Provenzalische Flut
Band 10
Artikelbild von Provenzalische Flut
Sophie Bonnet

1. Provenzalische Flut

Provenzalische Flut

Ein Fall für Pierre Durand

Hörbuch-Download (MP3)

Provenzalische Flut

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,69 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

69

Gesprochen von

Götz Otto

Spieldauer

9 Stunden und 42 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

10.06.2024

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

69

Gesprochen von

Götz Otto

Spieldauer

9 Stunden und 42 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

10.06.2024

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

131

Verlag

Random House Audio

Sprache

Deutsch

EAN

9783837167856

Weitere Bände von Die Pierre-Durand-Krimis

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

31 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Überzeugt mit Atmosphäre und sympathischen Ermittlern

Bewertung aus Issum am 25.06.2024

Bewertungsnummer: 2230226

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Buchmeinung zu Sophie Bonnet – »Provenzalische Flut« »Provenzalische Flut« ist ein Kriminalroman von Sophie Bonnet, der 2024 bei Blanvalet erschienen ist. Dies ist der zehnte Fall für Pierre Durand. Zum Autor: Sophie Bonnet ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Zum Inhalt: Pierre Durant und seine Frau Charlotte verbringen ihre Flitterwochen an der Cote Varoise, als Pierre beim Joggen am Strand eine Taucher findet, der in seinen Armen stirbt und glaubt, ermordet worden zu sein. Meine Meinung: Pierre Durant und seine Frau Charlotte sind zwei überaus sympathisch gezeichnete Charaktere. Da die örtliche Polizei beim toten Taucher schnell von einem Unglücksfall überzeugt ist, will Pierre zunächst ohne Wissen seiner Frau etwas näher hinschauen. Bald ist Charlotte aber mit im Boot und unterstützt Pierre bei seinen Ermittlungen. Es gibt einige Personen, die etwas zu verbergen suchen und die in den Fokus des Ehepaares geraten. Motive gibt es reichlich. Das Erzähltempo ist moderat und die atmosphärische Beschreibung der Küstenregion, der dort lebenden Menschen und der kulinarischen Spezialitäten der Küstenregion macht Lust darauf, dort einen Urlaub zu verbringen. Auf einer vorgelagerten Insel herrscht Wassermangel und eine geplante Wasserleitung gefährdet den Bestand der überaus wichtigen Seegraswiesen, die auch durch die Anker der zahlreichen Yachten gefährdet sind. Die Handlung ist komplex gestaltet und bietet einige überraschende Wendungen. Zum Ende hin zieht das Tempo und die Spannung deutlich an. Die für mich überraschende Auflösung ist nachvollziehbar und vollständig. Das Buch wird durch drei kleine Rezepte zu im Buch erwähnten Speisen abgerundet. Gerne werde ich weitere Bände aus der Serie lesen. Fazit: Ein atmosphärischer Krimi aus der Provence, der mit viel Liebe zur Region und sympathischen Ermittlern erzählt wird. Mich hat der Titel sehr gut unterhalten und deshalb bewerte ich ihn mit vier von fünf Sternen (80 von 100 Punkten) und spreche eine Leseempfehlung für die Freunde atmosphärischer Krimis aus.
Melden

Überzeugt mit Atmosphäre und sympathischen Ermittlern

Bewertung aus Issum am 25.06.2024
Bewertungsnummer: 2230226
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Buchmeinung zu Sophie Bonnet – »Provenzalische Flut« »Provenzalische Flut« ist ein Kriminalroman von Sophie Bonnet, der 2024 bei Blanvalet erschienen ist. Dies ist der zehnte Fall für Pierre Durand. Zum Autor: Sophie Bonnet ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Zum Inhalt: Pierre Durant und seine Frau Charlotte verbringen ihre Flitterwochen an der Cote Varoise, als Pierre beim Joggen am Strand eine Taucher findet, der in seinen Armen stirbt und glaubt, ermordet worden zu sein. Meine Meinung: Pierre Durant und seine Frau Charlotte sind zwei überaus sympathisch gezeichnete Charaktere. Da die örtliche Polizei beim toten Taucher schnell von einem Unglücksfall überzeugt ist, will Pierre zunächst ohne Wissen seiner Frau etwas näher hinschauen. Bald ist Charlotte aber mit im Boot und unterstützt Pierre bei seinen Ermittlungen. Es gibt einige Personen, die etwas zu verbergen suchen und die in den Fokus des Ehepaares geraten. Motive gibt es reichlich. Das Erzähltempo ist moderat und die atmosphärische Beschreibung der Küstenregion, der dort lebenden Menschen und der kulinarischen Spezialitäten der Küstenregion macht Lust darauf, dort einen Urlaub zu verbringen. Auf einer vorgelagerten Insel herrscht Wassermangel und eine geplante Wasserleitung gefährdet den Bestand der überaus wichtigen Seegraswiesen, die auch durch die Anker der zahlreichen Yachten gefährdet sind. Die Handlung ist komplex gestaltet und bietet einige überraschende Wendungen. Zum Ende hin zieht das Tempo und die Spannung deutlich an. Die für mich überraschende Auflösung ist nachvollziehbar und vollständig. Das Buch wird durch drei kleine Rezepte zu im Buch erwähnten Speisen abgerundet. Gerne werde ich weitere Bände aus der Serie lesen. Fazit: Ein atmosphärischer Krimi aus der Provence, der mit viel Liebe zur Region und sympathischen Ermittlern erzählt wird. Mich hat der Titel sehr gut unterhalten und deshalb bewerte ich ihn mit vier von fünf Sternen (80 von 100 Punkten) und spreche eine Leseempfehlung für die Freunde atmosphärischer Krimis aus.

