Sternenrot

Sternenrot

Roman

eBook

3,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sternenrot

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Willkommen an der Über-Lebens-Schule! Ein romantisch-witziger Fantasy-Roman über das Leben nach dem Tod
»>Entspann dich ein bisschen und denk an etwas, das dir jetzt richtig gut gefallen würde. Dann kommen die Sterne ganz von alleine.< Nicolas' Stimme war nur mehr ein raues Flüstern an meinem Ohr und seine Worte gaben mir das Selbstbewusstsein, einen halben Schritt nach hinten zu gehen und mich an ihn zu lehnen.«
Evalina ist 84, als sie stirbt und von ihrem Vorfahren Adamos abgeholt wird. Er erklärt ihr, dass sie noch einmal die Schule besuchen muss, um in der Ewigkeit bestehen zu können. Evalinas Zeit an der Über-Lebens-Schule erfordert jedoch all ihre Lebenserfahrung: Sie muss die in ihrem verjüngten Körper wiedererwachten Hormone genau so in den Griff bekommen wie den Liebeskummer ihrer Zimmernachbarin und die einzelnen Unterrichtsfächer. Dabei kommt sie einer dunklen Verschwörung auf die Spur, die das ganze System in Gefahr bringen könnte, und ist hin und her gerissen zwischen Adamos und dem mysteriösen Nicolas. Wem von beiden kann Evalina vertrauen und wessen Gefühle für sie sind am Ende echt?
Bei »Sternenrot« handelt es sich um eine überarbeitete Neuausgabe des bereits von der Autorin selbst publizierten Werkes.
»Eine lustige und charmante Art mit dem Thema Tod umzugehen und uns das Leben danach so vorzustellen.«  ((Leserstimme auf Netgalley))
»Sehr gerne vergebe ich für die mir geschenkte Lesezeit von Herzen fünf dicke leuchtende Sterne und eine glasklare Kauf - und Leseempfehlung.«  ((Leserstimme auf Netgalley))

Annie Kay ist eine österreichische Autorin, die mit Leidenschaft Liebesromane schreibt. Als Inspiration dienen ihr dabei Bilder, Erzählungen oder einfache Alltagssituationen. Wenn sie nicht gerade schreibt oder als Lehrerin arbeitet, widmet sie sich ihren beiden Kindern, den zahlreichen Hobbys, ihren Tieren oder dem Garten. Zu Annies Veröffentlichungen bei piper.digital zählen die 2020 bereits erschienene humorvolle Geschichte "Halligalli on the Rocks" und die Sommer-Kurzgeschichte "Oneway-Ticket ins Glück".

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

02.11.2020

Verlag

Piper

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

02.11.2020

Verlag

Piper

Seitenzahl

250 (Printausgabe)

Dateigröße

3516 KB

Auflage

1

Sprache

Deutsch

EAN

9783492987110

Das meinen unsere Kund*innen

3.2

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Interessant, aber...

U. Pflanz am 23.12.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Als Evalina mit 84 Jahren stirbt, wird sie von ihrem Vorfahren Adamos vom Krankenhausbett abgeholt um sie auf ihr neues Leben nach dem Tod vorzubereiten. Sie muss als ehemalige Lehrerin in einem jüngeren Körper wieder anfangen zu lernen. Denn nur wenn sie alle Regeln kennt und versteht, geht es für sie weiter. Die Geschichte wird aus der Sicht von Evalina erzählt. Dadurch kann man sich besser in sie reinversetzen, da man einiges über ihre Gedanken- und Gefühlswelt erfährt. Die Autorin hat es ganz gut geschafft, die Verunsicherung von der Protagonistin einzufangen. Evalina ist ein sympathischer Charakter, die ihre Frau steht. Zudem ist sie witzig. Ich musste ein paarmal mit ihr schmunzeln. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Man kommt sehr flink voran. Die Idee hinter der Geschichte fand ich sehr interessant. Die Umsetzung ist gut und auch nicht. Zum einen ist es unterhaltsam, was das positive ist. Das andere sind die Logikfehler und zum Teil geht alles sehr schnell und fühlt sich abgespult an. Das hat mir immer wieder meinen Lesefluss genommen und daher konnte mich die Geschichte leider nicht ganz erreichen. Von mir gibt es daher 3 von 5 Sterne

Interessant, aber...

