• Irgendwie Anders
  • Irgendwie Anders
  • Irgendwie Anders
  • Irgendwie Anders
  • Irgendwie Anders

Irgendwie Anders

Buch (Gebundene Ausgabe)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Irgendwie Anders

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 10,00 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1481

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

3 - 5 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

12.01.2024

Illustrator

Chris Riddell

Verlag

Verlag Friedrich Oetinger GmbH

Seitenzahl

26

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1481

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

3 - 5 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

12.01.2024

Illustrator

Chris Riddell

Verlag

Verlag Friedrich Oetinger GmbH

Seitenzahl

26

Maße (L/B/H)

19,4/15/1,4 cm

Gewicht

272 g

Auflage

1

Übersetzt von

Salah Naoura

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7512-0497-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wunderbare Message

Wortschatz aus NRW am 25.02.2024

Bewertungsnummer: 2139842

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe die Geschichte als Kind gelesen bzw. vorgelesen bekommen und es war eine meiner Lieblingsgeschichten. Das einzige was ich nicht so sehr mag ist der Zeichenstil daher ein Stern abzug.
Melden

Wunderbare Message

Wortschatz aus NRW am 25.02.2024
Bewertungsnummer: 2139842
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe die Geschichte als Kind gelesen bzw. vorgelesen bekommen und es war eine meiner Lieblingsgeschichten. Das einzige was ich nicht so sehr mag ist der Zeichenstil daher ein Stern abzug.

Melden

Ein Freund rettet Anders

Daggy am 16.01.2024

Bewertungsnummer: 2110357

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das sitzt der kleine blaue Anders auf seinem gemütlichen Sessel und schaut etwas verloren aus dem Cover. „Er wusste, dass er irgendwie anders war, denn alle fanden das.“ Ein sehr trauriger Anfangssatz. So steht er ganz allein mit dem Rücken zu uns und alle anderen Tiere lehnen ihn ab. Egal, wie Anders auch versucht mit den anderen zu spielen, sie weigern sich, denn er aß komische Sachen. So geht Anders zu sich nach Hause und die Tiere schauen ihm hinterher, besonders die Giraffen schauen sehr böse. Als er zu Hause ist, klopft es an seine Tür und ein Etwas möchte zu ihm hinein. Anders gefällt das nicht und auch als Etwas ihm erklärt, dass sie sich ähneln, kann er den Neuen nicht akzeptieren. Erst als Etwas traurig losgeht, holt ihn Anders wieder zurück. Sie mache nun alles zusammen, auch die Spiele an denen Anders nicht teilhaben durfte. Und am allerbesten gefällt mir die letzte Seite. Denn wenn noch jemand käme, der „nicht ist wie wir“ und der nicht „dazu gehört“, dann „rücken sie einfach ein bisschen zusammen.“ Und auf dem Bild sitzen die beiden auf dem gelben Sessel und in der Mitte sitzt ein Mädchen. Dieses Pappbilderbuch zeigt sehr genau auf, wie es sich anfühlt abgelehnt und ausgegrenzt zu werden. Sensible Kinder werden sich da schwertun das auszuhalten. Die Lösung besteht daran einen neuen Freund zu finden dem es genauso geht, der auch anders ist. Das ist schön für Anders, trotzdem hätte es mir besser gefalle, wenn die anderen Tiere eingesehen hätten, dass ihr Verhalten falsch ist. Die Texte sind recht kurz und werden durch die Bilder sehr schön verstärkt, einige Seiten sind wie ein Comic mit kleinen Bilder gestaltet.
Melden

Ein Freund rettet Anders

Daggy am 16.01.2024
Bewertungsnummer: 2110357
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das sitzt der kleine blaue Anders auf seinem gemütlichen Sessel und schaut etwas verloren aus dem Cover. „Er wusste, dass er irgendwie anders war, denn alle fanden das.“ Ein sehr trauriger Anfangssatz. So steht er ganz allein mit dem Rücken zu uns und alle anderen Tiere lehnen ihn ab. Egal, wie Anders auch versucht mit den anderen zu spielen, sie weigern sich, denn er aß komische Sachen. So geht Anders zu sich nach Hause und die Tiere schauen ihm hinterher, besonders die Giraffen schauen sehr böse. Als er zu Hause ist, klopft es an seine Tür und ein Etwas möchte zu ihm hinein. Anders gefällt das nicht und auch als Etwas ihm erklärt, dass sie sich ähneln, kann er den Neuen nicht akzeptieren. Erst als Etwas traurig losgeht, holt ihn Anders wieder zurück. Sie mache nun alles zusammen, auch die Spiele an denen Anders nicht teilhaben durfte. Und am allerbesten gefällt mir die letzte Seite. Denn wenn noch jemand käme, der „nicht ist wie wir“ und der nicht „dazu gehört“, dann „rücken sie einfach ein bisschen zusammen.“ Und auf dem Bild sitzen die beiden auf dem gelben Sessel und in der Mitte sitzt ein Mädchen. Dieses Pappbilderbuch zeigt sehr genau auf, wie es sich anfühlt abgelehnt und ausgegrenzt zu werden. Sensible Kinder werden sich da schwertun das auszuhalten. Die Lösung besteht daran einen neuen Freund zu finden dem es genauso geht, der auch anders ist. Das ist schön für Anders, trotzdem hätte es mir besser gefalle, wenn die anderen Tiere eingesehen hätten, dass ihr Verhalten falsch ist. Die Texte sind recht kurz und werden durch die Bilder sehr schön verstärkt, einige Seiten sind wie ein Comic mit kleinen Bilder gestaltet.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Irgendwie Anders

