Betreutes Morden
Band 8

Betreutes Morden

Krimikomödie

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Betreutes Morden

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

18.04.2024

Verlag

Zeilenfluss

Seitenzahl

304

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

18.04.2024

Verlag

Zeilenfluss

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

20,3/12,7/2,2 cm

Gewicht

368 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96714-420-8

Weitere Bände von Kati Blum ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Kati ermittelt wieder..

Bewertung aus Dorsten am 02.05.2024

Bewertungsnummer: 2192149

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich so gefreut, dass ein neuer Roman mit Kati erscheint. Einfach herrlich zum Lesen. Diesmal steckt Kati ihrer Schnüfflernase in die Seniorenresidenz "Glücklicher Lebensabend". Niemand dort glaubt so richtig an den Selbstmord eines Bewohners. Kurz darauf sterben noch 2 weitere Bewohner. Geht etwa ein Serienkiller in der Seniorenresidenz umher. Herrlich leicht und zum Schmunzeln ermittelt Kati und hat so ihre Müh mit den Bewohnern bei ihren Befragungen. Das Buch war einfach wieder herrlich. Alte Bekannte wie die giftige Schwiegermutter, Kati's Freundin Nina sind natürlich auch wieder dabei. Die Autorin weiß die Leser*innen zu begeistern und man fliegt nur so durch die Seiten. Für mich wieder eine absolute Leseempfehlung und ich freue mich hoffentlich bald wieder von Kati zu Lesen.
Melden

Kati ermittelt wieder..

Bewertung aus Dorsten am 02.05.2024
Bewertungsnummer: 2192149
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich so gefreut, dass ein neuer Roman mit Kati erscheint. Einfach herrlich zum Lesen. Diesmal steckt Kati ihrer Schnüfflernase in die Seniorenresidenz "Glücklicher Lebensabend". Niemand dort glaubt so richtig an den Selbstmord eines Bewohners. Kurz darauf sterben noch 2 weitere Bewohner. Geht etwa ein Serienkiller in der Seniorenresidenz umher. Herrlich leicht und zum Schmunzeln ermittelt Kati und hat so ihre Müh mit den Bewohnern bei ihren Befragungen. Das Buch war einfach wieder herrlich. Alte Bekannte wie die giftige Schwiegermutter, Kati's Freundin Nina sind natürlich auch wieder dabei. Die Autorin weiß die Leser*innen zu begeistern und man fliegt nur so durch die Seiten. Für mich wieder eine absolute Leseempfehlung und ich freue mich hoffentlich bald wieder von Kati zu Lesen.

