• Der Zopf
  • Der Zopf
  • Der Zopf
  • Der Zopf

Der Zopf

Roman

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Zopf

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,29 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 13,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3111

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.03.2019

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

19/12,6/2,6 cm

Beschreibung

Rezension

Ein kraftvolles Buch – eine Feier des Lebens. ("annabelle")
Colombani schafft es mit ihrer klaren, leichten Sprache, einem diese unterschiedlichen Charaktere ganz nah zu bringen - mit ihren Beweggründen, ihren Gefühlen und ihren Ängsten. ("Norddeutscher Rundfunk")
In ihrem Debüt ›Der Zopf‹ verknüpft die Französin Laetitia Colombani drei starke Frauenporträts mit so federleichten Strichen, dass sich trotz aller Schicksalswidrigkeiten ständig Glücksmomente einstellen. ("Buchmarkt")
Mitreißend erzählt […] ("freundin")
Drei starke Geschichten, ein spannender Lesestoff. ("Stern")
[…] erzählerisch souverän gemacht […] ein echter Pageturner. ("Deutschlandfunk Kultur")
Mit viel Empathie [...], mit fundiertem Lokalkolorit jenseits der Reiseführer und einer unüberhörbaren Portion Gesellschaftskritik flicht […] Colombani die drei Frauenschicksale buchstäblich zu einem Zopf. ("Sächsische Zeitung")
Das Debüt der Französin erinnert uns daran, nie zu vergessen, woran wir glauben. ("Maxi")

Details

Verkaufsrang

3111

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.03.2019

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

19/12,6/2,6 cm

Gewicht

284 g

Auflage

15. Auflage

Originaltitel

La Tresse

Übersetzt von

Claudia Marquardt

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-70185-8

Weitere Bände von Fischer Taschenbibliothek

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

111 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Langweilig

Bewertung aus Berlin am 13.07.2024

Bewertungsnummer: 2243616

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe das Buch aufgrund der vielen guten Bewertungen gekauft und gelesen. Leider war ich ziemlich enttäuscht. Die Geschichten der 3 Frauen, waren sehr schnell zu ahnen, die Sprache sehr seicht ( vielleicht lag das an der Übersetzung). Das einzig überzeugende war für mich die Idee.
Melden

Langweilig

Bewertung aus Berlin am 13.07.2024
Bewertungsnummer: 2243616
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe das Buch aufgrund der vielen guten Bewertungen gekauft und gelesen. Leider war ich ziemlich enttäuscht. Die Geschichten der 3 Frauen, waren sehr schnell zu ahnen, die Sprache sehr seicht ( vielleicht lag das an der Übersetzung). Das einzig überzeugende war für mich die Idee.

Melden

Haare können das Leben verändern. Eine schöne Geschichte, die allerdings durch eine Krebsdiagnose keine leichte Kost ist.

NewBookLover24 am 17.05.2024

Bewertungsnummer: 2203382

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Zopf von Laetitia Colombani verbindet die Geschichten drei junger Frauen auf drei Kontinenten. Die Geschichten von Smita in Indien hat mir sehr gut gefallen, weil sie dazu einlädt gewohnte Denk- und Handelsweisen zu überdenken. Während Kinder sich hier bei uns gerne beschweren, dass sie keine Lust haben in die Schule zu gehen und sich vor lauter Zukunftsplänen nicht entscheiden können, müssen Eltern am anderen Ende der Welt kämpfen, dass ihre Kinder lesen lernen, weil sie von der Gesellschaft für Abschaum gehalten werden. Auch in die Geschichte von Guilia in Sizilien konnte ich mich gut hineinversetzen. Ihr Vater war von klein auf ihr Held und plötzlich ist er nicht mehr da. Sie probiert den Familienbetrieb weiterhin am Laufen zu halten, muss aber feststellen, dass der Konkurs kurz bevor steht. Statt einer Familie, die ihr den Rücken frei hält, will ihre Mutter sie zu einer Zweckehe überreden, um den Betrieb und die Existenz der Familie zu sichern. Sarah in Kanada ist eine erfolgreiche Anwältin, die ihr Privatleben zurückgestellt hat, um ihre Karriere zu verfolgen. Mit ihrer Krebserkrankung bricht ihre Fassade der perfekten Anwältin zusammen und sie steht vor einem Scherbenhaufen. Sarahs Umfeld bzw Lebensform ähnelt meiner eigenen am meisten, deshalb ging mir die Geschichte ihrer Erkrankung näher als die anderen Geschichten. Sie ist wichtig, um den Zopf zu flechten, allerdings geht durch die Krebserkrankung die Leichtigkeit verloren und für mir persönlich auch einiges an Lesefreude. Der Zopf zeigt wie wichtig es ist, an sich selbst zu glauben und wie etwas alltägliches wie Haare das Leben mehrerer Personen verändern kann. Letztlich ist die gesamte Geschichte für mich eine Aufforderung das eigene Leben selbst zu gestalten und sich nicht von sozialen Normen in ein Leben zwingen zu lassen, das man nicht führen möchte. Ich kann das Buch allen Leuten empfehlen, die nach Bestärkung und Hoffnung suchen, jedoch niemandem, der oder die empfindlich auf Krankheiten wie Krebs reagiert.
Melden

Haare können das Leben verändern. Eine schöne Geschichte, die allerdings durch eine Krebsdiagnose keine leichte Kost ist.

