Der Konzern
Band 3

Der Konzern

Allein gegen die Macht. Thriller

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Konzern

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

19469

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.10.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

19469

Erscheinungsdatum

01.10.2023

Verlag

Droemer Knaur

Seitenzahl

336 (Printausgabe)

Dateigröße

970 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783426467114

Weitere Bände von Die Laura-Jacobs-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

26 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Für mich war es "drüber"

Elvira P. aus Goch am 17.04.2024

Bewertungsnummer: 2180302

Bewertet: eBook (ePUB)

Im dritten Teil der Laura-Jacobs-Thriller-Reihe geht es um noch mehr Geld und noch dunklere Geschäfte. Laura Jacobs muss dringend den möglichen Konsequenzen eines drohenden katastrophalen Skandals, indem auch ihr Arbeitgeber verwickelt ist, nachgehen. Es geht um die Altersversorgung von Millionen Deutschen. Bei der Recherche wird ihr klar, dass auch ihr Leben bedroht ist. Ich habe „Die Filiale“ und „Die Zentrale“ gelesen und war begeistert. Veit Etzold enormes Hintergrundwissen hat ihn in die Lage versetzt, aufzuzeigen zu welchen miesen Geldgeschäften, hinterhältigen Verbrechen und sogar Morden sich die Finanzwelt in Zusammenarbeit mit mafiösen Strukturen hinreißen lassen könnte, wenn man ihre Möglichkeiten fiktiv in diese Richtung weiterspinnt. Ich denke, dass wahrscheinlich nicht alles, was ich in den beiden Büchern gelesen habe, rein fiktiv und unrealistisch war. Egal, ich wartete auf jeden Fall mit Spannung auf „Der Konzern“. Mir war klar, dass vieles der Spannung wegen, übertrieben, zugespitzt und teilweise realitätsfern war, aber es war spannend und interessant, sich die möglichen Machenschaften aufzeigen zu lassen. Sorry, aber mit dem dritten Buch kam ich überhaupt nicht klar. Entweder war für mich die Pause zwischen Buch 2 und 3 zu lang, was mich aus dem „Flow“ gerissen hat oder, was ich eher vermute, für meinen Geschmack ist das Buch einfach „drüber“. Ich habe keinen Bezug zu Laura finden können. Ich hatte das Gefühl, sie hängt irgendwo zwischen Bankberaterin und Geheimagentin der Finanzaufsicht, BKA und LKA. Es wurde kein Spannungsbogen mehr aufgebaut. In den mafiösen Strukturen galt nur noch „friss oder stirb“ und „jeder gegen jeden“. Dunkle Mächte steuerten BKA Beamte und Bankvorstände nach Gutdünken. Das war leider nicht mehr der raffinierte Finanz-Thriller. Schade
Melden

Für mich war es "drüber"

Elvira P. aus Goch am 17.04.2024
Bewertungsnummer: 2180302
Bewertet: eBook (ePUB)

Im dritten Teil der Laura-Jacobs-Thriller-Reihe geht es um noch mehr Geld und noch dunklere Geschäfte. Laura Jacobs muss dringend den möglichen Konsequenzen eines drohenden katastrophalen Skandals, indem auch ihr Arbeitgeber verwickelt ist, nachgehen. Es geht um die Altersversorgung von Millionen Deutschen. Bei der Recherche wird ihr klar, dass auch ihr Leben bedroht ist. Ich habe „Die Filiale“ und „Die Zentrale“ gelesen und war begeistert. Veit Etzold enormes Hintergrundwissen hat ihn in die Lage versetzt, aufzuzeigen zu welchen miesen Geldgeschäften, hinterhältigen Verbrechen und sogar Morden sich die Finanzwelt in Zusammenarbeit mit mafiösen Strukturen hinreißen lassen könnte, wenn man ihre Möglichkeiten fiktiv in diese Richtung weiterspinnt. Ich denke, dass wahrscheinlich nicht alles, was ich in den beiden Büchern gelesen habe, rein fiktiv und unrealistisch war. Egal, ich wartete auf jeden Fall mit Spannung auf „Der Konzern“. Mir war klar, dass vieles der Spannung wegen, übertrieben, zugespitzt und teilweise realitätsfern war, aber es war spannend und interessant, sich die möglichen Machenschaften aufzeigen zu lassen. Sorry, aber mit dem dritten Buch kam ich überhaupt nicht klar. Entweder war für mich die Pause zwischen Buch 2 und 3 zu lang, was mich aus dem „Flow“ gerissen hat oder, was ich eher vermute, für meinen Geschmack ist das Buch einfach „drüber“. Ich habe keinen Bezug zu Laura finden können. Ich hatte das Gefühl, sie hängt irgendwo zwischen Bankberaterin und Geheimagentin der Finanzaufsicht, BKA und LKA. Es wurde kein Spannungsbogen mehr aufgebaut. In den mafiösen Strukturen galt nur noch „friss oder stirb“ und „jeder gegen jeden“. Dunkle Mächte steuerten BKA Beamte und Bankvorstände nach Gutdünken. Das war leider nicht mehr der raffinierte Finanz-Thriller. Schade

