Nordseesterne
Band 1

Nordseesterne

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Nordseesterne

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

576

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.02.2024

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

368

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

576

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.02.2024

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

18,6/12,2/3,4 cm

Gewicht

328 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-404-19187-1

Weitere Bände von Nordsee-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine Reise an die Nordsee und die Vergangenheit

Eva_G am 23.04.2024

Bewertungsnummer: 2185625

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Luisa arbeitet seit dem Abschluss ihres BWL-Studiums in der Marketing-Abteilung der Kosmetikfirma ihrer Mutter. Nach dem Abitur hat sie sich den Wünschen ihrer Mutter gebeugt und für den sicheren Weg entschieden. Denn ihr Herz schlägt eigentlich für das Kochen. Doch diese Leidenschaft lebt sie vorallem als Hobby mit ihrer besten Freundin Katja auf ihrem Blog und in ihren Youtube-Videos aus. Da Katja aber mit Zwillingen schwanger ist und auch noch ein Start-up mit ihrem Mann gegründet hat, muss sie diese Freizeitbeschäftigung nun leider aufhören. Luisa ist traurig, kann dem Ganzen aber nicht lange nachtrauern, denn dann überschlagen sich die Ereignisse. Zuerst macht ihr ihr Freund Eric einen Heiratsantrag, dabei hatte sie doch entschieden, die Beziehung im Sande verlaufen zu lassen, denn er macht sie weder glücklich noch fühlt sie eine tiefe Verbundenheit oder etwas ähnliches. Doch sie kommt gar nicht mehr dazu, alles richtig zu stellen, als schon ihre Mutter samt Kollegen vor ihr steht und ihr zur Verlobung gratuliert, dabei hat sie weder Ja noch Nein gesagt. Mitten in diesen seltsamen Feierlichkeiten fällt ihre Mutter dann einfach auf den Boden und hat einen Krampfanfall, im Krankenhaus stellt sich ein Hirntumor heraus. Luisa ist vollkommen durcheinander und hilflos, denn sie hat doch nur ihre Mutter, andere Verwandte gibt es nicht. Als ihre Mama dann bereits am nächsten Tag beschließt, gemeinsam mit Luisa an die Nordsee, nach Greetsiel, ihren Geburtsort, zu fahren, ist Luisa vollkommen verwirrt, denn ihre Mutter hätte früher nie die Firma alleine gelassen. Allerdings weiß Luisa auch noch nicht, wie viel dieser Besuch einer für sie fremden Ortschaft noch in ihrem Leben verändern wird... Marie Merburg gelingt es in diesem Roman, die Handlung sehr fesselnd zu gestalten. Denn sie widmet sich den beiden Hauptthemen zu gleichen Teilen, sodass weder die Familiengeschichte noch die Erkrankung von Luisas Mutter noch die Liebe zu kurz kommen. So gelingt ihr auch eine sehr postive Stimmung, die Lust auf eine Reise nach Greetsiel macht, aber es gibt auch nachdenkliche Momente, die durchaus den Ernst der Lage zeigen. Ich liebe die Romane von Marie Merburg und habe mich schon sehr auf diese Reise an die Nordsee gefreut. Vorallem da ich mit meiner Familie diesen Sommer auch endlich alles mit eigenen Augen sehen darf. Da ist es natürlich noch schöner, dass die Autorin alle Orte so athmosphärisch und bildlich beschreibt. Da die Seiten beim Lesen nur so dahingeflogen sind und ich das Buch auch nur schwer aus der Hand legen konnte, war ich leider viel zu schnell am Ende angelangt. Ein rundum gelungener Nordsee-Roman, der Lust auf mehr macht und sehr empfehlenswert ist!
Melden

