Der Tod und das dunkle Meer

Der Tod und das dunkle Meer

Kriminalroman | Viktor Crime Award

Buch (Gebundene Ausgabe)

25,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Tod und das dunkle Meer

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 29,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 25,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.08.2021

Verlag

Tropen

Seitenzahl

608

Maße (L/B/H)

21,6/15/4,8 cm

Gewicht

814 g

Beschreibung

Rezension

»Unglaublich gut geschrieben«
Sebastian Fitzek, Sat 1 – Frühstücksfernsehen, 06. Dezember 2022 ("Sat 1 - Frühstücksfernsehen")
»›Der Tod und das dunkle Meer‹ von Stuart Turton ist ein meisterhaft konstruierter Krimi im historischen Gewand. […] Dieser Roman ist eine gelungene Mischung aus Krimi, historischem Roman und Seemannsgarn. Originell und hintergründig wie schon Turtons früherer Roman ›Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle‹.«
Viktor Crime Award, 11. November 2022 ("Viktor Crime Award")
»Der Tod und das dunkle Meer ist ein überaus geheimnisvoller historisch-phantastischer Krimi um einen genialen Meisterdetektiv und einen unheimlichen, völlig unbekannten Schurken. Stuart Turton benutzt alle Kniffe des Schriftstellerhandwerks, um sowohl die Guten als auch die Bösen ins Übermenschliche zu steigern.«
Franz Schröpf, Fantasia 967e, Februar 2022 ("Fantasia")
»[E]ine lesenswerte Mischung aus historischem Roman, Krimi und (See)-Abenteuergeschichte.«
Christiane Wittmers, 59… Lippstädter Stattmagazin, Februar 2022 ("59 Lippstädter Stadtmagazin")
»Eine fesselnde Geschichte über Aberglaube, Macht und Gier.«
Ilke Sayan, Flow, Januar 2022 ("Flow")
»[H]ier ist ein Seemannsgarn, wie es üppiger und farbiger nicht sein könnte. Genau das Richtige, um abzutauchen.«
Silvia Staude, Frankfurter Rundschau, 15. Dezember 2021 ("Frankfurter Rundschau")
»Atmosphärisch und geschickt konstruiert, lässt einen dieser düstere Kriminalroman nicht so schnell los.«
Kudu Lesemagazin, Oktober 2021 ("Kudu Lesemagazin")
»Egal, welches Buch Sie gerade lesen – legen Sie es beiseite und schlagen Sie diesen Roman auf. Er wird Ihre Zeit beglücken und Sie an das köstliche Lesegefühl erinnern, als Sie das erste Mal „Moby Dick“ oder „Die Schatzinsel“ gelesen haben.«
Christian Lund, Seitengang Blog, 22.09.2021 ("Seitengang Blog")
»So eine aberwitzige Mischung aus Abenteuergeschichte, Mystery und Detektivroman hat man noch nie gelesen. Außergewöhnlich.«
Freundin, 21. September 2021 ("Freundin")
»Seite für Seite ein spannendes Vergnügen.«
Diana Wieser, Schreiblust Leselust, 05. September 2021 ("Schreiblust-Leselust")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.08.2021

Verlag

Tropen

Seitenzahl

608

Maße (L/B/H)

21,6/15/4,8 cm

Gewicht

814 g

Auflage

3. Druckaufl. 2021

Originaltitel

The Devil and the Dark Water

Übersetzt von

Dorothee Merkel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-608-50491-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

119 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Historischer Roman, Abenteuergeschichte und Krimi in einem – Gruselrätselraten auf hoher See

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 27.04.2024

Bewertungsnummer: 2188060

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Inhaltsangabe: Die Saardam, ein Handelsschiff, ist auf den Weg von Batavia nach Amsterdam. Mit an Bord: ein kostbarer Schatz, der zum Tode verurteilte Gefangene Samuel Pipps, sein Partner Arent Hayes, der eiskalte Generalgouverneur samt Gattin, Tochter und Leibgarde sowie einige andere hochgestellte Persönlichkeiten und natürlich die raue Mannschaft. Und ganz offensichtlich auch ein Dämon namens Alter Tom, der das Schiff heimsucht, für Unruhe und Angst sorgt und den einen oder anderen Mord begeht. Arent nimmt mit Sara die Ermittlungen auf. Dabei stehen ihnen nicht nur Saras Ehemann im Weg (der Sara wie eine Gefangene hält und sie auch gerne mal züchtigt) sowie die raubeinige Mannschaft (die mit Soldaten und Edelleuten nichts zu tun haben will), sondern auch besagter Alter Tom (der vorhat, das ganze Schiff dem Untergang anheimzugeben). Nach und nach kommen Einzelheiten ans Licht, die weit in die Vergangenheit zurück reichen und die das Leben aller Beteiligten nachhaltig auf den Kopf stellen. Mein Eindruck: Anfangs hatte ich ein bisschen Mühe, in der Geschichte Fuß zu fassen. Ich wusste nicht so richtig, woran ich war, wo es hingeht und was ich davon halten soll. Das ist nicht wirklich ein Krimi. Aber auch nicht wirklich ein historischer oder ein Abenteuer-Roman. Es ist von allem etwas, gemixt mit Fantasie, Grusel und Romantik. Also eine ganz schöne Packung, sage ich euch. Doch je weiter die Story voranschritt, desto mehr konnte sie mich begeistern. Vor allem mochte ich Arent Hayes total gerne, der sich immer mehr zu einem starken Mann mit schwarzer Vergangenheit aber goldenem Herzen entwickelte. Das Leben auf dem Schiff wurde anschaulich geschildert und mir lief dabei der eine oder andere Ekelschauer über den Rücken. Auch die Zwei- oder besser gesagt Dreiklassengesellschaft von damals kam gut rüber. Die Story selbst, die Todesfälle, deren Umstände und die Auflösung waren super spannend und letztlich sowas von überhaupt nicht das, was ich mir beim Lesen zusammengesponnen habe. Da hat mich Turton aber gehörig an der Nase herumgeführt. Ein kurzweiliges, spannendes und einnehmendes Leseerlebnis mit tollen Charakteren, bildhaften Beschreibungen, spannenden Krimianteilen und einem für mich nicht zu erwartenden Ausklang. Ich würde ja 4,5 Sterne geben, finde halbe Sterne mittlerweile aber irgendwie doof. Für ganze 5 reichts nicht, also sehr sehr gute 4 Sterne. Was mich aber TOTAL stört: wie kann man bitte vorne auf das Cover einen Barcode machen? Das sieht SO doof aus und verschandelt jedes Cover aufs Heftigste. Ganz gruselig, sowas!
Melden

Historischer Roman, Abenteuergeschichte und Krimi in einem – Gruselrätselraten auf hoher See

