Das verlorene Buch
Die ältesten Flüche Band 2

Das verlorene Buch

Die Ältesten Flüche 2 - Roman

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das verlorene Buch

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Seit der Adoption des kleinen Max genießen Magnus Bane und Alec ein nahezu idyllisches Leben - so idyllisch, wie es für einen Hexenmeister und einen Schattenjäger mitten in New York eben möglich ist. Bis eines Nachts zwei alte Bekannte in ihr Apartment einbrechen und das mächtige »Weiße Buch« stehlen. Mit dessen Hilfe könnten sie höchst unheilbringende Kräfte entfesseln, und so nehmen Alec und Magnus die Verfolgung der Diebe auf. Die Spur führt nach Shanghai, mitten hinein in einen Hort dunkler Magie und einen scheinbar unbezwingbaren Dämonenangriff. Als einzige Rettung bleibt nur der direkte Weg ins Totenreich ...

Details

Verkaufsrang

8011

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

15.03.2021

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

8011

Erscheinungsdatum

15.03.2021

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

480 (Printausgabe)

Dateigröße

1937 KB

Originaltitel

The Lost Book of the White

Übersetzer

  • Franca Fritz
  • Heinrich Koop

Sprache

Deutsch

EAN

9783641251024

Weitere Bände von Die ältesten Flüche

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gutes Buch

Bewertung am 08.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Cover gefällt mir wieder wirklich gut und es passt irgendwie auch gut zum ersten Teil. Nur die roten Sterne sehen ein bisschen "billig" aus. Es passt aber wirklich gut zur Geschichte. Auch der Schreibstil konnte mich wieder von der ertsen Seite an überzeugen, denn er ist wir immer flüssig und sehr leicht zu lesen. Ich war wieder sofort in der Geschichte drin und habe mich gefreut, nicht nur Alec umd Mag nus wiedeerzusehen, sondern auch die anderen Charaktere der Freundschaftsgruppe. Anfangs war es ein wenig ruhiger, aber spätestens ab der Hälfte konnte ich das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen, so spannend war es. Die Unterhaltungen waren mal wieder humorvoll, emotional und süß. Man kennt die Charaktere zwar schon seit so einigen Büchern und doch lernt man noch immer etwas Neues dazu und genau das finde ich so genial an diesen Büchern. Magnus und Alec sind einfach toll zusammen und besonders auch ihre kleine Familie mit Max. Aber ich habe mich auch sehr gefreut, dass Clary, Jace, Isabelle und Simon eine größere Rolle gespielt haben *-* Uns spätestens nach der Kurzgeschichte am Ende war ich total glücklich, da dort meine anderen Lieblingscharaktere aus einer anderen Reihe von ihr aufgetaucht sind. Insgesamt also wieder ein wirklich gutes Buch, das mich gut unterhalten hat. Nach dem Ende bin ich natürlich total gespannt, was da als nächstes passieren wird. Und man kann doch eh nie genug von Magnus und Alec haben, oder? Nur am Anfang hat mir einfach dieses gewisse Etwas gefehlt, das kam bei mir erst ab der Hälfte. Aber ich liebe die Bücher der Autorin einfach und bin gespannt, was sie sich als nächstes ausdenken wird.

