• Im Westen nichts Neues
  • Im Westen nichts Neues
KIWI Band 1368

Im Westen nichts Neues

Roman. Ohne Materialien

Buch (Taschenbuch)

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Im Westen nichts Neues

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,49 €

Beschreibung

Zum hundertsten Jahrestag des Kriegsbeginns 1914: sämtliche Werke von Erich Maria Remarque zum Ersten Weltkrieg, durchgesehen und in neuer Ausstattung.

Wie kein anderer Autor erzählt Remarque in diesem sensationellen Erfolgsroman von den Schrecken des Ersten Weltkriegs – ein Klassiker der Weltliteratur.

»Dieses Buch sollte in Millionen Exemplaren verbreitet, übersetzt, in den Schulen gelesen, von allen den Krieg bekämpfenden Gruppen gekauft und verschenkt werden.« Ernst Toller

»Dieses Buch hätte den Friedens-Nobelpreis verdient.« ("Hamburger Abendblatt")

Erich Maria Remarque, 1898 in Osnabrück geboren, besuchte das katholische Lehrerseminar. 1916 als Soldat eingezogen, wurde er nach dem Krieg zunächst Aushilfslehrer, später Gelegenheitsarbeiter, schließlich Redakteur in Hannover und Berlin. 1932 verließ Remarque Deutschland und lebte zunächst im Tessin/Schweiz. Seine Bücher »Im Westen nichts Neues« und »Der Weg zurück« wurden 1933 von den Nazis verbrannt, er selber wurde 1938 ausgebürgert. Ab 1939 lebte Remarque in den USA und erlangte 1947 die amerikanische Staatsbürgerschaft. 1970 starb er in seiner Wahlheimat Tessin..
Thomas F. Schneider, Leiter des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums an der Universität Osnabrück, veröffentlichte zahlreiche Bücher zur Kriegs- und Antikriegsliteratur im 20. Jahrhundert und zur Exilliteratur. Er hat die Romane Erich Maria Remarques einer kritischen Durchsicht unterzogen und jeweils mit Anhang, Nachwort und weiterführender Literatur versehen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.03.2014

Herausgeber

Thomas F. Schneider

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

336

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.03.2014

Herausgeber

Thomas F. Schneider

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18,9/12,6/2,4 cm

Gewicht

250 g

Auflage

18. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-04633-5

Weitere Bände von KIWI

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Meisterwerk

Bewertung am 10.11.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Remarque schafft es in diesem Buch wie kein anderer die Schrecken des Krieges darzustellen. Erzählt von einem jungen Soldaten, welcher mit seinen Freunden von der Schulbank an die Front geschickt wurde. Ein erschütterndes, kritisches, trauriges und faszinierendes Meisterwerk, welches man so schnell nicht mehr vergisst. Großartig

Ein Meisterwerk

Bewertung am 10.11.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Remarque schafft es in diesem Buch wie kein anderer die Schrecken des Krieges darzustellen. Erzählt von einem jungen Soldaten, welcher mit seinen Freunden von der Schulbank an die Front geschickt wurde. Ein erschütterndes, kritisches, trauriges und faszinierendes Meisterwerk, welches man so schnell nicht mehr vergisst. Großartig

Ein Klassiker und ein Muss!

Bewertung am 23.10.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kein Buch hat die Grausamkeit des Krieges je so gut rüber gebracht wie dieses. Wer dieses Buch gelesen hat, muss es erstmal verdauen und wird es nie vergessen.

Ein Klassiker und ein Muss!

Bewertung am 23.10.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kein Buch hat die Grausamkeit des Krieges je so gut rüber gebracht wie dieses. Wer dieses Buch gelesen hat, muss es erstmal verdauen und wird es nie vergessen.

Unsere Kund*innen meinen

Im Westen nichts Neues

von Erich Maria Remarque

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Carolin Fröhlich

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carolin Fröhlich

Thalia Köln - Rhein-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Erzählung, die einen direkt an die Front des 1.Weltkrieges befördert. Aufwühlend und bewegend zeigt Remarque wie sinnlos Kriege doch eigentlich sind. Regt zum Nachdenken an und diese schrecklichen Geschehnisse lassen einen erstmal nicht mehr los.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Erzählung, die einen direkt an die Front des 1.Weltkrieges befördert. Aufwühlend und bewegend zeigt Remarque wie sinnlos Kriege doch eigentlich sind. Regt zum Nachdenken an und diese schrecklichen Geschehnisse lassen einen erstmal nicht mehr los.

Carolin Fröhlich
  • Carolin Fröhlich
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Dermot Willis

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Dermot Willis

Thalia Korbach

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Remarque's Klassiker lese ich immer gerne zum Ende des Jahres. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen, eine großartige Geschichte kombiniert mit Remarque's einzigartigen Schribstil.
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Remarque's Klassiker lese ich immer gerne zum Ende des Jahres. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen, eine großartige Geschichte kombiniert mit Remarque's einzigartigen Schribstil.

Dermot Willis
  • Dermot Willis
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Im Westen Nichts Neues

von Erich Maria Remarque

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Im Westen nichts Neues
  • Im Westen nichts Neues