Melden

Im Seniorenheim „Glücklicher Lebensabend“ geht es rasant zu

Jeanette Lube aus Magdeburg am 24.04.2024

Bewertungsnummer: 2185893

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch erschien 2024 im Zeilenfluss Verlag und beinhaltet 299 Seiten. „Man ist nie zu alt zum Morden“ Kati Blum ist frustriert, da ihr Freund Lars seit Wochen von der Bildfläche verschwunden ist. Sie soll Marias Tante im Altersheim besuchen und somit auf andere Gedanken kommen. Und das funktioniert auch bestens. Das Altersheim heißt „Glücklicher Lebensabend“ und dem Namen zum Trotz soll ein Bewohner Selbstmord begangen haben. Die übrigen Senioren sind aber ganz anderer Meinung und machen daraus kein Geheimnis. Kati nimmt nur zu gern die Ermittlungen auf. Es gibt auch eine Faschingsparty der Seniorenresidenz, auf der sich die Ereignisse überschlagen. Es gibt nicht nur einen weiteren Todesfall, plötzlich taucht auch Lars aus der Versenkung auf und übernimmt die Mordermittlungen. Nun muss Kati beweisen, dass sie keineswegs ihren Biss verloren hat… Schon als ich den Titel las, hatte ich ein breites Grinsen im Gesicht. Was für ein tolles Cover! Ich finde, dass es super gelungen ist! Ich habe schon einige Bücher, in denen Kati Blum ermittelt, gelesen und mag einfach diese Krimikomödien der Autorin Birgit Gruber. Der Schreibstil ist einfach super und ich war auch in diesem Buch sofort mitten in der Handlung des Geschehens und konnte es nicht mehr aus den Händen legen. So habe ich es an einem Tag regelrecht verschlungen. Kati Blum ist eine sympathische, junge Frau, die es nicht leicht in ihrem Leben hat. Ihr Mann ist vor einigen Jahren verstorben und sie hat das große „Glück“, auf dem Grundstück ihrer Schwiegermutter Anke zu leben, die ihr das Leben alles andere als leicht macht. Anke Blum wird auch die „Queen von Bayreuth“ genannt, was eigentlich schon viel aussagt! Ich liebe die witzigen, manchmal skurrilen Dialoge und urkomischen Schlagabtausche zwischen den beiden Frauen, die mich immer wieder zum Lachen brachten. Kati hat ein tolles Hobby, sie schnüffelt gern herum, wenn irgendwo Gefahr droht. So konnte ich ihr schon des Öfteren bei ihren Ermittlungen über die Schulter sehen. Leider ist ihr Freund Lars irgendwie aus ihrem Leben verschwunden, was schon ein wenig seltsam ist. Wo ist er nur? Maria ist die Haushälterin von Anke und bittet Kati, ihre Tante Dolores zu besuchen. Und da es gerade einen Toten im Seniorenheim gibt, wird Katis Schnüfflerinstinkt geweckt. Handelte es sich wirklich um einen natürlichen Tod? Ich werde nichts verraten. Ich hatte jede Menge Lesespaß und manchmal kullerten mir die Lachtränen, denn wer denkt, im Altersheim sind nur altersschwache, senile Menschen, der irrt gewaltig. Im Heim „Glücklicher Lebensabend“ geht es echt aufregend zu und es gibt sogar eine Faschingsparty. Echt, was habe ich gelacht! Allein die Kostüme wurden so bildhaft beschrieben, dass ich die Bewohner direkt als Meerjungfrau usw. vor mir sah… Mehr wird nicht verraten. Lest einfach selbst! Kati kann es nicht lassen, sich immer wieder einzumischen. Ich mag sie sehr und finde, es sollte mehr Katis geben. Alles in allem handelt es sich um einen wirklich tollen spannenden, aufregenden, fesselnden, packenden Krimi, der immer wieder in ein Lachen ausartet. Bis zum Ende hatte ich keine Ahnung, wer tatsächlich hinter all diesen dubiosen Ereignissen steckt, denn die Autorin hat viele falsche Fährten gelegt. Haltet euch fest, denn die Lachmuskeln werden stark beansprucht! Es geht hier sehr turbulent zu und allein Mathilda hat mich mit ihrem Roland begeistert! Danke für tolle Lesemomente. Ich empfehle dieses Buch sehr gern weiter! Für mich ein absolutes Lesehighlight! Die Autorin Birgit Gruber hat eine tolle Phantasie, hat mich begeistert, fasziniert und komplett überzeugt! Ich muss jetzt noch lachen! Kati Blum ist jede Seite wert!
Melden

