Nelumbiya – Im Land der magischen Pflanzen
- 11%
Artikelbild von Nelumbiya – Im Land der magischen Pflanzen
Margit Ruile

1. Nelumbiya – Im Land der magischen Pflanzen

Nelumbiya – Im Land der magischen Pflanzen

Ungekürzte Lesung mit Ilka Teichmüller (1 mp3-CD)

Hörbuch (CD)

11% sparen

15,99 € UVP 18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

16,00 €
eBook

eBook

11,99 €
Variante: 1 CD (ungekürzt, 2023)

Nelumbiya – Im Land der magischen Pflanzen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Ilka Teichmüller

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Spieldauer

10 Stunden und 14 Minuten

Erscheinungsdatum

17.08.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Ilka Teichmüller

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Spieldauer

10 Stunden und 14 Minuten

Erscheinungsdatum

17.08.2023

Hörtyp

Lesung

Medium

CD

Anzahl

1

Verlag

Der Audio Verlag

Sprache

Deutsch

EAN

9783742430366

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Etwas Besonderes

holdesschaf am 15.10.2023

Bewertungsnummer: 2044474

Bewertet: Hörbuch (CD)

Tara ist ein Waisenkind und lebt in Ornata, einer Stadt ohne Pflanzen. Nur wenige gedeihen außerhalb der Stadt auf riesigen Feldern und dienen nur als Nahrung. Legenden erzählen jedoch von einem Land, in dem es Bäume und wilde Pflanzen gibt. Diese gelten als gefährlich. Dennoch gelingt es Löwenzahn Dandelion nach Ornata zu kommen und Tara zu warnen. Sie trägt das Mal der Pflanzenmenschen und diese werden vom finsteren Magier Askiel, der einen noch finsteren Plan hegt, gejagt. Tara bleibt keine andere Wahl, als zu fliehen und sich auf die Suche nach Nelumbiya zu machen, wo einst die Pflanzenmenschen lebten. Mit der Hilfe von Semur und Helena, der Tochter des Fürsten von Ornata, will sie Askiel aufhalten und Frieden zwischen Menschen und Pflanzen stiften. Dass dieses (Hör-)Buch etwas Besonderes ist, hatte ich mir schon gedacht. Tatsächlich hatte ich das Glück sowohl das Hörbuch, als auch das Buch hören/lesen zu können. Beide Ausgaben haben für sich gesehen Vorteile. Das Buch bezaubert durch die wirklich außergewöhnlichen Illustrationen, wie man sie auch schon auf dem Cover bewundern kann. Leider sind sie im Buch schwarz-weiß, was sie aber nicht weniger zauberhaft macht. Das Hörbuch besticht durch den exzellenten und atmosphärischen Vortrag von Ilka Teichmüller, die hier über sich selbst hinauswächst. So fällt es schwer, sich für ein Format zu entscheiden. Ich möchte hier aber näher auf das Hörbuch eingehen. Ilka Teichmüller versteht es beim Lesen sehr gut, das Magische der Welt von Nelumbiya hervorzubringen, die Lieder der Legenden zu singen und das Wispern der Pflanzen zu imitieren. Geheimnisvoll und zauberhaft. Aber auch die Bedrohung, die Gefahr für die Pflanzenwelt ist beinahe greifbar. Drei Kinder, alle aus unterschiedlichen Verhältnissen sind die Helden der Geschichte, die alles riskieren, um die Welt der Pflanzen zu retten. Doch auch sie müssen erstmal Vertrauen untereinander aufbauen, ihre speziellen Fähigkeiten als Pflanzenmenschen entdecken. Dabei gibt es vor allem für Tara die Versuchung, den einfacheren Weg des Bösen zu gehen. Besonders ist diese Erzählung für mich, weil sie zeigt, wie alles Pflanzen der Welt miteinander verbunden sind und auch wir es einmal mehr waren als jetzt. Man kann leicht hineininterpretieren, dass wir wieder mehr zur Natur zurückkehren müssen, um sie zu retten, anstatt sie zu zerstören. Die Botschaft ist allerdings ganz ohne Zeigefinger und schwingt eher mit, wie Gras im Wind und verbreitet sich wie die kleinen Fallschirmchen meiner Lieblingspflanze im Buch. Dandelion, der Löwenzahn ist einfach toll. Sicher wird nicht jedes Kind mit der Geschichte etwas anfangen können, aber dies ist so ein Buch, dem ich viele Leser wünsche. Sei es nur, um ein Abenteuer zu erleben oder der Natur näher zu kommen. 5 Sterne
Melden

Etwas Besonderes

holdesschaf am 15.10.2023
Bewertungsnummer: 2044474
Bewertet: Hörbuch (CD)

