Der Liebhaber
GROSSE WERKE. GROSSE STIMMEN

Der Liebhaber

eBook

7,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

7,99 €

Der Liebhaber

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,00 €
eBook

eBook

ab 7,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,49 €

Beschreibung

Sie treffen sich auf einer Fähre über dem Mekong, es ist ein ungleiches Paar im Indochina der dreißiger Jahre. Er ein Chinese aus reichem Elternhaus, sie eine französische Halbwaise, die mit ihrer Mutter und zwei Brüdern in einem einst herrschaftlichen Haus am Fluss lebt. Ein abgedunkeltes Zimmer oberhalb des geschäftigen Straßenlebens in Saigon wird der heimliche Zufluchtsort der Liebenden. Ihre sexuelle Erkundung ist ein rebellischer Aufschrei gegen die unumstößlichen Regeln der tropischen Kolonie und die erschütternden familiären Machtspiele. Doch wie weit kann das Spiel mit dem Feuer getrieben werden?

Marguerite Duras' intimster Roman besticht durch seine elektrisierende Kraft. Der Liebhaber ist eine zeitlose Geschichte einer sündigen und zerstörerischen Leidenschaft, die ihre Leser berauscht und in den Bann zieht.

Details

Verkaufsrang

51547

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

06.07.2015

Verlag

Suhrkamp Verlag AG

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

51547

Erscheinungsdatum

06.07.2015

Verlag

Suhrkamp Verlag AG

Seitenzahl

143 (Printausgabe)

Dateigröße

1102 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

L'Amant

Übersetzer

Ilma Rakusa

Sprache

Deutsch

EAN

9783518737699

Weitere Bände von GROSSE WERKE. GROSSE STIMMEN

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Indochina

Polar aus Aachen am 11.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das eigene Leben zum Gegenstand der Literatur zu machen, birgt die Gefahr zu großer Nähe. Marguerite Duras entgeht ihr, indem sie für ihre Geschichte die Sprache leidenschaftlicher Distanz erschafft. Das mag sich wie ein Widerspruch anhören, doch wer weiß, wie oft man sich in Situationen wieder findet, die zeitlich begrenzt sind, einen der Verzweiflung überantworten, wenn man sich vollkommen darauf einläßt, oder einen vor der aufkeimenden Nähe fliehen läßt, wird für sich hoffen, daß er stets Distanz wahrt, um sich nicht aufzugeben. Die Geschichte dieser nicht sittsamen Liebe, allein wegen des Altersunterschieds, allein wegen der kulturellen Unterschiede zwischen Europa und Indochina, allein wegen oben und unten der Klassen, ist die fein ziselierte Geschichte einer ersten Liebe, bei der der erfahrenere, älterere Liebhaber nur scheinbar der Überlegene ist. Er hat am Ende mehr als ein paar erotisch aufgeheizte Nächte verloren. Er muß gehorchen, und das Mädchen bricht in ein eigenes Leben auf, das sich für sie abseits der Familie auftut, abseits dessen, was allgemein als Schande betrachtet wird. Wie Marguerite Duras dies alles auf wenigen Seiten erzählt, die ungeschrieben vielen Seiten dahinter uns überläßt, ist meisterhaft verfaßt. Eine große Stilistin, die die Poesie zu einem Strich verkürzte, und hier genau wußte, wovon sie schrieb: Von der Liebe.

Indochina

Polar aus Aachen am 11.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das eigene Leben zum Gegenstand der Literatur zu machen, birgt die Gefahr zu großer Nähe. Marguerite Duras entgeht ihr, indem sie für ihre Geschichte die Sprache leidenschaftlicher Distanz erschafft. Das mag sich wie ein Widerspruch anhören, doch wer weiß, wie oft man sich in Situationen wieder findet, die zeitlich begrenzt sind, einen der Verzweiflung überantworten, wenn man sich vollkommen darauf einläßt, oder einen vor der aufkeimenden Nähe fliehen läßt, wird für sich hoffen, daß er stets Distanz wahrt, um sich nicht aufzugeben. Die Geschichte dieser nicht sittsamen Liebe, allein wegen des Altersunterschieds, allein wegen der kulturellen Unterschiede zwischen Europa und Indochina, allein wegen oben und unten der Klassen, ist die fein ziselierte Geschichte einer ersten Liebe, bei der der erfahrenere, älterere Liebhaber nur scheinbar der Überlegene ist. Er hat am Ende mehr als ein paar erotisch aufgeheizte Nächte verloren. Er muß gehorchen, und das Mädchen bricht in ein eigenes Leben auf, das sich für sie abseits der Familie auftut, abseits dessen, was allgemein als Schande betrachtet wird. Wie Marguerite Duras dies alles auf wenigen Seiten erzählt, die ungeschrieben vielen Seiten dahinter uns überläßt, ist meisterhaft verfaßt. Eine große Stilistin, die die Poesie zu einem Strich verkürzte, und hier genau wußte, wovon sie schrieb: Von der Liebe.

Nicht wirklich mitreißend

Anna-Lena aus Hamburg am 11.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Unstrukturiert geschrieben, häufige Gedanken- und Zeitsprünge mit einer sehr melancholisch-negativen Stimmung. Ich hatte mir mehr von diesem Buch versprochen.

Nicht wirklich mitreißend

Anna-Lena aus Hamburg am 11.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Unstrukturiert geschrieben, häufige Gedanken- und Zeitsprünge mit einer sehr melancholisch-negativen Stimmung. Ich hatte mir mehr von diesem Buch versprochen.

Unsere Kund*innen meinen

Der Liebhaber

von Marguerite Duras

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Eine Buchhändlerin/Ein Buchhändler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Eine Buchhändlerin/Ein Buchhändler

Thalia Mannheim - Planken

Zum Portrait

5/5

Atemlos durch ein bewegtes Leben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Der Liebhaber" war mein erster Roman von Marguerite Duras, und nachdem ich die erste Hälfte des Buches in einem einzigen Atemzug verschlungen hatte, musste ich erst mal innehalten und verschnaufen. Die Autorin schrieb diese autobiographische Geschichte in erster Linie für sich selbst, das merkt man, man spürt den Schmerz, der in den Erinnerungen mitschwingt, so, als wolle der dringend benötigte Katharsis-Schrei nicht gelingen, zu dick ist die Mauer der Distanz, die sie in ihrem Kopf errichtet hat und die sich auch im lakonischen Schreibstil niederschlägt. So eilt man als Leser atemlos durch diese so prägenden Jahre eines bewegten Lebens und kommt erst im Nachhinein, Stück für Stück, zum Sortieren dieses intensiven Gefühlstrudels. Keine leichte Kost, aber sehr lohnenswert!
5/5

Atemlos durch ein bewegtes Leben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Der Liebhaber" war mein erster Roman von Marguerite Duras, und nachdem ich die erste Hälfte des Buches in einem einzigen Atemzug verschlungen hatte, musste ich erst mal innehalten und verschnaufen. Die Autorin schrieb diese autobiographische Geschichte in erster Linie für sich selbst, das merkt man, man spürt den Schmerz, der in den Erinnerungen mitschwingt, so, als wolle der dringend benötigte Katharsis-Schrei nicht gelingen, zu dick ist die Mauer der Distanz, die sie in ihrem Kopf errichtet hat und die sich auch im lakonischen Schreibstil niederschlägt. So eilt man als Leser atemlos durch diese so prägenden Jahre eines bewegten Lebens und kommt erst im Nachhinein, Stück für Stück, zum Sortieren dieses intensiven Gefühlstrudels. Keine leichte Kost, aber sehr lohnenswert!

Eine Buchhändlerin/Ein Buchhändler
  • Eine Buchhändlerin/Ein Buchhändler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Liebhaber

von Marguerite Duras

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Liebhaber