• Das Winterkarussell
  • Das Winterkarussell
  • Das Winterkarussell
  • Das Winterkarussell
  • Das Winterkarussell

Das Winterkarussell

Roman

Buch (Taschenbuch)

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Das Winterkarussell

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung


Ein nostalgisches Karussell im Schnee, verlorene Träume und ein neuer Anfang …

Nachdem die fünfzehnjährige Antonia ihre Mutter bei einem Unfall verloren hat, findet sie sich bei ihrem bislang unbekannten Großvater Otto auf dessen Bauernhof im Taunus wieder. Die Annäherung zwischen dem mürrischen Greis und dem Teenager gestaltet sich schwierig – bis Antonia ein altes Karussell in der Scheune entdeckt. Sie ist ganz verzaubert von dem nostalgischen Fahrgeschäft, und eines Abends beginnt ihr Großvater schließlich zu erzählen: von damals, als er noch ein junger Schausteller war und sich auf dem Weihnachtsmarkt in Frankfurt zum ersten Mal im Leben unsterblich verliebte …

Ein modernes Weihnachtsmärchen – perfekte Unterhaltung für kuschelige Winterabende!

»'Das Winterkarussell' hat alles was ein ein echtes Weihnachtsmärchen braucht: Eine romantische Liebesgeschichte, einen gemütlichen Weihnachtsmarkt mit Glühwein und heißen Maronen, Herzschmerz und ein Happy End.« Nicole Abraham, hr1 Buchtipp

Anna Liebig ist das Pseudonym von Nicole Steyer, einer erfolgreichen Autorin historischer Romane. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Taunus. Bereits mit acht Jahren begann sie, Geschichten zu erfinden und niederzuschreiben. »Das Winterkarussell« ist ihre Liebeserklärung an die schönste Zeit des Jahres: Weihnachten.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.09.2020

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

336

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.09.2020

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18,8/12,4/3,2 cm

Gewicht

294 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7341-0887-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

24 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

...Antonia, Otto und das "alte Mädchen"...

Vanbel & the books am 10.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ja, ich gebe es offen zu. Das Buch war ein absoluter Coverkauf ... und Nein, ich habe ihn nicht bereut! Das Cover stach mir sofort ins Auge, als ich es bei einer Bloggerin auf Instagram gesehen habe. Online in die Suchmaschine eingegeben, Klappentext für gut befunden, ab in den Warenkorb und zack - bestellt Als es ankam und ich das Paket öffnete, dann der große "Wow-Effekt". Die Printausgabe ist nicht nur wunderschön, es hat auch noch Prägungen, die das Ganze dreidimensional wirken lassen und on Top auch noch glitzern! Ja, Freunde des guten Buchgeschmacks, das hat mein Herz schon etwas höher schlagen lassen Leider kam dann ein kleiner Dämpfer, als ich anfing zu lesen. Ich kam nur schwer in die Story und hab mich etwas durch die ersten Kapitel gequält. Was vielleicht am doch sehr schweren und traurigen Anfang lag.... Doch umso weiter ich gelesen habe, entpuppte sich die Story wirklich von einer Raupe zum Schmetterling und wurde wirklich zu einem kleinen Weihnachtsmärchen Sehr gut gefallen hat mit auch die Erzählweise der Autorin. Dadurch, dass man zwei verschiedene Sichtweisen ( Antonia und Otto) und verschiedene Jahre ( 1938 und 1990) pro Kapitel zu lesen hatte, war es extrem kurzweilig, interessant und unterhaltsam. Mein Fazit: Trotz anfänglicher Schwierigkeiten beim Einstieg, eine sehr schöne und bewegende Geschichte mit einem Hauch Weihnachtsmagie Ich konnte den Apfelwein und Bethmännchen förmlich riechen und der Weihnachtsmarktflair kam auf alle Fälle nicht zu kurz! Ich werde garantiert noch weitere Bücher von Anna Liebig lesen, das nächste auf meiner Leseliste ist 'Die Schneeflockenmelodie'

...Antonia, Otto und das "alte Mädchen"...

Vanbel & the books am 10.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ja, ich gebe es offen zu. Das Buch war ein absoluter Coverkauf ... und Nein, ich habe ihn nicht bereut! Das Cover stach mir sofort ins Auge, als ich es bei einer Bloggerin auf Instagram gesehen habe. Online in die Suchmaschine eingegeben, Klappentext für gut befunden, ab in den Warenkorb und zack - bestellt Als es ankam und ich das Paket öffnete, dann der große "Wow-Effekt". Die Printausgabe ist nicht nur wunderschön, es hat auch noch Prägungen, die das Ganze dreidimensional wirken lassen und on Top auch noch glitzern! Ja, Freunde des guten Buchgeschmacks, das hat mein Herz schon etwas höher schlagen lassen Leider kam dann ein kleiner Dämpfer, als ich anfing zu lesen. Ich kam nur schwer in die Story und hab mich etwas durch die ersten Kapitel gequält. Was vielleicht am doch sehr schweren und traurigen Anfang lag.... Doch umso weiter ich gelesen habe, entpuppte sich die Story wirklich von einer Raupe zum Schmetterling und wurde wirklich zu einem kleinen Weihnachtsmärchen Sehr gut gefallen hat mit auch die Erzählweise der Autorin. Dadurch, dass man zwei verschiedene Sichtweisen ( Antonia und Otto) und verschiedene Jahre ( 1938 und 1990) pro Kapitel zu lesen hatte, war es extrem kurzweilig, interessant und unterhaltsam. Mein Fazit: Trotz anfänglicher Schwierigkeiten beim Einstieg, eine sehr schöne und bewegende Geschichte mit einem Hauch Weihnachtsmagie Ich konnte den Apfelwein und Bethmännchen förmlich riechen und der Weihnachtsmarktflair kam auf alle Fälle nicht zu kurz! Ich werde garantiert noch weitere Bücher von Anna Liebig lesen, das nächste auf meiner Leseliste ist 'Die Schneeflockenmelodie'

Wenn Träume platzen

peedee am 12.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die fünfzehnjährige Antonia verliert ihre Mutter bei einem Unfall und wird dadurch zur Vollwaisen. Das Jugendamt findet einen Antonia bislang unbekannten Verwandten: ihren Grossvater Otto! Bei ihm soll sie künftig leben. Ein mürrischer, verbitterter alter Mann und ein trauernder Teenager? Als Antonia in Ottos Scheune ein nostalgisches Karussell findet, ist sie gleich verzaubert. Diese Faszination lässt Otto von früher erzählen, als er noch ein junger Schausteller war und sich auf dem Weihnachtsmarkt in Frankfurt verliebte… Erster Eindruck: Das Cover ist nostalgisch und mit viel Glitzer, was im Internet gar nicht so zur Geltung kommt – gefällt mir sehr gut. Die Geschichte wird auf zwei Ebenen erzählt, nämlich 1990 und 1938. Der Einstieg im Jahr 1990 beginnt sehr traurig, nämlich mit dem Tod von Antonias Mutter. Also überhaupt kein Moment, um in weihnächtliche Stimmung zu kommen. Ein sehr bedrückender Start. Ebenfalls sehr bedrückend ist die erste Begegnung von Antonia und ihrem bis dato unbekannten Grossvater Otto. Antonia weiss, dass ihre Mutter ihren Vater nicht gekannt hat, denn ansonsten hätte sie ihr davon erzählt. Wieso hat er erst jetzt erfahren, dass er eine Tochter gehabt hat? Und nun eine Enkelin? Otto ist kein einfacher Zeitgenosse – dies würden wohl die meisten Bewohner seines Dorfes gleich unterschreiben. Was hat er erlebt, dass er so geworden ist? Gerda, die Wirtin des Gasthauses im Ort, ist ihm aber eine gute Freundin, auch wenn der Grantler dies wohl nicht immer so sieht. Seine Erzählungen aus dem Jahr 1938 haben mich in eine andere Welt geführt. Als junger Schausteller trifft er seine grosse Liebe auf dem Weihnachtsmarkt – zusammen schmieden sie Zukunftspläne… Ich habe bisher noch kein Buch der Autorin gelesen, weder unter ihrem Pseudonym noch unter ihrem Klarnamen, insofern habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Ungefähr die ersten fünfzehn Kapitel bin ich nicht so richtig in den Fluss gekommen, aber danach kam (mehr) Schwung in die Geschichte und die Seiten flogen nur so davon. Trauer, Hilflosigkeit, verlorene Träume und Hoffnungen, Zeit für einen Neubeginn – dies sind einige der behandelten Themen. Der Ausgang der Geschichte hat mich nicht ganz zufriedengestellt – mir fehlte etwas (da ich aber nicht spoilern will, kann ich nicht weiter auf Details eingehen). Von mir gibt es 3 Sterne für einen Weihnachtsroman der etwas anderen Art.

Wenn Träume platzen

peedee am 12.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die fünfzehnjährige Antonia verliert ihre Mutter bei einem Unfall und wird dadurch zur Vollwaisen. Das Jugendamt findet einen Antonia bislang unbekannten Verwandten: ihren Grossvater Otto! Bei ihm soll sie künftig leben. Ein mürrischer, verbitterter alter Mann und ein trauernder Teenager? Als Antonia in Ottos Scheune ein nostalgisches Karussell findet, ist sie gleich verzaubert. Diese Faszination lässt Otto von früher erzählen, als er noch ein junger Schausteller war und sich auf dem Weihnachtsmarkt in Frankfurt verliebte… Erster Eindruck: Das Cover ist nostalgisch und mit viel Glitzer, was im Internet gar nicht so zur Geltung kommt – gefällt mir sehr gut. Die Geschichte wird auf zwei Ebenen erzählt, nämlich 1990 und 1938. Der Einstieg im Jahr 1990 beginnt sehr traurig, nämlich mit dem Tod von Antonias Mutter. Also überhaupt kein Moment, um in weihnächtliche Stimmung zu kommen. Ein sehr bedrückender Start. Ebenfalls sehr bedrückend ist die erste Begegnung von Antonia und ihrem bis dato unbekannten Grossvater Otto. Antonia weiss, dass ihre Mutter ihren Vater nicht gekannt hat, denn ansonsten hätte sie ihr davon erzählt. Wieso hat er erst jetzt erfahren, dass er eine Tochter gehabt hat? Und nun eine Enkelin? Otto ist kein einfacher Zeitgenosse – dies würden wohl die meisten Bewohner seines Dorfes gleich unterschreiben. Was hat er erlebt, dass er so geworden ist? Gerda, die Wirtin des Gasthauses im Ort, ist ihm aber eine gute Freundin, auch wenn der Grantler dies wohl nicht immer so sieht. Seine Erzählungen aus dem Jahr 1938 haben mich in eine andere Welt geführt. Als junger Schausteller trifft er seine grosse Liebe auf dem Weihnachtsmarkt – zusammen schmieden sie Zukunftspläne… Ich habe bisher noch kein Buch der Autorin gelesen, weder unter ihrem Pseudonym noch unter ihrem Klarnamen, insofern habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Ungefähr die ersten fünfzehn Kapitel bin ich nicht so richtig in den Fluss gekommen, aber danach kam (mehr) Schwung in die Geschichte und die Seiten flogen nur so davon. Trauer, Hilflosigkeit, verlorene Träume und Hoffnungen, Zeit für einen Neubeginn – dies sind einige der behandelten Themen. Der Ausgang der Geschichte hat mich nicht ganz zufriedengestellt – mir fehlte etwas (da ich aber nicht spoilern will, kann ich nicht weiter auf Details eingehen). Von mir gibt es 3 Sterne für einen Weihnachtsroman der etwas anderen Art.

Unsere Kund*innen meinen

Das Winterkarussell

von Anna Liebig

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von L. Brunner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

L. Brunner

Thalia Cuxhaven

Zum Portrait

5/5

Klare Empfehlung!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mich total mitgerissen... Es ist eine unglaublich tolle Familiengeschichte die in der Weihnachtszeit spielt und wo ein nostalgisches Karussell eine große Rolle spielt. Die Autorin lässt diesen Roman, durch ihren wunderbaren Scheibstil, wie einen Film im Kopf abspielen.
5/5

Klare Empfehlung!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mich total mitgerissen... Es ist eine unglaublich tolle Familiengeschichte die in der Weihnachtszeit spielt und wo ein nostalgisches Karussell eine große Rolle spielt. Die Autorin lässt diesen Roman, durch ihren wunderbaren Scheibstil, wie einen Film im Kopf abspielen.

L. Brunner
  • L. Brunner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von J. Herkrath

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Herkrath

Thalia Heidelberg

Zum Portrait

5/5

Perfekt zum einkuscheln!!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine traumhafte Weihnachtsgeschichte, welche sofort Weihnachtsgefühle in einem weckt. Man fühlt sich selber als würde man über den Weihnachtsmarkt laufen und bei diesem Buch geht einem das Herz auf. Schnell Tee oder Kakao machen, Weihhnachtskekse bereitstellen und verzaubern lassen.
5/5

Perfekt zum einkuscheln!!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine traumhafte Weihnachtsgeschichte, welche sofort Weihnachtsgefühle in einem weckt. Man fühlt sich selber als würde man über den Weihnachtsmarkt laufen und bei diesem Buch geht einem das Herz auf. Schnell Tee oder Kakao machen, Weihhnachtskekse bereitstellen und verzaubern lassen.

J. Herkrath
  • J. Herkrath
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Winterkarussell

von Anna Liebig

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Winterkarussell
  • Das Winterkarussell
  • Das Winterkarussell
  • Das Winterkarussell
  • Das Winterkarussell