Gutes Buch

Bewertung am 08.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Cover gefällt mir wieder wirklich gut und es passt irgendwie auch gut zum ersten Teil. Nur die roten Sterne sehen ein bisschen "billig" aus. Es passt aber wirklich gut zur Geschichte. Auch der Schreibstil konnte mich wieder von der ertsen Seite an überzeugen, denn er ist wir immer flüssig und sehr leicht zu lesen. Ich war wieder sofort in der Geschichte drin und habe mich gefreut, nicht nur Alec umd Mag nus wiedeerzusehen, sondern auch die anderen Charaktere der Freundschaftsgruppe. Anfangs war es ein wenig ruhiger, aber spätestens ab der Hälfte konnte ich das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen, so spannend war es. Die Unterhaltungen waren mal wieder humorvoll, emotional und süß. Man kennt die Charaktere zwar schon seit so einigen Büchern und doch lernt man noch immer etwas Neues dazu und genau das finde ich so genial an diesen Büchern. Magnus und Alec sind einfach toll zusammen und besonders auch ihre kleine Familie mit Max. Aber ich habe mich auch sehr gefreut, dass Clary, Jace, Isabelle und Simon eine größere Rolle gespielt haben *-* Uns spätestens nach der Kurzgeschichte am Ende war ich total glücklich, da dort meine anderen Lieblingscharaktere aus einer anderen Reihe von ihr aufgetaucht sind. Insgesamt also wieder ein wirklich gutes Buch, das mich gut unterhalten hat. Nach dem Ende bin ich natürlich total gespannt, was da als nächstes passieren wird. Und man kann doch eh nie genug von Magnus und Alec haben, oder? Nur am Anfang hat mir einfach dieses gewisse Etwas gefehlt, das kam bei mir erst ab der Hälfte. Aber ich liebe die Bücher der Autorin einfach und bin gespannt, was sie sich als nächstes ausdenken wird.

Schöne Malec-Fortsetzung!

BiblioJess am 14.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Magnus und Alec sind mittlerweile Eltern des kleinen Max und genießen ihr neues Leben soweit es geht – bis plötzlich zwei alte Bekannte bei ihnen einbrechen und das "Weiße Buch" stehlen, um Schreckliches auf die Welt loszulassen. Sofort nehmen Magnus und Alec die Verfolgung auf, mit im Schlepptau ihre Freunde. Zunächst landen sie in Shangai, wo sie einiges erwartet, doch die Mission führt sie noch weiter. Ins Totenreich ... Als Malec-Fan und nachdem ich "Die roten Schriftrollen" unfassbar gern gelesen habe, habe ich mich schon sehr auf "Das verlorene Buch" gefreut (das setzt übrigens einige Zeit später an und zwar nach den Geschehnissen von "Die Legenden der Schattenjäger Akademie", das wiederum an "City of Heavenly Fire" anschließt. Zwischen den beiden Malec-Büchern liegen also gut 3 Jahre). Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass man so genau erkennt, wie sich ihre Beziehung verändert hat. Sie sind immer noch sie selbst und immer noch unfassbar süß und perfekt zusammen. Aber während in Band 1 die Beziehung noch ganz frisch war und beide sehr unsicher, haben sie sich hier mittlerweile enorm gefestigt und sind sogar Eltern geworden. Das bringt neue Dynamiken rein und das habe ich wieder total gerne verfolgt. Allerdings war es mir im Gegensatz zum Vorgänger manchmal etwas zu wenig Malec-Zeit, es kam einfach viel dazwischen, was verhindert hat, dass sie noch mehr Zweisamkeit bekommen. Dafür sind dieses Mal Jace, Clary, Simon und Isabelle mit von der Partie und das mochte ich wiederum sehr gern, es war schön, die Clique nochmal begleiten zu können, ihr Zusammenspiel und ihre Eigenheiten zu erleben. Alle sind erwachsener geworden, kein Vergleich zum Beginn der Chroniken der Unterwelt, aber trotzdem sind sie noch sie selbst. Es war schön, alle gemeinsam wieder um mich zu haben. Die Handlung war auch wieder spannend, wir haben Bekannte aus Band 1 getroffen, aber auch solche, die man in anderen Büchern des Universums kennengelernt hat, und so ist es immer wieder toll, dort hineinzutauchen, Verbindungen zu erkennen und lauter Easter Eggs zu bekommen. Das ist das Besondere, Faszinierende an diesem Universum. Denn zum Beispiel gibt es auch in Shanghai, wo sie hinreisen, ein bisschen was Vertrautes ... und zwar aus der Clockwork Reihe. Aber wenn ich nur die Action, die Spannung etc. betrachte, so hat mich das nicht so sehr gefesselt wie z.B. in Band 1 oder anderen Teilen der Schattenjäger. Die Reise nach Shanghai und ins Totenreich war interessant und sie haben auch einiges dort erlebt, es war keinesfalls langweilig, aber eben auch nicht richtig fesselnd. Es lief alles ohne heftige Wendungen oder Katastrophen etc. ab. Dafür hab ich mich allerdings öfter wieder amüsiert, denn manche Dialoge sind echt herrlich, die Clique sorgt öfter für Situationen, die mich schmunzeln lassen und allgemein habe ich das Gefühl, dass Bücher über Magnus sowieso immer etwas mehr Humor reinbringen. Für mich wieder ein gelungenes Schattenjäger-Buch, wenn auch nicht eins meiner liebsten. Aber Malec sind einfach toll und allgemein ist es mittlerweile einfach so sehr ein Nachhausekommen mit all den bekannten Charakteren, dass ich mich problemlos in diese Welt fallenlassen kann. Das ist wunderschön. Hier gibt es von mir 4 Sterne, Tendenz 4,5.

