Der Koch
detebe Band 23999

Der Koch

Roman

13,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung

Weltweite Finanzkrise, Bürgerkrieg in Sri Lanka und eine Firma, die in aller Verschwiegenheit boomt: ›Love Food‹ fürs diskrete Tête-à-Têtes. Politische Gegenwart, Liebesgeschichte, Exotik und Sinnlichkeit – ein Roman, der keinen Wunsch offenlässt.

Details

  • Verkaufsrang

    34798

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    27.09.2011

  • Verlag Diogenes
  • Seitenzahl

    320

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    34798

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    27.09.2011

  • Verlag Diogenes
  • Seitenzahl

    320

  • Maße (L/B/H)

    18/11,4/2,2 cm

  • Gewicht

    272 g

  • Auflage

    17. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-257-23999-7

Weitere Bände von detebe

  • Vater Goriot
    Vater Goriot Honore de Balzac Band 23993

    Vater Goriot

    von Honore de Balzac

    Buch

    13,00 €

    (2)
  • Verlorene Illusionen
    Verlorene Illusionen Honore de Balzac Band 23994

    Verlorene Illusionen

    von Honore de Balzac

    Buch

    15,00 €

    (0)
  • Cousin Pons
    Cousin Pons Honore de Balzac Band 23996

    Cousin Pons

    von Honore de Balzac

    Buch

    9,90 €

    (0)
  • Tante Lisbeth
    Tante Lisbeth Honore de Balzac Band 23997

    Tante Lisbeth

    von Honore de Balzac

    Buch

    14,00 €

    (0)
  • Der Koch
    Der Koch Martin Suter Band 23999

    Der Koch

    von Martin Suter

    Buch

    13,00 €

    (5)
  • Silberkiesel
    Silberkiesel Hansjörg Schneider Band 24001

    Silberkiesel

    von Hansjörg Schneider

    Buch

    12,00 €

    (0)
  • Flattermann
    Flattermann Hansjörg Schneider Band 24002

    Flattermann

    von Hansjörg Schneider

    Buch

    12,00 €

    (0)
  • Das Paar im Kahn
    Das Paar im Kahn Hansjörg Schneider Band 24003

    Das Paar im Kahn

    von Hansjörg Schneider

    Buch

    12,00 €

    (3)
  • Tod einer Ärztin
    Tod einer Ärztin Hansjörg Schneider Band 24004

    Tod einer Ärztin

    von Hansjörg Schneider

    Buch

    12,00 €

    (0)
  • Hunkeler und die Augen des Ödipus
    Hunkeler und die Augen des Ödipus Hansjörg Schneider Band 24005

    Hunkeler und die Augen des Ödipus

    von Hansjörg Schneider

    Buch

    9,90 €

    (1)
  • Kuckuckskind
    Kuckuckskind Ingrid Noll Band 24012

    Kuckuckskind

    von Ingrid Noll

    Buch

    13,00 €

    (3)
  • Letzter Sommertag
    Letzter Sommertag Ian Mc Ewan Band 24013

    Letzter Sommertag

    von Ian Mc Ewan

    Buch

    12,00 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

5 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Aussergewöhnlich, spannend, hochinteressant

Evelyn Kaltenbach aus Basel am 18.11.2014

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von der Idee des Love Food zum politischen Background bis zum Schreibstil ganz grosse Klasse!

Aussergewöhnlich, spannend, hochinteressant

Evelyn Kaltenbach aus Basel am 18.11.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von der Idee des Love Food zum politischen Background bis zum Schreibstil ganz grosse Klasse!

1x einkochen!