Im Seniorenheim „Glücklicher Lebensabend“ geht es rasant zu

Jeanette Lube aus Magdeburg am 24.04.2024
Bewertungsnummer: 2185893
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch erschien 2024 im Zeilenfluss Verlag und beinhaltet 299 Seiten. „Man ist nie zu alt zum Morden“ Kati Blum ist frustriert, da ihr Freund Lars seit Wochen von der Bildfläche verschwunden ist. Sie soll Marias Tante im Altersheim besuchen und somit auf andere Gedanken kommen. Und das funktioniert auch bestens. Das Altersheim heißt „Glücklicher Lebensabend“ und dem Namen zum Trotz soll ein Bewohner Selbstmord begangen haben. Die übrigen Senioren sind aber ganz anderer Meinung und machen daraus kein Geheimnis. Kati nimmt nur zu gern die Ermittlungen auf. Es gibt auch eine Faschingsparty der Seniorenresidenz, auf der sich die Ereignisse überschlagen. Es gibt nicht nur einen weiteren Todesfall, plötzlich taucht auch Lars aus der Versenkung auf und übernimmt die Mordermittlungen. Nun muss Kati beweisen, dass sie keineswegs ihren Biss verloren hat… Schon als ich den Titel las, hatte ich ein breites Grinsen im Gesicht. Was für ein tolles Cover! Ich finde, dass es super gelungen ist! Ich habe schon einige Bücher, in denen Kati Blum ermittelt, gelesen und mag einfach diese Krimikomödien der Autorin Birgit Gruber. Der Schreibstil ist einfach super und ich war auch in diesem Buch sofort mitten in der Handlung des Geschehens und konnte es nicht mehr aus den Händen legen. So habe ich es an einem Tag regelrecht verschlungen. Kati Blum ist eine sympathische, junge Frau, die es nicht leicht in ihrem Leben hat. Ihr Mann ist vor einigen Jahren verstorben und sie hat das große „Glück“, auf dem Grundstück ihrer Schwiegermutter Anke zu leben, die ihr das Leben alles andere als leicht macht. Anke Blum wird auch die „Queen von Bayreuth“ genannt, was eigentlich schon viel aussagt! Ich liebe die witzigen, manchmal skurrilen Dialoge und urkomischen Schlagabtausche zwischen den beiden Frauen, die mich immer wieder zum Lachen brachten. Kati hat ein tolles Hobby, sie schnüffelt gern herum, wenn irgendwo Gefahr droht. So konnte ich ihr schon des Öfteren bei ihren Ermittlungen über die Schulter sehen. Leider ist ihr Freund Lars irgendwie aus ihrem Leben verschwunden, was schon ein wenig seltsam ist. Wo ist er nur? Maria ist die Haushälterin von Anke und bittet Kati, ihre Tante Dolores zu besuchen. Und da es gerade einen Toten im Seniorenheim gibt, wird Katis Schnüfflerinstinkt geweckt. Handelte es sich wirklich um einen natürlichen Tod? Ich werde nichts verraten. Ich hatte jede Menge Lesespaß und manchmal kullerten mir die Lachtränen, denn wer denkt, im Altersheim sind nur altersschwache, senile Menschen, der irrt gewaltig. Im Heim „Glücklicher Lebensabend“ geht es echt aufregend zu und es gibt sogar eine Faschingsparty. Echt, was habe ich gelacht! Allein die Kostüme wurden so bildhaft beschrieben, dass ich die Bewohner direkt als Meerjungfrau usw. vor mir sah… Mehr wird nicht verraten. Lest einfach selbst! Kati kann es nicht lassen, sich immer wieder einzumischen. Ich mag sie sehr und finde, es sollte mehr Katis geben. Alles in allem handelt es sich um einen wirklich tollen spannenden, aufregenden, fesselnden, packenden Krimi, der immer wieder in ein Lachen ausartet. Bis zum Ende hatte ich keine Ahnung, wer tatsächlich hinter all diesen dubiosen Ereignissen steckt, denn die Autorin hat viele falsche Fährten gelegt. Haltet euch fest, denn die Lachmuskeln werden stark beansprucht! Es geht hier sehr turbulent zu und allein Mathilda hat mich mit ihrem Roland begeistert! Danke für tolle Lesemomente. Ich empfehle dieses Buch sehr gern weiter! Für mich ein absolutes Lesehighlight! Die Autorin Birgit Gruber hat eine tolle Phantasie, hat mich begeistert, fasziniert und komplett überzeugt! Ich muss jetzt noch lachen! Kati Blum ist jede Seite wert!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Betreutes Morden

von Birgit Gruber

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Betreutes Morden