Schöne Malec-Fortsetzung!

BiblioJess am 14.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Magnus und Alec sind mittlerweile Eltern des kleinen Max und genießen ihr neues Leben soweit es geht – bis plötzlich zwei alte Bekannte bei ihnen einbrechen und das "Weiße Buch" stehlen, um Schreckliches auf die Welt loszulassen. Sofort nehmen Magnus und Alec die Verfolgung auf, mit im Schlepptau ihre Freunde. Zunächst landen sie in Shangai, wo sie einiges erwartet, doch die Mission führt sie noch weiter. Ins Totenreich ... Als Malec-Fan und nachdem ich "Die roten Schriftrollen" unfassbar gern gelesen habe, habe ich mich schon sehr auf "Das verlorene Buch" gefreut (das setzt übrigens einige Zeit später an und zwar nach den Geschehnissen von "Die Legenden der Schattenjäger Akademie", das wiederum an "City of Heavenly Fire" anschließt. Zwischen den beiden Malec-Büchern liegen also gut 3 Jahre). Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass man so genau erkennt, wie sich ihre Beziehung verändert hat. Sie sind immer noch sie selbst und immer noch unfassbar süß und perfekt zusammen. Aber während in Band 1 die Beziehung noch ganz frisch war und beide sehr unsicher, haben sie sich hier mittlerweile enorm gefestigt und sind sogar Eltern geworden. Das bringt neue Dynamiken rein und das habe ich wieder total gerne verfolgt. Allerdings war es mir im Gegensatz zum Vorgänger manchmal etwas zu wenig Malec-Zeit, es kam einfach viel dazwischen, was verhindert hat, dass sie noch mehr Zweisamkeit bekommen. Dafür sind dieses Mal Jace, Clary, Simon und Isabelle mit von der Partie und das mochte ich wiederum sehr gern, es war schön, die Clique nochmal begleiten zu können, ihr Zusammenspiel und ihre Eigenheiten zu erleben. Alle sind erwachsener geworden, kein Vergleich zum Beginn der Chroniken der Unterwelt, aber trotzdem sind sie noch sie selbst. Es war schön, alle gemeinsam wieder um mich zu haben. Die Handlung war auch wieder spannend, wir haben Bekannte aus Band 1 getroffen, aber auch solche, die man in anderen Büchern des Universums kennengelernt hat, und so ist es immer wieder toll, dort hineinzutauchen, Verbindungen zu erkennen und lauter Easter Eggs zu bekommen. Das ist das Besondere, Faszinierende an diesem Universum. Denn zum Beispiel gibt es auch in Shanghai, wo sie hinreisen, ein bisschen was Vertrautes ... und zwar aus der Clockwork Reihe. Aber wenn ich nur die Action, die Spannung etc. betrachte, so hat mich das nicht so sehr gefesselt wie z.B. in Band 1 oder anderen Teilen der Schattenjäger. Die Reise nach Shanghai und ins Totenreich war interessant und sie haben auch einiges dort erlebt, es war keinesfalls langweilig, aber eben auch nicht richtig fesselnd. Es lief alles ohne heftige Wendungen oder Katastrophen etc. ab. Dafür hab ich mich allerdings öfter wieder amüsiert, denn manche Dialoge sind echt herrlich, die Clique sorgt öfter für Situationen, die mich schmunzeln lassen und allgemein habe ich das Gefühl, dass Bücher über Magnus sowieso immer etwas mehr Humor reinbringen. Für mich wieder ein gelungenes Schattenjäger-Buch, wenn auch nicht eins meiner liebsten. Aber Malec sind einfach toll und allgemein ist es mittlerweile einfach so sehr ein Nachhausekommen mit all den bekannten Charakteren, dass ich mich problemlos in diese Welt fallenlassen kann. Das ist wunderschön. Hier gibt es von mir 4 Sterne, Tendenz 4,5.

