Sieben Richtige

Sieben Richtige

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Sieben Richtige

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung


»Jarcks große Kunst besteht darin, das Große und Schwere des Lebens ganz leicht erzählen zu können und das Leichte ganz großartig.« Frankfurter Neue Presse

»Ein berührendes, lesenswertes Buch, das Kraft gibt in herausfordernden Zeiten.« Jury des Literaturpreises Ruhr

»Dieser Roman bietet genug Tiefgang für Philosophen, genug fantastische Sätze für Literaten und genug Eigenleben, um ihn so schnell nicht mehr aus der Hand zu legen.« Aachener Zeitung

»So inspirierend, so lustig, so traurig, so schön. Lesen!« Münchner Merkur

»Man wischt sich die Augen: vor Rührung, vor Freude, vor Lachen und vor Staunen, welche Wucht dieser Text hat.« Christoph Maria Herbst

Ein kleines Mädchen, zur falschen Zeit an der falschen Kreuzung. Ein Umzugswagen, der nicht an sein Ziel kommt. Eine viel zu traurige E-Mail, eine Frau, die auf ihre Möbel wartet, und ein Abend in Rom mit zu viel Gin im Tonic. Nur ein paar Sekunden verändern und verbinden die Lebenswege von Greta, Victor, Eva und all den anderen. Irgendwo zwischen Bochum und Boston glauben sie an ihre Träume, an die Zukunft oder an das Glück, einmal die Hauptrolle im Leben eines anderen zu spielen, bevor die Jahre vorbeiziehen. Und jeder Herbstspaziergang kann das unvergessliche Kapitel eines richtigen Lebens werden.

Berührend, unterhaltend, literarisch.

Dieser Roman bietet genug Tiefgang für Philosophen, [...] fantastische Sätze für Literaten und [...] Eigenleben, um ihn so schnell nicht mehr aus der Hand zu legen. ("Aachener Zeitung")
›Sieben Richtige‹ handelt von Zufällen, die so viel mehr sind, und dem Glück, dass alles miteinander verbunden ist. ("Lisa")
Dem Autor gelingt ein tolles Debüt, das auch sprachlich fasziniert. ("Westdeutsche Allgemeine Zeitung")
So inspirierend, so lustig, so traurig, so schön. Lesen! Ob im Strandkorb oder vorm Kamin. ("Münchner Merkur")

Details

Verkaufsrang

45891

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.08.2021

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

320

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

45891

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.08.2021

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

18,9/12,4/2,4 cm

Gewicht

282 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-00158-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Viel hin und her, aber schöne Sprache

Bewertung aus Rostock am 22.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Sprache ist schön. Sauber und wohlgesetzte Worte. Allerdings nervte mich das ständige Springen in den Zeitebenen zusehends. Auch die verflochtenen Lebenswege der einzelnen Figuren wurden immer unübersichtlicher. Irgendwann hatte ich keine Lust mehr zu erfahren, was 2037 und später passiert.

Viel hin und her, aber schöne Sprache

Bewertung aus Rostock am 22.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Sprache ist schön. Sauber und wohlgesetzte Worte. Allerdings nervte mich das ständige Springen in den Zeitebenen zusehends. Auch die verflochtenen Lebenswege der einzelnen Figuren wurden immer unübersichtlicher. Irgendwann hatte ich keine Lust mehr zu erfahren, was 2037 und später passiert.

Poetische Schreibweise, unübersichtliche Handlung

Bewertung aus Bielefeld am 10.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Meinung Der Roman „Sieben Richtige“ besteht aus einzelnen Episoden, die Handlung ist das Leben. Die Wege der Figuren kreuzen sich mal bewusst, mal unbewusst. Auf eine gewisse Weise sind alle miteinander verbunden. Die Charakter des Romans erlebt Einschnitte und Schicksalsschläge, sind meist dazu gezwungen auf das Leben reagieren, statt zu agieren. Die einzelnen Episoden sind miteinander verflochten, ein Erzählstrang greift in den nächsten. Von besondere Bedeutung für alle Geschichten ist das Überleben der kleinen Greta, die zu Beginn einen schweren Unfall erleidet. Das Buch teilt sich in sechs Hauptkapiteln mit einer unterschiedlichen Anzahl von Unterkapiteln auf. In einer herrlichen, poetischen Sprache erzählt der Autor von den Erlebnisse seiner Figuren. Dabei fokussiert er sich auf die kleinen Dinge des Lebens, die am Ende doch die größten Veränderungen hervorbringen. Es sind die fast unsichtbaren, kleinen Details, welche der Autor in wundervoller Weise beschreibt. In der Gegenwart beginnend, springen die Geschichten im Verlauf des Buchs weit in die Zukunft und dann wiederum in die Vergangenheit. Mich hat dieses Hin und Her der Zeiten oftmals aus meinen Lesefluss gebracht. Häufig musste ich wieder zurückblättern, um mir Zusammenhänge noch einmal vor Augen zu führen. Auch wenn der Schreibstil des Romans mich berührte, empfand ich die Handlungen häufig als ein großes Durcheinander. Die Idee des Romans habe ich verstanden, dennoch ist die Umsetzung für mich nur bedingt gelungen. Der Beginn des Buchs hat mir ausgesprochen gut gefallen, da ich solche Episoden Romane gerne lese. Jedoch wurden mir die Verbindungspunkte der Figuren im weiteren Verlauf des Romans zu konfus. Je größer die Zeitsprünge in die Zukunft wurden, desto unübersichtlicher wurden die jeweiligen Handlungsstränge. Der Roman startet in der Gegenwart und endet im Jahr 2050 (oder später?). Irgendwann habe ich die Überblick verloren und es war mir zu mühsam ständig zurückzublättern. Fazit Der Sprachstil hat mich begeistert, jedoch gilt das nicht für die Erzählung an sich. Zu viele Wechsel sowohl in den Zeitebenen als auch bei den agierenden Figuren, sodass ich des Öfteren den Überblick beim Lesen verloren haben.

