Provenzalische Flut
Band 10

Provenzalische Flut

Ein Fall für Pierre Durand

eBook

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Provenzalische Flut

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

33

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

33

Erscheinungsdatum

08.05.2024

Verlag

Penguin Random House

Dateigröße

2704 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783641309800

Weitere Bände von Die Pierre Durand Bände

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine wunderbare Mischung aus Reiseroman und Kriminalfall!

lauris.leseglueck aus Hamburg am 17.06.2024

Bewertungsnummer: 2224495

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hätte niemals gedacht, dass ich das in diesem Zusammenhang mal sagen würde, aber dieser Krimi hat eine ganz besondere Art von Fernweh bei mir ausgelöst. Die Region, das Essen, die Pflanzen und auch die Gerüche wurden so detailliert und anschaulich beschrieben, dass ich das Gefühl hatte direkt vor Ort zu sein. Sophie Bonnets Schreibstil lässt sich auf dieser Basis nur als bildhaft, lebendig und ausdrucksstark bezeichnen. Faszinierend fand ich zudem wie unglaublich gut recherchiert sämtliche Fakten, vom Namen des Schiffs für die Wasserversorgung bis hin zu den ökologischen Vorteilen von Seegraswiesen, waren. Die Autorin war ganz klar bestens mit der Region und den örtlichen Gegebenheiten vertraut. Durch ihre Erzählungen auf der Premieren-Lesung wusste ich bereits, dass sie seit Jahrzehnten nach Frankreich reist und das merkt man ganz eindeutig beim Lesen. Der Einstieg in die Handlung in Form eines Epilogs aus Sicht des Opfers hat den Spannungsbogen zu Beginn direkt hoch angesetzt. Im Anschluss ging es eher gemächlich weiter, bis sich die Geschehnisse gegen Ende wieder zuspitzten. Im Mittelteil wurde die Story vor allem von dem sympathischen Hauptcharakter und der anschaulich beschriebenen Kulisse getragen. Eine wunderbare Mischung aus Reiseroman und Kriminalfall!
Melden

Eine wunderbare Mischung aus Reiseroman und Kriminalfall!

lauris.leseglueck aus Hamburg am 17.06.2024
Bewertungsnummer: 2224495
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hätte niemals gedacht, dass ich das in diesem Zusammenhang mal sagen würde, aber dieser Krimi hat eine ganz besondere Art von Fernweh bei mir ausgelöst. Die Region, das Essen, die Pflanzen und auch die Gerüche wurden so detailliert und anschaulich beschrieben, dass ich das Gefühl hatte direkt vor Ort zu sein. Sophie Bonnets Schreibstil lässt sich auf dieser Basis nur als bildhaft, lebendig und ausdrucksstark bezeichnen. Faszinierend fand ich zudem wie unglaublich gut recherchiert sämtliche Fakten, vom Namen des Schiffs für die Wasserversorgung bis hin zu den ökologischen Vorteilen von Seegraswiesen, waren. Die Autorin war ganz klar bestens mit der Region und den örtlichen Gegebenheiten vertraut. Durch ihre Erzählungen auf der Premieren-Lesung wusste ich bereits, dass sie seit Jahrzehnten nach Frankreich reist und das merkt man ganz eindeutig beim Lesen. Der Einstieg in die Handlung in Form eines Epilogs aus Sicht des Opfers hat den Spannungsbogen zu Beginn direkt hoch angesetzt. Im Anschluss ging es eher gemächlich weiter, bis sich die Geschehnisse gegen Ende wieder zuspitzten. Im Mittelteil wurde die Story vor allem von dem sympathischen Hauptcharakter und der anschaulich beschriebenen Kulisse getragen. Eine wunderbare Mischung aus Reiseroman und Kriminalfall!

Melden

Selbst in den Flitterwochen keine Ruhe für Pierre!

Bewertung am 13.06.2024

Bewertungsnummer: 2222115

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pierre und Charlotte haben es endlich geschafft, zu heiraten. Jetzt sind sie auf Hochzeitsreise an der Cote Varoise. Doch als Pierre direkt am ersten Morgen zum Joggen geht, stolpert er über einen verunglückten Taucher. Die Polizei geht von einem Unfall aus, Pierre ist damit gar nicht einverstanden und beginnt, selber zu ermitteln. In diesem 10. Band wird Pierre hin und hergerissen zwischen seinem Wunsch, den Mordfall aufzuklären und seiner Hochzeitsreise. Er will da natürlich auch Charlotte nicht enttäuschen. Doch sie reagiert anders als erwartet. Gleich auf den ersten Seiten wird man zuverlässig mitgenommen in die wunderschöne Provence und die traumhafte Küste bei den Îles d'or. Der bildhafte Schreibstil lässt einen mit über die Insel Porquerolles laufen. Die Seiten fliegen nur so dahin. Die Ermittlungen sind spannend und abwechslungsreich. Es kommt keine Langeweile auf und gleichzeitig lernen wir noch etwas über die Umweltprobleme der Region. Die Auflösung ist schlüssig und das Ende triggert die Fortsetzung. Ein wunderbarer Ausflug mit ganz viel südfranzösischem Flair, der Fernweh weckt.
Melden

Selbst in den Flitterwochen keine Ruhe für Pierre!

