Die Brüder Karamasow

Die Brüder Karamasow

Roman

Buch (Taschenbuch)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Brüder Karamasow

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 12,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 0,49 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.03.2008

Verlag

Insel

Seitenzahl

1323

Maße (L/B/H)

17,7/11/5,8 cm

Gewicht

657 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.03.2008

Verlag

Insel

Seitenzahl

1323

Maße (L/B/H)

17,7/11/5,8 cm

Gewicht

657 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Brat'ja Karamazovy. Roman v cetyrech castjach s epilogom, 1879-1880

Übersetzt von

Karl Nötzel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-458-35220-4

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Es lohnt sich

Lukas aus Duisburg am 16.03.2024

Bewertungsnummer: 2155251

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lasst euch nicht entmutigen von den Bewertungen. Es ist das beste was ich bisher gelesen habe. 3 Monate vor seinem Tod veröffentlicht, der sowohl längste, aber auch beste und vollkommenste Roman Dostojewskis. Jeder Hauptcharakter hat so eine starke eigene Persönlichkeit, insbesondere die 3 Brüder Karamasow, aber auch der Rest der Figuren. Es gibt viele kleine Nebenschauplätze, viele Ausschweifungen, oft in Form von Monologen über Gott, die Welt oder die Kirche, aber das ist nunmal Russische Literatur im 19. Jahrhundert und das ist vorallem nunmal Fjodor Dostojewski. Vorwürfe, es werde zu viel geschwafelt, die Handlung aus den Augen verloren, regelrecht zur Nebensächlichkeit , die Frage über die Existenz Gottes oder ähnliches sei der eigentliche Inhalt, die eigentliche Handlung, sind allerdings absoluter Quatsch. Wer das behauptet hat anscheinend nach dem ersten Monolog Iwan Karamasows aufgehört zu lesen, wahrscheinlich weil er überfordert war. Was ich sehr gut verstehen kann, ich würde niemandem raten mit den Brüdern K. den Einstieg in Dostojewski zu machen , da eignet sich beispielsweise Schuld und Sühne besser für. Was ich aber schade finde ist, sich eine Meinung zu bilden ohne überhaupt die Hälfte des Romans gelesen zu haben und sie dann als vermeintliche Expertin zu veröffentlichen. Jeder einzelne Nebenschauplatz in den Brüdern K. , macht aus der Geschichte das was sie ist. Es gibt eine Kernaussage, die sich durch den ganzen Roman zieht, eine die, finde ich, wenn man sich mit ihr beschäftigt sehr schön ist(hier verzichte ich auf weitere Ausführung weil ich niemanden spoilern will) und, die man erst versteht, wenn man den Roman ganz gelesen hat. Nicht umsonst sagt Sigmund Freud , der wahrscheinlich bedeutendste Psychologe seiner , wenn nicht aller Zeiten, über die Brüder K, es sei der großartigste Roman der je geschrieben wurde. Auf Tiktok hat mal jemand gesagt , es gebe sein Leben bevor er die Brüder K. gelesen hat, und sein Leben danach, und das seien zwei komplett verschiedene Dinge. Das sind alles sehr große Worte, aber ich kann verstehen wo sie herkommen. Die Brüder Karamasow haben mich wahrscheinlich geprägt wie kein anderes Buch zuvor es getan hat, und wie es wahrscheinlich keins mehr tun wird. Es ist selbstverständlich nur ein Roman und nur eine Geschichte, aber mich und viele andere hat der Roman Die Brüder Karamasow dermaßen beeindruckt, dass er immer ein Teil von mir sein wird und als mein Lieblingsbuch, einen Platz in meinem Herzen haben wird. Was ich eigentlich sagen will ist, dass es zu 100% hier und da schwer zu lesen, schwer zu verstehen ist. Aber das ist kein Grund, aufzuhören und erst recht keiner garnicht anzufangen die Brüder Karamasow zu lesen. Es wird sich lohnen!
Melden

