Winter eines Lebens / Clifton-Saga Bd.7
Band 7

Winter eines Lebens / Clifton-Saga Bd.7

Die Clifton Saga 7 - Roman

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,00 €
eBook

eBook

9,99 €

Winter eines Lebens / Clifton-Saga Bd.7

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2503

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

11.12.2017

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

2503

Erscheinungsdatum

11.12.2017

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

608 (Printausgabe)

Dateigröße

1985 KB

Originaltitel

This was a Man

Übersetzt von

Martin Ruf

Sprache

Deutsch

EAN

9783641204457

Weitere Bände von Die Clifton-Saga

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

22 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Finale

Eliza am 18.01.2021

Bewertungsnummer: 1154143

Bewertet: eBook (ePUB)

Solche Bücher hebt man sich für besondere Momente auf, denn man will das Ende hinauszögern, weil man weiß, dass die Geschichte, der liebgewonnen Figuren, dann ein Ende hat. So ging es mir auch mit diesem Buch, der Abschied stand von der ersten Seite an fest und die Tränen waren vorprogrammiert. Das Cover passt sich wunderbar in die Reihe ein, sodass alle sieben Bücher gemeinsam ein wunderbares Gesamtbild geben. Auch der Klappentext spricht den Leser direkt an, das Finale wird angekündigt, dennoch ist man gespannt wie der Autor diese Saga zu Ende bringt. Inhaltlich knüpft der Roman an die vorherigen Bände an und es ist ratsam sie wirklich gelesen zu haben, denn so einiges an Hintergrundinformationen wird vorausgesetzt und Zusammenhänge nur angedeutet. Die handelnden Figuren sind bekannt, sie haben sich im Laufe der sieben Bücher weiterentwickelt. Es kommt zum Show-Down zwischen Emma und ihrem Bruder Giles, beide schenken sich in Sachen Politik nichts. Spannend zu lesen, wer von beiden das Rennen machen wird. Wir sind hautnah dabei wie Margret Thatcher das Amt der Ministerpräsidentin anstrebt. Aber auch innerhalb der Familie geht es zur Sache, ein Mitglied der Familie gerät aufgrund einer „falschen“ Liebe auf die schiefe Bahn und die eigene Existenz steht auf einmal auf dem Spiel. Kann die Familie helfen? Aber da sind auch die Schatten der Vergangenheit, einige Gegenspieler wollen der Familie immer noch böses, z.B. Giles Ex-Frau Virginia. Wird sie für ihren Betrug, ihre Manipulationen und ihre perfiden Intrigen endlich einmal die Quittung bekommen? All dies beantwortet uns Jeffrey Archer in seinem letzten Band der Clifton-Saga. Der Roman war mal wieder viel zu schnell vorbei, in alter Manier, schafft es der Autor durch die verschiedenen Erzählperspektiven und abwechselnden Erzählschwerpunkte das Tempo des Romans hoch zu halten. Spannung ist somit auf allen Ebenen versprochen. Besonders die Dialoge sind in dieser Geschichte wieder sehr gelungen, viele machen einfach unglaublich viel Spaß zu lesen. Ich kann diese Reihe wirklich nur empfehlen, sie macht Spaß, unterhält und bietet so einige Überraschungen. Eine klare Lese- und Kaufempfehlung für Fans von großangelegten Familien-Sagas!
Melden

Finale

Eliza am 18.01.2021
Bewertungsnummer: 1154143
Bewertet: eBook (ePUB)

Solche Bücher hebt man sich für besondere Momente auf, denn man will das Ende hinauszögern, weil man weiß, dass die Geschichte, der liebgewonnen Figuren, dann ein Ende hat. So ging es mir auch mit diesem Buch, der Abschied stand von der ersten Seite an fest und die Tränen waren vorprogrammiert. Das Cover passt sich wunderbar in die Reihe ein, sodass alle sieben Bücher gemeinsam ein wunderbares Gesamtbild geben. Auch der Klappentext spricht den Leser direkt an, das Finale wird angekündigt, dennoch ist man gespannt wie der Autor diese Saga zu Ende bringt. Inhaltlich knüpft der Roman an die vorherigen Bände an und es ist ratsam sie wirklich gelesen zu haben, denn so einiges an Hintergrundinformationen wird vorausgesetzt und Zusammenhänge nur angedeutet. Die handelnden Figuren sind bekannt, sie haben sich im Laufe der sieben Bücher weiterentwickelt. Es kommt zum Show-Down zwischen Emma und ihrem Bruder Giles, beide schenken sich in Sachen Politik nichts. Spannend zu lesen, wer von beiden das Rennen machen wird. Wir sind hautnah dabei wie Margret Thatcher das Amt der Ministerpräsidentin anstrebt. Aber auch innerhalb der Familie geht es zur Sache, ein Mitglied der Familie gerät aufgrund einer „falschen“ Liebe auf die schiefe Bahn und die eigene Existenz steht auf einmal auf dem Spiel. Kann die Familie helfen? Aber da sind auch die Schatten der Vergangenheit, einige Gegenspieler wollen der Familie immer noch böses, z.B. Giles Ex-Frau Virginia. Wird sie für ihren Betrug, ihre Manipulationen und ihre perfiden Intrigen endlich einmal die Quittung bekommen? All dies beantwortet uns Jeffrey Archer in seinem letzten Band der Clifton-Saga. Der Roman war mal wieder viel zu schnell vorbei, in alter Manier, schafft es der Autor durch die verschiedenen Erzählperspektiven und abwechselnden Erzählschwerpunkte das Tempo des Romans hoch zu halten. Spannung ist somit auf allen Ebenen versprochen. Besonders die Dialoge sind in dieser Geschichte wieder sehr gelungen, viele machen einfach unglaublich viel Spaß zu lesen. Ich kann diese Reihe wirklich nur empfehlen, sie macht Spaß, unterhält und bietet so einige Überraschungen. Eine klare Lese- und Kaufempfehlung für Fans von großangelegten Familien-Sagas!

