Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben

Roman - Der SPIEGEL-Bestseller für genussvolle Lesemomente

Dallmayr-Saga Band 1

Lisa Graf

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen
  • Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben

    Penguin

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Penguin

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Zum Dahinschmelzen schön - die Saga um den legendären Aufstieg des Feinkostladens Dallmayr!

München 1897. Anton und Therese Randlkofer führen den beliebten Feinkostladen Dallmayr in der Dienerstraße. Während die Gutsituierten erlesene Pralinen, honigsüße Früchte und exquisiten Kaffee probieren, träumen vor den prachtvoll dekorierten Schaufenstern die einfachen Bürger vom schönen Leben. Ein jeder möchte Kunde im Dallmayr sein. Doch dem glanzvollen Aufstieg des Familienunternehmens droht ein jähes Ende, als Patriarch Anton ganz unerwartet verstirbt. Schon wenige Tage später beginnt sein Bruder Max zu intrigieren, um das florierende Geschäft unrechtmäßig an sich zu reißen. Entschlossen, ihm das Feld nicht kampflos zu überlassen, setzt sich Therese an die Spitze des Unternehmens. Noch weiß sie nicht, dass auch in den eigenen vier Wänden Geheimnisse lauern ...

Akribisch recherchiert, mitreißend geschrieben - Lisa Graf entführt ins München der Jahrhundertwende. Perfekt zum Schwelgen und Genießen!

Produktdetails

Verkaufsrang 16
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 01.10.2021
Verlag Penguin Random House
Seitenzahl 640 (Printausgabe)
Dateigröße 3492 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783641256739

Das meinen unsere Kund*innen

4.7/5.0

17 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Fesselnd, ein Lesegenuss

Eine Kundin/ein Kunde aus Rheine am 30.11.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Autorin versteht es, die Leser in ihren Bann zu ziehen. Sie beschreibt Personen und Situationen ausführlich, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Ich fühlte mich von Anfang an in die Geschichte hineingezogen und konnte mich in alle Charaktere gut hineinversetzen. Es gibt nicht nur eine Protagonistin, die im Mittelpunkt steht, sondern mehrere, auf deren Leben im Wechsel im Verlauf des Romans eingegangen wird. Trotzdem wird die Geschichte dadurch nicht unübersichtlich oder zu weit schweifend, denn die Handlung kreist um die Personen, die im Dallmayr arbeiten und die Familie der Besitzerin des Dallmayr. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil.

5/5

Fesselnd, ein Lesegenuss

Eine Kundin/ein Kunde aus Rheine am 30.11.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Autorin versteht es, die Leser in ihren Bann zu ziehen. Sie beschreibt Personen und Situationen ausführlich, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Ich fühlte mich von Anfang an in die Geschichte hineingezogen und konnte mich in alle Charaktere gut hineinversetzen. Es gibt nicht nur eine Protagonistin, die im Mittelpunkt steht, sondern mehrere, auf deren Leben im Wechsel im Verlauf des Romans eingegangen wird. Trotzdem wird die Geschichte dadurch nicht unübersichtlich oder zu weit schweifend, denn die Handlung kreist um die Personen, die im Dallmayr arbeiten und die Familie der Besitzerin des Dallmayr. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil.

4/5

Schöner Einblick in die historische Entwicklung einer bekannten Münchner Feinkost-Dynastie

Eine Kundin/ein Kunde aus München am 23.11.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

München 1897-, das Ehepaar Therese und Anton Randlkofer haben seit zwei Jahren das altehrwürdige Geschäft „Dallmayr“ in der Dienerstraße übernommen und haben damit Großes vor. Doch überraschend wird Anton von einer schweren Krankheit geplagt, die ihn schwächt und ans Bett fesselt. Therese managte den Laden erst einmal alleine, mit Unterstützung ihres großen Sohnes Hermann, der kurz vor Abschluss seiner kaufmännischen Ausbildung steht. Zum Haushalt gehören auch noch zwei jüngere Geschwister und die Cousine Balbina, die den Haushalt führt und sich um Antons Krankenpflege kümmert. Wird der Chef bald gesunden? Balbinas Glaube ist unerschütterlich und sie macht sich auf, um die Heilige Notburga um Hilfe zu bitten. Der historische Auftakt-Roman „Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben“, von Autorin Lisa Graf schildert die Geschichte einer Familie, deren Traum es ist, den Laden „Dallmayr“ als großen Feinkost-Tempel in der Münchner Innenstadt zu etablieren. Er spielte um die Jahrhundertwende und berichtet von einer visionären Idee, einer ambitionierten Familie und ihrem getreuen Personal. Die Schilderungen sind sehr detailliert und genau, manchmal scheint man das Geschehen, die Delikatessen, ihre Zubereitung, deren Geruch und Geschmack direkt vor sich zu erleben. Als Münchner habe ich dieses Gefühl sehr genossen, denn es ist auch heute noch ein pures Vergnügen diesen Genusstempel zu besuchen. Die Protagonisten sind wunderbar lebendig beschrieben und es macht Spaß sie durch das Buch zu begleiten. Ein paar kleine Schwächen habe ich leider entdecken müssen, ein besseres Lektorieren wäre wünschenswert. Mein Fazit: Gerade wer München gut kennt, der schätzt das traditionelle Geschäft "Dallmayr"mit seiner exponierten Lage in der Innenstadt und seinen kulinarischen Verlockungen. Auch ich liebe es durch diesen prächtigen altehrwürdigen Laden zu bummeln, deshalb habe ich diesen Roman über dessen Historie sehr genossen und freue mich schon auf Fortsetzung:).

