Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Einsichten, die Ihr Leben verändern werden

(41)
5 Dinge, die im Leben wirklich zählen.

Was zählt am Ende wirklich? Auf dem Sterbebett, wenn klar wird, dass das Leben sich dem Ende zuneigt? Nach vielen Reisen durch die ganze Welt, auf der Suche nach dem, was dem Leben Sinn gibt, findet die Australierin Bronnie Ware eine neue Aufgabe. Sie begleitet Sterbende in den letzten Wochen ihres Lebens. In ihrem Buch erzählt sie von wunderbaren Begegnungen und berührenden Gesprächen, die ihr Leben tiefgreifend verändert haben. Die Menschen, die sie trifft, stellen viel zu oft fest, dass sie ihre eigenen Wünsche hinten angestellt und zu viel gearbeitet haben, dass sie sich zu wenig Zeit für Familie und Freunde genommen und – vor allem – sich nicht erlaubt haben, glücklich zu sein. Es sind Erkenntnisse, die nachdenklich machen und in Erinnerung rufen, worauf es wirklich ankommt, wenn wir mit einem Lächeln aus dem Leben treten wollen. Für sich selbst hat Bronnie Ware nach diesen Erfahrungen entschieden, dass sie nur noch das macht, was sie wirklich will. Ihr ermutigendes Buch hat die Kraft, Veränderungen anzustoßen, um wirklich das Leben zu führen, das wir wollen.

Rezension
"Gibt es ein Buch, das mein Leben verändert? JA!"
Portrait
Bronnie Ware stammt aus Australien und ist Autorin, Songwriterin und Sängerin. Nach einigen Jahren als Bankangestellte zog es sie in die weite Welt, sie lebte in England und auf einer Südseeinsel. Anschließend arbeitete sie acht Jahre als Palliativkrankenschwester und schrieb darüber in ihrem Blog »Inspiration and Chai«, der zur Grundlage ihres Bestsellers »5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen« wurde. Heute lebt Bronnie Ware wieder in Australien.
Zitat
"Öffnet die Augen und tut der Seele gut."
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641095307
Verlag Arkana
Originaltitel The Top Five Regrets of the Dying. A Life Transformed by the Dearly Departing
Übersetzer Wibke Kuhn
Verkaufsrang 1.440
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

von Bronnie Ware
(41)
eBook
8,99
+
=
Leben ohne Reue

Leben ohne Reue

von Bronnie Ware
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Karin Thuma, Thalia-Buchhandlung Dresden

Die Botschaften dieses Buches sind wesentlich, aber durchaus nicht neu, sondern zeitlos. Leider jedoch konnte der sprachliche Stil der Autorin mich nicht überzeugen. Die Botschaften dieses Buches sind wesentlich, aber durchaus nicht neu, sondern zeitlos. Leider jedoch konnte der sprachliche Stil der Autorin mich nicht überzeugen.

B. Schumacher, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Was wird bedeutsam, wenn das Leben zu Ende geht?
Ein Buch gegen das Bedauern. Ein Buch das sagt, wir sollten uns jetzt um unsere Wünsche kümmern!
Eindrucksvoll!
Was wird bedeutsam, wenn das Leben zu Ende geht?
Ein Buch gegen das Bedauern. Ein Buch das sagt, wir sollten uns jetzt um unsere Wünsche kümmern!
Eindrucksvoll!

Maren Höll, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Philosophisch interessante Lebensreise, bei der die Autorin vor allem von sterbenden Patienten lernt, was es heißt zu leben. Berührend und zum Nachdenken anregend. Philosophisch interessante Lebensreise, bei der die Autorin vor allem von sterbenden Patienten lernt, was es heißt zu leben. Berührend und zum Nachdenken anregend.

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine Lebensreise mit den wichtigsten Sinnfragen ,die man sich rechtzeitig stellen sollte um Ende nicht mit ganz leerem Herzen und Händen da zu stehen. Eine Lebensreise mit den wichtigsten Sinnfragen ,die man sich rechtzeitig stellen sollte um Ende nicht mit ganz leerem Herzen und Händen da zu stehen.

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Dies ist kein Buch übers Bedauern, sondern um den Wunsch, verpasste Chancen noch einmal zu bekommen. Es zeigt uns, dass wir jetzt leben sollten, jetzt unsere Wünsche anzugehen! Dies ist kein Buch übers Bedauern, sondern um den Wunsch, verpasste Chancen noch einmal zu bekommen. Es zeigt uns, dass wir jetzt leben sollten, jetzt unsere Wünsche anzugehen!

