Willnot

Willnot

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Willnot

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.02.2019

Verlag

Liebeskind

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

19,5/12,9/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.02.2019

Verlag

Liebeskind

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

19,5/12,9/2,2 cm

Gewicht

321 g

Übersetzer

  • Jürgen Bürger
  • Kathrin Bielfeldt

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95438-102-9

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sabine Schmidt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sabine Schmidt

Thalia Korbach

Zum Portrait

5/5

Eine brillant beobachtete Gesellschaftsstudie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lamar Hale ist Arzt in Willnot, einer amerikanischen Kleinstadt. Als der Sheriff ihn zu einem Fall hinzuzieht-in der Nähe von Willnot wurde eine Grube voller Leichen entdeckt-, stehen beide vor einem Rätsel: Es gibt keinerlei Hinweise auf einen Täter, die Identität der Leichen bleibt unklar. Was zunächst wie eine Kriminalgeschichte beginnt, entwickelt sich bald zu einer brillant beobachteten Gesellschaftsstudie. Lamar, aus dessen Perspektive diese Geschichte erzählt wird, ist mit Leib und Seele Arzt und in kleinen Geschichten erzählt er von seinem Alltag, seiner liebevollen Beziehung zu seinem Partner Richard und von seinen zahlreichen Patienten. Dabei ist er ein genauer Beobachter der kleinen Nuancen in zwischenmenschlichen Beziehungen. Er kennt die Schrullen und Ticks seiner Patienten, weiß von ihren Sorgen und Nöten genauso wie von ihren Freuden oder Familiendramen. Stets ist er für die Menschen in seiner Umgebung da und betrachtet sie manchmal mit ironischem, doch immer auch liebevollem Blick. Willnot ist ein wirklich großartiger, zutiefst menschlicher Roman, der mich bis zur letzten Seite restlos begeistert
5/5

Eine brillant beobachtete Gesellschaftsstudie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lamar Hale ist Arzt in Willnot, einer amerikanischen Kleinstadt. Als der Sheriff ihn zu einem Fall hinzuzieht-in der Nähe von Willnot wurde eine Grube voller Leichen entdeckt-, stehen beide vor einem Rätsel: Es gibt keinerlei Hinweise auf einen Täter, die Identität der Leichen bleibt unklar. Was zunächst wie eine Kriminalgeschichte beginnt, entwickelt sich bald zu einer brillant beobachteten Gesellschaftsstudie. Lamar, aus dessen Perspektive diese Geschichte erzählt wird, ist mit Leib und Seele Arzt und in kleinen Geschichten erzählt er von seinem Alltag, seiner liebevollen Beziehung zu seinem Partner Richard und von seinen zahlreichen Patienten. Dabei ist er ein genauer Beobachter der kleinen Nuancen in zwischenmenschlichen Beziehungen. Er kennt die Schrullen und Ticks seiner Patienten, weiß von ihren Sorgen und Nöten genauso wie von ihren Freuden oder Familiendramen. Stets ist er für die Menschen in seiner Umgebung da und betrachtet sie manchmal mit ironischem, doch immer auch liebevollem Blick. Willnot ist ein wirklich großartiger, zutiefst menschlicher Roman, der mich bis zur letzten Seite restlos begeistert

Sabine Schmidt
  • Sabine Schmidt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Matthias Kesper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Kesper

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

"Fragst du das ernsthaft? Die Regierung IST eine Verschwörung! Das wissen wir doch alle."

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vorweg: James Sallis neuer Roman / Thriller lässt sich kaum in eine Rezension fassen, ohne zuviel zu verraten! Willnot ist ein Städtchen irgendwo in Amerika. Hier praktiziert Lamer Hale sowohl als Allgemeinmediziner, als auch als Chirurg im örtlichen kleinen Krankenhaus. Selbst Obduktionen gehören zu seinem Aufgabenbereich. Als allerdings am Ortsrand in einer flach ausgehobenen Grube mehrere Leichen gefunden werden, ist das ein Fall für einen Rechtsmediziner des FBI. Und dessen ermittelnde Kollegin. Seltsamerweise taucht der Massenmord, um den es sich hier handelt, kaum in den Nachrichten auf, auch die Rückkehr eines Mannes nach Willnot, der beim Militär Karriere als Scharfschütze gemacht hat, und auf den, kaum ist er im Ort, scharf geschossen wird, irritiert niemanden. Kurz darauf verschwindet auch das FBI wieder. Als die Agentin, vom Dienst suspendiert, zurück nach Willnot kehrt, findet sie eine Stadt vor, die scheinbar nichts aus der Ruhe bringen kann... Sallis hat ein äußerst gelungenes Porträt einer Kleinstadt geschrieben, in der nichts ist, wie es scheint - kraftvoll, teilweise fast poetisch, hart und verstörend! Ein nicht sehr umfangreiches Meisterwerk des Crime Noir, unbedingt und uneingeschränkt empfehlenswert!
5/5

"Fragst du das ernsthaft? Die Regierung IST eine Verschwörung! Das wissen wir doch alle."

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vorweg: James Sallis neuer Roman / Thriller lässt sich kaum in eine Rezension fassen, ohne zuviel zu verraten! Willnot ist ein Städtchen irgendwo in Amerika. Hier praktiziert Lamer Hale sowohl als Allgemeinmediziner, als auch als Chirurg im örtlichen kleinen Krankenhaus. Selbst Obduktionen gehören zu seinem Aufgabenbereich. Als allerdings am Ortsrand in einer flach ausgehobenen Grube mehrere Leichen gefunden werden, ist das ein Fall für einen Rechtsmediziner des FBI. Und dessen ermittelnde Kollegin. Seltsamerweise taucht der Massenmord, um den es sich hier handelt, kaum in den Nachrichten auf, auch die Rückkehr eines Mannes nach Willnot, der beim Militär Karriere als Scharfschütze gemacht hat, und auf den, kaum ist er im Ort, scharf geschossen wird, irritiert niemanden. Kurz darauf verschwindet auch das FBI wieder. Als die Agentin, vom Dienst suspendiert, zurück nach Willnot kehrt, findet sie eine Stadt vor, die scheinbar nichts aus der Ruhe bringen kann... Sallis hat ein äußerst gelungenes Porträt einer Kleinstadt geschrieben, in der nichts ist, wie es scheint - kraftvoll, teilweise fast poetisch, hart und verstörend! Ein nicht sehr umfangreiches Meisterwerk des Crime Noir, unbedingt und uneingeschränkt empfehlenswert!

Matthias Kesper
  • Matthias Kesper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Willnot

von James Sallis

0 Rezensionen filtern

  • Willnot