• The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen
  • The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen
  • The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen
  • The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen

The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen

Roman | Mit zwei exklusiven Bonuskapiteln | TikTok made me read it!

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 25,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

20452

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2023

Verlag

Everlove

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/3,5 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

20452

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2023

Verlag

Everlove

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/3,5 cm

Gewicht

446 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

The Long Game

Übersetzt von

Vanessa Lamatsch

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-06498-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

25 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

enttäuschend

Lilly am 25.05.2024

Bewertungsnummer: 2208664

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

ich war ein großer Fan von spanish love deception, deshalb habe ich mir das buch gekauft. aber ich wurde enttäuscht. die charaktere waren flach und hatten keine persönlichkeit, der fußball-inhalt des buches (was mal etwas neues im new adult bereich wäre) wurde kaum und oberflächlich erwähnt und die lovestory war ereignislos. nur maria, ein kind aus der fußballmannschaft war originell und hat das buch versüßt
Melden

enttäuschend

Lilly am 25.05.2024
Bewertungsnummer: 2208664
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

ich war ein großer Fan von spanish love deception, deshalb habe ich mir das buch gekauft. aber ich wurde enttäuscht. die charaktere waren flach und hatten keine persönlichkeit, der fußball-inhalt des buches (was mal etwas neues im new adult bereich wäre) wurde kaum und oberflächlich erwähnt und die lovestory war ereignislos. nur maria, ein kind aus der fußballmannschaft war originell und hat das buch versüßt

Melden

Witzig und charmant

World of books and dreams am 13.12.2023

Bewertungsnummer: 2087462

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Adalyn ist die engagierte Leiterin der Presseabteilung des Fußballclubs ihres Vaters. Doch als sie wutentbrannt auf das Maskottchen ihres Fußballclubs losgeht und dieses vor laufenden Kameras, ahnt sie nicht, welche Lawine sie damit lostritt. Das Video geht viral und ihr Vater ist not amused. Kurzentschlossen schickt er Adalyn fort nach Green Oaks, einem winzigen Kaff mitten im Nirgendwo. Hier soll sie den örtlichen Fußballclub managen, was sie aber nicht ahnt, ist, dass dieser aus kleinen, Tutu-tragenden Mädchen besteht. Zu allem Überfluss trifft sie dann auch noch bei ihrer Ankunft gleich auf den Trainer der Mannschaft und ihre Überraschung könnte nicht größer sein, als sie erkennt, wer das ist. Ehemaliger Fußballprofi Cameron Caldani, der in Green Oaks seine Ruhe sucht. Ob das mit Adalyn an seiner Seite noch möglich ist? Das Cover passt hervorragend zum Inhalt des Buches und verspricht eine heitere RomCom der Autorin Elena Armas, die man hier auch ohne Frage erhält. Vom ersten Moment an brachte mich die Autorin mit ihrem sehr humorvollen Schreibstil zum Schmunzeln und schafft es dadurch, den Leser schnell an ihre Geschichte zu fesseln. Die Handlung überzeugt mit jeder Menge Situationskomik und jeder Menge lustiger Dialoge. Gerade zwischen Adalyn und Cam kommt es häufig zu hitzigen Wortgefechten. Zwischen Regenwurmrennen, Ziegenyoga und einer Fußballmannschaft voller quirliger kleiner Mädchen müssen die beiden sich zusammenraufen, was sich oftmals als nicht so leicht herausstellt. Das alles liest sich leicht und flüssig, wobei mir die Autorin oft zu sehr ausholt und das Thema, warum Adalyn in Green Oaks landet, ebenfalls zu oft aufrollt. Ansonsten musste ich doch lachen, wenn ich mir Dank des bildhaften Schreibstils bestimmte Szenen vorstellte. Das kleine Örtchen Green Oaks könnte nicht passender sein als Setting für diese Geschichte. Die Menschen hier sind durch und durch Landkinder, was es für die Kostüm- und Highheels-tragende Adalyn nicht immer leicht macht. Adalyn hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Ist sie zu Beginn noch ganz die beherrschte Großstadt-Fußball-Managerin, muss sie lernen, auch mit unerwarteten Situationen klar zu kommen. Ihre Entwicklung war glaubhaft und überzeugend. Cameron Caldani ist extrem grumpy und gerade zu Beginn muss der knallharte Mann so einiges einstecken. Dabei verliert er eher selten die Nerven und steht Adalyn, trotz Grummeln, zur Seite. Je mehr man Cam kennenlernt, desto mehr mag man ihn. Die Nebencharaktere, die zum großen Teil aus den teils sehr kuriosen Dorfbewohnern bestehen, sind ebenfalls toll gezeichnet und sorgen dafür, dass die Handlung vorankommt. The long game ist übrigens der perfekte Titel, denn die Lovestory ist wirklich slow burn. Das hat mir allerdings richtig gut gefallen, denn oftmals finde ich es übertrieben, wenn die Protagonisten schon auf den ersten Seiten übereinander herfallen. Mein Fazit: mit the Long Game hat Autorin Elena Armas mich sehr gut unterhalten können und ich musste mehr als einmal über die beschriebenen Situationen schmunzeln. Das Buch hat trotz allem Humor auch Tiefe, so dass es keineswegs oberflächlich wirkt. Nur hin und wieder waren mir Wiederholungen zu häufig, wie z. B. das Herumreiten auf Adalyns Faux Pas. Ich kann den Roman absolut empfehlen an alle, die gerne in slow burn Romance abtauchen und ein paar heitere Stunden in Green Oaks verbringen möchten.
Melden