Tara ist ein Waisenkind und lebt in Ornata, einer Stadt ohne Pflanzen. Nur wenige gedeihen außerhalb der Stadt auf riesigen Feldern und dienen nur als Nahrung. Legenden erzählen jedoch von einem Land, in dem es Bäume und wilde Pflanzen gibt. Diese gelten als gefährlich. Dennoch gelingt es Löwenzahn Dandelion nach Ornata zu kommen und Tara zu warnen. Sie trägt das Mal der Pflanzenmenschen und diese werden vom finsteren Magier Askiel, der einen noch finsteren Plan hegt, gejagt. Tara bleibt keine andere Wahl, als zu fliehen und sich auf die Suche nach Nelumbiya zu machen, wo einst die Pflanzenmenschen lebten. Mit der Hilfe von Semur und Helena, der Tochter des Fürsten von Ornata, will sie Askiel aufhalten und Frieden zwischen Menschen und Pflanzen stiften. Dass dieses (Hör-)Buch etwas Besonderes ist, hatte ich mir schon gedacht. Tatsächlich hatte ich das Glück sowohl das Hörbuch, als auch das Buch hören/lesen zu können. Beide Ausgaben haben für sich gesehen Vorteile. Das Buch bezaubert durch die wirklich außergewöhnlichen Illustrationen, wie man sie auch schon auf dem Cover bewundern kann. Leider sind sie im Buch schwarz-weiß, was sie aber nicht weniger zauberhaft macht. Das Hörbuch besticht durch den exzellenten und atmosphärischen Vortrag von Ilka Teichmüller, die hier über sich selbst hinauswächst. So fällt es schwer, sich für ein Format zu entscheiden. Ich möchte hier aber näher auf das Hörbuch eingehen. Ilka Teichmüller versteht es beim Lesen sehr gut, das Magische der Welt von Nelumbiya hervorzubringen, die Lieder der Legenden zu singen und das Wispern der Pflanzen zu imitieren. Geheimnisvoll und zauberhaft. Aber auch die Bedrohung, die Gefahr für die Pflanzenwelt ist beinahe greifbar. Drei Kinder, alle aus unterschiedlichen Verhältnissen sind die Helden der Geschichte, die alles riskieren, um die Welt der Pflanzen zu retten. Doch auch sie müssen erstmal Vertrauen untereinander aufbauen, ihre speziellen Fähigkeiten als Pflanzenmenschen entdecken. Dabei gibt es vor allem für Tara die Versuchung, den einfacheren Weg des Bösen zu gehen. Besonders ist diese Erzählung für mich, weil sie zeigt, wie alles Pflanzen der Welt miteinander verbunden sind und auch wir es einmal mehr waren als jetzt. Man kann leicht hineininterpretieren, dass wir wieder mehr zur Natur zurückkehren müssen, um sie zu retten, anstatt sie zu zerstören. Die Botschaft ist allerdings ganz ohne Zeigefinger und schwingt eher mit, wie Gras im Wind und verbreitet sich wie die kleinen Fallschirmchen meiner Lieblingspflanze im Buch. Dandelion, der Löwenzahn ist einfach toll. Sicher wird nicht jedes Kind mit der Geschichte etwas anfangen können, aber dies ist so ein Buch, dem ich viele Leser wünsche. Sei es nur, um ein Abenteuer zu erleben oder der Natur näher zu kommen. 5 Sterne

Melden

Tauche ein in die Welt der Pflanzenmagier

lesenmitausblick am 27.09.2023

Bewertungsnummer: 2031509

Bewertet: Hörbuch (CD)

