• Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie

Das alles ist Familie

Nominiert für den Deutschen Kinderbuchpreis 2021

Buch (Gebundene Ausgabe)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Familie ist, wenn man sich lieb hat!

Auf liebevolle Weise vermittelt diese Geschichte, wie vielfältig Familienleben sein kann: Alleinerziehende und Großfamilien, Unverheiratete und Mehrgenerationenhaushalte, Regenbogen- und Patchworkfamilien. Keine Familie ist gleich, aber sie alle verbindet die Liebe füreinander - selbst, wenn man sich einmal streitet. Einfühlsam erzählt von Michael Engler und mit zauberhaften Bildern von Julianna Swaney, wird Familienleben in all seinen bunten Facetten gezeigt. Ein Bilderbuch über Toleranz, Vielfalt, Freundschaft und Liebe – zum Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren und für die ganze Familie.

Ein verlorenes Päckchen

Als Lars mit seiner Mama vom Einkaufen zurückkommt, entdeckt er ein Päckchen auf dem Bürgersteig vor ihrem Haus. „An Familie" steht darauf – den Rest kann man nicht mehr lesen, denn der Regen hat die Schrift verschmiert. Gemeinsam mit Lina, die nebenan wohnt, macht sich Lars auf eine Entdeckungsreise durch die Nachbarschaft und lernt dabei die unterschiedlichsten Familien kennen. Wem das Päckchen wohl gehört?



  • Eine Hommage an die Vielfalt unserer Gesellschaft: authentisch, bunt, generationen- und kulturenübergreifend!


  • Einfühlsam erzählt: Auf kindnahe Weise thematisiert das Kinderbuch sensible und wichtige Themen wie Trennung, Verlust, Toleranz, Diversität und Inklusion.


  • So bunt wie das Leben: Das Bilderbuch zeigt unterschiedliche Familienkonstellationen und gibt einen Einblick in verschiedene Formen des Zusammenlebens


  • Motivation zum Lesen: Zu diesem Buch gibt es ein Quiz bei Antolin


»Wie bunt und facettenreich Familie sein kann, erzählt dieses Buch mit einfühlsamen Geschichten und tollen Illustrationen.« ("Eltern family")
»Ob im Unterricht, oder Zuhause - das Buch eignet sich perfekt zum Vorlesen, aber auch zum eigenständigen Lesen.« ("instagram")
»Was ist eigentlich Familie? Der Autor geht diese Frage sehr sympathisch und überzeugend nach, Die Illustratorin hat schöne Aquarellbilder dazu gemalt.« ("lesefüchse")
»Das pädagogisch wertvolle Buch befasst sich auf einfühlsame Weise mit den vielfältigen Möglichkeiten des Zusammenlebens.« ("Basler Biechergugge")
»Dieses Bilderbuch, das sich schon für Kitakinder eignet, vermittelt auf charmante Weise, wie vielfältig die Konstellationen sein können, in den Menschen leben und lieben.« ("Himbeer - Magazin für Berlin mit Kind")
»Für Grundschulklassen und Kita-Gruppen eignet sich das Bilderbuch jedoch allemal um Vorurteile abzubauen und über den eigenen Tellerrand zu schauen.« ("Juli liest")
»Das Bilderbuch zeigt Familien in all ihren bunten Facetten.« ("Berchtesgadener Anzeiger")
»Ein tolles Buch über Vielfalt und Lebensformen!« ("Instagram @kinderbuecher_dr.retzel")
»Dieses Bilderbuch ist ein absolut wundervolles Buch! « ("simoned.de")
»Ein erster, vieles umfassender und wunderbarer Einstieg in die vielfachen Facetten und Aspekte von Familienleben.« ("Kinderbuchlesen.de")

Details

Verkaufsrang

769

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.02.2021

Illustrator

Julianna Swaney

Verlag

arsedition

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

769

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.02.2021

Illustrator

Julianna Swaney

Verlag

arsedition

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

28,7/22,3/1,2 cm

Gewicht

445 g

Auflage

4. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8458-3706-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das alles ist Familie