Witzig und charmant

World of books and dreams am 13.12.2023
Bewertungsnummer: 2087462
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Adalyn ist die engagierte Leiterin der Presseabteilung des Fußballclubs ihres Vaters. Doch als sie wutentbrannt auf das Maskottchen ihres Fußballclubs losgeht und dieses vor laufenden Kameras, ahnt sie nicht, welche Lawine sie damit lostritt. Das Video geht viral und ihr Vater ist not amused. Kurzentschlossen schickt er Adalyn fort nach Green Oaks, einem winzigen Kaff mitten im Nirgendwo. Hier soll sie den örtlichen Fußballclub managen, was sie aber nicht ahnt, ist, dass dieser aus kleinen, Tutu-tragenden Mädchen besteht. Zu allem Überfluss trifft sie dann auch noch bei ihrer Ankunft gleich auf den Trainer der Mannschaft und ihre Überraschung könnte nicht größer sein, als sie erkennt, wer das ist. Ehemaliger Fußballprofi Cameron Caldani, der in Green Oaks seine Ruhe sucht. Ob das mit Adalyn an seiner Seite noch möglich ist? Das Cover passt hervorragend zum Inhalt des Buches und verspricht eine heitere RomCom der Autorin Elena Armas, die man hier auch ohne Frage erhält. Vom ersten Moment an brachte mich die Autorin mit ihrem sehr humorvollen Schreibstil zum Schmunzeln und schafft es dadurch, den Leser schnell an ihre Geschichte zu fesseln. Die Handlung überzeugt mit jeder Menge Situationskomik und jeder Menge lustiger Dialoge. Gerade zwischen Adalyn und Cam kommt es häufig zu hitzigen Wortgefechten. Zwischen Regenwurmrennen, Ziegenyoga und einer Fußballmannschaft voller quirliger kleiner Mädchen müssen die beiden sich zusammenraufen, was sich oftmals als nicht so leicht herausstellt. Das alles liest sich leicht und flüssig, wobei mir die Autorin oft zu sehr ausholt und das Thema, warum Adalyn in Green Oaks landet, ebenfalls zu oft aufrollt. Ansonsten musste ich doch lachen, wenn ich mir Dank des bildhaften Schreibstils bestimmte Szenen vorstellte. Das kleine Örtchen Green Oaks könnte nicht passender sein als Setting für diese Geschichte. Die Menschen hier sind durch und durch Landkinder, was es für die Kostüm- und Highheels-tragende Adalyn nicht immer leicht macht. Adalyn hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Ist sie zu Beginn noch ganz die beherrschte Großstadt-Fußball-Managerin, muss sie lernen, auch mit unerwarteten Situationen klar zu kommen. Ihre Entwicklung war glaubhaft und überzeugend. Cameron Caldani ist extrem grumpy und gerade zu Beginn muss der knallharte Mann so einiges einstecken. Dabei verliert er eher selten die Nerven und steht Adalyn, trotz Grummeln, zur Seite. Je mehr man Cam kennenlernt, desto mehr mag man ihn. Die Nebencharaktere, die zum großen Teil aus den teils sehr kuriosen Dorfbewohnern bestehen, sind ebenfalls toll gezeichnet und sorgen dafür, dass die Handlung vorankommt. The long game ist übrigens der perfekte Titel, denn die Lovestory ist wirklich slow burn. Das hat mir allerdings richtig gut gefallen, denn oftmals finde ich es übertrieben, wenn die Protagonisten schon auf den ersten Seiten übereinander herfallen. Mein Fazit: mit the Long Game hat Autorin Elena Armas mich sehr gut unterhalten können und ich musste mehr als einmal über die beschriebenen Situationen schmunzeln. Das Buch hat trotz allem Humor auch Tiefe, so dass es keineswegs oberflächlich wirkt. Nur hin und wieder waren mir Wiederholungen zu häufig, wie z. B. das Herumreiten auf Adalyns Faux Pas. Ich kann den Roman absolut empfehlen an alle, die gerne in slow burn Romance abtauchen und ein paar heitere Stunden in Green Oaks verbringen möchten.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen

von Elena Armas

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von J. Holtz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Holtz

