• Handbuch Bio-Balkongarten
  • Handbuch Bio-Balkongarten
  • Handbuch Bio-Balkongarten
  • Handbuch Bio-Balkongarten

Handbuch Bio-Balkongarten

Gemüse, Obst und Kräuter auf kleiner Fläche ernten

Buch (Gebundene Ausgabe)

32,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Handbuch Bio-Balkongarten

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 32,90 €
eBook

eBook

ab 26,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.01.2021

Verlag

Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H.

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

23,4/17,8/3,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.01.2021

Verlag

Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H.

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

23,4/17,8/3,2 cm

Gewicht

995 g

Auflage

8. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7066-2494-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Viele hilfreiche Tipps und Informationen rund um den Bio-Balkongarten

denise am 26.03.2019

Bewertungsnummer: 1196987

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das „Handbuch Bio-Balkongarten – Gemüse, Obst und Kräuter auf kleiner Fläche ernten“ wurde von Andrea Heistinger mit Unterstützung der Arche Noah sowie unter Mitarbeit von Maria Hagmann, Gunilla Lissek-Wolf und Alfred Grand geschrieben. Bei der Arche Noah handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der sich für den Erhalt und die Entwicklung von Gemüse- und Getreidesorten, Kräutern und Obst einsetzt. Frau Heistinger ist freie Agrarwissenschaftlerin, Beraterin und Supervisorin. Die Schwerpunkte ihres Studiums der Landwirtschaft waren Ökologischer Landbau, Agrarsoziologie und Agrargeschichte. Sie war bereits als Lehrbeauftrage an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) sowie für Methodenseminare und Lehrveranstaltungen am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien tätig. Außerdem sind die Erfahrungen von verschiedenen BalkongärtnerInnen in das Buch eingeflossen. Das Handbuch ist untergliedert in die Bereiche „Grundlagen“ (beispielsweise „Jungpflanzen selber ziehen“, „Über das Düngen von Topfpflanzen“, „Über die Gefäße“, „Über das Gießen“, und „Über das Mulchen“), „Gartenporträts“, „Kulturarten“ und einen Service-Teil mit zum Beispiel Literaturempfehlungen, Werkzeugen und Utensilien, biologischer Dünger sowie Pflanzenstärkungsmitteln) Der Bereich „Kulturarten“ ist unterteilt in Kräuter (beispielsweise Salbei, Bohnenkraut und Bronze-Fenchel), Rankgemüse (wie Erbse, Gurke und Kürbis), Fruchtgemüse (unter anderem Tomate, Zucchini und Andenbeere), Blattgemüse (Gartenkresse, Ampfer, Eiskraut und Palmkohl), Wurzel- und Knollengemüse (beispielsweise Radieschen, Karotte, und Erdmandel), Knospen (Artischocke und Kardone) und Obst (zum Beispiel Erdbeeren, Johannisbeeren und Weingartenpfirsiche). Bei den Kulturarten ist für jedes im Buch enthaltene Gemüse angegeben, welches Pflanzgefäß (Balkonkistchen, Töpfe, Pflanzsäcke oder Hochbeet) geeignet ist. Außerdem erhält der Leser Informationen insbesondere zu folgenden Rubriken: Aussaat, Standort, Anbau, Jungpflanzenanzucht, Düngung, Wasserbedarf, Pflege, Pflanzengesundheit, Fruchtfolge und Mischkultur. Die Autorin weist auch darauf hin, welche Gemüse nicht besonders gut auf dem Balkon gedeihen. Hierzu zählen unter anderem Weißkraut, Rotkraut und Wirsing, aber auch Kohlrüben und Lauch. Des Weiteren sind verschiedene Tabellen, wie zum Beispiel über organische Bio-Dünger und über die Vor- und Nachteile verschiedener Materialien für Pflanzgefäße, im Buch enthalten. Durch viele Fotos und Zeichnungen mit Bildunterschriften wird das Buch nicht nur abwechslungsreicher, sondern auf diese Weise erhält der Leser zusätzlich zu den verständlich geschriebenen Texten Informationen unter anderem zur Anordnung der verschiedenen Pflanzen auf dem Balkon. Mir hat das Buch gut gefallen, da ich sowohl durch die Texte als auch durch die Fotos und Zeichnungen viele Informationen und Ideen erhalten habe, welche Pflanzen sich für einen Balkongarten eignen, wie sie gepflegt werden müssen, was bei diesen beachtet werden muss und wie sie auf dem Balkon angeordnet werden können. Auch hat mir die Abwechslung zwischen Text, Fotos und Zeichnungen sehr gut gefallen.
Melden

