Dunkelziffer / A-Gruppe Band 8
Band 8

Dunkelziffer / A-Gruppe Band 8

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Dunkelziffer / A-Gruppe Band 8

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2011

Verlag

Piper Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/3 cm

Gewicht

304 g

Beschreibung

Rezension

»Ein komplexes Gesellschaftspanorama mit erschreckenden Einblicken in finstere seelische Abgründe. (...) Reibende Krimi-Spannung, ohne das brisante und sensible Thema zur Schlagzeile verhungern zu lassen. Berührend, wie plastisch, präzise und warmherzig der Autor das vielschichtig miteinander verbundene Figuren-Team charakterisiert.« ("Dresdner Neueste Nachrichten")
»›Dunkelziffer‹ ist ein Volltreffer, weil Arne Dahl von Beginn an auf mehreren Klaviaturen spielt, und damit seine Leser auf höchst nachdrückliche Weise fesselt. (…) Ein hochspannender Thriller, von dem man sich nur wünschen kann, dass er komplette Fiktion ist.« ("krimi-couch.de")
»Der Name Arne Dahl bürgt für Spannung und gut gezeichnete Figuren.« ("TV Spielfilm")
»In 37 Kapiteln auf 416 Seiten entfacht Dahl ein faszinierendes Fegefeuer an Spannung, Spaß und Scharfsinn und rechtfertigt seinen Ruf als renommierter Autor, der absolut zu Recht 2005 und 2006 den Deutschen Krimipreis erhielt.« ("Mannheimer Morgen")
»Wer Arne Dahl kennt, weiß, dass er mit Dunkelziffer einen seiner besten Krimis vorgelegt hat. Einer, der ganz tief in die Abgründe der menschlichen Seele entführt. (…) Lassen Sie sich mit hineinziehen in den Sog, den dieses Buch verursacht.« ("Neue Westfälische")
»Dahls Charakterisierungen sind präzise, sein Stil tadellos und wenn man will, dann darf man seine
Bücher durchaus als packendes Psychogramm seiner Charaktere lesen.« ("NDR 1")
»Dahl schreibt spannend, Dahl schreibt aber auch literarisch ambitioniert; (…) er beherrscht die Verfahren des literarischen Erzählens und weiß sie einzusetzen, er entwirft Plots, die den Leser so sicher, wie es in einem Krimi einen Toten gibt, in immer neue, überraschende Spannungsbögen führen.« ("Donaukurier")
»Arne Dahl spielt mit uns wie ein Mörder mit seinem Opfer.« ("Expressen")
Ein brisanter, raffiniert konstruierter Krimi, der gekonnt immer wieder in die Irre führt und in einem furiosen Finale endet. ("Münchner Merkur")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2011

Verlag

Piper Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/3 cm

Gewicht

304 g

Auflage

7. Auflage

Reihe

A-Team 8

Originaltitel

Mörkertal

Übersetzt von

Wolfgang Butt

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-27178-3

Weitere Bände von A-Gruppe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Dunkelziffer