Melden

Spannendes Ende

Xanaka aus Berlin am 20.11.2023

Bewertungsnummer: 2072854

Bewertet: eBook (ePUB)

Rasant geht es los. Ein Anschlag auf die Filiale der BWG Bank und ich befürchte bereits Schlimmes für die Protagonistin. Aber dann wäre es ja kein Thriller geworden und hätte hier womöglich bereits sein Ende gefunden. Aber die BWG Bank ist immer noch nicht aus dem Gröbsten raus. Im Gegenteil plötzlich gibt es die Gerüchte um die Altersversorgung von Millionen von Menschen, die möglicherweise verloren wären. Das Interesse von Laura an den aktuellen Vorkommnissen ist ungebrochen. Und dann kommt da das plötzliche Angebot des BKA mit in den Fall einzusteigen. Das ist auch der Moment, ab dem dieser Thriller extrem an Fahrt aufnimmt und die Spannung stetig steigt. So richtig weiß man beim Lesen nicht, wo es sich hin entwickeln wird. Auch dieses Mal ist der Thriller wieder sehr banklastig geworden. Aber dem Autor ist es gelungen die brisanten Themen so gut zu erklären, dass sie jeder verstehen kann. Und so fällt es beim Lesen leicht die Probleme zu erkennen und zu folgen. Der Thriller ist unwahrscheinlich spannend. Die kurzen Kapitel lassen einen beim Lesen durch das Buch rasen. Das Ende ist überraschend und vor allem unvorhersehbar. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und verdiente fünf Lesesterne.
Melden

Spannendes Ende

Xanaka aus Berlin am 20.11.2023
Bewertungsnummer: 2072854
Bewertet: eBook (ePUB)

Rasant geht es los. Ein Anschlag auf die Filiale der BWG Bank und ich befürchte bereits Schlimmes für die Protagonistin. Aber dann wäre es ja kein Thriller geworden und hätte hier womöglich bereits sein Ende gefunden. Aber die BWG Bank ist immer noch nicht aus dem Gröbsten raus. Im Gegenteil plötzlich gibt es die Gerüchte um die Altersversorgung von Millionen von Menschen, die möglicherweise verloren wären. Das Interesse von Laura an den aktuellen Vorkommnissen ist ungebrochen. Und dann kommt da das plötzliche Angebot des BKA mit in den Fall einzusteigen. Das ist auch der Moment, ab dem dieser Thriller extrem an Fahrt aufnimmt und die Spannung stetig steigt. So richtig weiß man beim Lesen nicht, wo es sich hin entwickeln wird. Auch dieses Mal ist der Thriller wieder sehr banklastig geworden. Aber dem Autor ist es gelungen die brisanten Themen so gut zu erklären, dass sie jeder verstehen kann. Und so fällt es beim Lesen leicht die Probleme zu erkennen und zu folgen. Der Thriller ist unwahrscheinlich spannend. Die kurzen Kapitel lassen einen beim Lesen durch das Buch rasen. Das Ende ist überraschend und vor allem unvorhersehbar. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und verdiente fünf Lesesterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Konzern

von Veit Etzold

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Florian Timm

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Florian Timm

Thalia Hamburg – Überseequartier

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der dritte Teil der Rehe steht den anderen Büchern in nichts nach. Komplizierte Verwicklungen, Hochspannung und annähernd realistische Szenarien. Für alle, die gern in die Welt der BadBanks reinschnuppern wollen.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der dritte Teil der Rehe steht den anderen Büchern in nichts nach. Komplizierte Verwicklungen, Hochspannung und annähernd realistische Szenarien. Für alle, die gern in die Welt der BadBanks reinschnuppern wollen.

Florian Timm
  • Florian Timm
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Birgit Schwab

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Birgit Schwab

Thalia Sindelfingen – Breuningerland

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wirtschaftskriminalität, korrupte Banken, Mord und Intrigen.... all das bietet die Thriller Reihe um die Ermittlerin Laura Jacobs.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wirtschaftskriminalität, korrupte Banken, Mord und Intrigen.... all das bietet die Thriller Reihe um die Ermittlerin Laura Jacobs.

Birgit Schwab
  • Birgit Schwab
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Konzern

von Veit Etzold

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Konzern