• Schändung / Carl Mørck  Sonderdezernat Q Bd. 2
  • Schändung / Carl Mørck  Sonderdezernat Q Bd. 2

Trackliste

  1. Schändung (mp3-Ausgabe)
Carl Mørck - Sonderdezernat Q Band 2

Schändung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 2

Lesung mit Wolfram Koch (1 mp3-CD)

32% sparen 6,79 € 9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,95 €

eBook (ePUB)

9,99 €

Hörbuch

ab 6,79 €

Hörbuch-Download

17,49 €

Beschreibung

Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig: Zwei Geschwister sind brutal ermordet worden. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt ist. Zwanzig Jahre später holen Carl Mørck und sein Assistent Assad die Akte wieder hervor und finden neue Hinweise. Die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft und nach unten zu den Ärmsten der Armen: in die Welt der Obdachlosen. Eiskalt und bestialisch böse – der neue Thriller des dänischen Bestsellerautors.

Gekürzte Lesung mit Wolfram Koch
1 MP3-CD | ca. 7 h 23 min

'Sorgt wirklich für Gänsehaut!'krimikiosk.de'Mit "Schändung" hat Jussi Adler-Olsen einen Thriller geschrieben, der nicht nur fesselt, sondern unter die Haut geht. Eine Empfehlung für alle Fans von Thrillern, die eine atmosph

Jussi Adler-Olsen, geboren am 2. August 1950 in Kopenhagen. Er studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film. Bevor er 1995 mit dem Schreiben begann, arbeitete er in verschiedenen Berufen, u. a. als Redakteur für Magazine und Comics und als Koordinator der dänischen Friedensbewegung. 1997 erschien sein erster Roman 'Alfabethuset'. Weitere Kriminalromane folgten, bevor Adler-Olsen 2007 mit 'Erbarmen', das den ersten Fall von Carl Mørck vom Sonderdezernat Q schildert, einen Riesenerfolg hatte. 2008 stürmte er mit dem zweiten Roman über Kommissar Carl Mørck die Bestsellerlisten. Seither gilt er als bestverkaufter dänischer Krimiautor.

Wolfram Koch, geboren 1962 in Paris. Schon als dreizehnjähriger hatte er im Kino in Voytech Jasnys Romanverfilmung 'Ansichten eines Clowns' sein Debüt. 1983 bis 1986 besuchte er die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Er spielte seitdem u. a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Schauspiel Frankfurt, am Theatre National du Luxembourg und bei den Salzburger Festspielen. In Berlin hatte er Engagements am Schillertheater, an der Freien Volksbühne sowie am Deutschen Theater. So spielte er z. B. in 'Die Cocktailparty' von Eliot und als 'Othello' in den Kammerspielen des Deutschen Theaters, beides in der Regie von Jürgen Kruse. Ferner ist er in zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen zu sehen. Wolfram Koch ist Sprecher im DAV-Hörbuch 'Whale Rider' von Witi Ihimaera, 'Immortalis' von Raymond Khoury und 'Erbarmen' von Jussi Adler-Olsen.

Details

Beschreibung

Details

  • Medium

    MP3-CD

  • Sprecher Wolfram Koch
  • Spieldauer

    443 Minuten

  • Erscheinungsdatum

    01.09.2014

  • Verlag Der Audio Verlag
  • Anzahl

    1

  • Hörtyp

    Lesung

  • Übersetzer

    Hannes Thiess

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783862314270

Weitere Bände von Carl Mørck - Sonderdezernat Q

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

48 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Nicht so gut wie der erste Band