Melden

ein weitere, tolle Fortsetzung

Bewertung am 23.06.2024

Bewertungsnummer: 2229260

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sophie Bonnets Reihe um Pierre Durand und seine Charlotte zählen mit zu meinen Lieblingsbüchern. Der neue Fall reiht sich hier quasi nahtlos ein. Die Autorin schickt Pierre und seine frisch angetraute Frau in die Flitterwochen. Aber wie sollte es auch anders sein, mit der trauten Zweisamkeit ist es schnell vorbei als Pierre einen augenscheinlich verunglückten Taucher rettet, der ihn dann aber unter den Händen verstirbt. Die Polizei will den Fall schnell zu den Akten legen, aber der zufällig vorbeigekommene Arzt und auch Pierre hegen Zweifel. Der frischgebackene Ehemann ist in der Zwickmühle: soll er seine Zweifel ignorieren und mit Charlotte die Zeit genießen oder soll er seinem Instinkt folgen? Die Autorin hat es wieder geschafft eine toll zu lesende Geschichte zu schreiben, die v.a. durch die gigantischen Beschreibungen der Szenen und der wunderschönen Landschaften besticht. Sie servierte mir als Leser einige Verdächtige um mich dann doch wieder mit dem Täter zu überraschen. A propos servieren: die leckere Küche kommt natürlich auch in dem Band nicht zu kurz und so durfte ich nicht nur die leckeren kulinarischen Beschreibungen lesen sondern bekam am Ende des Buches auch wieder eine kleine Auswahl zum selber machen mitgeliefert - perfekt! Danke dafür! Was ich auch immer wieder mit großem Respekt betrachte ist die Themenauswahl für die jeweiligen Bänden - aktuell, umfassend und mit Sicherheit sehr aufwändig recherchiert, man merkt mit wieviel Energie und Leidenschaft die Autorin hier am Werk ist. Abgerundet wird das Buch von einem tollen Cover - draufschauen und sich gedanklich nach Frankreich beamen. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall für Pierre mit seiner Charlotte
Melden

ein weitere, tolle Fortsetzung

Bewertung am 23.06.2024
Bewertungsnummer: 2229260
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sophie Bonnets Reihe um Pierre Durand und seine Charlotte zählen mit zu meinen Lieblingsbüchern. Der neue Fall reiht sich hier quasi nahtlos ein. Die Autorin schickt Pierre und seine frisch angetraute Frau in die Flitterwochen. Aber wie sollte es auch anders sein, mit der trauten Zweisamkeit ist es schnell vorbei als Pierre einen augenscheinlich verunglückten Taucher rettet, der ihn dann aber unter den Händen verstirbt. Die Polizei will den Fall schnell zu den Akten legen, aber der zufällig vorbeigekommene Arzt und auch Pierre hegen Zweifel. Der frischgebackene Ehemann ist in der Zwickmühle: soll er seine Zweifel ignorieren und mit Charlotte die Zeit genießen oder soll er seinem Instinkt folgen? Die Autorin hat es wieder geschafft eine toll zu lesende Geschichte zu schreiben, die v.a. durch die gigantischen Beschreibungen der Szenen und der wunderschönen Landschaften besticht. Sie servierte mir als Leser einige Verdächtige um mich dann doch wieder mit dem Täter zu überraschen. A propos servieren: die leckere Küche kommt natürlich auch in dem Band nicht zu kurz und so durfte ich nicht nur die leckeren kulinarischen Beschreibungen lesen sondern bekam am Ende des Buches auch wieder eine kleine Auswahl zum selber machen mitgeliefert - perfekt! Danke dafür! Was ich auch immer wieder mit großem Respekt betrachte ist die Themenauswahl für die jeweiligen Bänden - aktuell, umfassend und mit Sicherheit sehr aufwändig recherchiert, man merkt mit wieviel Energie und Leidenschaft die Autorin hier am Werk ist. Abgerundet wird das Buch von einem tollen Cover - draufschauen und sich gedanklich nach Frankreich beamen. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall für Pierre mit seiner Charlotte