Bewertung am 13.06.2024
Bewertungsnummer: 2222115
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pierre und Charlotte haben es endlich geschafft, zu heiraten. Jetzt sind sie auf Hochzeitsreise an der Cote Varoise. Doch als Pierre direkt am ersten Morgen zum Joggen geht, stolpert er über einen verunglückten Taucher. Die Polizei geht von einem Unfall aus, Pierre ist damit gar nicht einverstanden und beginnt, selber zu ermitteln. In diesem 10. Band wird Pierre hin und hergerissen zwischen seinem Wunsch, den Mordfall aufzuklären und seiner Hochzeitsreise. Er will da natürlich auch Charlotte nicht enttäuschen. Doch sie reagiert anders als erwartet. Gleich auf den ersten Seiten wird man zuverlässig mitgenommen in die wunderschöne Provence und die traumhafte Küste bei den Îles d'or. Der bildhafte Schreibstil lässt einen mit über die Insel Porquerolles laufen. Die Seiten fliegen nur so dahin. Die Ermittlungen sind spannend und abwechslungsreich. Es kommt keine Langeweile auf und gleichzeitig lernen wir noch etwas über die Umweltprobleme der Region. Die Auflösung ist schlüssig und das Ende triggert die Fortsetzung. Ein wunderbarer Ausflug mit ganz viel südfranzösischem Flair, der Fernweh weckt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Provenzalische Flut

von Sophie Bonnet

4.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Margarita Baumann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Margarita Baumann

Thalia Bielefeld – EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

Malerisches Setting gepaart mit spannendem Krimi

Bewertet: eBook (ePUB)

Es ist mittlerweile der zehnte Teil einer Krimireihe, die ich bis zu diesem Punkt nicht im Blick hatte, was sehr schade ist, denn der Krimi hat sehr viel zu bieten! Nach einem sehr spannenden Prolog, nimmt sich die Geschichte Zeit zu Pierre Durand zu kommen. Er und Charlotte sind frisch verheiratet und stehen vor ihren Flitterwochen. Für Fans der Reihe ist es bestimmt ein sehr tolles zurück kommen, denn wie ich herausgelesen habe, geht die private Entwicklung zwischen den beiden bis in den ersten Teil zurück. Als jemanden, der die Reihe noch nicht gelesen hat, gibt es einen schönen Einstieg, bei dem ich eine erste Nähe zu Pierre aufbauen konnte, abseits von dem Trubel der Ermittlungen. Nach und nach läuft die Story dann an und auch wenn sich nie ein sehr hohes Tempo findet, war ich durchweg gefesselt von der Story. Während Pierre sich eigentlich von den Ermittlungen fernhalten möchte, wird er immer ein Stück weiter hineingezogen und mir hat es dabei sehr gut gefallen, wie alles aufeinander aufbaut. Obwohl er sich zunächst nicht ernsthaft beteiligen möchte, trifft er immer wieder auf die Ermittlungen und ich hatte nie das Gefühl, dass die Entwicklungen auf irgendeine Weise künstlich aufeinander aufgebaut werden. Allgemein gibt es ein authentisches und nachvollziehbares vorankommen, wodurch es auch nie langweilig wird. Gepaart werden die Ermittlungen rund um den verunglückten Taucher mit ein paar interessanten Informationen, die ich durchweg wirklich sehr gerne gelesen habe. Für mich stand die Story nie auf der Stelle, auch wenn es zunächst so scheint, als würde der Fall nicht allzu viel Spielraum mitbringen. Besonders gut gefallen haben mir aber die atmosphärischen Beschreibungen rund um Südfrankreich. Typische Begriffe werden eingebaut, viele schöne Orte finden ihren Platz und Pierre und Charlotte kommen in den Genuss von den typischen Speisen. Die Ermittlungen werden dadurch wirklich nie in den Hintergrund gerückt und der Autorin ist es wirklich sehr gut gelungen, alles mit einander in Einklang zu bringen, ohne das etwas zu kurz kommt. Zu jedem Aspekt wurde etwas eingebaut, was mir zwischendrin wirklich das Gefühl vermittelt hat, selbst ein Stück Südfrankreich zu erleben. Besonders der Schreibstil hat für mich alles sehr schön beim Lesen herangetragen. Die Auflösung hält vielleicht nichts raffiniertes und überraschendes bereit. Trotzdem habe ich es nicht vorhergesehen und ich habe durchweg mitgefiebert und gerätselt, denn es gab immer einen neuen Anknüpfpunkte. Für mich wurde ein toller und spannender Abschluss gefunden, der mich nicht enttäuscht hat. Es ist wirklich eine kleine Reise durch Frankreich, gepaart mit spannenden Ermittlungen und sympathischen Figuren. Wer zu dem Buch greift, sollte sich darauf einstellen, dass die Ermittlungen eben nicht komplett im Vordergrund stehen, aber gerade das ist auch das tolle an der Geschichte, denn die Autorin wird sowohl den Beschreibungen des Settings gerecht, als auch den spannenden Ermittlungen. Von mir eine klare Empfehlung für diesen Krimi!
5/5