U. Pflanz am 23.12.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Als Evalina mit 84 Jahren stirbt, wird sie von ihrem Vorfahren Adamos vom Krankenhausbett abgeholt um sie auf ihr neues Leben nach dem Tod vorzubereiten. Sie muss als ehemalige Lehrerin in einem jüngeren Körper wieder anfangen zu lernen. Denn nur wenn sie alle Regeln kennt und versteht, geht es für sie weiter. Die Geschichte wird aus der Sicht von Evalina erzählt. Dadurch kann man sich besser in sie reinversetzen, da man einiges über ihre Gedanken- und Gefühlswelt erfährt. Die Autorin hat es ganz gut geschafft, die Verunsicherung von der Protagonistin einzufangen. Evalina ist ein sympathischer Charakter, die ihre Frau steht. Zudem ist sie witzig. Ich musste ein paarmal mit ihr schmunzeln. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Man kommt sehr flink voran. Die Idee hinter der Geschichte fand ich sehr interessant. Die Umsetzung ist gut und auch nicht. Zum einen ist es unterhaltsam, was das positive ist. Das andere sind die Logikfehler und zum Teil geht alles sehr schnell und fühlt sich abgespult an. Das hat mir immer wieder meinen Lesefluss genommen und daher konnte mich die Geschichte leider nicht ganz erreichen. Von mir gibt es daher 3 von 5 Sterne

Leseempfehlung

Bewertung aus Bad Schmiedeberg am 10.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

4/5 Sterne Sternenrot Roman von Annie Kay Piper Digital „Willkommen an der Über-Lebens-Schule! Ein romantisch-witziger Fantasy-Roman über das Leben nach dem Tod »›Entspann dich ein bisschen und denk an etwas, das dir jetzt richtig gut gefallen würde. Dann kommen die Sterne ganz von alleine.‹ Nicolas’ Stimme war nur mehr ein raues Flüstern an meinem Ohr und seine Worte gaben mir das Selbstbewusstsein, einen halben Schritt nach hinten zu gehen und mich an ihn zu lehnen.« Evalina ist 84, als sie stirbt und von ihrem Vorfahren Adamos abgeholt wird. Er erklärt ihr, dass sie noch einmal die Schule besuchen muss, um in der Ewigkeit bestehen zu können. Evalinas Zeit an der Über-Lebens-Schule erfordert jedoch all ihre Lebenserfahrung: Sie muss die in ihrem verjüngten Körper wiedererwachten Hormone genau so in den Griff bekommen wie den Liebeskummer ihrer Zimmernachbarin und die einzelnen Unterrichtsfächer. Dabei kommt sie einer dunklen Verschwörung auf die Spur, die das ganze System in Gefahr bringen könnte, und ist hin und her gerissen zwischen Adamos und dem mysteriösen Nicolas. Wem von beiden kann Evalina vertrauen und wessen Gefühle für sie sind am Ende echt? Bei »Sternenrot« handelt es sich um eine überarbeitete Neuausgabe des bereits von der Autorin selbst publizierten Werkes.“ Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Piper Digital Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer Triologie. Dieser Roman ist bereits vor ein paar Jahren bei einem anderen Verlag erschienen und wir haben es hier mit einer Neuauflage beim Piper Verlag zu tun. Es ist eine überarbeitete Neuausgabe. Das neue Cover ist eindeutig ein Gewinn zur ersten Ausgabe, denn es sticht wirklich ins Auge und ist zauberhaft durch die Zartheit. Evalina ist eine alte Frau, die am Ende ihres Lebens steht. Eines Tages wird sie nach dem Aufwachen von einen Arzt auf einen Spaziergang mitgenommen der