Unsere Kund*innen meinen

Das verlorene Buch

von Cassandra Clare, Wesley Chu

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Maja Günther

Maja Günther

Thalia Berlin - Das Schloss

Zum Portrait

4/5

Daddy Cool; cool cool - MALEC

Bewertet: eBook (ePUB)

SPANNUNGstechnisch hat das Autorenduo es absolut drauf! Obwohl ich das Endergenbis ja vorab kannte (immerhin spielt dieses Buch vor der LA Trilogie), war ich so gefesselt und habe mitgefiebert, ob MALEC & die Schattenjäger dieses Abenteuer wohl überleben werden. Und es gibt ein Wiedersehen mit einem "alten Hexen-Grumpy" Friend. - Sprachlich wars mir anfangs etwas zu flapsig und katapultierte mich in mein erstes Empfinden dahingehend, als ich die ersten Romane der Reihe gelesen habe. Ab Mitte des Buches wirds damit besser (oder habe ich mich dann nur schon dran gewöhnt?). Allerdings erklärt sich mir noch nicht der Zusammenhang zwischen den "ältesten Flüchen" & der Trilogie. Bin aber schon total gespannt, was wohl im Band 3 auf mich wartet.
4/5

Daddy Cool; cool cool - MALEC

Bewertet: eBook (ePUB)

SPANNUNGstechnisch hat das Autorenduo es absolut drauf! Obwohl ich das Endergenbis ja vorab kannte (immerhin spielt dieses Buch vor der LA Trilogie), war ich so gefesselt und habe mitgefiebert, ob MALEC & die Schattenjäger dieses Abenteuer wohl überleben werden. Und es gibt ein Wiedersehen mit einem "alten Hexen-Grumpy" Friend. - Sprachlich wars mir anfangs etwas zu flapsig und katapultierte mich in mein erstes Empfinden dahingehend, als ich die ersten Romane der Reihe gelesen habe. Ab Mitte des Buches wirds damit besser (oder habe ich mich dann nur schon dran gewöhnt?). Allerdings erklärt sich mir noch nicht der Zusammenhang zwischen den "ältesten Flüchen" & der Trilogie. Bin aber schon total gespannt, was wohl im Band 3 auf mich wartet.

Maja Günther
  • Maja Günther
  • Buchhändler*in
Profilbild von Lara Knödlseder

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lara Knödlseder

Mayersche Duisburg - FORUM

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tauche ein in die Welt der Schattenjäger! Es war sehr schön die ganzen Charaktere wiederzusehen und an sich war die Geschichte okay, jedoch finde ich andere Bücher von Cassandra Clare besser!
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tauche ein in die Welt der Schattenjäger! Es war sehr schön die ganzen Charaktere wiederzusehen und an sich war die Geschichte okay, jedoch finde ich andere Bücher von Cassandra Clare besser!

Lara Knödlseder
  • Lara Knödlseder
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das verlorene Buch

von Cassandra Clare, Wesley Chu

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das verlorene Buch