Malerisches Setting gepaart mit spannendem Krimi

Bewertet: eBook (ePUB)

Es ist mittlerweile der zehnte Teil einer Krimireihe, die ich bis zu diesem Punkt nicht im Blick hatte, was sehr schade ist, denn der Krimi hat sehr viel zu bieten! Nach einem sehr spannenden Prolog, nimmt sich die Geschichte Zeit zu Pierre Durand zu kommen. Er und Charlotte sind frisch verheiratet und stehen vor ihren Flitterwochen. Für Fans der Reihe ist es bestimmt ein sehr tolles zurück kommen, denn wie ich herausgelesen habe, geht die private Entwicklung zwischen den beiden bis in den ersten Teil zurück. Als jemanden, der die Reihe noch nicht gelesen hat, gibt es einen schönen Einstieg, bei dem ich eine erste Nähe zu Pierre aufbauen konnte, abseits von dem Trubel der Ermittlungen. Nach und nach läuft die Story dann an und auch wenn sich nie ein sehr hohes Tempo findet, war ich durchweg gefesselt von der Story. Während Pierre sich eigentlich von den Ermittlungen fernhalten möchte, wird er immer ein Stück weiter hineingezogen und mir hat es dabei sehr gut gefallen, wie alles aufeinander aufbaut. Obwohl er sich zunächst nicht ernsthaft beteiligen möchte, trifft er immer wieder auf die Ermittlungen und ich hatte nie das Gefühl, dass die Entwicklungen auf irgendeine Weise künstlich aufeinander aufgebaut werden. Allgemein gibt es ein authentisches und nachvollziehbares vorankommen, wodurch es auch nie langweilig wird. Gepaart werden die Ermittlungen rund um den verunglückten Taucher mit ein paar interessanten Informationen, die ich durchweg wirklich sehr gerne gelesen habe. Für mich stand die Story nie auf der Stelle, auch wenn es zunächst so scheint, als würde der Fall nicht allzu viel Spielraum mitbringen. Besonders gut gefallen haben mir aber die atmosphärischen Beschreibungen rund um Südfrankreich. Typische Begriffe werden eingebaut, viele schöne Orte finden ihren Platz und Pierre und Charlotte kommen in den Genuss von den typischen Speisen. Die Ermittlungen werden dadurch wirklich nie in den Hintergrund gerückt und der Autorin ist es wirklich sehr gut gelungen, alles mit einander in Einklang zu bringen, ohne das etwas zu kurz kommt. Zu jedem Aspekt wurde etwas eingebaut, was mir zwischendrin wirklich das Gefühl vermittelt hat, selbst ein Stück Südfrankreich zu erleben. Besonders der Schreibstil hat für mich alles sehr schön beim Lesen herangetragen. Die Auflösung hält vielleicht nichts raffiniertes und überraschendes bereit. Trotzdem habe ich es nicht vorhergesehen und ich habe durchweg mitgefiebert und gerätselt, denn es gab immer einen neuen Anknüpfpunkte. Für mich wurde ein toller und spannender Abschluss gefunden, der mich nicht enttäuscht hat. Es ist wirklich eine kleine Reise durch Frankreich, gepaart mit spannenden Ermittlungen und sympathischen Figuren. Wer zu dem Buch greift, sollte sich darauf einstellen, dass die Ermittlungen eben nicht komplett im Vordergrund stehen, aber gerade das ist auch das tolle an der Geschichte, denn die Autorin wird sowohl den Beschreibungen des Settings gerecht, als auch den spannenden Ermittlungen. Von mir eine klare Empfehlung für diesen Krimi!

Margarita Baumann
  • Margarita Baumann
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kaike Lösche

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kaike Lösche

Thalia Bremen – Roland Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer Fall für Pierre Durand: Tauchunfall oder Mord durch Sabotage? Viele Möglichkeiten bieten sich an; manches scheinbar Unbedeutende ist vielleicht für den Urlaubskrimileser zu detailliert geschildert, um noch spannend zu sein, aber es lohnt sich, dabeizubleiben.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer Fall für Pierre Durand: Tauchunfall oder Mord durch Sabotage? Viele Möglichkeiten bieten sich an; manches scheinbar Unbedeutende ist vielleicht für den Urlaubskrimileser zu detailliert geschildert, um noch spannend zu sein, aber es lohnt sich, dabeizubleiben.

Kaike Lösche
  • Kaike Lösche
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Provenzalische Flut

von Sophie Bonnet

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Provenzalische Flut