Warenkorb

Sie hat Bock

Katja Lewina hat Bock, und sie schreibt darüber. Wäre sie ein Mann, wäre das kein Ding. So aber ist sie: »Schlampe«, »Nutte«, »Fotze«, »Hoe« …
Seit #metoo werden die Rufe nach der potenten Frau laut und lauter. Aber hat eine, die ihr sexuelles Potenzial jenseits von »stets glatt rasiert und gefügig« lebt, in unserer Gesellschaft tatsächlich einen Platz?
Lewina führt die Debatte über weibliches Begehren fort und erforscht entlang ihrer eigenen erotischen Biografie, wie viel Sexismus in unserem Sex steckt. Kindliche Masturbation, Gynäkolog*innenbesuche, Porno-Vorlieben oder Fake-Orgasmen: Kein Thema ist ihr zu intim. Und nichts davon so individuell, wie wir gern glauben. Aber die Krusten unserer Sozialisation lassen sich abkratzen! Und so ist Sie hat Bock mehr Empowerment als Anprangern, mehr Anleitung zur Potenz als Opferdenke. Denn nach der Wahrnehmung von Ungerechtigkeiten und Tabus ist es an der Zeit, den Weg zur Selbstermächtigung einzuschlagen.

»Es liegt in unserer Hand, unsere Spielregeln zu schreiben, im Leben und beim Sex.«
Katja Lewina

»Es kribbelt zwischen den Beinen, Schweißausbrüche, lachen und schämen. Was will man bitte mehr? Es ist so gut geschrieben! Ich liebe es.«
Charlotte Roche
Rezension
»›Sie hat Bock‹ ist […] der Titel dieses Herz und Geschlechtsteil erwärmenden Buches, das Pflichtlektüre werden sollte für Schüler, Eltern und den ganzen Rest.«
Eva Biringer, DIE LITERARISCHE WELT

»In ›Sie hat Bock‹ zeigt Katja Lewina kurzweilig auf, wie Rollenklischees uns sexuell verhunzt haben.«
BRIGITTE

»Lewina hat ein unterhaltsames Buch über schreiende sexuelle Ungerechtigkeit geschrieben, das derb und direkt ist. Und witzig noch dazu«
Marlen Hobrack, DIE ZEIT

»Braucht es noch mehr Bücher über Sex? Ja. Braucht es noch mehr Bücher über weibliches Begehren? Unbedingt. Braucht es in diesem Zuge Katja Lewinas Buch ›Sie hat Bock‹? Aber sowas von.«
Ava Weis, MISSY MAGAZIN

»Für alle, die die Spielregeln ihrer Sexualität selbst schreiben wollen«
Anke Willers, ELTERN FAMILY

»Was Männer und Frauen gerade für ihre eigene Aufklärung tun können: Beispielsweise das Buch von Katja Lewina lesen.«
Julia Ballerstädt, BRIGITTE.DE

»Schwer amüsant, informativ und eigentlich Pflichtlektüre für alle, die Sex haben«
Elisabeth Krainer, GLAMOUR.DE

»Das Buch ist die ›Bibel‹ für sexuelle Selbstbestimmung und sollte bei jeder*m im Schrank stehen, der*die Sexualität neu definieren und frei von gesellschaftlichen Grenzen leben will.«
Mandoline Rutkowski, EDITION F

»Katja Lewina [gibt] einen Einblick in das Missverhältnis der Geschlechter beim Sex. Kaputte Schönheitsideale, Machtspiele und Wortlosigkeit bekämpft sie breitbeinig, mit knallharter Gossensprache und mehr als einer verbalen Faust auf den Tisch. […] Stark.«
Marc Röhling, Sebastian Maas, BENTO

»Katja Lewina hat das beste, wirklich das allerbeste Buch geschrieben, das ich je zum Thema Befreiung der weiblichen Lust und Sex gelesen habe.«
Stefanie Luxat, ENDLICH OHM PODCAST

»Ein im wahrsten Sinne geil geschriebener Ganzkörper-Einblick«
Andrea Huss, EMOTION

»Die Sex-Bibel, die bitte alle unbedingt lesen sollen.«
Cordelia Röders-Arnold, REINHORN-PODCAST

»[Mit ›Sie hat Bock‹ ist Katja Lewina] angetreten, um Untenrum-Verdruckstheit radikal zu verabschieden. Sie erzählt sehr offen, sehr explizit über eigene sexuelle Erfahrungen, aber nicht sexy aufgeladen, sondern sehr kühl und analytisch und legt dann auch immer die gesellschaftspolitische Ebene mit unter ihr Mikroskop«
Susanne Billig, DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

»[Katja Lewina] erzählt […] schonungslos in ›Sie hat Bock‹. Ihrem ersten … ja, was eigentlich? Autobiografischen Roman? Feministischen Manifest? Ratgeber? Irgendwie ist das Buch alles in einem: informativ, polarisierend und oft bestärkend«
Martina Koch, GLAMOUR

»Dieses Buch ist ein Kampf um Freiheit. Katja Lewina schreibt ganz klar, dass es ihr weder um Richtig oder Falsch noch um Handlungsanweisungen geht. Sie macht Frauen Mut und Sex wieder zu dem, was er sein soll: die schönste Nebensache der Welt.«
Julia Loibl, ELLE

»Endlich mal ein Sachbuch über Sex, in dem geflucht wird!«
Alina Penner, HAUPTSTADTMUTTI

»Offen und unverblümt zeigt [Katja Lewina] in ihrem Buch, dass Austausch […] ein Weg zur Selbstermächtigung sein kann.«
Denise Ott, EDITION F

»Eine unerschrockene General-Analyse unserer sexualisieren Welt.«
BERLINER ZEITUNG

»Durch ihre klugen Betrachtungen zeigt sie auf sehr ehrliche, mutige und direkte Art, wie viel Sexismus noch immer in unserem Sex zu finden ist. Und gut geschrieben und lustig ist ihr Buch auch noch.«
Anne Burgmer, KÖLNER STADT-ANZEIGER

»[Ein] Rundgang durch den sexpositiven Feminismus«
Falk Schreiber, HAMBURGER ABENDBLATT

»Ein bemerkenswertes Statement zu Lust und Freunde am Sex!«
Herbert Pardatscher, BÜCHERRUNDSCHAU

»›Brauchen wir das noch?‹, habe ich mich gefragt, als ich die ersten Seiten las. Und schnell festgestellt: ›Wir brauchen‹ . […] Der perfekte Start in die feministische Lektüre«
Maria Schmidt, FEMALE WRITERS CLUB

»Katja Lewinas Erzählungen gehen unter die Haut.«
Lea Moser, WOLFGANG MAGAZIN

Portrait
Katja Lewina wurde 1984 in Moskau geboren. Nach ihrem Studium der Slavistik, Literatur- und Religionswissenschaften arbeitete sie als freie Lektorin und im Künstlermanagement. Heute ist sie freie Autorin und schreibt für alles von Herren- bis Familienmagazin, u. a. Brigitte, Eltern Family, jetzt, Playboy und ZEIT Online. Mit Mann und drei Kindern lebt sie in der Nähe von Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 31.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-8117-8
Verlag DUMONT Buchverlag
Maße (L/B/H) 21,3/14,4/2,5 cm
Gewicht 403 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 1481
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Ein neuer Blickwinkel auf Althergebrachtes

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ihre Kolumnen in der Süddeutschen sorgten bereits für Zündstoff, jetzt wurden diese von der Autorin überarbeitet als Buch herausgebracht. Es geht um weibliche Lust, Klischees in allen Köpfen, Tabus und einen neuen Blickwinkel auf "das ist halt so". Katja Lewina räumt mit vielen Klischees und Tabus auf, die wir auch in dieser "aufgeklärten" Zeit noch in Mengen in unseren Köpfen haben. Frauen haben nicht so viel Lust wie Männer, die ja ständig nur an Sex denken? Bis eine Frau erregt ist, dauert es viel länger, als beim Mann? Und und und.... Viel Nachdenkenswertes und viel, bei dem man(n)/frau sich selber ertappt. Ich habe mich manchmal von der sehr direkten Sprache etwas "erschlagen" gefühlt, aber dafür kann man das Buch wirklich gut unterbrechen und einzelne Kapitel lesen. Nicht nur für Frauen zu empfehlen !

N. Zahlaus, Thalia-Buchhandlung Halle

Liebe ist Leidenschaft ist Freiheit. Egal ob monogam oder offene Beziehung, zu zweit, allein oder mit mehreren. Katja Lewina nimmt uns mit auf ihre Reise zur eigenen Sexualität & zeigt, wie unterschiedlich (und gut!) die unzähligen Varianten des Liebens und Lebens sein können.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
11
4
0
1
0

interessanter als gedacht
von einer Kundin/einem Kunden aus Haßfurt am 21.05.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Nach Lesen des Klappentextes habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Die ersten Seiten sind knall hart ehrlich und erinnern mich eher an eine Biographie. Diese Ahnung überkommt mich beim Lesen öfters mal. Außerdem habe ich ab und zu das Gefühl, ein Mann schreibt das Buch. Die Buchstimme ändert sich immer mal wieder von Frau zu Ma... Nach Lesen des Klappentextes habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Die ersten Seiten sind knall hart ehrlich und erinnern mich eher an eine Biographie. Diese Ahnung überkommt mich beim Lesen öfters mal. Außerdem habe ich ab und zu das Gefühl, ein Mann schreibt das Buch. Die Buchstimme ändert sich immer mal wieder von Frau zu Mann und wieder zurück. Das bringt mir etwas aus dem Konzept. Gleichzeitig bin ich in machen Punkte ihrer Meinung und finde das wir uns zu oft in Schubladen, Kartons denken oder Stempel aufdrücken lassen. Sie spricht wirklich jedes Thema rund um die Sexualität an. Bei manchen Themen, erinnere ich mich an meine Erlebnisse und muss ihr recht geben oder habe das ganz anderes erlebt. Doch regt es einem zum Nachdenken an und gibt auch einen den Mut offener darüber zu sprechen. Während des Lesen dieses Buches, habe ich sehr offen darüber mich unterhalten und habe so einige sehr interessant Gespräche geführt, die ich vielleicht so gar nicht gehabt hätte. Es ist ein ehrliches Buch ohne schönreden oder gar wohlgesonnen zu sein. Bringt einem zum Nachdenken über sein eigenes Verhalten.