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 15.01.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Carl Mørck und Assad rollen einen alten, scheinbar längst gelösten Fall noch mal auf. Es scheint so, als säße ein Mann hinter Gittern, der nicht wirklich der Mörder sein kann, wenn man alle Fakten genau betrachtet. Nur langsam kommt Mørck in die Gänge, irgendwie hat er gerade eine heftig Null-Bock-Phase und ist bockig. Da ändert auch die neue Kollegin Rose wenig dran. Aber Carl wird neugierig – denn niemand kann ihm sagen, wer ihm den Fall auf den Schreibtisch gelegt hat … Vom ersten Band „Erbarmen“ war ich sehr begeistert. Gerade Carls Eigenarten haben mir gefallen. Aber hier stockt das irgendwie in sich selbst. Carl wirkt eher wie ein bockiges Kind und man möchte ihn immer wieder anschieben. Es ist anstrengend! Der Fall selbst ist für den Leser von Anfang an klar, die Feinheiten kann man sich fast denken. Das ist aber nicht mein Problem mit dem Buch. Mir gefällt es zwischendurch schon recht gut, dem Ermittler einige Schritte voraus zu sein und zu beobachten, wie er auf die Lösung kommt. Hier aber sind mir zu viele private Probleme und eben diese sinnlose Sturheit von Mørck ein wenig auf die Nerven gegangen. Einzig Assad, der für mich inzwischen der Hauptermittler und vor allem die Hauptfigur in Adler-Olsens Büchern ist, hat mich bei Laune gehalten und mich das Hörbuch zu Ende hören lassen. Die neue Figur Rose ist das pure Gegenteil von Assad und ich könnte gut auf sie verzichten. Gut finde ich, dass man diesen Band ohne Probleme auch dann lesen/hören kann, wenn man den ersten Teil nicht kennt. Zwar fehlt dann ein bisschen das Wissen um den missglückten Einsatz und warum Carl im Keller haust, aber insgesamt gesehen sind beide Bücher getrennt lesbar. Das Umfeld, in dem sich die drei diesmal bewegen, ist eine Eliteschule und die gehobene Gesellschaft. Hier passt Carl denkbar wenig hinein und das alles fördert auch nicht gerade gute Laune bei ihm. Viele Namen, viele Verwicklungen und eine Figur, die eindeutig auf Rache aus ist und psychisch nicht ganz auf der Höhe sein kann, verwirren an vielen Stellen. Kaum hat man sich eingehört, verliert man auch wieder den Faden. Es ist anstrengend und sehr oft auch sehr abstoßend, brutal und eklig. Ganz so heftig muss ein Krimi nicht sein, um den Leser bei Laune halten zu können. So viele so unsympathische Figuren in einem einzigen Buch – das ist mir bisher noch nicht begegnet. Ich werde die Reihe um Carl Mørck weiter verfolgen, auch wenn ich diesmal recht enttäuscht war. Möglicherweise war Adler-Olsen nur von seinem eigenen Erfolg unter Druck gesetzt worden. Mir jedenfalls ist dieser Band nur drei Sterne wert.