„Nelumbiya – Im Land der magischen Pflanzen“ gehört zu der Sorte (Hör)Bücher, die mich immer sofort ansprechen. Kennt ihr das? Bereits das Cover von „Nelumbiya“ ist magisch-fantastisch und verspricht ein spannendes Abenteuer. Die Geschichte entstammt der Feder von Autorin Margit Ruile. Das Hörbuch ist im Der Audio Verlag erschienen. Die ungekürzte Lesung wird ab 10 Jahren empfohlen und es liest Ilka Teichmüller. Das Cover hat Helge Vogt gestaltet. Tara lebt als Waisenkind in der Felsenstadt Ornata, sie muss sich mit Auftragsdiebstählen durchschlagen. Fernab der Stadt, so erzählen die Abbildungen und Reliefs, die überall zu finden sind, soll es ein gefährliches Land geben, das Reich der wilden Pflanzen. Völlig unerwartet stolpert Tara auf dem Geburtstagsfest der Fürstentochter Helena in das größte Abenteuer ihres Lebens. Zugleich ist es auch das gefährlichste. Sie trifft auf den sprechenden Löwenzahn Dandelion, der sie vor dem finsteren Magier Askiel warnen will. Dieser hat es auf alle Kinder abgesehen, die ein Pflanzenzeichen auf ihrer Haut tragen. Zu diesen gehört auch Tara. Zusammen mit Bäckerssohn Semur und Fürstentochter Helena flieht Tara vor Askiel und seinen Blaumänteln… Die Grundidee der Geschichte gefällt mir sehr. Denn die Menschen haben die Verbindung zur Natur, zu den Pflanzen verloren. Die Kinder sind hier die Hoffnungsträger, denn sie tragen das Pflanzenzeichen, das es ihnen erlaubt sich mit einer Pflanze zu verbinden und so zu Pflanzenmagiern zu werden. Diese sind mit den jeweils der Pflanze eigenen Fähigkeiten ausgestattet. Dies führt in der Geschichte zu wirklich wundervollen Szenen, in denen Mensch und Pflanze eins sind. Zu Beginn der Geschichte brauchte ich länger, um Gefallen an ihr zu finden. Jedoch steigert sich das Spannungslevel und ich wollte dann unbedingt wissen, wie es endet. Mit über 10 Stunden Laufzeit ist man eine Weile in Nelumbiya unterwegs. Ilka Teichmüller war für mich eine neue Sprecherin. Sie punktet mit einer warmen, weichen Stimme. Jedoch war mir ihre Interpretation der Geschichte gerade zu Beginn zu kindlich. Zielgruppe und Stimmfärbung passten nicht zusammen, wirkten zu kindlich und nervten mich tatsächlich stellenweise. Dies wird zum Ende hin besser und an einigen Stellen fährt Ilka Teichmüller zu Höchstform auf. Ihre Echostimme für die Farne hat mich wirklich beeindruckt. Nelumbiya ist eine fantastische Abenteuerreise, die zurück zu den Wurzeln führt, die Verbindung zwischen Mensch und Natur feiert und an die wirklich wichtigen Dinge erinnert. Zugleich ist es eine Geschichte über Freundschaft und über die Kraft über sich hinauszuwachsen. Sehr lebhaft vor Augen ist mir das Bild von Semur geblieben, der sich mit dem Silbergras verbindet und eine ungewöhnliche Form der Fortbewegung beherrscht. Wenn ihr euch also von der Welt der Pflanzenmagier verzaubern lassen wollt, dann lasst euch zu Beginn des Hörbuchs nicht verwirren. Hört weiter und euch erwartet eine wunderschöne Geschichte.
Melden

Tauche ein in die Welt der Pflanzenmagier

lesenmitausblick am 27.09.2023
Bewertungsnummer: 2031509
Bewertet: Hörbuch (CD)

„Nelumbiya – Im Land der magischen Pflanzen“ gehört zu der Sorte (Hör)Bücher, die mich immer sofort ansprechen. Kennt ihr das? Bereits das Cover von „Nelumbiya“ ist magisch-fantastisch und verspricht ein spannendes Abenteuer. Die Geschichte entstammt der Feder von Autorin Margit Ruile. Das Hörbuch ist im Der Audio Verlag erschienen. Die ungekürzte Lesung wird ab 10 Jahren empfohlen und es liest Ilka Teichmüller. Das Cover hat Helge Vogt gestaltet. Tara lebt als Waisenkind in der Felsenstadt Ornata, sie muss sich mit Auftragsdiebstählen durchschlagen. Fernab der Stadt, so erzählen die Abbildungen und Reliefs, die überall zu finden sind, soll es ein gefährliches Land geben, das Reich der wilden Pflanzen. Völlig unerwartet stolpert Tara auf dem Geburtstagsfest der Fürstentochter Helena in das größte Abenteuer ihres Lebens. Zugleich ist es auch das gefährlichste. Sie trifft auf den sprechenden Löwenzahn Dandelion, der sie vor dem finsteren Magier Askiel warnen will. Dieser hat es auf alle Kinder abgesehen, die ein Pflanzenzeichen auf ihrer Haut tragen. Zu diesen gehört auch Tara. Zusammen mit Bäckerssohn Semur und Fürstentochter Helena flieht Tara vor Askiel und seinen Blaumänteln… Die Grundidee der Geschichte gefällt mir sehr. Denn die Menschen haben die Verbindung zur Natur, zu den Pflanzen verloren. Die Kinder sind hier die Hoffnungsträger, denn sie tragen das Pflanzenzeichen, das es ihnen erlaubt sich mit einer Pflanze zu verbinden und so zu Pflanzenmagiern zu werden. Diese sind mit den jeweils der Pflanze eigenen Fähigkeiten ausgestattet. Dies führt in der Geschichte zu wirklich wundervollen Szenen, in denen Mensch und Pflanze eins sind. Zu Beginn der Geschichte brauchte ich länger, um Gefallen an ihr zu finden. Jedoch steigert sich das Spannungslevel und ich wollte dann unbedingt wissen, wie es endet. Mit über 10 Stunden Laufzeit ist man eine Weile in Nelumbiya unterwegs. Ilka Teichmüller war für mich eine neue Sprecherin. Sie punktet mit einer warmen, weichen Stimme. Jedoch war mir ihre Interpretation der Geschichte gerade zu Beginn zu kindlich. Zielgruppe und Stimmfärbung passten nicht zusammen, wirkten zu kindlich und nervten mich tatsächlich stellenweise. Dies wird zum Ende hin besser und an einigen Stellen fährt Ilka Teichmüller zu Höchstform auf. Ihre Echostimme für die Farne hat mich wirklich beeindruckt. Nelumbiya ist eine fantastische Abenteuerreise, die zurück zu den Wurzeln führt, die Verbindung zwischen Mensch und Natur feiert und an die wirklich wichtigen Dinge erinnert. Zugleich ist es eine Geschichte über Freundschaft und über die Kraft über sich hinauszuwachsen. Sehr lebhaft vor Augen ist mir das Bild von Semur geblieben, der sich mit dem Silbergras verbindet und eine ungewöhnliche Form der Fortbewegung beherrscht. Wenn ihr euch also von der Welt der Pflanzenmagier verzaubern lassen wollt, dann lasst euch zu Beginn des Hörbuchs nicht verwirren. Hört weiter und euch erwartet eine wunderschöne Geschichte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Nelumbiya – Im Land der magischen Pflanzen