Eine Reise an die Nordsee und die Vergangenheit

Eva_G am 23.04.2024
Bewertungsnummer: 2185625
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Luisa arbeitet seit dem Abschluss ihres BWL-Studiums in der Marketing-Abteilung der Kosmetikfirma ihrer Mutter. Nach dem Abitur hat sie sich den Wünschen ihrer Mutter gebeugt und für den sicheren Weg entschieden. Denn ihr Herz schlägt eigentlich für das Kochen. Doch diese Leidenschaft lebt sie vorallem als Hobby mit ihrer besten Freundin Katja auf ihrem Blog und in ihren Youtube-Videos aus. Da Katja aber mit Zwillingen schwanger ist und auch noch ein Start-up mit ihrem Mann gegründet hat, muss sie diese Freizeitbeschäftigung nun leider aufhören. Luisa ist traurig, kann dem Ganzen aber nicht lange nachtrauern, denn dann überschlagen sich die Ereignisse. Zuerst macht ihr ihr Freund Eric einen Heiratsantrag, dabei hatte sie doch entschieden, die Beziehung im Sande verlaufen zu lassen, denn er macht sie weder glücklich noch fühlt sie eine tiefe Verbundenheit oder etwas ähnliches. Doch sie kommt gar nicht mehr dazu, alles richtig zu stellen, als schon ihre Mutter samt Kollegen vor ihr steht und ihr zur Verlobung gratuliert, dabei hat sie weder Ja noch Nein gesagt. Mitten in diesen seltsamen Feierlichkeiten fällt ihre Mutter dann einfach auf den Boden und hat einen Krampfanfall, im Krankenhaus stellt sich ein Hirntumor heraus. Luisa ist vollkommen durcheinander und hilflos, denn sie hat doch nur ihre Mutter, andere Verwandte gibt es nicht. Als ihre Mama dann bereits am nächsten Tag beschließt, gemeinsam mit Luisa an die Nordsee, nach Greetsiel, ihren Geburtsort, zu fahren, ist Luisa vollkommen verwirrt, denn ihre Mutter hätte früher nie die Firma alleine gelassen. Allerdings weiß Luisa auch noch nicht, wie viel dieser Besuch einer für sie fremden Ortschaft noch in ihrem Leben verändern wird... Marie Merburg gelingt es in diesem Roman, die Handlung sehr fesselnd zu gestalten. Denn sie widmet sich den beiden Hauptthemen zu gleichen Teilen, sodass weder die Familiengeschichte noch die Erkrankung von Luisas Mutter noch die Liebe zu kurz kommen. So gelingt ihr auch eine sehr postive Stimmung, die Lust auf eine Reise nach Greetsiel macht, aber es gibt auch nachdenkliche Momente, die durchaus den Ernst der Lage zeigen. Ich liebe die Romane von Marie Merburg und habe mich schon sehr auf diese Reise an die Nordsee gefreut. Vorallem da ich mit meiner Familie diesen Sommer auch endlich alles mit eigenen Augen sehen darf. Da ist es natürlich noch schöner, dass die Autorin alle Orte so athmosphärisch und bildlich beschreibt. Da die Seiten beim Lesen nur so dahingeflogen sind und ich das Buch auch nur schwer aus der Hand legen konnte, war ich leider viel zu schnell am Ende angelangt. Ein rundum gelungener Nordsee-Roman, der Lust auf mehr macht und sehr empfehlenswert ist!

Melden

Von Hamburg an die Nordsee

Lesemama am 22.04.2024

Bewertungsnummer: 2184098

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bewertet mit 3.5 Sternen Zum Buch: Luisa hat mit ihrer Freundin einen Youtubekanal in dem sie gemeinsam kochen,ihr absolutes Lieblingslesehobby. Beruflich ist Luisa in der Firma ihrer Mutter eingespannt, was ihr aber keine Freude bereitet. Dann wirdie Mutter krank und beschließt mit Luisa an die Nordsee, nach Greetsiel. Dort lebt Luisa Tante, ihr Cousin und ihre Cousine, von denen sie keine Anhnung hatte. Was hat ihr ihre Mutter noch alles verschwiegen? Meine Meinung: Die Ostseeromane der Autorin las ich ganz gerne, nun hat es sie an die Nordsee verschlagen, was auch schon auf dem Cover ersichtlich ist, es unterscheidet sich sehr von den Ostseeromanen. Die Geschichte beginnt mit dem letzten Kochduell von Luisa und ihrer Freundin Katja. Wie lernen langsam alle kennen, auch Erik, Luisas fast Verlobten und das riesen Missverständnis. Dann wird die Mutter krank, die Diagnose überraschte mich allerdings nicht, ich konnte es mir schon denken. Die Zeit in Greetsiel fand ich sehr schön, das Setting hat mir gefallen, ich bekam richtig Lust, es kennenzulernen. Die Story war schön zu lesen, hat mich jetzt aber nicht wirklich überzeugt. Ich fand es ganz unterhaltsam, das Ende war nett und ich bin schon gespannt auf weiter Nordseeromane. Merle, die Cousine braucht auch noch einen Partner oder eine Partnerin (; Urlaubsfeeling in Buchform.
Melden