Melden

Einfach große Klasse (alle Bücher der Saga)

Bewertung aus Saulheim am 18.01.2021

Bewertungsnummer: 1097391

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich bin durch einen Zufall auf die ersten 3 Bücher der Clifton-Sage gestoßen und konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Jedes mal, wenn ich nur noch 50 Seiten zu lesen hatte, hatte ich einen unaufhörlichen Zwang direkt das nächste Buch der Saga zu kaufen, weil es so packend war und ich angst hatte etwas zu verpassen. Ich fühle mich, als hätte ich die Geschichte miterlebt, besonders als die Jahre angefangen haben, die ich selber miterlebt habe. Jedes Buch für sich ist sehr lesenswert und fast wie eine Sucht. Mein einziges Problem, was lese ich jetzt.
Melden

Einfach große Klasse (alle Bücher der Saga)

Bewertung aus Saulheim am 18.01.2021
Bewertungsnummer: 1097391
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich bin durch einen Zufall auf die ersten 3 Bücher der Clifton-Sage gestoßen und konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Jedes mal, wenn ich nur noch 50 Seiten zu lesen hatte, hatte ich einen unaufhörlichen Zwang direkt das nächste Buch der Saga zu kaufen, weil es so packend war und ich angst hatte etwas zu verpassen. Ich fühle mich, als hätte ich die Geschichte miterlebt, besonders als die Jahre angefangen haben, die ich selber miterlebt habe. Jedes Buch für sich ist sehr lesenswert und fast wie eine Sucht. Mein einziges Problem, was lese ich jetzt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Winter eines Lebens / Clifton-Saga Bd.7

von Jeffrey Archer

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen – Allee-Center

Zum Portrait

3/5

Zu Ende

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin wohl nicht Archers loyalster Leser. Ich habe es durch alle sieben Bände der Clifton-Saga geschafft, aber es dürstet mich aktuell nicht nach Weiterem aus seiner Feder. Ohne Frage muss ich ihm lassen, dass das Wort "Saga" zutreffend ist - er betrachtet eine relativ große Schar an Figuren über eine relativ lange Zeit. Leider sind die Figuren aber so austauschbar, dass das Mädchen, das zu Ehren eines verstorbenen Mädchens ebenfalls Jessica genannt wurde, problemlos die erste Jessica austauscht. Gerade die Kinderfiguren zeichnen sich alle durch die genau gleiche Naseweisheit aus, sodass Passagen, die Archer möglicherweise für Sebastian geschrieben haben könnte, genauso in den Mund von Freddie oder irgendeiner Jessica gepasst hätten. Und auch sonst unterscheiden sich Maisie, Harry, Emma, Giles und Sebastian in ihrem Wesen wenig voneinander - wenn sich vielleicht auch die letzten zwei häufiger verlieben als andere. Zur Abwechslung gibt es auch für Grace zwischendurch mal etwas zu tun, vergessenes drittes Kind im Hause Barrington, und auch Virginia treibt sich durchs Buch. Interessant vielleicht noch, dass "Traum des Lebens", ein späterer Archer, hier als Roman aus der Feder von Harry verkauft wird. Oh, und einmal spricht die Übersetzung von einer chinesischen Mandarine. Ich vermute, gemeint ist ein chinesischer Mandarin. Das alles soll Freunden von Archer die Laune nicht verderben. Es ist total legitim, sein Werk zu mögen. Aber das gelingt nicht jedem von uns.
3/5