Thalia Moers

Zum Portrait

5/5

Neuer Wohlfühlroman gefällig?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was braucht man für einen Wohlfühl-Roman mit Herbsetting? Eine Kleinstadt in North Carolina, eine sture, aber taffe Fußballmanagerin und ein grummeliger, aber charmanter Torwart in Rente, ist da doch schon einmal ein guter Anfang, oder? Paart man das mit einer Mädchenfußballmannschaft voller energiegeladener 9-Jährigen, verschiedenen Stadt Aktivitäten – wie Ziegen Yoga und Töpfern – und natürlich einer blinden Ziege, ist der gemütliche Abend, eingekuschelt auf der Couch, gerettet. Süß, humorvoll und locker, leicht hat mich die Geschichte von der ersten Seite an mitgenommen. Die Protagonisten sind sympathisch und authentisch geschrieben. Adalyn ist super taff und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Zu Beginn ist sie noch sehr fixiert auf die Zustimmung ihres Vaters bezüglich allem. Das ändert sich aber im Laufe der Story. Cameron ist zwar etwas grummelig, vor allem zu Beginn, aber super charmant und zum Ende auch immer offener Adalyn gegenüber. Die Chemie zwischen den beiden hat ab der ersten Begegnung gestimmt, auch wenn Adalyn und Cameron das selbst erst später merken. Die hitzigen Wortgefechte und Zickereien der beiden Protagonisten waren immer amüsant zu lesen und die Interaktionen mit den Mädchen der Fußballmannschaft waren immer unterhaltsam.
5/5

Neuer Wohlfühlroman gefällig?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was braucht man für einen Wohlfühl-Roman mit Herbsetting? Eine Kleinstadt in North Carolina, eine sture, aber taffe Fußballmanagerin und ein grummeliger, aber charmanter Torwart in Rente, ist da doch schon einmal ein guter Anfang, oder? Paart man das mit einer Mädchenfußballmannschaft voller energiegeladener 9-Jährigen, verschiedenen Stadt Aktivitäten – wie Ziegen Yoga und Töpfern – und natürlich einer blinden Ziege, ist der gemütliche Abend, eingekuschelt auf der Couch, gerettet. Süß, humorvoll und locker, leicht hat mich die Geschichte von der ersten Seite an mitgenommen. Die Protagonisten sind sympathisch und authentisch geschrieben. Adalyn ist super taff und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Zu Beginn ist sie noch sehr fixiert auf die Zustimmung ihres Vaters bezüglich allem. Das ändert sich aber im Laufe der Story. Cameron ist zwar etwas grummelig, vor allem zu Beginn, aber super charmant und zum Ende auch immer offener Adalyn gegenüber. Die Chemie zwischen den beiden hat ab der ersten Begegnung gestimmt, auch wenn Adalyn und Cameron das selbst erst später merken. Die hitzigen Wortgefechte und Zickereien der beiden Protagonisten waren immer amüsant zu lesen und die Interaktionen mit den Mädchen der Fußballmannschaft waren immer unterhaltsam.

J. Holtz
  • J. Holtz
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kübra Polat

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kübra Polat

Thalia Ludwigshafen – Rhein-Galerie

Zum Portrait

5/5

Manchmal braucht man einfach einen Cameron Caldani.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alles an diesem Buch hat einfach perfekt gepasst. Und ich sage das nicht nur weil Elena Armas meine Lieblingsautorin ist. Auch hier hat sie eine tolle Dynamik zwischen den Protagonisten geschaffen und ich habe es geliebt wie mürrisch und fürsorglich Cameron war! Adalyn ist so eine starke Frau, aber es war schön zu lesen, dass jeder eine Schulter zum anlehnen braucht. Natürlich war es ein heißer Bonus, dass diese Schulter Cameron Caldani war!
5/5

Manchmal braucht man einfach einen Cameron Caldani.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alles an diesem Buch hat einfach perfekt gepasst. Und ich sage das nicht nur weil Elena Armas meine Lieblingsautorin ist. Auch hier hat sie eine tolle Dynamik zwischen den Protagonisten geschaffen und ich habe es geliebt wie mürrisch und fürsorglich Cameron war! Adalyn ist so eine starke Frau, aber es war schön zu lesen, dass jeder eine Schulter zum anlehnen braucht. Natürlich war es ein heißer Bonus, dass diese Schulter Cameron Caldani war!

Kübra Polat
  • Kübra Polat
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen

von Elena Armas

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen
  • The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen
  • The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen
  • The Long Game – Die große Liebe sucht man nicht, sie findet einen