von Margit Ruile

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Heike Mechler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Heike Mechler

Thalia Cottbus – BLECHEN carré

Zum Portrait

5/5

Naturliebhaber bitte zugreifen!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nelumbiya- eine wunderbare Fantasygeschichte aus einer Welt, in der die Natur verloren gegangen ist. Gesponnen aus magischen Pflanzen, Menschen mit verbotenen Zeichen und einem finsteren Magier entstand ein bildreiches und wunderbar bildhaft geschriebenes Abenteuer, in dem Naturverbundenheit und Freundschaft nahegebracht werden. Kurze Kapitel und überschaubare Textmengen laden zum Lesen ein. Eine klare Leseempfehlung!
5/5

Naturliebhaber bitte zugreifen!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nelumbiya- eine wunderbare Fantasygeschichte aus einer Welt, in der die Natur verloren gegangen ist. Gesponnen aus magischen Pflanzen, Menschen mit verbotenen Zeichen und einem finsteren Magier entstand ein bildreiches und wunderbar bildhaft geschriebenes Abenteuer, in dem Naturverbundenheit und Freundschaft nahegebracht werden. Kurze Kapitel und überschaubare Textmengen laden zum Lesen ein. Eine klare Leseempfehlung!

Heike Mechler
  • Heike Mechler
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anna Maria Utz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Maria Utz

Thalia Bad Reichenhall

Zum Portrait

4/5

Die Kraft der Natur zeigt sich in uns allen....

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine wundervolle Geschichte über die Verbindung zwischen Mensch und Natur. Was jedoch tun, wenn wir die Pflanzen als Feinde betrachten und diese sogar bekämpfen? Tara, unsere Hauptprotagonistin, spürt eine Sehnsucht und eine Kraft in sich, die es zu entdecken gilt. Zusammen mit "ungewollten" Freunden macht sie sich auf eine spannende Reise in das Land Nelumbiya, wo sich die wilden Pflanzen verstecken. Aber um wen zu retten, sich? die Pflanzen? die Menschen? Bei diesem Buch entstehen wahrhaft fantastische Bilder im Kopf! Eine Geschichte über Macht, Freundschaft und die Gewissheit, das wir alle miteinander verbunden sind! Mensch + Natur!
4/5

Die Kraft der Natur zeigt sich in uns allen....

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine wundervolle Geschichte über die Verbindung zwischen Mensch und Natur. Was jedoch tun, wenn wir die Pflanzen als Feinde betrachten und diese sogar bekämpfen? Tara, unsere Hauptprotagonistin, spürt eine Sehnsucht und eine Kraft in sich, die es zu entdecken gilt. Zusammen mit "ungewollten" Freunden macht sie sich auf eine spannende Reise in das Land Nelumbiya, wo sich die wilden Pflanzen verstecken. Aber um wen zu retten, sich? die Pflanzen? die Menschen? Bei diesem Buch entstehen wahrhaft fantastische Bilder im Kopf! Eine Geschichte über Macht, Freundschaft und die Gewissheit, das wir alle miteinander verbunden sind! Mensch + Natur!

Anna Maria Utz
  • Anna Maria Utz
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Nelumbiya. Im Land der magischen Pflanzen

von Margit Ruile

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Nelumbiya – Im Land der magischen Pflanzen