Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär
Zamonien Band 1

Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär

Roman

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 28,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 30,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12245

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.11.2020

Verlag

Penguin

Seitenzahl

704

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12245

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.11.2020

Verlag

Penguin

Seitenzahl

704

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/4,5 cm

Gewicht

687 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-10768-2

Weitere Bände von Zamonien

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

30 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Klassiker der Phantastik

Bewertung am 10.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Käpt’n Blaubär schreibt seine Memoiren – aber nur die ersten 13 ½ der siebenundzwanzig Blaubärleben. Doch auch die erste Hälfte seines Lebens hat es bereits in sich: Käpt´n Blaubär wird von Zwergpiraten großgezogen und wohnt kurzzeitig in einem Tornado; er besucht Prof. Nachtigallers Nachtschule und lernt das Lügen in Atlantis, zudem fällt er in die 2364. Dimension und verdient sein Geld als Pizzabäcker - um nur einige seiner Stationen zu nennen… Persönliche Meinung: „Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär“ von Walter Moers, ein Klassiker der phantastischen Literatur, ist der erste Teil des Zamonien-Zyklus. Der Roman sprüht nur so vor phantastischen und originellen Ideen. Zamonien, der Kontinent, auf dem sich die 13 ½ Leben des Blaubären abspielen, ist mit den absonderlichsten Orten gespickt. So durchquert Blaubär eine Wüste aus Zuckersand, die sog. „Süße Wüste“, durch die die nomadisierenden Gimpel auf der Suche nach der legendären Stadt Anagrom Ataf ziehen. Kurzzeitig lebt er auch im Auge des Ewigen Tornados, in dem sich eine Stadt befindet, wo die Zeit nahezu stillsteht. Atlantis, die größte Stadt Zamoniens, ist gewissermaßen ein kultureller Schmelztiegel, in dem sich unterschiedlichste Bewohner*innen Zamoniens treffen (z.B. Stollentrolle, Dämonen, Wolpertinger oder Blutschinken). Einige dieser Wesen lernt Blaubär auch auf seiner Reise: Ein Leben verbringt Blaubär mit einem Rettungssaurier, mit dem sprechenden Namen Deus X. Machina: Aufgabe der Rettungssaurier ist es, Personen in letzter Sekunde das Leben zu retten. In einem anderen Leben trifft Blaubär im Großen Kopf schlechte Ideen und den Wahnsinn. Zudem herrschen in Zamonien eigene Wissenschaften und Naturgesetze (um Prof. Nachtigaller zu zitieren: „Wissen ist Nacht!“). Ob Blaubär dabei immer zuverlässig erzählt? Fraglich. Denn der Ich-Erzähler Blaubär, der chronologisch über seine 13 ½ Leben spricht, ist hochgradig unzuverlässig. So diskutiert der „Lügengladiator“ Blaubär in einem kleinen Exkurs, wie das Flunkern funktioniert: Man müsse nur Lüge und Wahrheit richtig vermengen, damit Unwahrheiten wahr werden würden. Was Blaubär tatsächlich erlebt hat, bleibt daher offen. Jedes seiner 13 ½ Leben spielt an einem anderen Handlungsort, wo er immer wieder neue Figuren trifft. Die Struktur des Werkes nimmt daher Züge einer Odyssee an. Interessant bei diesem eher episodischen Erzählstil ist, dass Blaubär immer mal wieder auf Figuren trifft, die er bereits in früheren Leben getroffen hat – teilweise in den skurrilsten Situationen. Dadurch werden schöne Querverweise innerhalb der Handlung eingebaut und einzelne Handlungsfäden aus der Retrospektive motiviert. Trotz seiner Länge (etwas mehr als 700 Seiten) geht „Die 13 ½ Leben des Käpt`n Blaubär“ nie die Luft aus. Dies liegt einerseits an der abwechslungsreichen Handlung, die teilweise schon wahnwitzige Züge annimmt. Andererseits aber auch an dem leichten und flüssigen Erzählstil, der durch Wortwitz besticht. Außerdem wird der Text durch zahlreiche Zeichnungen Moers‘, typographische Besonderheiten und Einschüben aus dem „Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung“, aus der Feder Prof. Dr. Abdul Nachtigallers, aufgelockert. Insgesamt ist „Die 13 ½ Leben des Käpt`n Blaubär“ ein abwechslungsreicher, innovativer und schön geschriebener Phantastik-Roman.