4/5

Schöner Einblick in die historische Entwicklung einer bekannten Münchner Feinkost-Dynastie

Eine Kundin/ein Kunde aus München am 23.11.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

München 1897-, das Ehepaar Therese und Anton Randlkofer haben seit zwei Jahren das altehrwürdige Geschäft „Dallmayr“ in der Dienerstraße übernommen und haben damit Großes vor. Doch überraschend wird Anton von einer schweren Krankheit geplagt, die ihn schwächt und ans Bett fesselt. Therese managte den Laden erst einmal alleine, mit Unterstützung ihres großen Sohnes Hermann, der kurz vor Abschluss seiner kaufmännischen Ausbildung steht. Zum Haushalt gehören auch noch zwei jüngere Geschwister und die Cousine Balbina, die den Haushalt führt und sich um Antons Krankenpflege kümmert. Wird der Chef bald gesunden? Balbinas Glaube ist unerschütterlich und sie macht sich auf, um die Heilige Notburga um Hilfe zu bitten. Der historische Auftakt-Roman „Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben“, von Autorin Lisa Graf schildert die Geschichte einer Familie, deren Traum es ist, den Laden „Dallmayr“ als großen Feinkost-Tempel in der Münchner Innenstadt zu etablieren. Er spielte um die Jahrhundertwende und berichtet von einer visionären Idee, einer ambitionierten Familie und ihrem getreuen Personal. Die Schilderungen sind sehr detailliert und genau, manchmal scheint man das Geschehen, die Delikatessen, ihre Zubereitung, deren Geruch und Geschmack direkt vor sich zu erleben. Als Münchner habe ich dieses Gefühl sehr genossen, denn es ist auch heute noch ein pures Vergnügen diesen Genusstempel zu besuchen. Die Protagonisten sind wunderbar lebendig beschrieben und es macht Spaß sie durch das Buch zu begleiten. Ein paar kleine Schwächen habe ich leider entdecken müssen, ein besseres Lektorieren wäre wünschenswert. Mein Fazit: Gerade wer München gut kennt, der schätzt das traditionelle Geschäft "Dallmayr"mit seiner exponierten Lage in der Innenstadt und seinen kulinarischen Verlockungen. Auch ich liebe es durch diesen prächtigen altehrwürdigen Laden zu bummeln, deshalb habe ich diesen Roman über dessen Historie sehr genossen und freue mich schon auf Fortsetzung:).

Unsere Kund*innen meinen

Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben

von Lisa Graf

4.7/5.0

17 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

4/5

Auftakt einer neuen Familiensaga

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das traditionsreiche deutsche Delikatessenhaus Dallmayr, mit Sitz in der Münchner Altstadt, befindet sich bis heute in Familienbesitz. Wer der Stadt einen Besuch abstattet, kommt am Dallmayr nicht vorbei! Lisa Graf hat einen guten, farbenprächtigen Roman über das Leben der Familie Randlkofer geschrieben, die den florierenden Feinkostladen Dallmayr in München einst führte. Im Mittelpunkt der Handlung Familienmitglieder und Angestellte. Wir starten 1897 und sind dabei bis 1899. Zwei Jahre in denen viel passiert. Das erkennt man schon, wenn man das Buch in die Hand nimmt - es ist dick wie ein Telefonbuch, samt Themen, die ich erwartete: Intrigen, Geheimnisse, Liebe und Freundschaft. Außerdem ist es ausgesprochen spannend zu lesen, welche Köstlichkeiten der Kundschaft damals angeboten wurden. Lesezeichen brauchen Sie keins…
4/5

Auftakt einer neuen Familiensaga

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das traditionsreiche deutsche Delikatessenhaus Dallmayr, mit Sitz in der Münchner Altstadt, befindet sich bis heute in Familienbesitz. Wer der Stadt einen Besuch abstattet, kommt am Dallmayr nicht vorbei! Lisa Graf hat einen guten, farbenprächtigen Roman über das Leben der Familie Randlkofer geschrieben, die den florierenden Feinkostladen Dallmayr in München einst führte. Im Mittelpunkt der Handlung Familienmitglieder und Angestellte. Wir starten 1897 und sind dabei bis 1899. Zwei Jahre in denen viel passiert. Das erkennt man schon, wenn man das Buch in die Hand nimmt - es ist dick wie ein Telefonbuch, samt Themen, die ich erwartete: Intrigen, Geheimnisse, Liebe und Freundschaft. Außerdem ist es ausgesprochen spannend zu lesen, welche Köstlichkeiten der Kundschaft damals angeboten wurden. Lesezeichen brauchen Sie keins…

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von R. Braun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

R. Braun

Thalia Mannheim - Am Paradeplatz

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer kennt ihn nicht, den Namen Dallmayr. Der „Traum vom schönen Leben“ ist der erste Band dieser Familiensaga.Ein großartiger und fesselnder Schreibstil und liebevoll ausgearbeitete Charaktere. Mir hat diese interessante und unterhaltsame historische Geschichte sehr gut gefallen.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer kennt ihn nicht, den Namen Dallmayr. Der „Traum vom schönen Leben“ ist der erste Band dieser Familiensaga.Ein großartiger und fesselnder Schreibstil und liebevoll ausgearbeitete Charaktere. Mir hat diese interessante und unterhaltsame historische Geschichte sehr gut gefallen.

R. Braun
  • R. Braun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben

von Lisa Graf

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0