Zu Ende

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin wohl nicht Archers loyalster Leser. Ich habe es durch alle sieben Bände der Clifton-Saga geschafft, aber es dürstet mich aktuell nicht nach Weiterem aus seiner Feder. Ohne Frage muss ich ihm lassen, dass das Wort "Saga" zutreffend ist - er betrachtet eine relativ große Schar an Figuren über eine relativ lange Zeit. Leider sind die Figuren aber so austauschbar, dass das Mädchen, das zu Ehren eines verstorbenen Mädchens ebenfalls Jessica genannt wurde, problemlos die erste Jessica austauscht. Gerade die Kinderfiguren zeichnen sich alle durch die genau gleiche Naseweisheit aus, sodass Passagen, die Archer möglicherweise für Sebastian geschrieben haben könnte, genauso in den Mund von Freddie oder irgendeiner Jessica gepasst hätten. Und auch sonst unterscheiden sich Maisie, Harry, Emma, Giles und Sebastian in ihrem Wesen wenig voneinander - wenn sich vielleicht auch die letzten zwei häufiger verlieben als andere. Zur Abwechslung gibt es auch für Grace zwischendurch mal etwas zu tun, vergessenes drittes Kind im Hause Barrington, und auch Virginia treibt sich durchs Buch. Interessant vielleicht noch, dass "Traum des Lebens", ein späterer Archer, hier als Roman aus der Feder von Harry verkauft wird. Oh, und einmal spricht die Übersetzung von einer chinesischen Mandarine. Ich vermute, gemeint ist ein chinesischer Mandarin. Das alles soll Freunden von Archer die Laune nicht verderben. Es ist total legitim, sein Werk zu mögen. Aber das gelingt nicht jedem von uns.

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Matthias Kesper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Kesper

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

Leider der letzte Band der Clifton-Saga!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies also ist der Abschied von Emma und Harry Clifton, von Giles Barrington, von Lady Virginia, von vielen weiteren Hauptfiguren, und Archer macht diesen Abschied nicht leicht. Noch einmal ein mehr als gelungener Roman, es sind die letzten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts, die ja durchaus dramatisch verliefen. Für die älteren Protagonisten schließen sich diverse Kreise, Harry beendet seine überaus erfolgreiche Krimi-Serie und wird endlich sein "Opus Magnum" beginnen, Emma und ihr Bruder Giles stehen sich, wie es lange zu erwarten war, im englischen Parlament gegenüber (und schenken sich wirklich nichts!), die nächste Generation beider Familien ist im besten Alter. Auch dieser Roman ist voller Intrigen, glücklichen und unglücklichen Begebenheiten, und noch einmal äußerst spannend... Jeffrey Archer hat seinen bisher größten schriftstellerischen Erfolg zu einem würdigen Ende gebracht - und wenn seine Leserschaft am Ende die ein oder andere Träne "verdrückt", dann hat er wirklich alles richtig gemacht! Chapeau! Und ich denke, ich verrate nicht zuviel, wenn ich mit einem Satz auf das oben erwähnte Opus Magnum eingehe: Es handelt sich um die Geschichte zweier Männer, der eine stammt aus der Ukraine und wandert in die USA aus... Fragen Sie Ihren Buchhändler doch einfach mal nach: "Kain & Abel"!
5/5

Leider der letzte Band der Clifton-Saga!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies also ist der Abschied von Emma und Harry Clifton, von Giles Barrington, von Lady Virginia, von vielen weiteren Hauptfiguren, und Archer macht diesen Abschied nicht leicht. Noch einmal ein mehr als gelungener Roman, es sind die letzten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts, die ja durchaus dramatisch verliefen. Für die älteren Protagonisten schließen sich diverse Kreise, Harry beendet seine überaus erfolgreiche Krimi-Serie und wird endlich sein "Opus Magnum" beginnen, Emma und ihr Bruder Giles stehen sich, wie es lange zu erwarten war, im englischen Parlament gegenüber (und schenken sich wirklich nichts!), die nächste Generation beider Familien ist im besten Alter. Auch dieser Roman ist voller Intrigen, glücklichen und unglücklichen Begebenheiten, und noch einmal äußerst spannend... Jeffrey Archer hat seinen bisher größten schriftstellerischen Erfolg zu einem würdigen Ende gebracht - und wenn seine Leserschaft am Ende die ein oder andere Träne "verdrückt", dann hat er wirklich alles richtig gemacht! Chapeau! Und ich denke, ich verrate nicht zuviel, wenn ich mit einem Satz auf das oben erwähnte Opus Magnum eingehe: Es handelt sich um die Geschichte zweier Männer, der eine stammt aus der Ukraine und wandert in die USA aus... Fragen Sie Ihren Buchhändler doch einfach mal nach: "Kain & Abel"!

Matthias Kesper
  • Matthias Kesper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Winter eines Lebens / Clifton-Saga Band 7

von Jeffrey Archer

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Winter eines Lebens / Clifton-Saga Bd.7