Ein Klassiker der Phantastik

Bewertung am 10.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Käpt’n Blaubär schreibt seine Memoiren – aber nur die ersten 13 ½ der siebenundzwanzig Blaubärleben. Doch auch die erste Hälfte seines Lebens hat es bereits in sich: Käpt´n Blaubär wird von Zwergpiraten großgezogen und wohnt kurzzeitig in einem Tornado; er besucht Prof. Nachtigallers Nachtschule und lernt das Lügen in Atlantis, zudem fällt er in die 2364. Dimension und verdient sein Geld als Pizzabäcker - um nur einige seiner Stationen zu nennen… Persönliche Meinung: „Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär“ von Walter Moers, ein Klassiker der phantastischen Literatur, ist der erste Teil des Zamonien-Zyklus. Der Roman sprüht nur so vor phantastischen und originellen Ideen. Zamonien, der Kontinent, auf dem sich die 13 ½ Leben des Blaubären abspielen, ist mit den absonderlichsten Orten gespickt. So durchquert Blaubär eine Wüste aus Zuckersand, die sog. „Süße Wüste“, durch die die nomadisierenden Gimpel auf der Suche nach der legendären Stadt Anagrom Ataf ziehen. Kurzzeitig lebt er auch im Auge des Ewigen Tornados, in dem sich eine Stadt befindet, wo die Zeit nahezu stillsteht. Atlantis, die größte Stadt Zamoniens, ist gewissermaßen ein kultureller Schmelztiegel, in dem sich unterschiedlichste Bewohner*innen Zamoniens treffen (z.B. Stollentrolle, Dämonen, Wolpertinger oder Blutschinken). Einige dieser Wesen lernt Blaubär auch auf seiner Reise: Ein Leben verbringt Blaubär mit einem Rettungssaurier, mit dem sprechenden Namen Deus X. Machina: Aufgabe der Rettungssaurier ist es, Personen in letzter Sekunde das Leben zu retten. In einem anderen Leben trifft Blaubär im Großen Kopf schlechte Ideen und den Wahnsinn. Zudem herrschen in Zamonien eigene Wissenschaften und Naturgesetze (um Prof. Nachtigaller zu zitieren: „Wissen ist Nacht!“). Ob Blaubär dabei immer zuverlässig erzählt? Fraglich. Denn der Ich-Erzähler Blaubär, der chronologisch über seine 13 ½ Leben spricht, ist hochgradig unzuverlässig. So diskutiert der „Lügengladiator“ Blaubär in einem kleinen Exkurs, wie das Flunkern funktioniert: Man müsse nur Lüge und Wahrheit richtig vermengen, damit Unwahrheiten wahr werden würden. Was Blaubär tatsächlich erlebt hat, bleibt daher offen. Jedes seiner 13 ½ Leben spielt an einem anderen Handlungsort, wo er immer wieder neue Figuren trifft. Die Struktur des Werkes nimmt daher Züge einer Odyssee an. Interessant bei diesem eher episodischen Erzählstil ist, dass Blaubär immer mal wieder auf Figuren trifft, die er bereits in früheren Leben getroffen hat – teilweise in den skurrilsten Situationen. Dadurch werden schöne Querverweise innerhalb der Handlung eingebaut und einzelne Handlungsfäden aus der Retrospektive motiviert. Trotz seiner Länge (etwas mehr als 700 Seiten) geht „Die 13 ½ Leben des Käpt`n Blaubär“ nie die Luft aus. Dies liegt einerseits an der abwechslungsreichen Handlung, die teilweise schon wahnwitzige Züge annimmt. Andererseits aber auch an dem leichten und flüssigen Erzählstil, der durch Wortwitz besticht. Außerdem wird der Text durch zahlreiche Zeichnungen Moers‘, typographische Besonderheiten und Einschüben aus dem „Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung“, aus der Feder Prof. Dr. Abdul Nachtigallers, aufgelockert. Insgesamt ist „Die 13 ½ Leben des Käpt`n Blaubär“ ein abwechslungsreicher, innovativer und schön geschriebener Phantastik-Roman.

Die 13 1/2 Leben des Käpt‘n Blaubär

Celine Hoffmann am 03.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein unbedingtes Muss für jeden Walter Moers-Fan. Die wundervollen Illustrationen untermalen toll die Geschichte und regen die Fantasie an. Tauche ein in die unglaublichen ersten 13 1/2 Leben des Käpt‘n Blaubär und lass dich in ihren Bann ziehen. Diese Geschichte wird dich zum Schmunzeln und zum Lachen bringen. Ich kann diese Ausgabe nur jedem empfehlen.