Poetische Schreibweise, unübersichtliche Handlung

Bewertung aus Bielefeld am 10.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Meinung Der Roman „Sieben Richtige“ besteht aus einzelnen Episoden, die Handlung ist das Leben. Die Wege der Figuren kreuzen sich mal bewusst, mal unbewusst. Auf eine gewisse Weise sind alle miteinander verbunden. Die Charakter des Romans erlebt Einschnitte und Schicksalsschläge, sind meist dazu gezwungen auf das Leben reagieren, statt zu agieren. Die einzelnen Episoden sind miteinander verflochten, ein Erzählstrang greift in den nächsten. Von besondere Bedeutung für alle Geschichten ist das Überleben der kleinen Greta, die zu Beginn einen schweren Unfall erleidet. Das Buch teilt sich in sechs Hauptkapiteln mit einer unterschiedlichen Anzahl von Unterkapiteln auf. In einer herrlichen, poetischen Sprache erzählt der Autor von den Erlebnisse seiner Figuren. Dabei fokussiert er sich auf die kleinen Dinge des Lebens, die am Ende doch die größten Veränderungen hervorbringen. Es sind die fast unsichtbaren, kleinen Details, welche der Autor in wundervoller Weise beschreibt. In der Gegenwart beginnend, springen die Geschichten im Verlauf des Buchs weit in die Zukunft und dann wiederum in die Vergangenheit. Mich hat dieses Hin und Her der Zeiten oftmals aus meinen Lesefluss gebracht. Häufig musste ich wieder zurückblättern, um mir Zusammenhänge noch einmal vor Augen zu führen. Auch wenn der Schreibstil des Romans mich berührte, empfand ich die Handlungen häufig als ein großes Durcheinander. Die Idee des Romans habe ich verstanden, dennoch ist die Umsetzung für mich nur bedingt gelungen. Der Beginn des Buchs hat mir ausgesprochen gut gefallen, da ich solche Episoden Romane gerne lese. Jedoch wurden mir die Verbindungspunkte der Figuren im weiteren Verlauf des Romans zu konfus. Je größer die Zeitsprünge in die Zukunft wurden, desto unübersichtlicher wurden die jeweiligen Handlungsstränge. Der Roman startet in der Gegenwart und endet im Jahr 2050 (oder später?). Irgendwann habe ich die Überblick verloren und es war mir zu mühsam ständig zurückzublättern. Fazit Der Sprachstil hat mich begeistert, jedoch gilt das nicht für die Erzählung an sich. Zu viele Wechsel sowohl in den Zeitebenen als auch bei den agierenden Figuren, sodass ich des Öfteren den Überblick beim Lesen verloren haben.

Unsere Kund*innen meinen

Sieben Richtige

von Volker Jarck

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jennifer Krieger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jennifer Krieger

Thalia Hilden

Zum Portrait

5/5

Ein Roman über das Leben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Sieben Richtige" erzählt von Höhen und Tiefen des Lebens, von Glück und Trauer der Menschen, von Abschlüssen und Neuanfängen. Geschickt und immer wieder überraschend verbindet Volker Jarck unterschiedliche Handlungsstränge miteinander und zeigt einfühlsam, dass Entscheidungen, wie unbedeutend sie auch erscheinen mögen, immer auch die Leben anderer Menschen beeinflussen. Ein wunderbar geschriebenes Buch über das Leben.
5/5

Ein Roman über das Leben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Sieben Richtige" erzählt von Höhen und Tiefen des Lebens, von Glück und Trauer der Menschen, von Abschlüssen und Neuanfängen. Geschickt und immer wieder überraschend verbindet Volker Jarck unterschiedliche Handlungsstränge miteinander und zeigt einfühlsam, dass Entscheidungen, wie unbedeutend sie auch erscheinen mögen, immer auch die Leben anderer Menschen beeinflussen. Ein wunderbar geschriebenes Buch über das Leben.

Jennifer Krieger
  • Jennifer Krieger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Annegrit Fehringer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annegrit Fehringer

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

Großartig erzählt!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Roman voller Verwicklungen und Überschneidungen, voller überraschender Gleichzeitigkeiten, dass einem schier der Atem stockt! Unbedingt lesen!
5/5

Großartig erzählt!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Roman voller Verwicklungen und Überschneidungen, voller überraschender Gleichzeitigkeiten, dass einem schier der Atem stockt! Unbedingt lesen!

Annegrit Fehringer
  • Annegrit Fehringer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Sieben Richtige

von Volker Jarck

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sieben Richtige