„Beeindruckend!“

Bettina Hellwig, Thalia-Buchhandlung Fulda

Die Autorin begleitet Sterbende, interviewt sie und kann so sehr viel über deren Leben erfahren. Zuviel gearbeitet? Keine Zeit gehabt für die Familie oder Freunde? Was wird bedeutsam, wenn die Lebenszeit abläuft? Was für Wünsche haben die sterbenden Menschen? Ein Buch, das voller spannender und ergreifender Aussagen steckt, die nachdenklich machen. Großartig! Die Autorin begleitet Sterbende, interviewt sie und kann so sehr viel über deren Leben erfahren. Zuviel gearbeitet? Keine Zeit gehabt für die Familie oder Freunde? Was wird bedeutsam, wenn die Lebenszeit abläuft? Was für Wünsche haben die sterbenden Menschen? Ein Buch, das voller spannender und ergreifender Aussagen steckt, die nachdenklich machen. Großartig!

„Wundervoll, berührend, unglaublich“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Nach vielen Reisen durch die ganze Welt, auf der Suche nach dem, was dem Leben Sinn gibt, findet die Australierin Bronnie Ware eine neue Aufgabe: Sie begleitet Menschen in den letzten Wochen ihres Lebens. In ihrem Buch erzählt sie von wunderbaren Begegnungen und berührenden Gesprächen, in denen die Sterbenden auf ihr Leben zurückblicken. Viel zu oft stellen sie fest, dass sie nicht den Mut hatten, ihre eigenen Wünsche zu verwirklichen, sondern das taten, was andere von ihnen erwarteten, dass sie der Arbeit zu viel und den Freunden zu wenig Zeit widmeten und schließlich, dass sie sich nicht erlaubten, glücklich zu sein. Es sind Erkenntnisse, die nachdenklich machen und in Erinnerung rufen, worauf es wirklich ankommt im Leben.
Eine ermutigende Geschichte, die die Kraft hat, Veränderungen anzustoßen, damit wir wirklich das Leben führen, das wir wollen.
Ich hätte auch 10 Sterne vergeben, wenn es möglich wäre.
Nach vielen Reisen durch die ganze Welt, auf der Suche nach dem, was dem Leben Sinn gibt, findet die Australierin Bronnie Ware eine neue Aufgabe: Sie begleitet Menschen in den letzten Wochen ihres Lebens. In ihrem Buch erzählt sie von wunderbaren Begegnungen und berührenden Gesprächen, in denen die Sterbenden auf ihr Leben zurückblicken. Viel zu oft stellen sie fest, dass sie nicht den Mut hatten, ihre eigenen Wünsche zu verwirklichen, sondern das taten, was andere von ihnen erwarteten, dass sie der Arbeit zu viel und den Freunden zu wenig Zeit widmeten und schließlich, dass sie sich nicht erlaubten, glücklich zu sein. Es sind Erkenntnisse, die nachdenklich machen und in Erinnerung rufen, worauf es wirklich ankommt im Leben.
Eine ermutigende Geschichte, die die Kraft hat, Veränderungen anzustoßen, damit wir wirklich das Leben führen, das wir wollen.
Ich hätte auch 10 Sterne vergeben, wenn es möglich wäre.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
23
6
2
4
6

Beeindruckende Sichtweise auf das Leben!
von readingflower aus Köthen am 05.09.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Wow. Das ist das erste, das mir zu diesem Buch einfällt. Das Buch hat gehalten, was es versprochen hat - es hat meine Sicht auf das Leben verändert. Ganz unscheinbar habe ich es vor ein paar Wochen in der hiesigen Bibliothek entdeckt und mit noch wenig Interesse mitgenommen. Doch... Wow. Das ist das erste, das mir zu diesem Buch einfällt. Das Buch hat gehalten, was es versprochen hat - es hat meine Sicht auf das Leben verändert. Ganz unscheinbar habe ich es vor ein paar Wochen in der hiesigen Bibliothek entdeckt und mit noch wenig Interesse mitgenommen. Doch bereits die ersten Seiten fesselten mich so sehr, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.Die Autorin Bronnie Ware hat einen so mitreißenden Schreibstil, dass ich als Leserin durchweg mit ihr mitgefühlt habe. Der Leser wird durch viele Stufen ihres Lebens geführt, in denen sie die verschiedensten Menschen kennenlernt. Was auf den ersten Blick eintönig oder gar langweilig erscheinen mag, ist auf den zweiten Blick plötzlich spannend und beruhigend zugleich. Das Buch lässt mich im Nachhinein anders auf die Welt blicken. Ich habe schon währenddessen viele Dinge hinterfragt, die ich sonst in meinem Leben stets als selbstverständlich angesehen habe. Für mich war es ganz klar und natürlich, dem Thema Tod aus dem Weg zu gehen und zu meiden, wenn es zu Sprache kam. Bis mir Bronnie Ware die Augen öffnete und zeigte, dass der Tod genauso zum Leben dazu gehört wie die Geburt. Um nur ein Beispiel zu nennen. Ich hab auch mit anderen Personen darüber geredet, die das Buch nicht gelesen haben und versucht, ihnen die Sichtweise zu erklären. Es ist mir nicht gelungen. Ich habe das Gefühl, die 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen, versteht man wirklich erst, wenn man das Buch selbst gelesen hat. Ich habe das Buch mit großem Staunen und einem Wow auf den Lippen beendet.

Freundschaft, Liebe, Arbeit. Ein Buch für uns alle was wir am Ende nichts bereuen.
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2018
Bewertet: Taschenbuch

Es ist ein Buch, was wir besser machen können mit unseren Leben ohne irgendetwas zu bereuen. In gewissen Phasen des Buches ist es auch eine Biografie von der Autorin was mich sehr faszinierte. Auch an die Menschen kurz vor den Tod kam mir schon eine pure Gänsehaut und auch... Es ist ein Buch, was wir besser machen können mit unseren Leben ohne irgendetwas zu bereuen. In gewissen Phasen des Buches ist es auch eine Biografie von der Autorin was mich sehr faszinierte. Auch an die Menschen kurz vor den Tod kam mir schon eine pure Gänsehaut und auch meine Emotionen lies ich zu. Ich habe so einiges von dem Buch dazu gelernt. Lebe dein Leben.

Für mich eine wahre Enttäuschung
von einer Kundin/einem Kunden aus Sargans am 17.09.2017
Bewertet: Hörbuch-Download

Aussage des Buchs: 1/5 Sterne (für mich kein Augenöffner, eine Liste mit den 5 Dingen hätte sein Werk auch getan) -viel Hosentaschenpsychologie (Teils auch einfach so stark Verallgemeinert, dass es schlicht die Unwahrheit ist) -Die 5 Dinge mögen einen ja interessieren, der Rest des Buches wurde sehr unflüssig darum herumkonstruiert Geschrieben: 2/5 -Die... Aussage des Buchs: 1/5 Sterne (für mich kein Augenöffner, eine Liste mit den 5 Dingen hätte sein Werk auch getan) -viel Hosentaschenpsychologie (Teils auch einfach so stark Verallgemeinert, dass es schlicht die Unwahrheit ist) -Die 5 Dinge mögen einen ja interessieren, der Rest des Buches wurde sehr unflüssig darum herumkonstruiert Geschrieben: 2/5 -Die emotionalen Situationen sind ganz gut, der Rest einfach nur "Geschreibsel" -Unglaublich eintöniger Prolog. Flache Erzählung, wirre Situationsbeschreibungen. -Das Buch ist durchzogen von dürftig erzählten Erinnerungs-Fetzen zwischen dem eigentlichen Geschichtsverlauf, die diesen massiv in die Länge ziehen. Dazu kommen viele Verallgemeinerungen wie die Welt so ist und wie sie selbst so ist und wie die Menschen um sie herum so sind. Eeecht langatmig. (wird gegen Ende zum Glück immer weniger) -Frau Wares lobt sich selbst und ihre positiven Eigenschaften mehr als es wirklich Not getan hätte - für mich (zumindest die erste Stunde) echt störend -Nach einer guten Stunde bekommt die Erzählung das erste Mal etwas Echtes, Nahes, Berührendes (daher 2 Sterne) -Sinnlose Informationsbrocken mitten in der Erzählung, als wären diese aus Versehen in den Text hineingerutscht (Copy-Past-Fehler oder so) Vorlesen: 0/5 Sterne -sehr dröge gelesen, die einzigen 3 Stimmlagen sind: monotones Lesen, leicht amüsiertes Lesen und leicht bedrücktes Lesen, absolut keine Dynamik -Die Betonungen sind völlig willkürlich. Ganz normale, emotionsfreie Nebeninformationen werden in Trauerton oder mit verwirrend amüsierten Ton geschildert, emotionale Sätze werden dann teils gar nicht betont und die Leserin zieht oft den Schluss eines Satzes akustisch in die Länge, fühlt sich an als wüsste sie nicht genau, was mit dem Satz anzufangen ist. -zu viele Pausen mitten im Satz oder zwischen zwei zusammenhängenden Teilsätzen; man hört nicht nur Kommata geradezu heraus wo sie nicht hingehören, sondern die Leserin verhackstückelt immer mal wieder Sätze, dass man total aus dem Lesefluss rausgerissen wird. Es stört wirklich penetrant. (und nein es sind nicht die Pausen zwischen den abgespielten mp3 Dateien!) Ein kleines Beispiel zum selber lesen wie sich sowas anhört (kein Spoiler): (...) wie er es schafft so ruhig (4 Sekunden Pause!) und unbeeindruckt zu bleiben (...) Fazit: Für mich ein echter Fehlkauf. Ich denke ich hätte viel mehr vom Buch gehabt, hätte ich es selbst gelesen, auch wenn ich selbst das, als Fehlkauf einschätzen würde. Die Umsetzung als Hörbuch halte ich für grandios gescheitert. ps: (Spoiler) Minutenlang erklären, dass man zu den Vegetariern gehört, die andere nicht damit behelligen und dann eine 5 -minütige Abhandlung wieso und warum und was der Auslöser war und wie tolerant sie gegenüber Fleischessern sei zu beenden mit: von dem Tag an war sie(ihr Gegenüber) überzeugte Vegetarierin, ist einfach Selbstverkennung und davon - für mich zumindest - wimmelt dieses Buch.