Nicht so gut wie der erste Band

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 15.01.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Carl Mørck und Assad rollen einen alten, scheinbar längst gelösten Fall noch mal auf. Es scheint so, als säße ein Mann hinter Gittern, der nicht wirklich der Mörder sein kann, wenn man alle Fakten genau betrachtet. Nur langsam kommt Mørck in die Gänge, irgendwie hat er gerade eine heftig Null-Bock-Phase und ist bockig. Da ändert auch die neue Kollegin Rose wenig dran. Aber Carl wird neugierig – denn niemand kann ihm sagen, wer ihm den Fall auf den Schreibtisch gelegt hat … Vom ersten Band „Erbarmen“ war ich sehr begeistert. Gerade Carls Eigenarten haben mir gefallen. Aber hier stockt das irgendwie in sich selbst. Carl wirkt eher wie ein bockiges Kind und man möchte ihn immer wieder anschieben. Es ist anstrengend! Der Fall selbst ist für den Leser von Anfang an klar, die Feinheiten kann man sich fast denken. Das ist aber nicht mein Problem mit dem Buch. Mir gefällt es zwischendurch schon recht gut, dem Ermittler einige Schritte voraus zu sein und zu beobachten, wie er auf die Lösung kommt. Hier aber sind mir zu viele private Probleme und eben diese sinnlose Sturheit von Mørck ein wenig auf die Nerven gegangen. Einzig Assad, der für mich inzwischen der Hauptermittler und vor allem die Hauptfigur in Adler-Olsens Büchern ist, hat mich bei Laune gehalten und mich das Hörbuch zu Ende hören lassen. Die neue Figur Rose ist das pure Gegenteil von Assad und ich könnte gut auf sie verzichten. Gut finde ich, dass man diesen Band ohne Probleme auch dann lesen/hören kann, wenn man den ersten Teil nicht kennt. Zwar fehlt dann ein bisschen das Wissen um den missglückten Einsatz und warum Carl im Keller haust, aber insgesamt gesehen sind beide Bücher getrennt lesbar. Das Umfeld, in dem sich die drei diesmal bewegen, ist eine Eliteschule und die gehobene Gesellschaft. Hier passt Carl denkbar wenig hinein und das alles fördert auch nicht gerade gute Laune bei ihm. Viele Namen, viele Verwicklungen und eine Figur, die eindeutig auf Rache aus ist und psychisch nicht ganz auf der Höhe sein kann, verwirren an vielen Stellen. Kaum hat man sich eingehört, verliert man auch wieder den Faden. Es ist anstrengend und sehr oft auch sehr abstoßend, brutal und eklig. Ganz so heftig muss ein Krimi nicht sein, um den Leser bei Laune halten zu können. So viele so unsympathische Figuren in einem einzigen Buch – das ist mir bisher noch nicht begegnet. Ich werde die Reihe um Carl Mørck weiter verfolgen, auch wenn ich diesmal recht enttäuscht war. Möglicherweise war Adler-Olsen nur von seinem eigenen Erfolg unter Druck gesetzt worden. Mir jedenfalls ist dieser Band nur drei Sterne wert.

Ein überaus spannender Roman mit Vizekommisar Karl Mörk, dem geheimnisvollen Assad und der skurilen Rose

Bewertung aus Ganderkesee am 15.01.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Von Ihren (reichen) Eltern ins internat abgeschobene drei Jungen und ein Mädchen bedrängen und Quälen Mitschüler unter Drogenmissbrauch uns schrecken auch vor einer Tötung nicht zurück. Als Erwachsene mehren sie durch Übernahme der Geschäfte Ihrer Eltern o. durch Eigenleistung ihr Vermögen. Auch jetzt setzen sie ihr schreckliches skupelloses Tun fort. Karl Mörk bearbeitet im Sonderdezernat Q alte Fälle und kommt den Übeltätern auf die Spur. Bei immer weiterer Klärung des schier undendlichen Falles, geraten Kalr Mörk und Assad in extreme Gefahr. Spannend bis zur letzten Seite!

Ein überaus spannender Roman mit Vizekommisar Karl Mörk, dem geheimnisvollen Assad und der skurilen Rose

Bewertung aus Ganderkesee am 15.01.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Von Ihren (reichen) Eltern ins internat abgeschobene drei Jungen und ein Mädchen bedrängen und Quälen Mitschüler unter Drogenmissbrauch uns schrecken auch vor einer Tötung nicht zurück. Als Erwachsene mehren sie durch Übernahme der Geschäfte Ihrer Eltern o. durch Eigenleistung ihr Vermögen. Auch jetzt setzen sie ihr schreckliches skupelloses Tun fort. Karl Mörk bearbeitet im Sonderdezernat Q alte Fälle und kommt den Übeltätern auf die Spur. Bei immer weiterer Klärung des schier undendlichen Falles, geraten Kalr Mörk und Assad in extreme Gefahr. Spannend bis zur letzten Seite!