Von Hamburg an die Nordsee

Lesemama am 22.04.2024
Bewertungsnummer: 2184098
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bewertet mit 3.5 Sternen Zum Buch: Luisa hat mit ihrer Freundin einen Youtubekanal in dem sie gemeinsam kochen,ihr absolutes Lieblingslesehobby. Beruflich ist Luisa in der Firma ihrer Mutter eingespannt, was ihr aber keine Freude bereitet. Dann wirdie Mutter krank und beschließt mit Luisa an die Nordsee, nach Greetsiel. Dort lebt Luisa Tante, ihr Cousin und ihre Cousine, von denen sie keine Anhnung hatte. Was hat ihr ihre Mutter noch alles verschwiegen? Meine Meinung: Die Ostseeromane der Autorin las ich ganz gerne, nun hat es sie an die Nordsee verschlagen, was auch schon auf dem Cover ersichtlich ist, es unterscheidet sich sehr von den Ostseeromanen. Die Geschichte beginnt mit dem letzten Kochduell von Luisa und ihrer Freundin Katja. Wie lernen langsam alle kennen, auch Erik, Luisas fast Verlobten und das riesen Missverständnis. Dann wird die Mutter krank, die Diagnose überraschte mich allerdings nicht, ich konnte es mir schon denken. Die Zeit in Greetsiel fand ich sehr schön, das Setting hat mir gefallen, ich bekam richtig Lust, es kennenzulernen. Die Story war schön zu lesen, hat mich jetzt aber nicht wirklich überzeugt. Ich fand es ganz unterhaltsam, das Ende war nett und ich bin schon gespannt auf weiter Nordseeromane. Merle, die Cousine braucht auch noch einen Partner oder eine Partnerin (; Urlaubsfeeling in Buchform.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Nordseesterne

von Marie Merburg

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Jenny Pretzsch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jenny Pretzsch

Thalia Dresden – KaufPark

Zum Portrait

4/5

Natürlich schön oder Häuptlingsstube?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein frischer Sommerroman mit viel ostfriesischem Humor, der mich so manches mal zum lachen gebracht hat. Durch die Erkrankung von Luisas Mutter und ihren Familiengeheimnissen hat er aber auch Tiefe und hat mich mitfühlen lassen. Einen Stern ziehe ich ab, weil es mir mit den beiden Turteltäubchen dann doch etwas schnell ging.
4/5

Natürlich schön oder Häuptlingsstube?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein frischer Sommerroman mit viel ostfriesischem Humor, der mich so manches mal zum lachen gebracht hat. Durch die Erkrankung von Luisas Mutter und ihren Familiengeheimnissen hat er aber auch Tiefe und hat mich mitfühlen lassen. Einen Stern ziehe ich ab, weil es mir mit den beiden Turteltäubchen dann doch etwas schnell ging.

Jenny Pretzsch
  • Jenny Pretzsch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von R. Braun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

R. Braun

Thalia Ludwigshafen – Rhein-Galerie

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wir werden von der Autorin an die Nordseeküste entführt. Eine Geschichte voller familiärer Geheimnisse, der Kraft der Liebe und den Mut, für den eigen Weg einzustehen. Eine gefühlvolle Schreibweise und die familiären Geschehnisse halten die Geschichte spannend bis zum Schluss.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wir werden von der Autorin an die Nordseeküste entführt. Eine Geschichte voller familiärer Geheimnisse, der Kraft der Liebe und den Mut, für den eigen Weg einzustehen. Eine gefühlvolle Schreibweise und die familiären Geschehnisse halten die Geschichte spannend bis zum Schluss.

R. Braun
  • R. Braun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Nordseesterne

von Marie Merburg

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nordseesterne