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 27.04.2024
Bewertungsnummer: 2188060
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Inhaltsangabe: Die Saardam, ein Handelsschiff, ist auf den Weg von Batavia nach Amsterdam. Mit an Bord: ein kostbarer Schatz, der zum Tode verurteilte Gefangene Samuel Pipps, sein Partner Arent Hayes, der eiskalte Generalgouverneur samt Gattin, Tochter und Leibgarde sowie einige andere hochgestellte Persönlichkeiten und natürlich die raue Mannschaft. Und ganz offensichtlich auch ein Dämon namens Alter Tom, der das Schiff heimsucht, für Unruhe und Angst sorgt und den einen oder anderen Mord begeht. Arent nimmt mit Sara die Ermittlungen auf. Dabei stehen ihnen nicht nur Saras Ehemann im Weg (der Sara wie eine Gefangene hält und sie auch gerne mal züchtigt) sowie die raubeinige Mannschaft (die mit Soldaten und Edelleuten nichts zu tun haben will), sondern auch besagter Alter Tom (der vorhat, das ganze Schiff dem Untergang anheimzugeben). Nach und nach kommen Einzelheiten ans Licht, die weit in die Vergangenheit zurück reichen und die das Leben aller Beteiligten nachhaltig auf den Kopf stellen. Mein Eindruck: Anfangs hatte ich ein bisschen Mühe, in der Geschichte Fuß zu fassen. Ich wusste nicht so richtig, woran ich war, wo es hingeht und was ich davon halten soll. Das ist nicht wirklich ein Krimi. Aber auch nicht wirklich ein historischer oder ein Abenteuer-Roman. Es ist von allem etwas, gemixt mit Fantasie, Grusel und Romantik. Also eine ganz schöne Packung, sage ich euch. Doch je weiter die Story voranschritt, desto mehr konnte sie mich begeistern. Vor allem mochte ich Arent Hayes total gerne, der sich immer mehr zu einem starken Mann mit schwarzer Vergangenheit aber goldenem Herzen entwickelte. Das Leben auf dem Schiff wurde anschaulich geschildert und mir lief dabei der eine oder andere Ekelschauer über den Rücken. Auch die Zwei- oder besser gesagt Dreiklassengesellschaft von damals kam gut rüber. Die Story selbst, die Todesfälle, deren Umstände und die Auflösung waren super spannend und letztlich sowas von überhaupt nicht das, was ich mir beim Lesen zusammengesponnen habe. Da hat mich Turton aber gehörig an der Nase herumgeführt. Ein kurzweiliges, spannendes und einnehmendes Leseerlebnis mit tollen Charakteren, bildhaften Beschreibungen, spannenden Krimianteilen und einem für mich nicht zu erwartenden Ausklang. Ich würde ja 4,5 Sterne geben, finde halbe Sterne mittlerweile aber irgendwie doof. Für ganze 5 reichts nicht, also sehr sehr gute 4 Sterne. Was mich aber TOTAL stört: wie kann man bitte vorne auf das Cover einen Barcode machen? Das sieht SO doof aus und verschandelt jedes Cover aufs Heftigste. Ganz gruselig, sowas!

Melden

Historische Fiktion in einen spannenden Krimi verpackt

Esther N. (Mitglied der Book Circle Community) am 19.01.2024

Bewertungsnummer: 2112098

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Inhalt: Die Geschichte spielt im Jahr 1634 und erzählt die Geschehnisse auf einer Reise von Batavia nach Amsterdam an Bord eines Schiffs der Ostindien-Kompanie. Eine dunkle Prophezeiung, ein Detektiv, der selbst Gefangener ist und der Teufel mit an Bord. Aberglaube, Hexenjagd, Machtgier – der Autor Stuart Turton führt uns ins dunkle Meer der menschlichen Abgründe. Meine Meinung: Dieses Buch ist spezieller “historischer Kriminalroman”. Dieses Werk könnte in viele Genres eingereiht werden, wie das der Autor selber sagt. Das Buch ist sehr gut und interessant geschrieben, ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Die Geschichte nimmt viele unterschiedliche Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen. Die Auflösung des Krimi am Schluss des Buches hat mich total überrascht. Ich fand dieses Ende aber nicht so glücklich und aus diesem Grund wurde es kein Highlight.
Melden

Historische Fiktion in einen spannenden Krimi verpackt

Esther N. (Mitglied der Book Circle Community) am 19.01.2024
Bewertungsnummer: 2112098
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Inhalt: Die Geschichte spielt im Jahr 1634 und erzählt die Geschehnisse auf einer Reise von Batavia nach Amsterdam an Bord eines Schiffs der Ostindien-Kompanie. Eine dunkle Prophezeiung, ein Detektiv, der selbst Gefangener ist und der Teufel mit an Bord. Aberglaube, Hexenjagd, Machtgier – der Autor Stuart Turton führt uns ins dunkle Meer der menschlichen Abgründe. Meine Meinung: Dieses Buch ist spezieller “historischer Kriminalroman”. Dieses Werk könnte in viele Genres eingereiht werden, wie das der Autor selber sagt. Das Buch ist sehr gut und interessant geschrieben, ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Die Geschichte nimmt viele unterschiedliche Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen. Die Auflösung des Krimi am Schluss des Buches hat mich total überrascht. Ich fand dieses Ende aber nicht so glücklich und aus diesem Grund wurde es kein Highlight.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Tod und das dunkle Meer

von Stuart Turton

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Nina Johnsen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nina Johnsen