Unsere Kund*innen meinen

Schändung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 2

von Jussi Adler-Olsen

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Maria Hartmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maria Hartmann

Thalia Dallgow-Döberitz - HavelPark

Zum Portrait

4/5

Zweiter Fall

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In diesem Teil bekommt es das Sonderdezernat Q wieder mit einem kniffligen Fall zu tun. Die Brutalität der Täter kennt dabei keine Grenzen und hat mich teilweise wirklich entsetzt. Und obwohl man mehr oder weniger von Beginn an weiß wer die Schuldigen sind, ist es trotzdem spannend mitzuverfolgen wie Carl Mørck diesen Fall löst. Packend!
4/5

Zweiter Fall

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In diesem Teil bekommt es das Sonderdezernat Q wieder mit einem kniffligen Fall zu tun. Die Brutalität der Täter kennt dabei keine Grenzen und hat mich teilweise wirklich entsetzt. Und obwohl man mehr oder weniger von Beginn an weiß wer die Schuldigen sind, ist es trotzdem spannend mitzuverfolgen wie Carl Mørck diesen Fall löst. Packend!

Maria Hartmann
  • Maria Hartmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen - Allee-Center

Zum Portrait

3/5

Nicht auf dem Niveau des Debüts

Bewertet: Hörbuch-Download

Carl Mørck mag sich in "Erbarmen" nicht sofort einen Platz im Pantheon meiner liebsten Ermittler gesichert haben - er ist bisher nicht so eingeschlagen wie Franz Eberhofer oder Flavia de Luce, Trotzdem hat "Erbarmen" zwei Aspekte, die es zu einem überdurchschnittlichen Krimi machen: Zum Einen ist die Welt sehr plastisch - Figuren wie Assad, Hardy und Rose etablieren sich auch im zweiten Band als starke Präsenzen. Zum Anderen ist der Fall um Merete Lyngaard beklemmend auf eine psychologische Art, wo andere Autoren eher auf körperlichen Ekel gehen. Und genau dort kann "Schändung" nicht mithalten. Ja, auch um Kimmie, die zentrale Frau im zweiten Fall, herum sind furchtbare Sachen passiert, die menschliche Abgründe offenbaren, aber dennoch wirkt alles konstruierter und weniger ehrlich schockierend - es scheint mehr auf Effekthascherei als auf wahren Effekt aus zu sein. Wie gesagt, die zentralen Figuren fangen einiges auf - und spätere Bände werden wieder besser - aber es ist eher Pflichtlektüre aus Archivgründen als aus einem immanenten Thrill heraus.
3/5

Nicht auf dem Niveau des Debüts

Bewertet: Hörbuch-Download

Carl Mørck mag sich in "Erbarmen" nicht sofort einen Platz im Pantheon meiner liebsten Ermittler gesichert haben - er ist bisher nicht so eingeschlagen wie Franz Eberhofer oder Flavia de Luce, Trotzdem hat "Erbarmen" zwei Aspekte, die es zu einem überdurchschnittlichen Krimi machen: Zum Einen ist die Welt sehr plastisch - Figuren wie Assad, Hardy und Rose etablieren sich auch im zweiten Band als starke Präsenzen. Zum Anderen ist der Fall um Merete Lyngaard beklemmend auf eine psychologische Art, wo andere Autoren eher auf körperlichen Ekel gehen. Und genau dort kann "Schändung" nicht mithalten. Ja, auch um Kimmie, die zentrale Frau im zweiten Fall, herum sind furchtbare Sachen passiert, die menschliche Abgründe offenbaren, aber dennoch wirkt alles konstruierter und weniger ehrlich schockierend - es scheint mehr auf Effekthascherei als auf wahren Effekt aus zu sein. Wie gesagt, die zentralen Figuren fangen einiges auf - und spätere Bände werden wieder besser - aber es ist eher Pflichtlektüre aus Archivgründen als aus einem immanenten Thrill heraus.

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Schändung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 2

von Jussi Adler-Olsen

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Schändung / Carl Mørck  Sonderdezernat Q Bd. 2
  • Schändung / Carl Mørck  Sonderdezernat Q Bd. 2
  • Schändung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 2

    1. Schändung (mp3-Ausgabe)