Lowin1000 aus Heide am 20.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rezension Es kam bei uns das Buch,, Das alles ist Familie ", von Michael Engler geschrieben und von Julianna Swaney illustriert, an. Das erste Buch von Arsedition und ich muss sagen es ist ein sehr aufschlussreiches Buch für Kinder. Empfehlung ist ab 4 Jahre und ich geh da mit. Da, der Lars wahrscheinlich auch in dem Alter ist. Im Buch wird kein Alter von Lars verraten. Worum geht's hier? Es geht um einen jungen der ein Päckchen vor seine Tür findet, was leider vom Regen verschmiert ist. Darauf hin eine Tour durch die Nachbarschaft macht um den Besitzer des Päckchens zu finden. Aber was er wirklich findet sind viele unterschiedliche Familienmodelle! Was ich daran gut finde, dass jeweils die Kinder von den unterschiedlichen Familien dem Lars erklären, was an ihre Familie zwar anders ist, aber Familie bedeutet. Ganz tolle Authentische Dialoge, wo auch Lars direkte Fragen stellt und Antworten bekommt. Auch am Ende des Buches, werden die ganzen Familien nochmal kurz vorgestellt mit Familienbild und Name. Man kann sogar ein eigenes Bild von seiner Familie aufkleben. Eine klare Empfehlung an die Kinder und an die Erwachsenen, die Diversität erklären wollen. Das heutzutage alles Familie ist. Vielen Dank für das Bereitstellen des Leseexemplars an den Verlag! Alles Gute eure Jassy!

Das alles ist Familie

Lowin1000 aus Heide am 20.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rezension Es kam bei uns das Buch,, Das alles ist Familie ", von Michael Engler geschrieben und von Julianna Swaney illustriert, an. Das erste Buch von Arsedition und ich muss sagen es ist ein sehr aufschlussreiches Buch für Kinder. Empfehlung ist ab 4 Jahre und ich geh da mit. Da, der Lars wahrscheinlich auch in dem Alter ist. Im Buch wird kein Alter von Lars verraten. Worum geht's hier? Es geht um einen jungen der ein Päckchen vor seine Tür findet, was leider vom Regen verschmiert ist. Darauf hin eine Tour durch die Nachbarschaft macht um den Besitzer des Päckchens zu finden. Aber was er wirklich findet sind viele unterschiedliche Familienmodelle! Was ich daran gut finde, dass jeweils die Kinder von den unterschiedlichen Familien dem Lars erklären, was an ihre Familie zwar anders ist, aber Familie bedeutet. Ganz tolle Authentische Dialoge, wo auch Lars direkte Fragen stellt und Antworten bekommt. Auch am Ende des Buches, werden die ganzen Familien nochmal kurz vorgestellt mit Familienbild und Name. Man kann sogar ein eigenes Bild von seiner Familie aufkleben. Eine klare Empfehlung an die Kinder und an die Erwachsenen, die Diversität erklären wollen. Das heutzutage alles Familie ist. Vielen Dank für das Bereitstellen des Leseexemplars an den Verlag! Alles Gute eure Jassy!

Das alles ist Familie

Bewertung aus Wünnewil am 14.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Lars mit seiner Mama vom Einkaufen zurückkommt, entdeckt er ein Päckchen auf dem Bürgersteig vor ihrem Haus. „An Familie" steht darauf – den Rest kann man nicht mehr lesen, denn der Regen hat die Schrift verschmiert. Gemeinsam mit Lina, die nebenan wohnt, macht sich Lars auf eine Entdeckungsreise durch die Nachbarschaft und lernt dabei die unterschiedlichsten Familien kennen. Wem das Päckchen wohl gehört? Die Bilder gefallen mir sehr gut, sie sind mit viel Liebe und voller Details erstellt worden. Ich weiss, es geht um Diversität, trotzdem halte ich es für ein bisschen unrealistisch, dass sämtliche Häuser in der einen Strasse ein anderes Familienmodell beherbergt. Während für Lars alles neu ist und er jedes Mal hinterfragen muss, ob denn jetzt alles was anders ist als er es kennt, auch wirklich als Familie bezeichnet werden kann, ist für Lina das alles normal. Sie zeigt ihm, worauf es wirklich ankommt. Das ist wirklich schön dargestellt. Die Texte sind von der Länge her wohl eher an der oberen Grenze, länger dürfen sie wohl nicht sein.

Das alles ist Familie

Bewertung aus Wünnewil am 14.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Lars mit seiner Mama vom Einkaufen zurückkommt, entdeckt er ein Päckchen auf dem Bürgersteig vor ihrem Haus. „An Familie" steht darauf – den Rest kann man nicht mehr lesen, denn der Regen hat die Schrift verschmiert. Gemeinsam mit Lina, die nebenan wohnt, macht sich Lars auf eine Entdeckungsreise durch die Nachbarschaft und lernt dabei die unterschiedlichsten Familien kennen. Wem das Päckchen wohl gehört? Die Bilder gefallen mir sehr gut, sie sind mit viel Liebe und voller Details erstellt worden. Ich weiss, es geht um Diversität, trotzdem halte ich es für ein bisschen unrealistisch, dass sämtliche Häuser in der einen Strasse ein anderes Familienmodell beherbergt. Während für Lars alles neu ist und er jedes Mal hinterfragen muss, ob denn jetzt alles was anders ist als er es kennt, auch wirklich als Familie bezeichnet werden kann, ist für Lina das alles normal. Sie zeigt ihm, worauf es wirklich ankommt. Das ist wirklich schön dargestellt. Die Texte sind von der Länge her wohl eher an der oberen Grenze, länger dürfen sie wohl nicht sein.