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Provenzalische Flut

von Sophie Bonnet

4.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Margarita Baumann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Margarita Baumann

Thalia Bielefeld – EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

Malerisches Setting gepaart mit spannendem Krimi

Bewertet: eBook (ePUB)

Es ist mittlerweile der zehnte Teil einer Krimireihe, die ich bis zu diesem Punkt nicht im Blick hatte, was sehr schade ist, denn der Krimi hat sehr viel zu bieten! Nach einem sehr spannenden Prolog, nimmt sich die Geschichte Zeit zu Pierre Durand zu kommen. Er und Charlotte sind frisch verheiratet und stehen vor ihren Flitterwochen. Für Fans der Reihe ist es bestimmt ein sehr tolles zurück kommen, denn wie ich herausgelesen habe, geht die private Entwicklung zwischen den beiden bis in den ersten Teil zurück. Als jemanden, der die Reihe noch nicht gelesen hat, gibt es einen schönen Einstieg, bei dem ich eine erste Nähe zu Pierre aufbauen konnte, abseits von dem Trubel der Ermittlungen. Nach und nach läuft die Story dann an und auch wenn sich nie ein sehr hohes Tempo findet, war ich durchweg gefesselt von der Story. Während Pierre sich eigentlich von den Ermittlungen fernhalten möchte, wird er immer ein Stück weiter hineingezogen und mir hat es dabei sehr gut gefallen, wie alles aufeinander aufbaut. Obwohl er sich zunächst nicht ernsthaft beteiligen möchte, trifft er immer wieder auf die Ermittlungen und ich hatte nie das Gefühl, dass die Entwicklungen auf irgendeine Weise künstlich aufeinander aufgebaut werden. Allgemein gibt es ein authentisches und nachvollziehbares vorankommen, wodurch es auch nie langweilig wird. Gepaart werden die Ermittlungen rund um den verunglückten Taucher mit ein paar interessanten Informationen, die ich durchweg wirklich sehr gerne gelesen habe. Für mich stand die Story nie auf der Stelle, auch wenn es zunächst so scheint, als würde der Fall nicht allzu viel Spielraum mitbringen. Besonders gut gefallen haben mir aber die atmosphärischen Beschreibungen rund um Südfrankreich. Typische Begriffe werden eingebaut, viele schöne Orte finden ihren Platz und Pierre und Charlotte kommen in den Genuss von den typischen Speisen. Die Ermittlungen werden dadurch wirklich nie in den Hintergrund gerückt und der Autorin ist es wirklich sehr gut gelungen, alles mit einander in Einklang zu bringen, ohne das etwas zu kurz kommt. Zu jedem Aspekt wurde etwas eingebaut, was mir zwischendrin wirklich das Gefühl vermittelt hat, selbst ein Stück Südfrankreich zu erleben. Besonders der Schreibstil hat für mich alles sehr schön beim Lesen herangetragen. Die Auflösung hält vielleicht nichts raffiniertes und überraschendes bereit. Trotzdem habe ich es nicht vorhergesehen und ich habe durchweg mitgefiebert und gerätselt, denn es gab immer einen neuen Anknüpfpunkte. Für mich wurde ein toller und spannender Abschluss gefunden, der mich nicht enttäuscht hat. Es ist wirklich eine kleine Reise durch Frankreich, gepaart mit spannenden Ermittlungen und sympathischen Figuren. Wer zu dem Buch greift, sollte sich darauf einstellen, dass die Ermittlungen eben nicht komplett im Vordergrund stehen, aber gerade das ist auch das tolle an der Geschichte, denn die Autorin wird sowohl den Beschreibungen des Settings gerecht, als auch den spannenden Ermittlungen. Von mir eine klare Empfehlung für diesen Krimi!
5/5