Nina Marlene Gollmann aus Graz am 02.02.2012

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich nehme Vorspeise, Hauptgang und Dessert à la Suter, bitte! Ohne Dramatik, im gewohnt nüchternen Erzählstil, erzählt Suter großes Kino: Er erzählt von politischen Machenschaften, wirtschaftlicher Korruption, von den Individuen,die sonst nicht gehört werden. Sein Hauptakteur ist Asylwerber in der Schweiz, ethnisch der Volksgruppe der Tamilen zugehörig. Hilfsjobs halten ihn über Wasser. Die Situation seiner Familie und sein vom Bürgerkrieg zerrissenen Landes erschweren seinen Gemütszustand. Sein Gegenmittel: das Kochen. Sinnlich, aphrodisierend und sehr lecker! Unter gewissen Umständen eröffnet er mit einer Bekannten einen Catering-Service: "Love Food" und so "kocht" er die Kunden "ein". Einzig die intensive Beschäftigung mit der Molekularküche empfand ich, als Laie, anfangs als ungewohnt.

1x einkochen!

Nina Marlene Gollmann aus Graz am 02.02.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich nehme Vorspeise, Hauptgang und Dessert à la Suter, bitte! Ohne Dramatik, im gewohnt nüchternen Erzählstil, erzählt Suter großes Kino: Er erzählt von politischen Machenschaften, wirtschaftlicher Korruption, von den Individuen,die sonst nicht gehört werden. Sein Hauptakteur ist Asylwerber in der Schweiz, ethnisch der Volksgruppe der Tamilen zugehörig. Hilfsjobs halten ihn über Wasser. Die Situation seiner Familie und sein vom Bürgerkrieg zerrissenen Landes erschweren seinen Gemütszustand. Sein Gegenmittel: das Kochen. Sinnlich, aphrodisierend und sehr lecker! Unter gewissen Umständen eröffnet er mit einer Bekannten einen Catering-Service: "Love Food" und so "kocht" er die Kunden "ein". Einzig die intensive Beschäftigung mit der Molekularküche empfand ich, als Laie, anfangs als ungewohnt.

Unsere Kund*innen meinen

Der Koch

von Martin Suter

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Irene Hantsche

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Irene Hantsche

Thalia Jena - Goethe-Galerie

Zum Portrait

4/5

guter Unterhaltungsroman

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich bei der Lektüre gut unterhalten gefühlt. Vor dem Hintergrund von Bürgerkrieg (in Sri Lanka), Krise (in der Weltfinanzwirtschaft) und der Selbstfindung des tamilischen Asylanten (des Kochs Maravan) wird die aphrodisische Wirkung einer molekularen Küche mit ayurvedischen Einflüssen zum eigentlichen Thema des Buches. Letztendlich aber scheint mir die Mischung aus Zeitgeschehen, Kriminalstory und Sinnlichkeit zu sehr unter einem verkaufsfördernden Aspekt kalkuliert. Die Rezepte am Ende des Buches sind für Liebhaber der exotischen Küche eine Bereicherung.
4/5

guter Unterhaltungsroman

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich bei der Lektüre gut unterhalten gefühlt. Vor dem Hintergrund von Bürgerkrieg (in Sri Lanka), Krise (in der Weltfinanzwirtschaft) und der Selbstfindung des tamilischen Asylanten (des Kochs Maravan) wird die aphrodisische Wirkung einer molekularen Küche mit ayurvedischen Einflüssen zum eigentlichen Thema des Buches. Letztendlich aber scheint mir die Mischung aus Zeitgeschehen, Kriminalstory und Sinnlichkeit zu sehr unter einem verkaufsfördernden Aspekt kalkuliert. Die Rezepte am Ende des Buches sind für Liebhaber der exotischen Küche eine Bereicherung.

Irene Hantsche
  • Irene Hantsche
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Rebecca Felicitas Zimmer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rebecca Felicitas Zimmer

Thalia Velbert - StadtGalerie

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Liebe,Essen,Politik.... Ich liebe Suter und seine Ideen...
5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Liebe,Essen,Politik.... Ich liebe Suter und seine Ideen...

Rebecca Felicitas Zimmer
  • Rebecca Felicitas Zimmer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Koch

von Martin Suter

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Koch