alles verändern wird. Denn dieser Arzt ist kein normaler Arzt und Evalina schon verstorben und ist auf dem Weg ins Jenseits, den ihr dieser Mann zeigen will. Er ist einer ihrer Vorfahren und nimmt sie mit auf eine Reise die erschreckender und unerwarteter ist als diese Frau es sich jemals hätte vorstellen können. Evalina landet an einer Art besonderer Schule, wo sie zusammen mit vielen anderen auf den Übergang und den Eintritt ins Jenseits vorbereitet werden soll. Evalina ist auch nicht mehr die alte gebrechliche Frau, sie ist wieder jung und somit wallen auch lange vergessene Gefühle wieder auf. Denn da ist Nicolas, der ihr ausgesprochen gut gefällt und dennoch geheimnisvoll bleibt. Adamos, ihr Vorfahre sitzt ebenfalls noch mit in der Klasse und man fragt sich unweigerlich was seine Absichten sind. Doch damit nicht genug lesen wir auch noch über einen Geheimbund. Dire Autorin hat nach meinem Empfinden nach einen sehr angenehmen und lebendigen Schreibstil. Sie bediente sich wunderbarer literarischer Mittel um uns in eine selbsterschaffene Welt mit eigenen Gesetzen und Regeln zu entführen. Sie versucht auch im Verlauf der Geschichte bestimmte Dinge und Geschehnisse punktgenau und verständlich zu erklären und dem Leser somit leichter begreiflich zu machen. Da die Geschichte nur aus der POV von Evalina erzählt wird ist man als Leser sehr in deren Gedanken und Gefühlsleben involviert, was einen zu Beginn hin und wieder an ihr und ihren Entscheidungen zweifeln lässt. Aber genau hier setzen dann wieder die Erklärungen der Autorin an um dieses Verhalten begreiflich zu machen. Evalina ist zu Beginn des Buches ein wenig wankelmütig in ihrem Handeln und scheint sich selbst nicht zu verstehen, was aber im Verlauf der Geschichte immer ausgeglichener und problemloser wird. Ich denke das Hauptproblem bei ihr war die Diskrepanz zwischen der alten Evalina und der neuen jungen. Ich denke nicht jeder glaubt an ein totales Ende nach dem Tod, vielleicht gibt es da ja doch noch etwas und in diesem Buch wird diese These auf eine andere und doch schöne Art beleuchtet, die jenen die zweifeln vielleicht Hoffnung gibt und denen die es nicht glauben, immer noch eine schöne Geschichte liefert. Ich fand die Geschichte jedenfalls wirklich gut durchdacht, auch wenn es einen Kritikpunkt gibt den ich nicht unerwähnt lassen will und durch den das Buch auch einen Punkt Abzug erhält. Dies betrifft das Ende des Buches in dem ein Extrakapitel über Nicolas eingebaut wurde. Dieses Kapitel hätte meiner Meinung nach nicht in diesem Buch sein sollen, denn es nimmt extrem die Spannung auf den nächsten Teil, da es einfach komplett alles über Nicolas preisgibt und für mich nicht passend war an dieser Stelle. Dies war wirklich schade in meinen Augen. Überseht es am besten und lest es erst beim nächsten Band, dann bleibt Euch die Spannung erhalten. #fantasy #youngadult #sciencefiction #jugendbuch #rezension #rezensionsexemplar #roman #bookstagram #anniekay #piperverlag #piperdigital #sternenrot #bücherliebe #booklover #reading #bücherliebe #booklover #reading #leseratte #bücherwurm #lesen #lesenmachtglücklich #instabooks #booknerd #readingtime #ilovebooks #netgalley #netgalleyde #ichliebelesen #buchnerd #ichliebebücher #bücher #bookadict #bookaholic