Es lohnt sich

Lukas aus Duisburg am 16.03.2024
Bewertungsnummer: 2155251
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lasst euch nicht entmutigen von den Bewertungen. Es ist das beste was ich bisher gelesen habe. 3 Monate vor seinem Tod veröffentlicht, der sowohl längste, aber auch beste und vollkommenste Roman Dostojewskis. Jeder Hauptcharakter hat so eine starke eigene Persönlichkeit, insbesondere die 3 Brüder Karamasow, aber auch der Rest der Figuren. Es gibt viele kleine Nebenschauplätze, viele Ausschweifungen, oft in Form von Monologen über Gott, die Welt oder die Kirche, aber das ist nunmal Russische Literatur im 19. Jahrhundert und das ist vorallem nunmal Fjodor Dostojewski. Vorwürfe, es werde zu viel geschwafelt, die Handlung aus den Augen verloren, regelrecht zur Nebensächlichkeit , die Frage über die Existenz Gottes oder ähnliches sei der eigentliche Inhalt, die eigentliche Handlung, sind allerdings absoluter Quatsch. Wer das behauptet hat anscheinend nach dem ersten Monolog Iwan Karamasows aufgehört zu lesen, wahrscheinlich weil er überfordert war. Was ich sehr gut verstehen kann, ich würde niemandem raten mit den Brüdern K. den Einstieg in Dostojewski zu machen , da eignet sich beispielsweise Schuld und Sühne besser für. Was ich aber schade finde ist, sich eine Meinung zu bilden ohne überhaupt die Hälfte des Romans gelesen zu haben und sie dann als vermeintliche Expertin zu veröffentlichen. Jeder einzelne Nebenschauplatz in den Brüdern K. , macht aus der Geschichte das was sie ist. Es gibt eine Kernaussage, die sich durch den ganzen Roman zieht, eine die, finde ich, wenn man sich mit ihr beschäftigt sehr schön ist(hier verzichte ich auf weitere Ausführung weil ich niemanden spoilern will) und, die man erst versteht, wenn man den Roman ganz gelesen hat. Nicht umsonst sagt Sigmund Freud , der wahrscheinlich bedeutendste Psychologe seiner , wenn nicht aller Zeiten, über die Brüder K, es sei der großartigste Roman der je geschrieben wurde. Auf Tiktok hat mal jemand gesagt , es gebe sein Leben bevor er die Brüder K. gelesen hat, und sein Leben danach, und das seien zwei komplett verschiedene Dinge. Das sind alles sehr große Worte, aber ich kann verstehen wo sie herkommen. Die Brüder Karamasow haben mich wahrscheinlich geprägt wie kein anderes Buch zuvor es getan hat, und wie es wahrscheinlich keins mehr tun wird. Es ist selbstverständlich nur ein Roman und nur eine Geschichte, aber mich und viele andere hat der Roman Die Brüder Karamasow dermaßen beeindruckt, dass er immer ein Teil von mir sein wird und als mein Lieblingsbuch, einen Platz in meinem Herzen haben wird. Was ich eigentlich sagen will ist, dass es zu 100% hier und da schwer zu lesen, schwer zu verstehen ist. Aber das ist kein Grund, aufzuhören und erst recht keiner garnicht anzufangen die Brüder Karamasow zu lesen. Es wird sich lohnen!

Melden

Klassiker

Bewertung am 08.03.2024

Bewertungsnummer: 2149115

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch an sich ist natürlich ein Klassiker aber in dieser Version stecken so viele Druck- und Rechtschreibfehler. Das gehört sich nicht, aber beim Anaconda Verlag ist das anscheinend üblich.
Melden

Klassiker

Bewertung am 08.03.2024
Bewertungsnummer: 2149115
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch an sich ist natürlich ein Klassiker aber in dieser Version stecken so viele Druck- und Rechtschreibfehler. Das gehört sich nicht, aber beim Anaconda Verlag ist das anscheinend üblich.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Brüder Karamasow

von Fjodor M. Dostojewski

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Haike Zimmer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Haike Zimmer

Thalia Dresden – Elbe Park

Zum Portrait

2/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser Roman ist ein Werk der Weltliteratur, über das ich mir kein Urteil anmaße. Mich hat er überfordert, schwere Kost. Die Handlung ist nebensächlich. Im Kern geht es um den Sinn des Lebens und die Existenz Gottes, und das in endlosen Monologen. Ich habe aufgegeben.
2/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser Roman ist ein Werk der Weltliteratur, über das ich mir kein Urteil anmaße. Mich hat er überfordert, schwere Kost. Die Handlung ist nebensächlich. Im Kern geht es um den Sinn des Lebens und die Existenz Gottes, und das in endlosen Monologen. Ich habe aufgegeben.

Haike Zimmer
  • Haike Zimmer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Brüder Karamasow

von Fjodor M. Dostojewski

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Brüder Karamasow