Thalia Ahaus

Zum Portrait

5/5

Eine perfekte Symbiose!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mord auf hoher See im 17. Jahrhundert. Doch ist wirklich der Teufel mit an Bord, oder doch nur ein teuflisch cleverer Mörder? Eine unglaublich spannende, atmosphärische Geschichte, in die ich beim Lesen richtig versunken bin. Packend bis zur letzten Seite, mit genialen Plot-Twists und interessanten Charakteren! Dieses Buch ist die perfekte Mischung aus Krimi, Abenteuer- und Horrorroman! Eins meiner absoluten Lese-Highlights! Wärmste Empfehlung von mir!
5/5

Eine perfekte Symbiose!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mord auf hoher See im 17. Jahrhundert. Doch ist wirklich der Teufel mit an Bord, oder doch nur ein teuflisch cleverer Mörder? Eine unglaublich spannende, atmosphärische Geschichte, in die ich beim Lesen richtig versunken bin. Packend bis zur letzten Seite, mit genialen Plot-Twists und interessanten Charakteren! Dieses Buch ist die perfekte Mischung aus Krimi, Abenteuer- und Horrorroman! Eins meiner absoluten Lese-Highlights! Wärmste Empfehlung von mir!

Nina Johnsen
  • Nina Johnsen
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Miriam Effertz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Miriam Effertz

Mayersche Bergheim

Zum Portrait

5/5

Geheimnisvolles Abenteuer auf dem Meer

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie schon in "Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle" schickt uns Stuart Turton mit seinem neuen Buch wieder auf die Suche danach, was eigentlich wirklich passiert ist. Hier befinden wir uns 1639 auf einem Segelschiff bei der Überfahrt von Ostindien nach Amsterdam, an Bord eine Menge Soldaten, paar Geschäfts- und Edelleute und ein Detektiv auf dem Weg zu seiner Hinrichtung. Kaum auf See sucht sie der Teufel heim. Aberglaube, Hexenjagd und alte Intrigen bestimmen von nun an die Geschehnisse an Bord. Dieser Abenteuerroman hat alles, was das Herz begehrt. Eine spannende Geschichte, geschickte Wendungen, detektivische Arbeit und Protagonisten, die immer wieder kleine Geheimnisse enthüllen. Mich hat das Buch grandios unterhalten.
5/5

Geheimnisvolles Abenteuer auf dem Meer

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie schon in "Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle" schickt uns Stuart Turton mit seinem neuen Buch wieder auf die Suche danach, was eigentlich wirklich passiert ist. Hier befinden wir uns 1639 auf einem Segelschiff bei der Überfahrt von Ostindien nach Amsterdam, an Bord eine Menge Soldaten, paar Geschäfts- und Edelleute und ein Detektiv auf dem Weg zu seiner Hinrichtung. Kaum auf See sucht sie der Teufel heim. Aberglaube, Hexenjagd und alte Intrigen bestimmen von nun an die Geschehnisse an Bord. Dieser Abenteuerroman hat alles, was das Herz begehrt. Eine spannende Geschichte, geschickte Wendungen, detektivische Arbeit und Protagonisten, die immer wieder kleine Geheimnisse enthüllen. Mich hat das Buch grandios unterhalten.

Miriam Effertz
  • Miriam Effertz
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Tod und das dunkle Meer

von Stuart Turton

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Tod und das dunkle Meer