Knie & Meniskus Schmerzen selbst behandeln

Knie & Meniskus Schmerzen selbst behandeln

Bei Meniskusschaden, Knie-/Gonarthrose, Bänderverletzung, Bakerzyste

eBook

13,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Knie & Meniskus Schmerzen selbst behandeln

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,99 €
eBook

eBook

ab 13,99 €
weitere Ausführungen

weitere Ausführungen

ab 29,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Nein

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

05.11.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Nein

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

05.11.2019

Verlag

Gräfe & Unzer

Seitenzahl

128 (Printausgabe)

Dateigröße

11801 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783833872624

Weitere Bände von Schmerzen selbst behandeln

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Informativ und praktische Übungen - gefällt mir

Blubb0butterfly am 24.02.2020

Bewertungsnummer: 1296815

Bewertet: eBook (ePUB)

Bisher habe ich nur Kochbücher vom GU Verlag „gelesen“. Vom klassischen Lesen kann ja bei Kochbüchern nicht wirklich die Rede sein, aber ihr wisst schon, was ich meine. Ich wusste daher gar nicht, dass es auch Sachbücher vom Verlag gibt. Ich bin daher sehr gespannt, weil mich die Thematik auch selbst betrifft. Knieschmerzen sind ein gängiges Problem unserer Gesellschaft. Nach den Autoren helfen die gängigen Methoden nicht unbedingt und sind nicht immer vom langfristigen Erfolg gekrönt. Die vorgestellte Methode ist umso besser, weil sie Ursache und Symptome gleichzeitig behandelt. Anfangs hatte ich stark den Eindruck, dass hier viel Schleichwerbung gemacht wird, ohne dass es wirklich konkret wird, aber ich habe mich zum Teil geirrt. Die praktischen Übungen, wozu der Leser oder die Leserin zum Kauf der Produkte der Autoren animiert werden, lockern das ganze theoretische Wissen, das vorab erfolgte, auf und helfen, bei regelmäßiger Anwendung, die Knieschmerzen zu minimieren. Wie gesagt, ist hier ein hoher Theorieteil, der aber sehr interessant und informativ ist. Es wird zum Beispiel erklärt, wie Knieschmerzen wirklich entstehen und wie ein Kniegelenk aufgebaut ist. Quasi alles, was man im Biologieunterricht dazu lernen würde und darüber hinaus noch. Eine Mischung aus Medizin, Biologie und Faktenwissen. Wirklich sehr interessant und lässt einen besser verstehen, woher die Schmerzen kommen können. Denn es werden die verschiedenen Schmerzorte aufgezählt und was wirklich dagegen hilft. Die Ernährung darf hierbei natürlich nicht vernachlässigt werden. Die Übungen finde ich am interessantesten. Denn was bringt mir das gesamte theoretische Wissen, wenn ich nichts davon praktisch anwenden kann? Jedenfalls sind die Übungen immer mit einer nummerierten Anleitung und Fotos versehen und sind relativ leicht zu befolgen. Insgesamt finde ich das Buch sehr informativ und vor allem die Übungen sind mehr als einen Blick wert. von
Melden

Informativ und praktische Übungen - gefällt mir

Blubb0butterfly am 24.02.2020
Bewertungsnummer: 1296815
Bewertet: eBook (ePUB)