NewBookLover24 am 17.05.2024
Bewertungsnummer: 2203382
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Zopf von Laetitia Colombani verbindet die Geschichten drei junger Frauen auf drei Kontinenten. Die Geschichten von Smita in Indien hat mir sehr gut gefallen, weil sie dazu einlädt gewohnte Denk- und Handelsweisen zu überdenken. Während Kinder sich hier bei uns gerne beschweren, dass sie keine Lust haben in die Schule zu gehen und sich vor lauter Zukunftsplänen nicht entscheiden können, müssen Eltern am anderen Ende der Welt kämpfen, dass ihre Kinder lesen lernen, weil sie von der Gesellschaft für Abschaum gehalten werden. Auch in die Geschichte von Guilia in Sizilien konnte ich mich gut hineinversetzen. Ihr Vater war von klein auf ihr Held und plötzlich ist er nicht mehr da. Sie probiert den Familienbetrieb weiterhin am Laufen zu halten, muss aber feststellen, dass der Konkurs kurz bevor steht. Statt einer Familie, die ihr den Rücken frei hält, will ihre Mutter sie zu einer Zweckehe überreden, um den Betrieb und die Existenz der Familie zu sichern. Sarah in Kanada ist eine erfolgreiche Anwältin, die ihr Privatleben zurückgestellt hat, um ihre Karriere zu verfolgen. Mit ihrer Krebserkrankung bricht ihre Fassade der perfekten Anwältin zusammen und sie steht vor einem Scherbenhaufen. Sarahs Umfeld bzw Lebensform ähnelt meiner eigenen am meisten, deshalb ging mir die Geschichte ihrer Erkrankung näher als die anderen Geschichten. Sie ist wichtig, um den Zopf zu flechten, allerdings geht durch die Krebserkrankung die Leichtigkeit verloren und für mir persönlich auch einiges an Lesefreude. Der Zopf zeigt wie wichtig es ist, an sich selbst zu glauben und wie etwas alltägliches wie Haare das Leben mehrerer Personen verändern kann. Letztlich ist die gesamte Geschichte für mich eine Aufforderung das eigene Leben selbst zu gestalten und sich nicht von sozialen Normen in ein Leben zwingen zu lassen, das man nicht führen möchte. Ich kann das Buch allen Leuten empfehlen, die nach Bestärkung und Hoffnung suchen, jedoch niemandem, der oder die empfindlich auf Krankheiten wie Krebs reagiert.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Zopf

von Laetitia Colombani

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Dorothea Esser

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Dorothea Esser

Mayersche Grevenbroich

Zum Portrait

5/5

Drei beeindruckende Frauenschicksale

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In diesem Buch sind drei Frauenschicksale miteinander verwoben. Einmal das einer jungen Inderin aus der untersten Kaste. Sie hat selber eine kleine Tochter und das Kastensystem in Indien sieht es vor, dass auch die Tochter nur die niedersten Arbeiten wird ausführen können. Doch aus diesem vorbestimmten Schicksal will sie ausbrechen. Eine junge Italienerin die mit Leib uns Seele für den Familienbetrieb arbeitet, muss früher als geplant Verantwortung übernehmen und den Betrieb vor dem Ruin retten. Und dann ist da noch eine Kanadierin, die Mutter, als auch erfolgreiche Anwältin ist und dann aber von einer Krankheit aus der Bahn geworfen wird. Diese zwingt sie dazu ihre Lebensweise zu überdenken und wichtige Entscheidungen zu treffen. Abwechselnd geht es in den Kapiteln um die drei Frauen und die Geschichte zeigt, dass ihre Schicksale verwoben sind. Eine beeindruckende Geschichte und eine absolute Leseempfehlung von mir!
5/5

Drei beeindruckende Frauenschicksale

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In diesem Buch sind drei Frauenschicksale miteinander verwoben. Einmal das einer jungen Inderin aus der untersten Kaste. Sie hat selber eine kleine Tochter und das Kastensystem in Indien sieht es vor, dass auch die Tochter nur die niedersten Arbeiten wird ausführen können. Doch aus diesem vorbestimmten Schicksal will sie ausbrechen. Eine junge Italienerin die mit Leib uns Seele für den Familienbetrieb arbeitet, muss früher als geplant Verantwortung übernehmen und den Betrieb vor dem Ruin retten. Und dann ist da noch eine Kanadierin, die Mutter, als auch erfolgreiche Anwältin ist und dann aber von einer Krankheit aus der Bahn geworfen wird. Diese zwingt sie dazu ihre Lebensweise zu überdenken und wichtige Entscheidungen zu treffen. Abwechselnd geht es in den Kapiteln um die drei Frauen und die Geschichte zeigt, dass ihre Schicksale verwoben sind. Eine beeindruckende Geschichte und eine absolute Leseempfehlung von mir!

Dorothea Esser
  • Dorothea Esser
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jasmin Stenger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jasmin Stenger

Thalia Offenbach

Zum Portrait

5/5

Wunderschön!!!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch müssen Sie unbedingt lesen! Ein großartiger Roman über drei Frauen auf drei Kontinenten, deren Schicksal so verflochten ist wie ein Zopf. Smita aus Indien, die sich von den Zwängen des Kastensystems befreien will, Guilia aus Sizilien, die die Perückenmanufaktur ihres Vaters vor dem Konkurs retten will und Sarah, die gegen den Krebs kämpft: Diese Schicksale werden Sie berühren und nicht mehr so schnell loslassen.
5/5

Wunderschön!!!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch müssen Sie unbedingt lesen! Ein großartiger Roman über drei Frauen auf drei Kontinenten, deren Schicksal so verflochten ist wie ein Zopf. Smita aus Indien, die sich von den Zwängen des Kastensystems befreien will, Guilia aus Sizilien, die die Perückenmanufaktur ihres Vaters vor dem Konkurs retten will und Sarah, die gegen den Krebs kämpft: Diese Schicksale werden Sie berühren und nicht mehr so schnell loslassen.

Jasmin Stenger
  • Jasmin Stenger
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Zopf

von Laetitia Colombani

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Zopf
  • Der Zopf
  • Der Zopf
  • Der Zopf