König Lear

Tragödie (Fischer Klassik PLUS)

William Shakespeare

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
1,99
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen
  • Macbeth

    Anaconda Verlag

    Sofort lieferbar

    3,95 €

    Anaconda Verlag
  • König Lear

    Anaconda Verlag

    Sofort lieferbar

    3,95 €

    Anaconda Verlag
  • Macbeth

    Nikol

    Sofort lieferbar

    7,00 €

    Nikol
  • Macbeth

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    14,80 €

    Hofenberg
  • Macbeth

    Henricus - Klassiker in neuer Rechtschreibung

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    16,80 €

    Henricus - Klassiker in neuer Rechtschreibung
  • Shakespeare, W: Macbeth

    Fabula

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    18,90 €

    Fabula
  • König Lear

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,80 €

    Hofenberg
  • Macbeth

    Tredition

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,90 €

    Tredition
  • Macbeth

    Tredition

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,90 €

    Tredition
  • Macbeth (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    24,80 €

    Henricus (Großdruck)
  • König Lear (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    24,80 €

    Henricus (Großdruck)
  • Macbeth

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    24,80 €

    Hofenberg
  • Macbeth / Macbet (Shakespeare Gesamtausgabe, Band 6) - zweisprachige Ausgabe

    Ars vivendi

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    33,00 €

    Ars vivendi
  • Macbeth

    Outlook

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    36,90 €

    Outlook

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 2,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.
Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Was wie ein Märchen beginnt, endet in einer Tragödie: König Lear hat drei Töchter, von denen er fordert, ihm ihre Liebe zu beweisen. Während sich die zwei Ersten in falschen Lobhudeleien ergehen, findet die Dritte für ihre tatsächlich empfundene Liebe keine Worte. Verärgert verstößt der König sie und vermacht den beiden anderen sein Erbe. Als aber die Heuchlerinnen ihn aus seinem eigenen Schloss verjagen, irrt Lear, wahnsinnig vor Schmerz und Reue, und nur in Begleitung eines Narren durch die Einöde, die einst sein blühendes Reich gewesen ist. Da ist es eben jene verschmähte Tochter, die Lear noch in der Verbannung beisteht.

William Shakespeare (1564-1616) gilt als einer der größten Dichter und Dramatiker der Weltgeschichte. Er verfasste zahlreiche Dramen, Tragödien, Komödien und Gedichte, mit denen er schon zu Lebzeiten Anerkennung und Wohlstand errang. Aber erst in den folgenden Jahrhunderten wurde er zum Prototypen des literarischen Genies, ohne den die Entwicklung der neueren Literatur von Goethe über Brecht bis in die Gegenwart hinein undenkbar ist.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 29.02.2012
Verlag Fischer E-Books
Seitenzahl 135 (Printausgabe)
Dateigröße 951 KB
Auflage 1. Auflage
Originaltitel King Lear
Übersetzer Wolf Graf von Baudissin
Sprache Deutsch
EAN 9783104019581

Das meinen unsere Kund*innen

4.6/5.0

5 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

Shakespeare zieht seine Leser in einen Bann

Ulrike Linstedt aus Zehdenick am 14.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich interessiere mich sehr fuer Shakespeare und mir gefaellt diese Ausgabe, da das Englisch, das Shakespeare benutzt hat, nicht immer dem heutigen Englisch entspricht und auf diese Weise laesst es sich besser verstehen, auch sind die Erklaerungen, bzw. Anmerkungen sehr hilfreich. Shakespeare ist immer wieder spannend...

4/5

Shakespeare zieht seine Leser in einen Bann

Ulrike Linstedt aus Zehdenick am 14.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich interessiere mich sehr fuer Shakespeare und mir gefaellt diese Ausgabe, da das Englisch, das Shakespeare benutzt hat, nicht immer dem heutigen Englisch entspricht und auf diese Weise laesst es sich besser verstehen, auch sind die Erklaerungen, bzw. Anmerkungen sehr hilfreich. Shakespeare ist immer wieder spannend...

5/5

Beim letzten Licht

Polar aus Aachen am 14.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist ein Kreuz mit den Kindern. Da hat man drei Töchter und kommt im Alter doch nicht zurecht. Wie lautet das Sprichwort? Eine Mutter ist in der Lage, zehn Kinder zu ernähren, aber zehn Kinder nicht imstande, sie am Leben zu halten. Soweit die einfach Fabel, die King Lear zu Grunde liegt. Das Stück wird gerne von alternden Schauspielern ausgefüllt, um ihrer Laufbahn die Krönung aufzusetzen. Der weise, alt gewordene König fällt unter seine Brut, um beschwingt durchs Shakespeares Verse den Abgesang anzustimmen. Oder vielleicht auch der dumme Herrscher verkennt die Realität. Oder ... wie immer bei Shakespeare gibt es keine allgemeingültige Lesart. Wer das Stück liest, zieht aus ihm seine eigene Interpretation, und die kann nach zehn Jahren vollkommen anders aussehen. Shakespeares Stücke sind nie einem einzigen Kosmos zugewandt. King Lear bewegt sich durch die Enttäuschungen des Alters, des Fazitziehens eines vergeudeten Lebens, dem Wüten des Altersstarrsinns, und es birgt eine zarte Liebesgeschichte von verstoßener Tochter zum blinden Vater in sich. Eifersucht, Mißgunst, Verblendung, Machtgier, Haß, verstohlene Liebe alles ist wieder da. Im Circus Maximus, in dem menschliche Schwächen triumphieren.

5/5

Beim letzten Licht

Polar aus Aachen am 14.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist ein Kreuz mit den Kindern. Da hat man drei Töchter und kommt im Alter doch nicht zurecht. Wie lautet das Sprichwort? Eine Mutter ist in der Lage, zehn Kinder zu ernähren, aber zehn Kinder nicht imstande, sie am Leben zu halten. Soweit die einfach Fabel, die King Lear zu Grunde liegt. Das Stück wird gerne von alternden Schauspielern ausgefüllt, um ihrer Laufbahn die Krönung aufzusetzen. Der weise, alt gewordene König fällt unter seine Brut, um beschwingt durchs Shakespeares Verse den Abgesang anzustimmen. Oder vielleicht auch der dumme Herrscher verkennt die Realität. Oder ... wie immer bei Shakespeare gibt es keine allgemeingültige Lesart. Wer das Stück liest, zieht aus ihm seine eigene Interpretation, und die kann nach zehn Jahren vollkommen anders aussehen. Shakespeares Stücke sind nie einem einzigen Kosmos zugewandt. King Lear bewegt sich durch die Enttäuschungen des Alters, des Fazitziehens eines vergeudeten Lebens, dem Wüten des Altersstarrsinns, und es birgt eine zarte Liebesgeschichte von verstoßener Tochter zum blinden Vater in sich. Eifersucht, Mißgunst, Verblendung, Machtgier, Haß, verstohlene Liebe alles ist wieder da. Im Circus Maximus, in dem menschliche Schwächen triumphieren.

Unsere Kund*innen meinen

Macbeth

von William Shakespeare

4.6/5.0

5 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0