Man sieht sich
Neu

Man sieht sich

Roman | Über eine Liebe, die mehr als dreißig Jahre Anlauf braucht.

Buch (Gebundene Ausgabe)

23,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Man sieht sich

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 22,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 23,00 €
eBook

eBook

ab 18,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

269

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

13.06.2024

Verlag

dtv

Seitenzahl

480

Beschreibung

Rezension

Perfekte Sommer-Lektüre! ("Frau im Leben")
Ein wunderbarer Roman, der ganz lässig auch große Lebensfragen verhandelt. ("Für Sie")
Wer ›Zwei an einen Tag‹ von David Nicholls geliebt hat, wird dieses Buch auch nicht mehr aus der Hand legen. ("Der Hamburger Newsletter")

Details

Verkaufsrang

269

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

13.06.2024

Verlag

dtv

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

20,8/13,4/4,5 cm

Gewicht

530 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-28391-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

85 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Lange nicht gesehen...

nil_liest aus RheinMain Gebiet am 23.06.2024

Bewertungsnummer: 2229040

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Julia Karnick schreibt locker leicht und es macht einfach Spaß ihre Romane zu lesen. Voller Leben sind die, ohne Kitz, mit ordentlich Humor und noch dazu sehr realistisch. Auch hier wieder in „Man sieht sich“ wird eine Geschichte erzählt, ja eine Liebensgeschichte, die so gut passiert sein könnte oder so ähnlich. Denn alle die schon um die 50 sind oder auf dem Weg dorthin, wissen, dass man Menschen, die einem in jungen Jahren sehr wichtig waren aus den Augen verliert und ein Wiedersehen gemischte Gefühle hervorrufen können. Gute wie schlechte, je nachdem. Auch hier ist es so. Frie und Robert. Robert und Frie. Darum geht es im Grunde auf knapp 475 Seiten, die ich sehr mochte. Frie und Robert lernen sich bereits in der Schule kennen, 1988, Robert kommt an die Schule und ist gleich in Frederika verliebt. Es driftet durch Erlebtes nach dem Abi auseinander, sie geht als Au-pair weg, er geht zur Bundeswehr. Dann 2002, der Zufall will es, sie sehen sich wieder. Fri mittlerweile Mutter einer Tochter, er Musiker. Und dann sind sie mittlerweile schon beim Abitreffen, 2022, mit fast 50 Jahren. Ich denke mal, dass dieser Roman eher Menschen Ü40 anspricht, weil er so viel nostalgische Elemente enthält. Sehr zu empfehlen ist beim Lesen die Playliste, die hinten, also gaaaanz hinten abgedruckt ist. Der Roman ist lang und nimmt alles mit, aber ist dadurch auch in einer positiven Art intensiv. Mir hat es gefallen. Jüngere Leser U30 mag das an der einen und anderen Stelle nicht so gehaltvoll vor kommen, denn es ist einfach eine andere Zeit gewesen ohne Handy, ohne facebook…. Schön wars, genauso wie dieses Buch!
Melden

Lange nicht gesehen...

nil_liest aus RheinMain Gebiet am 23.06.2024
Bewertungsnummer: 2229040
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Julia Karnick schreibt locker leicht und es macht einfach Spaß ihre Romane zu lesen. Voller Leben sind die, ohne Kitz, mit ordentlich Humor und noch dazu sehr realistisch. Auch hier wieder in „Man sieht sich“ wird eine Geschichte erzählt, ja eine Liebensgeschichte, die so gut passiert sein könnte oder so ähnlich. Denn alle die schon um die 50 sind oder auf dem Weg dorthin, wissen, dass man Menschen, die einem in jungen Jahren sehr wichtig waren aus den Augen verliert und ein Wiedersehen gemischte Gefühle hervorrufen können. Gute wie schlechte, je nachdem. Auch hier ist es so. Frie und Robert. Robert und Frie. Darum geht es im Grunde auf knapp 475 Seiten, die ich sehr mochte. Frie und Robert lernen sich bereits in der Schule kennen, 1988, Robert kommt an die Schule und ist gleich in Frederika verliebt. Es driftet durch Erlebtes nach dem Abi auseinander, sie geht als Au-pair weg, er geht zur Bundeswehr. Dann 2002, der Zufall will es, sie sehen sich wieder. Fri mittlerweile Mutter einer Tochter, er Musiker. Und dann sind sie mittlerweile schon beim Abitreffen, 2022, mit fast 50 Jahren. Ich denke mal, dass dieser Roman eher Menschen Ü40 anspricht, weil er so viel nostalgische Elemente enthält. Sehr zu empfehlen ist beim Lesen die Playliste, die hinten, also gaaaanz hinten abgedruckt ist. Der Roman ist lang und nimmt alles mit, aber ist dadurch auch in einer positiven Art intensiv. Mir hat es gefallen. Jüngere Leser U30 mag das an der einen und anderen Stelle nicht so gehaltvoll vor kommen, denn es ist einfach eine andere Zeit gewesen ohne Handy, ohne facebook…. Schön wars, genauso wie dieses Buch!