Bewertung aus Bielefeld am 26.11.2015

Bewertungsnummer: 898643

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Stockholmer Sonderermittlungsgruppe, das A-Team, wird zu Hilfe gerufen, als die 14-jährige Emily bei einer Klassenfahrt im schwedischen Wald verschwindet. Schon bald kommt die Frage auf, warum eine Klassenfahrt ausgerechnet in ein Gebiet führt in dem es von polizeilich bekannten Pädophilen nur so wimmelt? Wer suchte dieses verlassene Gehöft im Wald aus? Und, wenn Emily einem Verbrechen zu Opfer fiel, warum nahm sie ihr Tagebuch und ihr Handy mit? Emilys Mutter fand keinen rechten Zugang zu ihrer schwierigen Tochter, Freundschaften gab es auch keine. Ein besonderes Augenmerk richtet sich schon bald auf das Internet. Ein groß angelegter Pädophilenring treibt sein Unwesen. Arne Dahl schreibt mit einer Spannung, die unter die Haut geht. Auch wenn die pädophilen Neigungen nicht im Einzelnen beschrieben werden, so reicht schon der Gedanke daran, dass es einem kalt den Rücken runterläuft. Die gesamte Handlung ist von Sexualität gekennzeichnet, auch die Beamten der Ermittlergruppe haben ihre eigenen Erfahrungen damit gemacht. In immer wiederkehrenden Rückblenden wird es angedeutet. Wenn man - wie ich - zum ersten Mal ein Buch des A-Teams liest, fällt es schwer, die Hintergründe der handelnden Polizeibeamten zu erfassen. Genauso viel Raum wie für die Ermittlung des Falles wird den Personen der Ermittlungsgruppe eingeräumt. Diese Rückblenden sind für mich sehr verwirrend, eine Bereicherung sind sie wahrscheinlich nur für eifrige Serienleser des A-Teams. Die Art der polizeilichen Ermittlungsarbeit ist sehr unkonventionell. Durch ihre Eigenbrödelei und Alleingänge ergeben sich erst gefährliche Situationen. Auch einige Vernehmungen entsprechen nicht polizeilichen Richtlinien. Es ergibt sich die Frage, wieweit eine Vernehmung gehen darf um Informationen zur Rettung von Menschenleben zu erhalten. Ist Selbstjustiz zur Bestrafung von Pädophilen gerechtfertig? Die Handlung findet nur in Schweden statt, Schweden untereinander sprechen miteinander. Dennoch wurde in der Übersetzung in den meisten Fällen das "Sie" benutzt. Das ist schade, das typisch schwedische wurde damit aus der Geschichte genommen. Ein besonderes Lob geht jedoch an die Titelwahl und das Buchcover. Ohne die Inhaltsangabe zu lesen, erkennt man sofort worum es in diesem Krimi geht.
Melden

Dunkelziffer

Bewertung aus Bielefeld am 26.11.2015
Bewertungsnummer: 898643
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Stockholmer Sonderermittlungsgruppe, das A-Team, wird zu Hilfe gerufen, als die 14-jährige Emily bei einer Klassenfahrt im schwedischen Wald verschwindet. Schon bald kommt die Frage auf, warum eine Klassenfahrt ausgerechnet in ein Gebiet führt in dem es von polizeilich bekannten Pädophilen nur so wimmelt? Wer suchte dieses verlassene Gehöft im Wald aus? Und, wenn Emily einem Verbrechen zu Opfer fiel, warum nahm sie ihr Tagebuch und ihr Handy mit? Emilys Mutter fand keinen rechten Zugang zu ihrer schwierigen Tochter, Freundschaften gab es auch keine. Ein besonderes Augenmerk richtet sich schon bald auf das Internet. Ein groß angelegter Pädophilenring treibt sein Unwesen. Arne Dahl schreibt mit einer Spannung, die unter die Haut geht. Auch wenn die pädophilen Neigungen nicht im Einzelnen beschrieben werden, so reicht schon der Gedanke daran, dass es einem kalt den Rücken runterläuft. Die gesamte Handlung ist von Sexualität gekennzeichnet, auch die Beamten der Ermittlergruppe haben ihre eigenen Erfahrungen damit gemacht. In immer wiederkehrenden Rückblenden wird es angedeutet. Wenn man - wie ich - zum ersten Mal ein Buch des A-Teams liest, fällt es schwer, die Hintergründe der handelnden Polizeibeamten zu erfassen. Genauso viel Raum wie für die Ermittlung des Falles wird den Personen der Ermittlungsgruppe eingeräumt. Diese Rückblenden sind für mich sehr verwirrend, eine Bereicherung sind sie wahrscheinlich nur für eifrige Serienleser des A-Teams. Die Art der polizeilichen Ermittlungsarbeit ist sehr unkonventionell. Durch ihre Eigenbrödelei und Alleingänge ergeben sich erst gefährliche Situationen. Auch einige Vernehmungen entsprechen nicht polizeilichen Richtlinien. Es ergibt sich die Frage, wieweit eine Vernehmung gehen darf um Informationen zur Rettung von Menschenleben zu erhalten. Ist Selbstjustiz zur Bestrafung von Pädophilen gerechtfertig? Die Handlung findet nur in Schweden statt, Schweden untereinander sprechen miteinander. Dennoch wurde in der Übersetzung in den meisten Fällen das "Sie" benutzt. Das ist schade, das typisch schwedische wurde damit aus der Geschichte genommen. Ein besonderes Lob geht jedoch an die Titelwahl und das Buchcover. Ohne die Inhaltsangabe zu lesen, erkennt man sofort worum es in diesem Krimi geht.