Bisher habe ich nur Kochbücher vom GU Verlag „gelesen“. Vom klassischen Lesen kann ja bei Kochbüchern nicht wirklich die Rede sein, aber ihr wisst schon, was ich meine. Ich wusste daher gar nicht, dass es auch Sachbücher vom Verlag gibt. Ich bin daher sehr gespannt, weil mich die Thematik auch selbst betrifft. Knieschmerzen sind ein gängiges Problem unserer Gesellschaft. Nach den Autoren helfen die gängigen Methoden nicht unbedingt und sind nicht immer vom langfristigen Erfolg gekrönt. Die vorgestellte Methode ist umso besser, weil sie Ursache und Symptome gleichzeitig behandelt. Anfangs hatte ich stark den Eindruck, dass hier viel Schleichwerbung gemacht wird, ohne dass es wirklich konkret wird, aber ich habe mich zum Teil geirrt. Die praktischen Übungen, wozu der Leser oder die Leserin zum Kauf der Produkte der Autoren animiert werden, lockern das ganze theoretische Wissen, das vorab erfolgte, auf und helfen, bei regelmäßiger Anwendung, die Knieschmerzen zu minimieren. Wie gesagt, ist hier ein hoher Theorieteil, der aber sehr interessant und informativ ist. Es wird zum Beispiel erklärt, wie Knieschmerzen wirklich entstehen und wie ein Kniegelenk aufgebaut ist. Quasi alles, was man im Biologieunterricht dazu lernen würde und darüber hinaus noch. Eine Mischung aus Medizin, Biologie und Faktenwissen. Wirklich sehr interessant und lässt einen besser verstehen, woher die Schmerzen kommen können. Denn es werden die verschiedenen Schmerzorte aufgezählt und was wirklich dagegen hilft. Die Ernährung darf hierbei natürlich nicht vernachlässigt werden. Die Übungen finde ich am interessantesten. Denn was bringt mir das gesamte theoretische Wissen, wenn ich nichts davon praktisch anwenden kann? Jedenfalls sind die Übungen immer mit einer nummerierten Anleitung und Fotos versehen und sind relativ leicht zu befolgen. Insgesamt finde ich das Buch sehr informativ und vor allem die Übungen sind mehr als einen Blick wert. von

Melden

Knie

Kikki/Leseratte77 aus dem Thüringer Wald am 31.01.2020

Bewertungsnummer: 1288745

Bewertet: eBook (ePUB)

„Schmerzen selbst behandeln – Knie“ von Roland Liebscher-Bracht und Dr. Med Petra Bracht ist ein medizinischer Wegweiser zur Selbsthilfe. Mit einfachen und verständlichen Worten wollen die Autoren an die Selbstdisziplin erinnern, die täglich erforderlich ist, um ein schmerzfreies und gesundes Leben zu führen. Die Krankheitsbilder werden erklärt und Therapievorschläge werden geboten. Durch unseren einseitigen Alltag, viel Sitzen und wenig Bewegung verkürzen und verspannen unsere Muskelgruppen und die Faszien drumherum. Bei Liebscher-Bracht wird mit einfachen Hilfsmitteln gezeigt, dass man seine Schmerzen in den Griff bekommen kann. Viele Passagen werden des öfteren wiederholt, sodass man sich einiges schon beim Lesen einprägt. Ich habe das leider nur als E-Book und kann dadurch nicht so schön die Übungen ansehen, werde mir aber zeitnah das Buch kaufen. Gerne gebe ich diesem Ratgeber 4 Sterne.
Melden

Knie

Kikki/Leseratte77 aus dem Thüringer Wald am 31.01.2020
Bewertungsnummer: 1288745
Bewertet: eBook (ePUB)

„Schmerzen selbst behandeln – Knie“ von Roland Liebscher-Bracht und Dr. Med Petra Bracht ist ein medizinischer Wegweiser zur Selbsthilfe. Mit einfachen und verständlichen Worten wollen die Autoren an die Selbstdisziplin erinnern, die täglich erforderlich ist, um ein schmerzfreies und gesundes Leben zu führen. Die Krankheitsbilder werden erklärt und Therapievorschläge werden geboten. Durch unseren einseitigen Alltag, viel Sitzen und wenig Bewegung verkürzen und verspannen unsere Muskelgruppen und die Faszien drumherum. Bei Liebscher-Bracht wird mit einfachen Hilfsmitteln gezeigt, dass man seine Schmerzen in den Griff bekommen kann. Viele Passagen werden des öfteren wiederholt, sodass man sich einiges schon beim Lesen einprägt. Ich habe das leider nur als E-Book und kann dadurch nicht so schön die Übungen ansehen, werde mir aber zeitnah das Buch kaufen. Gerne gebe ich diesem Ratgeber 4 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Knie & Meniskus Schmerzen selbst behandeln

von Roland Liebscher-Bracht, Petra Bracht

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Isabelle Balduwein

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Isabelle Balduwein

Thalia Hürth – EKZ Hürth-Park

Zum Portrait

5/5

Endlich keine Schmerzen mehr!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Knieschmerzen werden häufig auf altersbedingten Knorpelverschleiß, dauerhafte Fehlbelastungen, intensive sportliche Betätigungen oder Übergewicht zurückgeführt. Die Autoren erklären in diesem Buch genauer und anschaulich, woher Knieschmerzen wirklich kommen und dass eine Operation meist nicht nötig ist. Mit der richtigen Bewegung im Alltag und gezielten Übungen werden verspannte Muskelgruppen und die Faszien gelockert und die Schmerzen werden minimiert. Ein sehr empfehlenswertes Buch!
5/5

Endlich keine Schmerzen mehr!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Knieschmerzen werden häufig auf altersbedingten Knorpelverschleiß, dauerhafte Fehlbelastungen, intensive sportliche Betätigungen oder Übergewicht zurückgeführt. Die Autoren erklären in diesem Buch genauer und anschaulich, woher Knieschmerzen wirklich kommen und dass eine Operation meist nicht nötig ist. Mit der richtigen Bewegung im Alltag und gezielten Übungen werden verspannte Muskelgruppen und die Faszien gelockert und die Schmerzen werden minimiert. Ein sehr empfehlenswertes Buch!

Isabelle Balduwein
  • Isabelle Balduwein
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Patricia Päßler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Patricia Päßler

Thalia Dresden – Haus des Buches

Zum Portrait

3/5

Abhängig von der Zielgruppe ein gutes Buch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe selbst mit Knieschmerzen zu kämpfen, seit ich bei einem Motorradunfall das Kreuzband im linken Knie gerissen und die Menisken beschädigt habe. Deswegen war das Buch für mich besonders interessant. Leider startet es sehr theoretisch... sicherlich kann man nicht per se davon ausgehen, dass jeder alle medizinischen Grundlagen beherrscht. Andererseits ist es insbesondere ein Buch für Schmerzpatienten, die vielleicht schon jahrelang leiden und bei allen möglichen Experten waren (sich also sehr gut damit auskennen). Das ist ein Spagat, den man da finden muss zwischen Grundlagen vermitteln und auf erfahrene Leser eingehen. An sich ist die Grundlagenvermittling nicht schlecht und interessant, auch schön verständlich geschrieben, ich fand sie nur als Einführung gemessen an der recht geringen Seitenzahl insgesamt zu lang. Was ich ebenfalls sehr bedauerlich fand, ist der Umfang an "Werbung" im Buch. Es wird für meinen Geschmack zu oft auf die von den Autoren ausgebildeten Experten verwiesen - immerhin heißt das Buch doch SELBST BEHANDELN. Da erwarte ich etwas anderes als den Verweis doch bitte mal bei einem Therapeuthen vorbei zu schauen! Auch ist die Art und Weise wie die besonderen Hilfsmittel für die Übungen beworben werden, sehr ... aufdringlich. Es wird einmal nebenbei erklärt, wie sich jeder auch mit Dingen aus dem eigenen Haushalt behelfen kann, ohne die bestimmten Dinge im Shop zu erweben. Aber gleichzeitig wird auch davon abgeraten und es wird ein bisschen Angst gemacht, dass man sich mit den Provisorien verletzen kann, etc. Ich könnte mir vorstellen, dass der Hinweis rechtlich gesehen im Buch stehen muss, aber hier hätte u.U. auch ein Vermerk im Impressum oder vielleicht auch im Vor- oder Nachwort gereicht. So klang es für mich als Leser sehr nach Schlechtmachen der Sachen aus dem Haushalt und sehr nach "kauft bitte unsere speziell entwickelten Hilfmittel". Wer sich an den beiden Kritikpunkten nicht stört, bekommt aber ein Buch an die Hand, in dem sehr viele sehr richtige Dinge stehen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man sehr oft zu einer Operation gedrängt wird, die manchmal wirklich nicht nötig ist. Hier sollte man sich informieren, eine weitere Meinung einholen (auch aus einem anderen Fachbereich, also vielleicht nicht beim zweiten Chirurgen, sondern beim Orthopäden oder ggf. auch Physiotherapeuthen) und selbst entscheiden, ob was man möchte. Natürlich bedeutet das und darauf wird einen auch jeder Arzt hinweisen, dass man evtl. auch Verantwortung übernehmen muss, falls man eine OP verweigert und es schiefgeht. Das ist eine schwierige und persönliche Entscheidung. Natürlich ist der behandelnde Arzt der Experte und kennt Details, die man als medizinischer Laie nicht auf dem Schirm hat. Wer aber Zweifel hat, findet mit diesem Buch einen Ansatz, von dem es sich lohnt, ihn zuerst auszuprobieren, da er nicht schaden kann, einem aber ggf eine Operation erspart.
3/5