Viele hilfreiche Tipps und Informationen rund um den Bio-Balkongarten

denise am 26.03.2019
Bewertungsnummer: 1196987
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das „Handbuch Bio-Balkongarten – Gemüse, Obst und Kräuter auf kleiner Fläche ernten“ wurde von Andrea Heistinger mit Unterstützung der Arche Noah sowie unter Mitarbeit von Maria Hagmann, Gunilla Lissek-Wolf und Alfred Grand geschrieben. Bei der Arche Noah handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der sich für den Erhalt und die Entwicklung von Gemüse- und Getreidesorten, Kräutern und Obst einsetzt. Frau Heistinger ist freie Agrarwissenschaftlerin, Beraterin und Supervisorin. Die Schwerpunkte ihres Studiums der Landwirtschaft waren Ökologischer Landbau, Agrarsoziologie und Agrargeschichte. Sie war bereits als Lehrbeauftrage an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) sowie für Methodenseminare und Lehrveranstaltungen am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien tätig. Außerdem sind die Erfahrungen von verschiedenen BalkongärtnerInnen in das Buch eingeflossen. Das Handbuch ist untergliedert in die Bereiche „Grundlagen“ (beispielsweise „Jungpflanzen selber ziehen“, „Über das Düngen von Topfpflanzen“, „Über die Gefäße“, „Über das Gießen“, und „Über das Mulchen“), „Gartenporträts“, „Kulturarten“ und einen Service-Teil mit zum Beispiel Literaturempfehlungen, Werkzeugen und Utensilien, biologischer Dünger sowie Pflanzenstärkungsmitteln) Der Bereich „Kulturarten“ ist unterteilt in Kräuter (beispielsweise Salbei, Bohnenkraut und Bronze-Fenchel), Rankgemüse (wie Erbse, Gurke und Kürbis), Fruchtgemüse (unter anderem Tomate, Zucchini und Andenbeere), Blattgemüse (Gartenkresse, Ampfer, Eiskraut und Palmkohl), Wurzel- und Knollengemüse (beispielsweise Radieschen, Karotte, und Erdmandel), Knospen (Artischocke und Kardone) und Obst (zum Beispiel Erdbeeren, Johannisbeeren und Weingartenpfirsiche). Bei den Kulturarten ist für jedes im Buch enthaltene Gemüse angegeben, welches Pflanzgefäß (Balkonkistchen, Töpfe, Pflanzsäcke oder Hochbeet) geeignet ist. Außerdem erhält der Leser Informationen insbesondere zu folgenden Rubriken: Aussaat, Standort, Anbau, Jungpflanzenanzucht, Düngung, Wasserbedarf, Pflege, Pflanzengesundheit, Fruchtfolge und Mischkultur. Die Autorin weist auch darauf hin, welche Gemüse nicht besonders gut auf dem Balkon gedeihen. Hierzu zählen unter anderem Weißkraut, Rotkraut und Wirsing, aber auch Kohlrüben und Lauch. Des Weiteren sind verschiedene Tabellen, wie zum Beispiel über organische Bio-Dünger und über die Vor- und Nachteile verschiedener Materialien für Pflanzgefäße, im Buch enthalten. Durch viele Fotos und Zeichnungen mit Bildunterschriften wird das Buch nicht nur abwechslungsreicher, sondern auf diese Weise erhält der Leser zusätzlich zu den verständlich geschriebenen Texten Informationen unter anderem zur Anordnung der verschiedenen Pflanzen auf dem Balkon. Mir hat das Buch gut gefallen, da ich sowohl durch die Texte als auch durch die Fotos und Zeichnungen viele Informationen und Ideen erhalten habe, welche Pflanzen sich für einen Balkongarten eignen, wie sie gepflegt werden müssen, was bei diesen beachtet werden muss und wie sie auf dem Balkon angeordnet werden können. Auch hat mir die Abwechslung zwischen Text, Fotos und Zeichnungen sehr gut gefallen.

Melden

Gärtnern ohne Garten ?

Bewertung am 18.05.2012

Bewertungsnummer: 779524

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie das funktioniert, beschreibt das im Löwenzahn-Verlag erschienene „Handbuch Bio-Balkongarten – Gemüse, Obst und Kräuter auf kleiner Fläche ernten“ von Andrea Heistinger. Dort wo Arche Noah draufsteht, kann man sich verlassen, dass nur beste und geprüfte Informationen geliefert werden. Übersichtlich und sehr informativ wird in drei Abschnitten und 250 Seiten gezeigt, wie Gärtnern auf kleinstem Raum, in Stadt und am Land, traditionell und kreativ, allein oder in Gemeinschaft, gelebt und erlebt werden kann. Zahlreiche Sortenbeschreibungen für reichen Ertrag aus biologischer Eigenzucht runden das Buch ebenso ab wie Beschreibungen diverser Formen von Gärten. Das Hochbeet ist wohl bekannt, aber ein Garten aus Kisten oder in ausgedienten Reissäcken ist schon bemerkenswert. Urbane Gartenbewegungen, die immer mehr Aufmerksamkeit erhalten – vom „Guerilla Gardening“ (pflanze jetzt oder nie!) bis zu kommunikationsfördernden Gemeinschaftsgärten in Wien, London und Amsterdam werden vorgestellt. Viele Beschreibungen wie auch Skizzen und Fotos machen so richtig Lust aufs Gärtnern, egal in welcher Form. Aus diesem Buch kann sich sowohl der Einsteiger als auch der Gartenprofi Wissenswertes und Neues herausholen. Vor allem kann man sich vielfältig von den bestehenden Projekten und Ideen inspirieren lassen! Ein kompaktes Handbuch, das Lust auf Lesen und vor allem selbst Ausprobieren macht! Besonders hilfreich die Tipps der erfahrenen Arche Noah GärtnerInnen, wie auch Tipps und Links zu weiterführenden Informationen, das Verzeichnis von Lieferanten für Saatgut, Werkzeuge, Zubehör im deutschsprachigen Raum sowie Weblinks zu den genannten Projekten.
Melden

Gärtnern ohne Garten ?

Bewertung am 18.05.2012
Bewertungsnummer: 779524
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie das funktioniert, beschreibt das im Löwenzahn-Verlag erschienene „Handbuch Bio-Balkongarten – Gemüse, Obst und Kräuter auf kleiner Fläche ernten“ von Andrea Heistinger. Dort wo Arche Noah draufsteht, kann man sich verlassen, dass nur beste und geprüfte Informationen geliefert werden. Übersichtlich und sehr informativ wird in drei Abschnitten und 250 Seiten gezeigt, wie Gärtnern auf kleinstem Raum, in Stadt und am Land, traditionell und kreativ, allein oder in Gemeinschaft, gelebt und erlebt werden kann. Zahlreiche Sortenbeschreibungen für reichen Ertrag aus biologischer Eigenzucht runden das Buch ebenso ab wie Beschreibungen diverser Formen von Gärten. Das Hochbeet ist wohl bekannt, aber ein Garten aus Kisten oder in ausgedienten Reissäcken ist schon bemerkenswert. Urbane Gartenbewegungen, die immer mehr Aufmerksamkeit erhalten – vom „Guerilla Gardening“ (pflanze jetzt oder nie!) bis zu kommunikationsfördernden Gemeinschaftsgärten in Wien, London und Amsterdam werden vorgestellt. Viele Beschreibungen wie auch Skizzen und Fotos machen so richtig Lust aufs Gärtnern, egal in welcher Form. Aus diesem Buch kann sich sowohl der Einsteiger als auch der Gartenprofi Wissenswertes und Neues herausholen. Vor allem kann man sich vielfältig von den bestehenden Projekten und Ideen inspirieren lassen! Ein kompaktes Handbuch, das Lust auf Lesen und vor allem selbst Ausprobieren macht! Besonders hilfreich die Tipps der erfahrenen Arche Noah GärtnerInnen, wie auch Tipps und Links zu weiterführenden Informationen, das Verzeichnis von Lieferanten für Saatgut, Werkzeuge, Zubehör im deutschsprachigen Raum sowie Weblinks zu den genannten Projekten.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Handbuch Bio-Balkongarten

von Andrea Heistinger, Verein Arche Noah

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Handbuch Bio-Balkongarten
  • Handbuch Bio-Balkongarten
  • Handbuch Bio-Balkongarten
  • Handbuch Bio-Balkongarten