Melden

Sondereinsatz

POR am 03.07.2013

Bewertungsnummer: 815599

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das A-Team – eine Sonderabteilung der schwedischen Polizei - unter der Leitung von Kerstin Holm erhält den Auftrag ein 14 jähriges verschwundenes Mädchen wiederzufinden. In der Umgebung des Sommerlagers waren ukrainische Fahrzeuge unterwegs und einige als pädophil Verurteilte haben dort ihren Wohnsitz. Rasch findet das Team einige Auffälligkeiten im Lebensumfeld des Mädchens die näher untersucht werden. Besonders das Verhalten der Mutter macht die Ermittler stutzig. Parallel dazu verschwindet ein Archäologe und ein Mann wird mit einer Klavierseite geköpft. Diese Fälle verschmelzen immer mehr ineinander bis sie letztlich gelöst werden können. Ich muss sagen, dass ich hier sehr rasch den Überblick verloren habe. Die einzelnen Handlungsstränge und die damit verbundenen Personen sind sehr komplex und verzahnen sich im Lauf der Geschichte immer weiter. Arne Dahl Fans werden wohl keine Probleme haben die Ermittler auseinander zu halten. Für mich war es ohne Notizzettel nicht möglich den Überblick zu behalten. Die Geschichte wird sehr vielschichtig erzählt. Dadurch werden einzelne Personen sehr genau, andere nur an der Oberfläche beschrieben. Im Fall der Vermissten wird sehr genau die langsame Spurenanalyse und Ermittlung dargestellt. In den anderen Fällen kommt man relativ schnell zu Erkenntnissen und dementsprechend passiert hier auch mehr. In Summe sehr anspruchsvoll und wohl nur den Fans von Arne Dahl uneingeschränkt zu empfehlen.
Melden

Sondereinsatz

POR am 03.07.2013
Bewertungsnummer: 815599
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das A-Team – eine Sonderabteilung der schwedischen Polizei - unter der Leitung von Kerstin Holm erhält den Auftrag ein 14 jähriges verschwundenes Mädchen wiederzufinden. In der Umgebung des Sommerlagers waren ukrainische Fahrzeuge unterwegs und einige als pädophil Verurteilte haben dort ihren Wohnsitz. Rasch findet das Team einige Auffälligkeiten im Lebensumfeld des Mädchens die näher untersucht werden. Besonders das Verhalten der Mutter macht die Ermittler stutzig. Parallel dazu verschwindet ein Archäologe und ein Mann wird mit einer Klavierseite geköpft. Diese Fälle verschmelzen immer mehr ineinander bis sie letztlich gelöst werden können. Ich muss sagen, dass ich hier sehr rasch den Überblick verloren habe. Die einzelnen Handlungsstränge und die damit verbundenen Personen sind sehr komplex und verzahnen sich im Lauf der Geschichte immer weiter. Arne Dahl Fans werden wohl keine Probleme haben die Ermittler auseinander zu halten. Für mich war es ohne Notizzettel nicht möglich den Überblick zu behalten. Die Geschichte wird sehr vielschichtig erzählt. Dadurch werden einzelne Personen sehr genau, andere nur an der Oberfläche beschrieben. Im Fall der Vermissten wird sehr genau die langsame Spurenanalyse und Ermittlung dargestellt. In den anderen Fällen kommt man relativ schnell zu Erkenntnissen und dementsprechend passiert hier auch mehr. In Summe sehr anspruchsvoll und wohl nur den Fans von Arne Dahl uneingeschränkt zu empfehlen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Dunkelziffer / A-Gruppe Band 8

von Arne Dahl

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dunkelziffer / A-Gruppe Band 8