Unsere Kund*innen meinen

Das alles ist Familie

von Michael Engler

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Leonie Böhm

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Leonie Böhm

Thalia Bad Zwischenahn

Zum Portrait

4/5

Grundsätzlich eine tolle Idee

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Grundidee des Buchs- nämlich zeigen, dass und wie viele verschiedene Formen einer Familie existieren- gefällt mir sehr, ebenso die schlichte Illustration. Allerdings war mir das Tempo der Geschichte einen Ticken zu rasant. Ich hatte fast das Gefühl, durch die Seiten gehetzt zu werden, damit möglichst viele Familienmodelle in kurzer Zeit "abgefrühstückt" sind. Als Einstieg in das gar nicht mal so einfache Thema Familienkonstellationen ist es aber definitiv kein schlechtes Buch!
4/5

Grundsätzlich eine tolle Idee

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Grundidee des Buchs- nämlich zeigen, dass und wie viele verschiedene Formen einer Familie existieren- gefällt mir sehr, ebenso die schlichte Illustration. Allerdings war mir das Tempo der Geschichte einen Ticken zu rasant. Ich hatte fast das Gefühl, durch die Seiten gehetzt zu werden, damit möglichst viele Familienmodelle in kurzer Zeit "abgefrühstückt" sind. Als Einstieg in das gar nicht mal so einfache Thema Familienkonstellationen ist es aber definitiv kein schlechtes Buch!

Leonie Böhm
  • Leonie Böhm
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

Familienkonstellationen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses informative Bilderbuch von Michael Engler versucht Kindern zwischen 4-7J. Familie in all ihren Facetten näher zu bringen. Lars scheint neu im Meisenweg zu sein und als er ein Päckchen auf dem Weg vor seinem Zuhause findet, dessen Adressat nicht lesbar ist, erlaubt ihm seine Mutter, diesen suchen zu gehen. Also klappert der Junge, mit dem Mädchen Lina von nebenan, die anderen Häuser im Meisenweg ab und lernt viele neue Formen familiären Zusammenlebens kennen. Zuhörende Kinder erfahren dabei auch, das Lars` Eltern sich getrennt haben und er mit dieser Situation noch etwas überfordert ist. Aber nun hat er ja schon viele andere Kinder getroffen und sich mit Lina angefreundet und auch wenn sie das Päckchen bis dato niemandem zuordnen konnten - irgendwann werden sie den Besitzer sicherlich finden. Im Anschluss an die Geschichte werden noch einmal alle Familien("typen") einzeln vorgestellt und es ist auch Platz für ein eigenes Familienfoto dabei. Vielleicht kann man der Story insgesamt eine gewisse Idealisierung nicht absprechen, jedoch ist dies Bilderbuch(auch in Kitas) bestimmt ein guter Aufhänger für Gespräche darüber, was Familie(n) ausmacht!
4/5

Familienkonstellationen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses informative Bilderbuch von Michael Engler versucht Kindern zwischen 4-7J. Familie in all ihren Facetten näher zu bringen. Lars scheint neu im Meisenweg zu sein und als er ein Päckchen auf dem Weg vor seinem Zuhause findet, dessen Adressat nicht lesbar ist, erlaubt ihm seine Mutter, diesen suchen zu gehen. Also klappert der Junge, mit dem Mädchen Lina von nebenan, die anderen Häuser im Meisenweg ab und lernt viele neue Formen familiären Zusammenlebens kennen. Zuhörende Kinder erfahren dabei auch, das Lars` Eltern sich getrennt haben und er mit dieser Situation noch etwas überfordert ist. Aber nun hat er ja schon viele andere Kinder getroffen und sich mit Lina angefreundet und auch wenn sie das Päckchen bis dato niemandem zuordnen konnten - irgendwann werden sie den Besitzer sicherlich finden. Im Anschluss an die Geschichte werden noch einmal alle Familien("typen") einzeln vorgestellt und es ist auch Platz für ein eigenes Familienfoto dabei. Vielleicht kann man der Story insgesamt eine gewisse Idealisierung nicht absprechen, jedoch ist dies Bilderbuch(auch in Kitas) bestimmt ein guter Aufhänger für Gespräche darüber, was Familie(n) ausmacht!

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das alles ist Familie

von Michael Engler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie
  • Das alles ist Familie