Melden

Verpasste Chancen?

Bewertung aus Dußlingen am 23.06.2024

Bewertungsnummer: 2228841

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist nie zu spät für die Liebe. Aber manchmal zu früh. Sommer 1988 trifft Friederika Robert zum ersten Mal. 2002 treffen sie sich zufällig wieder. 2022 sehen sie sich im Alter von 50 Jahren gibt es ein Klassentreffen, dass das Leben auf einen neuen Weg führen soll... Doch immer wenn Frie und Robert aufeinander treffen wird es kompliziert. Ein Buch mitten aus dem Leben, nicht übertrieben und nicht weltfremd wird die Geschichte der beiden Protagonisten erzählt. Dabei geht es garnicht darum, ob sie nun endlich zusammen finden oder nicht. Es ist ein Buch, dass das Leben beschreibt. Herrlich unkompliziert geschrieben, leicht und flüssig zu lesen. Ein Buch für den Sommer, zum Nachdenken wie das Leben manchmal so läuft mit Humor und ohne dabei schwer zu wirken. Hat mir gut gefallen, ein sympathisch ehrlicher Roman über die vielleicht große Liebe des Lebens.
Melden

Verpasste Chancen?

Bewertung aus Dußlingen am 23.06.2024
Bewertungsnummer: 2228841
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist nie zu spät für die Liebe. Aber manchmal zu früh. Sommer 1988 trifft Friederika Robert zum ersten Mal. 2002 treffen sie sich zufällig wieder. 2022 sehen sie sich im Alter von 50 Jahren gibt es ein Klassentreffen, dass das Leben auf einen neuen Weg führen soll... Doch immer wenn Frie und Robert aufeinander treffen wird es kompliziert. Ein Buch mitten aus dem Leben, nicht übertrieben und nicht weltfremd wird die Geschichte der beiden Protagonisten erzählt. Dabei geht es garnicht darum, ob sie nun endlich zusammen finden oder nicht. Es ist ein Buch, dass das Leben beschreibt. Herrlich unkompliziert geschrieben, leicht und flüssig zu lesen. Ein Buch für den Sommer, zum Nachdenken wie das Leben manchmal so läuft mit Humor und ohne dabei schwer zu wirken. Hat mir gut gefallen, ein sympathisch ehrlicher Roman über die vielleicht große Liebe des Lebens.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Man sieht sich

von Julia Karnick

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Angela Franke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Angela Franke

Thalia Magdeburg – Allee-Center

Zum Portrait

3/5

Man sieht sich...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

... .mindestens zweimal im Leben. In einem Zeitrahmen von 1988 bis 2023 begleitet der Leser das Leben, die Lieben und Beziehungen von Friederika und Robert. Blumig und mit faustdickem Happy End!! *Ein Wohlfühlroman*
3/5

Man sieht sich...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

... .mindestens zweimal im Leben. In einem Zeitrahmen von 1988 bis 2023 begleitet der Leser das Leben, die Lieben und Beziehungen von Friederika und Robert. Blumig und mit faustdickem Happy End!! *Ein Wohlfühlroman*

Angela Franke
  • Angela Franke
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

5/5

Vorfreude

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"1000 mal berührt, 1000 mal ...!" Frie(derika) und Robert kennen sich seit ihrer Jugend, ein scheinbar durchsichtiges Band verbindet sie. Der Zufall will es, dass sich jahrezehnte später ihre Wege kreuzen. Sie dürfen sich auf ein Sommer-Lese-Highlight freuen, dass im Juni 2024 erscheinen wird.
5/5

Vorfreude

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"1000 mal berührt, 1000 mal ...!" Frie(derika) und Robert kennen sich seit ihrer Jugend, ein scheinbar durchsichtiges Band verbindet sie. Der Zufall will es, dass sich jahrezehnte später ihre Wege kreuzen. Sie dürfen sich auf ein Sommer-Lese-Highlight freuen, dass im Juni 2024 erscheinen wird.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Man sieht sich

von Julia Karnick

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Man sieht sich