arrangiert und will keine feste Beziehung mehr mit einem Mann. Die Begegnung der beiden Frauen führt Stück für Stück zu einer engen Verbindung zwischen ihnen. Jule beginnt zu verstehen und kann loslassen von ihren Träumen einer heilen Welt. Und sie schafft Platz für neue Träume. Männer sind in diesem Roman hilflose Nebenfiguren, die anscheinend ohne eine Frau an ihrer Seite nicht klarkommen. Davids Rolle ist die eines Statisten. Ebenso die des Nachbarn Olaf, der von seiner Frau verlassen wird. „Alte Frau weg, neue Frau da. Nur wenige Wochen waren vergangen.“ Die Frauen handeln und treffen ihre Entscheidungen. Endlich. Es ist möglich, eine Frau nicht als Dauergefährtin eines Mannes zu definieren, die ohne ihn nicht existent ist, ihr Leben nach ihm ausrichtet, sondern als eigenständige Person, die über ihr Leben selber bestimmt. Diese ungewöhnliche Geschichte zeigt die Freundschaft und den Zusammenhalt zwischen Frauen, aber auch das Bedürfnis nach Autonomie von Frauen. Ich habe das Buch sehr gemocht und einige schöne Déjà-Vu-Momente erlebt.

Melden

Die Entwicklung von Beziehungen...

Buchliebhaberin aus Trippstadt am 20.12.2023

Bewertungsnummer: 2091595

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein ruhiger und leiser Roman über die Entwicklung einer Ehe, die sich zu einer Dreiecksbeziehung entwickelt...von anfänglichen Wünschen, Familienplanung, Zukunftsplänen, Stillstand, Auseinanderleben und Schweigen. Die Autorin erzählt die Geschichte jeweils aus Sicht von Jule und Hellen, die beiden Protagonistinnen. Für mich nahm der Roman erst Fahrt auf als Jule, die Geliebte ihres Mannes Hellen persönlich kennenlernt. Ich habe Jule bewundert, wie gefasst sie die Situation erlebt und wie sie es aus eigener Kraft geschafft hat, sich ihr neues eigenes Leben auf dem Land aufzubauen. Das versöhnliche Ende der Geschichte konnte ich jedoch nicht wirklich nachvollziehen, vielleicht auch weil es in den seltensten Fällen zu einer Freundschaft zwischen zwei Frauen kommt, die sich den Mann teilen, obwohl ich mir besonders für Jule gewünscht habe, dass sie ihren Frieden und ihr Selbstbewusstsein wieder findet. Insgesamt dennoch ein Roman, der noch lange nachhallt. Eine klare Leseempfehlung für alle, die tiefgründige Literatur mögen, die zum Nachdenken anregt.
Melden

Die Entwicklung von Beziehungen...

Buchliebhaberin aus Trippstadt am 20.12.2023
Bewertungsnummer: 2091595
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein ruhiger und leiser Roman über die Entwicklung einer Ehe, die sich zu einer Dreiecksbeziehung entwickelt...von anfänglichen Wünschen, Familienplanung, Zukunftsplänen, Stillstand, Auseinanderleben und Schweigen. Die Autorin erzählt die Geschichte jeweils aus Sicht von Jule und Hellen, die beiden Protagonistinnen. Für mich nahm der Roman erst Fahrt auf als Jule, die Geliebte ihres Mannes Hellen persönlich kennenlernt. Ich habe Jule bewundert, wie gefasst sie die Situation erlebt und wie sie es aus eigener Kraft geschafft hat, sich ihr neues eigenes Leben auf dem Land aufzubauen. Das versöhnliche Ende der Geschichte konnte ich jedoch nicht wirklich nachvollziehen, vielleicht auch weil es in den seltensten Fällen zu einer Freundschaft zwischen zwei Frauen kommt, die sich den Mann teilen, obwohl ich mir besonders für Jule gewünscht habe, dass sie ihren Frieden und ihr Selbstbewusstsein wieder findet. Insgesamt dennoch ein Roman, der noch lange nachhallt. Eine klare Leseempfehlung für alle, die tiefgründige Literatur mögen, die zum Nachdenken anregt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das leise Platzen unserer Träume

von Eva Lohmann

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Jenny Pretzsch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jenny Pretzsch

Thalia Dresden - KaufPark

Zum Portrait

5/5

Unser Schweigen allein kann die Antwort nicht sein...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Es war mittlerweile so schwierig geworden, etwas zu sagen, was David nicht abblockte, dass es Jule einfacher schien, gar nichts mehr zu sagen. Und so war das Schweigen gekommen. Jule hatte sich früher gefragt, was den Paaren passiert war, die einander schweigend im Restaurant gegenübersaßen. Jetzt wusste sie es." (S. 24) Dieses Buch trifft mit Wucht mitten ins Herz. Mit jedem Satz. Eine Liebe, die mit jedem Tag mehr stirbt und doch lebt man nebeneinander her. Keiner hat den Mut zu gehen. So bleibt man, streitet und ist unzufrieden. Schließlich eine Affäre. Wohin führt das? Ich habe bei noch keinem Buch geweint, dieses hat es geschafft. Traurig und doch wunderschön!
5/5

Unser Schweigen allein kann die Antwort nicht sein...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Es war mittlerweile so schwierig geworden, etwas zu sagen, was David nicht abblockte, dass es Jule einfacher schien, gar nichts mehr zu sagen. Und so war das Schweigen gekommen. Jule hatte sich früher gefragt, was den Paaren passiert war, die einander schweigend im Restaurant gegenübersaßen. Jetzt wusste sie es." (S. 24) Dieses Buch trifft mit Wucht mitten ins Herz. Mit jedem Satz. Eine Liebe, die mit jedem Tag mehr stirbt und doch lebt man nebeneinander her. Keiner hat den Mut zu gehen. So bleibt man, streitet und ist unzufrieden. Schließlich eine Affäre. Wohin führt das? Ich habe bei noch keinem Buch geweint, dieses hat es geschafft. Traurig und doch wunderschön!

Jenny Pretzsch
  • Jenny Pretzsch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Konstanze Mletzko

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Konstanze Mletzko

Thalia Varel

Zum Portrait

5/5

Ein wahrer Geniestreich!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist eine Wucht. Zwei Frauen, die einzig und alleine der Mann verbindet, mit dem die eine verheiratet ist, und mit dem die andere schläft. Die Charaktere sind präzise gezeichnet, die Atmosphäre ist dicht und man ist sofort da. Mittendrin in dieser Dreiecksgeschichte. Bitte lesen Sie es einfach selbst!
5/5

Ein wahrer Geniestreich!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist eine Wucht. Zwei Frauen, die einzig und alleine der Mann verbindet, mit dem die eine verheiratet ist, und mit dem die andere schläft. Die Charaktere sind präzise gezeichnet, die Atmosphäre ist dicht und man ist sofort da. Mittendrin in dieser Dreiecksgeschichte. Bitte lesen Sie es einfach selbst!

Konstanze Mletzko
  • Konstanze Mletzko
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das leise Platzen unserer Träume

von Eva Lohmann

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume
  • Das leise Platzen unserer Träume