Leseempfehlung

Bewertung aus Bad Schmiedeberg am 10.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

4/5 Sterne Sternenrot Roman von Annie Kay Piper Digital „Willkommen an der Über-Lebens-Schule! Ein romantisch-witziger Fantasy-Roman über das Leben nach dem Tod »›Entspann dich ein bisschen und denk an etwas, das dir jetzt richtig gut gefallen würde. Dann kommen die Sterne ganz von alleine.‹ Nicolas’ Stimme war nur mehr ein raues Flüstern an meinem Ohr und seine Worte gaben mir das Selbstbewusstsein, einen halben Schritt nach hinten zu gehen und mich an ihn zu lehnen.« Evalina ist 84, als sie stirbt und von ihrem Vorfahren Adamos abgeholt wird. Er erklärt ihr, dass sie noch einmal die Schule besuchen muss, um in der Ewigkeit bestehen zu können. Evalinas Zeit an der Über-Lebens-Schule erfordert jedoch all ihre Lebenserfahrung: Sie muss die in ihrem verjüngten Körper wiedererwachten Hormone genau so in den Griff bekommen wie den Liebeskummer ihrer Zimmernachbarin und die einzelnen Unterrichtsfächer. Dabei kommt sie einer dunklen Verschwörung auf die Spur, die das ganze System in Gefahr bringen könnte, und ist hin und her gerissen zwischen Adamos und dem mysteriösen Nicolas. Wem von beiden kann Evalina vertrauen und wessen Gefühle für sie sind am Ende echt? Bei »Sternenrot« handelt es sich um eine überarbeitete Neuausgabe des bereits von der Autorin selbst publizierten Werkes.“ Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Piper Digital Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer Triologie. Dieser Roman ist bereits vor ein paar Jahren bei einem anderen Verlag erschienen und wir haben es hier mit einer Neuauflage beim Piper Verlag zu tun. Es ist eine überarbeitete Neuausgabe. Das neue Cover ist eindeutig ein Gewinn zur ersten Ausgabe, denn es sticht wirklich ins Auge und ist zauberhaft durch die Zartheit. Evalina ist eine alte Frau, die am Ende ihres Lebens steht. Eines Tages wird sie nach dem Aufwachen von einen Arzt auf einen Spaziergang mitgenommen der alles verändern wird. Denn dieser Arzt ist kein normaler Arzt und Evalina schon verstorben und ist auf dem Weg ins Jenseits, den ihr dieser Mann zeigen will. Er ist einer ihrer Vorfahren und nimmt sie mit auf eine Reise die erschreckender und unerwarteter ist als diese Frau es sich jemals hätte vorstellen können. Evalina landet an einer Art besonderer Schule, wo sie zusammen mit vielen anderen auf den Übergang und den Eintritt ins Jenseits vorbereitet werden soll. Evalina ist auch nicht mehr die alte gebrechliche Frau, sie ist wieder jung und somit wallen auch lange vergessene Gefühle wieder auf. Denn da ist Nicolas, der ihr ausgesprochen gut gefällt und dennoch geheimnisvoll bleibt. Adamos, ihr Vorfahre sitzt ebenfalls noch mit in der Klasse und man fragt sich unweigerlich was seine Absichten sind. Doch damit nicht genug lesen wir auch noch über einen Geheimbund. Dire Autorin hat nach meinem Empfinden nach einen sehr angenehmen und lebendigen Schreibstil. Sie bediente sich wunderbarer literarischer Mittel um uns in eine selbsterschaffene Welt mit eigenen Gesetzen und Regeln zu entführen. Sie versucht auch im Verlauf der Geschichte bestimmte Dinge und Geschehnisse punktgenau und verständlich zu erklären und dem Leser somit leichter begreiflich zu machen. Da die Geschichte nur aus der POV von Evalina erzählt wird ist man als Leser sehr in deren Gedanken und Gefühlsleben involviert, was einen zu Beginn hin und wieder an ihr und ihren Entscheidungen zweifeln lässt. Aber genau hier setzen dann wieder die Erklärungen der Autorin an um dieses Verhalten begreiflich zu machen. Evalina ist zu Beginn des Buches ein wenig wankelmütig in ihrem Handeln und scheint sich selbst nicht zu verstehen, was aber im Verlauf der Geschichte immer ausgeglichener und problemloser wird. Ich denke das Hauptproblem bei ihr war die Diskrepanz zwischen der alten Evalina und der neuen jungen. Ich denke nicht jeder glaubt an ein totales Ende nach dem Tod, vielleicht gibt es da ja doch noch etwas und in diesem Buch wird diese These auf eine andere und doch schöne Art beleuchtet, die jenen die zweifeln vielleicht Hoffnung gibt und denen die es nicht glauben, immer noch eine schöne Geschichte liefert. Ich fand die Geschichte jedenfalls wirklich gut durchdacht, auch wenn es einen Kritikpunkt gibt den ich nicht unerwähnt lassen will und durch den das Buch auch einen Punkt Abzug erhält. Dies betrifft das Ende des Buches in dem ein Extrakapitel über Nicolas eingebaut wurde. Dieses Kapitel hätte meiner Meinung nach nicht in diesem Buch sein sollen, denn es nimmt extrem die Spannung auf den nächsten Teil, da es einfach komplett alles über Nicolas preisgibt und für mich nicht passend war an dieser Stelle. Dies war wirklich schade in meinen Augen. Überseht es am besten und lest es erst beim nächsten Band, dann bleibt Euch die Spannung erhalten. #fantasy #youngadult #sciencefiction #jugendbuch #rezension #rezensionsexemplar #roman #bookstagram #anniekay #piperverlag #piperdigital #sternenrot #bücherliebe #booklover #reading #bücherliebe #booklover #reading #leseratte #bücherwurm #lesen #lesenmachtglücklich #instabooks #booknerd #readingtime #ilovebooks #netgalley #netgalleyde #ichliebelesen #buchnerd #ichliebebücher #bücher #bookadict #bookaholic

Unsere Kund*innen meinen

Sternenrot

von Annie Kay

3.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sternenrot