Abhängig von der Zielgruppe ein gutes Buch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe selbst mit Knieschmerzen zu kämpfen, seit ich bei einem Motorradunfall das Kreuzband im linken Knie gerissen und die Menisken beschädigt habe. Deswegen war das Buch für mich besonders interessant. Leider startet es sehr theoretisch... sicherlich kann man nicht per se davon ausgehen, dass jeder alle medizinischen Grundlagen beherrscht. Andererseits ist es insbesondere ein Buch für Schmerzpatienten, die vielleicht schon jahrelang leiden und bei allen möglichen Experten waren (sich also sehr gut damit auskennen). Das ist ein Spagat, den man da finden muss zwischen Grundlagen vermitteln und auf erfahrene Leser eingehen. An sich ist die Grundlagenvermittling nicht schlecht und interessant, auch schön verständlich geschrieben, ich fand sie nur als Einführung gemessen an der recht geringen Seitenzahl insgesamt zu lang. Was ich ebenfalls sehr bedauerlich fand, ist der Umfang an "Werbung" im Buch. Es wird für meinen Geschmack zu oft auf die von den Autoren ausgebildeten Experten verwiesen - immerhin heißt das Buch doch SELBST BEHANDELN. Da erwarte ich etwas anderes als den Verweis doch bitte mal bei einem Therapeuthen vorbei zu schauen! Auch ist die Art und Weise wie die besonderen Hilfsmittel für die Übungen beworben werden, sehr ... aufdringlich. Es wird einmal nebenbei erklärt, wie sich jeder auch mit Dingen aus dem eigenen Haushalt behelfen kann, ohne die bestimmten Dinge im Shop zu erweben. Aber gleichzeitig wird auch davon abgeraten und es wird ein bisschen Angst gemacht, dass man sich mit den Provisorien verletzen kann, etc. Ich könnte mir vorstellen, dass der Hinweis rechtlich gesehen im Buch stehen muss, aber hier hätte u.U. auch ein Vermerk im Impressum oder vielleicht auch im Vor- oder Nachwort gereicht. So klang es für mich als Leser sehr nach Schlechtmachen der Sachen aus dem Haushalt und sehr nach "kauft bitte unsere speziell entwickelten Hilfmittel". Wer sich an den beiden Kritikpunkten nicht stört, bekommt aber ein Buch an die Hand, in dem sehr viele sehr richtige Dinge stehen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man sehr oft zu einer Operation gedrängt wird, die manchmal wirklich nicht nötig ist. Hier sollte man sich informieren, eine weitere Meinung einholen (auch aus einem anderen Fachbereich, also vielleicht nicht beim zweiten Chirurgen, sondern beim Orthopäden oder ggf. auch Physiotherapeuthen) und selbst entscheiden, ob was man möchte. Natürlich bedeutet das und darauf wird einen auch jeder Arzt hinweisen, dass man evtl. auch Verantwortung übernehmen muss, falls man eine OP verweigert und es schiefgeht. Das ist eine schwierige und persönliche Entscheidung. Natürlich ist der behandelnde Arzt der Experte und kennt Details, die man als medizinischer Laie nicht auf dem Schirm hat. Wer aber Zweifel hat, findet mit diesem Buch einen Ansatz, von dem es sich lohnt, ihn zuerst auszuprobieren, da er nicht schaden kann, einem aber ggf eine Operation erspart.

Patricia Päßler
  • Patricia Päßler
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Knie & Meniskus Schmerzen selbst behandeln

von Roland Liebscher-Bracht, Petra Bracht

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Knie & Meniskus Schmerzen selbst behandeln