Ehrlich und humorvoll!
von Ramona Nicklaus am 05.05.2020

Sie hat Bock von Katja Lewina stand schon länger auf meiner Wunschliste. Von der Autorin habe ich in der Vergangenheit immer wieder Kolumnen gelesen und da war ich natürlich auch gespannt auf ihr Buch. Katja Lewina schreibt unglaublich ehrlich und offen. Also wenn ihr eher nicht so gut über Sex sprechen und lesen könnt, dann... Sie hat Bock von Katja Lewina stand schon länger auf meiner Wunschliste. Von der Autorin habe ich in der Vergangenheit immer wieder Kolumnen gelesen und da war ich natürlich auch gespannt auf ihr Buch. Katja Lewina schreibt unglaublich ehrlich und offen. Also wenn ihr eher nicht so gut über Sex sprechen und lesen könnt, dann werdet ihr bei dieser Lektüre sicher häufiger beschämt erröten. Mich hat Sie hat Bock aber einfach nur begeistert. Die Autorin spricht mit einer Deutlichkeit über Themen, die in unserer Gesellschaft leider häufig unter den Teppich gekehrt werden. Ob es nun um Vorlieben, oder Orgasmen geht. Kein Thema lässt sie aus. Dabei beweist sie aber auch so viel Humor, dass ich in jedem Kapitel mehrfach geschmunzelt habe. Ich habe bei Sie hat Bock viel gelacht und aber auch gelernt. Das möchte ich an euch weitergeben. Katja Lewina spricht die Dinge an, über die niemand spricht, die aber gesagt werden sollten. Dieses Buch ist einfach nur eine uneingeschränkte Leseempfehlung meinerseits und zwar unabhängig von Geschlecht und Alter.

Sie hat Bock… Augen zu öffnen und zum Nachdenken anzuregen
von booklover2011 am 29.04.2020

Inhalt siehe Klappentext. Meinung: Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive der Autorin geschrieben und sie spricht den/die Leser/in direkt an. Schonungslos und ehrlich berichtet die Autorin von eigenen Erfahrungen (manche Szenen bzw. Erinnerungen k... Inhalt siehe Klappentext. Meinung: Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive der Autorin geschrieben und sie spricht den/die Leser/in direkt an. Schonungslos und ehrlich berichtet die Autorin von eigenen Erfahrungen (manche Szenen bzw. Erinnerungen könnten Personen triggern), thematisiert aber auch die Ermächtigung von Frauen. Das Tüpfelchen auf dem i ist der großartige Humor, der einen immer wieder laut auflachen lässt. Es werden unterschiedliche Themen angesprochen und das Buch regt zum Nachdenken und Nachfragen von scheinbar nicht bzw. kaum hinterfragten Tatsachen an, wie beispielsweise: Wieso ist es für Männer aufgrund der Nebenwirkungen nicht „zumutbar“, dass sie „die Pille“ einnehmen, während Frauen die gleichen Nebenwirkungen ertragen dürfen/müssen? Auch zeigt die Autorin auf, dass Worte nicht nur Worte sind, sondern Macht haben und diese und Ungleichheit auch weiter zementieren, wie z.B. das Thema wechselnde Partner/innen: Männer „stoßen sich die Hörner ab“, während Frauen mit bestimmten Begriffen (die ich hier wohl nicht nennen kann, ohne das die Rezension gesperrt wird) beschimpft werden… Ein starkes, schonungsloses und ehrliches Buch über Frauen, ihre Sexualität und Selbstakzeptanz und für sich und seine Wünsche einzustehen, sich nicht für andere zu verbiegen (hier könnten noch so manchen Leser/innen die Augen geöffnet werden). Die kurzen Kapitel lassen sich sowohl sehr gut am Stück lesen als auch immer wieder zwischendurch. Eine ganz klare Leseempfehlung und zwar nicht nur für Frauen! Ja, die Texte polarisieren sicherlich und nicht allem kann ich mich anschließen, aber die Texte regen eben auch zum Nachdenken an und werden hoffentlich der/dem einen oder anderen Leser/in die Augen öffnen. Ganz klar 5 von 5 Sternen. Fazit: Je nachdem wie sehr man sich mit Feminismus und Sexismus beschäftigt, könnte einiges schon bekannt sein, aber vielleicht erfährt man doch auch neues bzw. erhält einen neuen Blickwinkel. Lesenswert ist das Buch auf jeden Fall, und zwar für alle Geschlechter!