von Kathryn Cave

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Jenny Chazal

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jenny Chazal

Thalia Norderstedt – Herold-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eines meiner absoluten Lieblinge im Bereich der besonderen Bilderbucher. Wunderschöne Zeichnungen und eine tolle Geschichte sind zwischen diesen Pappseiten versteckt. Das Thema "anders sein" wird einfühlsam und liebevoll umgesetzt. Das sollte in keinem Kinderzimmer fehlen.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eines meiner absoluten Lieblinge im Bereich der besonderen Bilderbucher. Wunderschöne Zeichnungen und eine tolle Geschichte sind zwischen diesen Pappseiten versteckt. Das Thema "anders sein" wird einfühlsam und liebevoll umgesetzt. Das sollte in keinem Kinderzimmer fehlen.

Jenny Chazal
  • Jenny Chazal
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

5/5

schon ein Klassiker

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

29 deutsche Auflagen hat dieses Bilderbuch seit seiner Entstehung 1994 schon bekommen - ein Zeichen dafür, wie wichtig es vielen Kindern und auch Erwachsenen immer noch ist. Irgendwie anders sind wir doch alle - In dieser Geschichte geht es um Selbstwertgefühl + Toleranz, eben das Akzetieren von jemandem, der sich nicht so verhält wie man selber und/oder auch ganz anders aussieht. Als das kleine "Irgendwie Anders" zum ersten Mal in seinem Leben jemanden kennenlernt, der freundlich zu ihm ist und sogleich bei ihm bleiben möchte, fühlt er sich überrannt und wirft er ihn/es hinaus. Als es dann todtraurig von dannen zieht, geht ihm auf, das er sich gerade genauso verhalten hat wie die anderen Wesen/Tiere ihm gegenüber und er bereut und reicht dem Etwas seine Hand. Von da an sind die beiden beste Freunde und sie schließen auch niemanden aus, der ganz anders aussieht - wie das Kind, das eines Tages an ihre Tür klopft :-) Chris Riddell hat mit pointiertem Strich und schrägen Figuren der beispielgebenden Story Leben eingehaucht- ein zu Recht preisgekröntes Bilderbuch für jedes Kinderzimmer und die Kita !
5/5

schon ein Klassiker

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

29 deutsche Auflagen hat dieses Bilderbuch seit seiner Entstehung 1994 schon bekommen - ein Zeichen dafür, wie wichtig es vielen Kindern und auch Erwachsenen immer noch ist. Irgendwie anders sind wir doch alle - In dieser Geschichte geht es um Selbstwertgefühl + Toleranz, eben das Akzetieren von jemandem, der sich nicht so verhält wie man selber und/oder auch ganz anders aussieht. Als das kleine "Irgendwie Anders" zum ersten Mal in seinem Leben jemanden kennenlernt, der freundlich zu ihm ist und sogleich bei ihm bleiben möchte, fühlt er sich überrannt und wirft er ihn/es hinaus. Als es dann todtraurig von dannen zieht, geht ihm auf, das er sich gerade genauso verhalten hat wie die anderen Wesen/Tiere ihm gegenüber und er bereut und reicht dem Etwas seine Hand. Von da an sind die beiden beste Freunde und sie schließen auch niemanden aus, der ganz anders aussieht - wie das Kind, das eines Tages an ihre Tür klopft :-) Chris Riddell hat mit pointiertem Strich und schrägen Figuren der beispielgebenden Story Leben eingehaucht- ein zu Recht preisgekröntes Bilderbuch für jedes Kinderzimmer und die Kita !

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Irgendwie Anders

von Kathryn Cave

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Irgendwie Anders
  • Irgendwie Anders
  • Irgendwie Anders
  • Irgendwie Anders
  • Irgendwie Anders