Malerisches Setting gepaart mit spannendem Krimi

Bewertet: eBook (ePUB)

Es ist mittlerweile der zehnte Teil einer Krimireihe, die ich bis zu diesem Punkt nicht im Blick hatte, was sehr schade ist, denn der Krimi hat sehr viel zu bieten! Nach einem sehr spannenden Prolog, nimmt sich die Geschichte Zeit zu Pierre Durand zu kommen. Er und Charlotte sind frisch verheiratet und stehen vor ihren Flitterwochen. Für Fans der Reihe ist es bestimmt ein sehr tolles zurück kommen, denn wie ich herausgelesen habe, geht die private Entwicklung zwischen den beiden bis in den ersten Teil zurück. Als jemanden, der die Reihe noch nicht gelesen hat, gibt es einen schönen Einstieg, bei dem ich eine erste Nähe zu Pierre aufbauen konnte, abseits von dem Trubel der Ermittlungen. Nach und nach läuft die Story dann an und auch wenn sich nie ein sehr hohes Tempo findet, war ich durchweg gefesselt von der Story. Während Pierre sich eigentlich von den Ermittlungen fernhalten möchte, wird er immer ein Stück weiter hineingezogen und mir hat es dabei sehr gut gefallen, wie alles aufeinander aufbaut. Obwohl er sich zunächst nicht ernsthaft beteiligen möchte, trifft er immer wieder auf die Ermittlungen und ich hatte nie das Gefühl, dass die Entwicklungen auf irgendeine Weise künstlich aufeinander aufgebaut werden. Allgemein gibt es ein authentisches und nachvollziehbares vorankommen, wodurch es auch nie langweilig wird. Gepaart werden die Ermittlungen rund um den verunglückten Taucher mit ein paar interessanten Informationen, die ich durchweg wirklich sehr gerne gelesen habe. Für mich stand die Story nie auf der Stelle, auch wenn es zunächst so scheint, als würde der Fall nicht allzu viel Spielraum mitbringen. Besonders gut gefallen haben mir aber die atmosphärischen Beschreibungen rund um Südfrankreich. Typische Begriffe werden eingebaut, viele schöne Orte finden ihren Platz und Pierre und Charlotte kommen in den Genuss von den typischen Speisen. Die Ermittlungen werden dadurch wirklich nie in den Hintergrund gerückt und der Autorin ist es wirklich sehr gut gelungen, alles mit einander in Einklang zu bringen, ohne das etwas zu kurz kommt. Zu jedem Aspekt wurde etwas eingebaut, was mir zwischendrin wirklich das Gefühl vermittelt hat, selbst ein Stück Südfrankreich zu erleben. Besonders der Schreibstil hat für mich alles sehr schön beim Lesen herangetragen. Die Auflösung hält vielleicht nichts raffiniertes und überraschendes bereit. Trotzdem habe ich es nicht vorhergesehen und ich habe durchweg mitgefiebert und gerätselt, denn es gab immer einen neuen Anknüpfpunkte. Für mich wurde ein toller und spannender Abschluss gefunden, der mich nicht enttäuscht hat. Es ist wirklich eine kleine Reise durch Frankreich, gepaart mit spannenden Ermittlungen und sympathischen Figuren. Wer zu dem Buch greift, sollte sich darauf einstellen, dass die Ermittlungen eben nicht komplett im Vordergrund stehen, aber gerade das ist auch das tolle an der Geschichte, denn die Autorin wird sowohl den Beschreibungen des Settings gerecht, als auch den spannenden Ermittlungen. Von mir eine klare Empfehlung für diesen Krimi!

Margarita Baumann
  • Margarita Baumann
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kaike Lösche

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kaike Lösche

Thalia Bremen – Roland Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer Fall für Pierre Durand: Tauchunfall oder Mord durch Sabotage? Viele Möglichkeiten bieten sich an; manches scheinbar Unbedeutende ist vielleicht für den Urlaubskrimileser zu detailliert geschildert, um noch spannend zu sein, aber es lohnt sich, dabeizubleiben.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer Fall für Pierre Durand: Tauchunfall oder Mord durch Sabotage? Viele Möglichkeiten bieten sich an; manches scheinbar Unbedeutende ist vielleicht für den Urlaubskrimileser zu detailliert geschildert, um noch spannend zu sein, aber es lohnt sich, dabeizubleiben.

Kaike Lösche
  • Kaike Lösche
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Provenzalische Flut

von Sophie Bonnet

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Provenzalische Flut