Die 13 1/2 Leben des Käpt‘n Blaubär

Celine Hoffmann am 03.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein unbedingtes Muss für jeden Walter Moers-Fan. Die wundervollen Illustrationen untermalen toll die Geschichte und regen die Fantasie an. Tauche ein in die unglaublichen ersten 13 1/2 Leben des Käpt‘n Blaubär und lass dich in ihren Bann ziehen. Diese Geschichte wird dich zum Schmunzeln und zum Lachen bringen. Ich kann diese Ausgabe nur jedem empfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär

von Walter Moers

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Franziska Lauszus

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Franziska Lauszus

Thalia Göttingen - Kauf Park

Zum Portrait

5/5

Der jährliche Re-Read Klassiker 1.0

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Walter Moers gehört im Hardcover fein sortiert in jedes phantastische Bücherregal! Die Abenteuer aus Zamonien sind jedes Jahr einen ReRead wert. Dabei gehören die Abenteuer des eigenwilligen Helden Blaubär zu meinen Lieblingen. Nirgends in der Literatur geht es absurder, schräger, humorvoller und wortfindungsreicher zu, als in den Werken von Walter Moers. Ein weiteres Schmankerl bieten die Hardcoverausgaben - auf Grund des höheren Formats, kommen die Zeichnungen des Autors erst so richtig zur Geltung. Lesen - lachen - noch mal lesen!
5/5

Der jährliche Re-Read Klassiker 1.0

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Walter Moers gehört im Hardcover fein sortiert in jedes phantastische Bücherregal! Die Abenteuer aus Zamonien sind jedes Jahr einen ReRead wert. Dabei gehören die Abenteuer des eigenwilligen Helden Blaubär zu meinen Lieblingen. Nirgends in der Literatur geht es absurder, schräger, humorvoller und wortfindungsreicher zu, als in den Werken von Walter Moers. Ein weiteres Schmankerl bieten die Hardcoverausgaben - auf Grund des höheren Formats, kommen die Zeichnungen des Autors erst so richtig zur Geltung. Lesen - lachen - noch mal lesen!

Franziska Lauszus
  • Franziska Lauszus
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von A. Rühm

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Rühm

Thalia Leer

Zum Portrait

5/5

Setzt neue Maßstäbe in der Kunst des Erzählens!

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Jemandem, der einfach mal etwas Nettes zum nebenbei laufen lassen sucht, würde ich dieses Hörbuch nicht empfehlen, denn auf „Die dreizehneinhalb Leben des Käpt’n Blaubär“ muss man sich wirklich einlassen. Bei so vielen fantasievollen Namen, Wortneuschöpfungen und sich überschlagenden, verrückten Ereignisse muss man wirklich Zeit und Muße zum Zuhören haben. Doch einmal angekommen im Kosmos von Zamonien, schafft es die Geschichte wirklich zu begeistern und setzt ganz neue Maßstäbe in der Kunst des Erzählens. Dazu trägt auch der Sprecher Dirk Bach bei, der alle Figuren unvergleichlich unterhaltsam und mit genau der richtigen Prise Verrücktheit zum Leben erweckt. Ein absoluter Geheimtipp für alle Hörer, die viel Fantasie mitbringen und sich gerne mal auf etwas ganz anderes einlassen möchten!
5/5

Setzt neue Maßstäbe in der Kunst des Erzählens!

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Jemandem, der einfach mal etwas Nettes zum nebenbei laufen lassen sucht, würde ich dieses Hörbuch nicht empfehlen, denn auf „Die dreizehneinhalb Leben des Käpt’n Blaubär“ muss man sich wirklich einlassen. Bei so vielen fantasievollen Namen, Wortneuschöpfungen und sich überschlagenden, verrückten Ereignisse muss man wirklich Zeit und Muße zum Zuhören haben. Doch einmal angekommen im Kosmos von Zamonien, schafft es die Geschichte wirklich zu begeistern und setzt ganz neue Maßstäbe in der Kunst des Erzählens. Dazu trägt auch der Sprecher Dirk Bach bei, der alle Figuren unvergleichlich unterhaltsam und mit genau der richtigen Prise Verrücktheit zum Leben erweckt. Ein absoluter Geheimtipp für alle Hörer, die viel Fantasie mitbringen und sich gerne mal auf etwas ganz anderes einlassen möchten!

A. Rühm
  • A. Rühm
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär

von Walter Moers

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär