• Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Ausgezeichnet mit dem Costa Biography Award 2016 und dem Royal Society Insight Investment Science Book Prize 2016

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,95 €

Beschreibung

Was hat Alexander von Humboldt, der vor mehr als 150 Jahren starb, mit Klimawandel und Nachhaltigkeit zu tun? Der Naturforscher und Universalgelehrte, nach dem nicht nur unzählige Straßen, Pflanzen und sogar ein »Mare« auf dem Mond benannt sind, hat wie kein anderer Wissenschaftler unser Verständnis von Natur als lebendigem Ganzen, als Kosmos, in dem vom Winzigsten bis zum Größten alles miteinander verbunden ist und dessen untrennbarer Teil wir sind, geprägt. Die Historikerin Andrea Wulf stellt in ihrem vielfach preisgekrönten – so auch mit dem Bayerischen Buchpreis 2016 – Buch Humboldts Erfindung der Natur, die er radikal neu dachte, ins Zentrum ihrer Erkundungsreise durch sein Leben und Werk. Sie folgt den Spuren des begnadeten Netzwerkers und zeigt, dass unser heutiges Wissen um die Verwundbarkeit der Erde in Humboldts Überzeugungen verwurzelt ist. Ihm heute wieder zu begegnen, mahnt uns, seine Erkenntnisse endlich zum Maßstab unseres Handelns zu machen – um unser aller Überleben willen.

Ausstattung: 8 S. Farbbildteil, 69 s/w-Abb. im Text, 3 Karten

"Keiner hat die Welt so gesehen wie er: Alexander von Humboldt. Ihm hat Andrea Wulf eine wunderbare, eine herrlich zu lesende, monumentale Biografie gewidmet. Eine glänzende Lektüre, ein Abenteuerspielplatz des Geistes." ("Denis Scheck in ARD "druckfrisch"")
"Wulf gelingt es in dieser faszinierenden Lebensbeschreibung, einerseits das weltreisende Universalgenie plastisch werden zu lassen. Andererseits aber auch Brücken ins Hier und Heute zu schlagen." ("Denis Scheck in ARD "druckfrisch"")
"Das Sachbuch des Herbstes. Mit einer Sprache ganz von heute macht Wulf Humboldt zum spannenden Zeitgenossen und bringt durch ihre faszinierende Erzählkunst den Leser dazu, es Humboldt nachzutun. Unglaublich, dass einem Buch so etwas gelingt." ("ZDF "aspekte"")
"Dieses Meisterwerk der Erzähl- und Recherchekunst berichtet von einem der inspirierendsten Forscher der jüngeren Geschichte. Es lohnt sich, seine Sicht auf die Welt zu verstehen." ("Die Zeit")
"Humboldts Reisen und das Relief des Chimborazo als 'Naturgemälde', Mensch, Werk, alles in einem Buch." ("Die Zeit")
»Wulfs Biografie schlägt deshalb so in Bann, weil ihr bei der Darstellung von Humboldts Persönlichkeit die perfekte Balance gelingt zwischen deren eher abseitigen und eher bekannten Facetten.« ("Denis Scheck im Tagesspiegel")
"Ein toll geschriebenes Buch auf hohem Niveau." ("BR2 "Eins zu Eins. Der Talk"")
"Es ist und bleibt mein Sachbuch des Jahres, quasi in jeder Kategorie: Wissenschaft, Natur, Biografie und Geschichte." ("Bill Bryson im Guardian, Best Books of 2016")
"Eine in Indien geborene und in Deutschland aufgewachsene Britin bringt den nötigen kosmopolitischen Geist mit, um die Biografie des großen Entdeckers und Wissenschaftlers zu schreiben." ("Stern")
»Kein Buch prägt das gegenwärtige Bild des Naturforschers mehr als Andrea Wulfs ›Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur‹.« ("Die ZEIT")

Details

Verkaufsrang

32464

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.10.2016

Verlag

C. Bertelsmann

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

23,1/15,9/4,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

32464

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.10.2016

Verlag

C. Bertelsmann

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

23,1/15,9/4,7 cm

Gewicht

907 g

Originaltitel

The Invention of Nature

Übersetzer

Hainer Kober

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-10206-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Bewertung am 06.11.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Biografie eines Universalgenies ließt sich wie ein Abenteuerroman und die Historikerin Andra Wulf, setzt Humboldt, den unermüdlichen Forscher und Freigeist, großartig in Szene.

Bewertung am 06.11.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Biografie eines Universalgenies ließt sich wie ein Abenteuerroman und die Historikerin Andra Wulf, setzt Humboldt, den unermüdlichen Forscher und Freigeist, großartig in Szene.

Eine großartige Biografie über einen begnadeten Gelehrten und außergewöhnlichen Menschen.

Bewertung am 06.11.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Autorin stellt Alexander von Humboldts Blick auf die Natur in den Mittelpunkt ihrer Biografie. In jeder Zeile wird deutlich, wie außergewöhnlich und seiner Zeit vorraus dieser Denker war. Sehr eindrücklich kann ich als Leser in eine Vergangenheit reisen, in der ein Genie vor dem vom Menschen verursachten Klimawandel warnt. Für mich war die Biografie eine unerwartete großartige Überraschung und gehört auf Jedermanns "unbedingt lesen"- Liste.

Eine großartige Biografie über einen begnadeten Gelehrten und außergewöhnlichen Menschen.

Bewertung am 06.11.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Autorin stellt Alexander von Humboldts Blick auf die Natur in den Mittelpunkt ihrer Biografie. In jeder Zeile wird deutlich, wie außergewöhnlich und seiner Zeit vorraus dieser Denker war. Sehr eindrücklich kann ich als Leser in eine Vergangenheit reisen, in der ein Genie vor dem vom Menschen verursachten Klimawandel warnt. Für mich war die Biografie eine unerwartete großartige Überraschung und gehört auf Jedermanns "unbedingt lesen"- Liste.

Unsere Kund*innen meinen

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

von Andrea Wulf

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von H. Wiebusch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

H. Wiebusch

Thalia Kassel - DEZ

Zum Portrait

5/5

Alexander von Humboldt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch zeigt deutlich die umfassende Bedeutung Humboldts für die Wissenschaft, nicht nur zu seiner Zeit sondern auch Heute. Besonders beeindruckt hat mich die umfangreiche Recherche der Autorin und der lesenswerte Schreibstil, der an vielen Stellen über die Sprache eines Sachbuches hinausgeht und so den Leser lebhaft an vielen Expeditionen Humboldts teilnehmen lässt.
5/5

Alexander von Humboldt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch zeigt deutlich die umfassende Bedeutung Humboldts für die Wissenschaft, nicht nur zu seiner Zeit sondern auch Heute. Besonders beeindruckt hat mich die umfangreiche Recherche der Autorin und der lesenswerte Schreibstil, der an vielen Stellen über die Sprache eines Sachbuches hinausgeht und so den Leser lebhaft an vielen Expeditionen Humboldts teilnehmen lässt.

H. Wiebusch
  • H. Wiebusch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Katja Engler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katja Engler

Thalia Berlin - Schönhauser Allee Arcaden

Zum Portrait

5/5

"Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“ von Andrea Wulf

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine fesselnde Lektüre ‒ die Autorin vermag es, Biographie und Ideengeschichte auf souveräne, höchst leserfreundliche Weise zu verknüpfen. Neben der „Hauptfigur“ Humboldt konzentriert sie sich auf wenige, aber historisch markante Gestalten, die für Humboldt wichtig waren (Goethe, Jefferson, Bolívar) oder auf die er maßgeblichen Einfluss ausübte (Darwin, Haeckel). Für mich Neues boten vor allem die Porträts der nordamerikanischen Naturwanderer, -bewunderer und -schützer Thoreau, Marsh und Muir; vielen deutschen Lesers, vermute ich, dürfte es ähnlich gehen. Ein detailreiches, aber sich nicht in Kleinigkeiten verlierendes Kompendium über unsere Ansichten der Natur und woher sie kommen.
5/5

"Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“ von Andrea Wulf

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine fesselnde Lektüre ‒ die Autorin vermag es, Biographie und Ideengeschichte auf souveräne, höchst leserfreundliche Weise zu verknüpfen. Neben der „Hauptfigur“ Humboldt konzentriert sie sich auf wenige, aber historisch markante Gestalten, die für Humboldt wichtig waren (Goethe, Jefferson, Bolívar) oder auf die er maßgeblichen Einfluss ausübte (Darwin, Haeckel). Für mich Neues boten vor allem die Porträts der nordamerikanischen Naturwanderer, -bewunderer und -schützer Thoreau, Marsh und Muir; vielen deutschen Lesers, vermute ich, dürfte es ähnlich gehen. Ein detailreiches, aber sich nicht in Kleinigkeiten verlierendes Kompendium über unsere Ansichten der Natur und woher sie kommen.

Katja Engler
  • Katja Engler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

von Andrea Wulf

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur