Aphorismen zur Lebensweisheit

Mit e. Nachw. v. Egon Friedell

detebe Band 23696

Arthur Schopenhauer

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 5,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 4,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Das Glück ist keine leichte Sache: es ist sehr schwer, es in uns selbst, und unmöglich, es anderswo zu finden« – dieses Motto stellte Schopenhauer seinem Buch voraus, das er als eine Anleitung zum glücklichen Leben schrieb.

Arthur Schopenhauer, 1788 in Danzig geboren, beschloss mit 17, Philosophie zu studieren, und veröffentlichte bereits in seinem 30. Lebensjahr, von der Öffentlichkeit völlig ignoriert, sein Hauptwerk ›Die Welt als Wille und Vorstellung‹. Erst gegen Ende seines Lebens erntete er Ruhm mit dem Werk ›Parerga und Paralipomena‹. Schopenhauer starb 1860 in Frankfurt am Main.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 28.09.2010
Herausgeber Arthur Hübscher
Verlag Diogenes
Seitenzahl 224
Maße (L/B/H) 18,4/11,9/1,8 cm
Gewicht 200 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23696-5

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

4.0/5.0

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

1/5

Ein Stern ist schon zu viel.

Corneliu am 23.11.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Solche Bücher sollten heutzutage verboten oder zumindest gut überarbeitet werden. Zitat: „Die geselligsten aller Menschen sollen die Neger sein, wie sie eben auch intellektuell entschieden zurückstehen: Nach Berichten aus Nordamerika, in französischen Zeitungen (Le Commerce, Octbr. 19, 1837), sperren die Schwarzen, Freie und Sklaven durcheinander, in großer Anzahl, sich in den engsten Raum zusammen, weil sie ihr schwarzes Stumpfnasengesicht nicht oft genug wiederholt erblicken können.“ Arthur Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit, Anaconda Verlag, 2013, S. 28-29.

1/5

Ein Stern ist schon zu viel.

Corneliu am 23.11.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Solche Bücher sollten heutzutage verboten oder zumindest gut überarbeitet werden. Zitat: „Die geselligsten aller Menschen sollen die Neger sein, wie sie eben auch intellektuell entschieden zurückstehen: Nach Berichten aus Nordamerika, in französischen Zeitungen (Le Commerce, Octbr. 19, 1837), sperren die Schwarzen, Freie und Sklaven durcheinander, in großer Anzahl, sich in den engsten Raum zusammen, weil sie ihr schwarzes Stumpfnasengesicht nicht oft genug wiederholt erblicken können.“ Arthur Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit, Anaconda Verlag, 2013, S. 28-29.

5/5

Empfehlenswert für jung und alt!

Eine Kundin/ein Kunde aus Bellinzona am 23.10.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein zeitloses Meisterwerk eines besonderen Philosophen. Geeignet für alle Leser!

5/5

Empfehlenswert für jung und alt!

Eine Kundin/ein Kunde aus Bellinzona am 23.10.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein zeitloses Meisterwerk eines besonderen Philosophen. Geeignet für alle Leser!

Unsere Kund*innen meinen

Aphorismen zur Lebensweisheit

von Arthur Schopenhauer

4.0/5.0

4 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0