• Die Hennakünstlerin
  • Die Hennakünstlerin
Band 1

Die Hennakünstlerin

Roman

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Hennakünstlerin

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

16747

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.06.2022

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18,8/12,4/3,5 cm

Beschreibung

Rezension

»Bewegender Roman.« ("LISA")
»Es wird sie alle verändern…. Und ich bin gespannt auf die Fortsetzung.« ("Emotion")
»Eindrucksvoll erzählt Alka Joshi […] vom Kampf um Selbstbestimmung.« ("Gala")
»Die Beschreibung der Farben und Gerüche Indiens machen dieses Buch zu einem sinnlichen Hochgenuss.« ("freundin")
»Fesselnder Roman über eine mutige Frau im Indien der 1950er-Jahre.« ("Myself")
»Die Story [...] geht unter die Haut« ("Madonna")
»Bollywood zum Lesen.« ("Das macht Spaß")
»Sehr atmosphärisch, Alka Joshi!« ("Barbara")
»Die Autorin [hat] eine starke Protagonistin erschaffen, der man gerne auf ihrer Reise folgt.« ("BLV Wochenzeitung")
»Anrührende[r] Emanzipationsroman.« ("Oberhessische Presse")

Details

Verkaufsrang

16747

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.06.2022

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18,8/12,4/3,5 cm

Gewicht

372 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

The Henna Artist

Übersetzt von

Birte Mirbach

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7499-0390-0

Weitere Bände von Die Jaipur-Trilogie

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

117 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Von der bitteren Unabhängigkeit zur süssen Freiheit

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 27.01.2024

Bewertungsnummer: 2118047

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was geschieht, wenn alles, wofür du zehn Jahre gearbeitet hast und wovon du dir Sicherheit, Ansehen und Liebe versprochen hast, plötzlich wie Sand durch deine Finger rinnt? Was ist, wenn deine vermeintliche Unabhängigkeit sich als Käfig entpuppt, der noch dazu einen wahnsinnig hohen Preis kostet? Mit diesem Buch kannst du diese Fragen und vor allem deine Antworten etwas genauer unter die Lupe nehmen - und gleichzeitig in die Welt Indiens eintauchen. Alka Joshi entführt einen in das Leben von Lakshmi. Die junge Inderin lebt als Hennakünstlerin im Jaipur der 1950er, nachdem sie aus einer arrangierten und gewaltsamen Ehe geflohen ist, von ihren Eltern verstossen wurde und sich auf den Strassen Indiens irgendwie durgekämpft hat. Wer eine reine Feel Good Story will, ist hier fehl am Platz: Indien ist ein Land der starken Kontraste und so ist es auch diese Geschichte. Farbenfroh, reich und arm, heiss und würzig, laut, bitter und süss. Alka Joshi vermag jedoch, dies so zu dosieren, dass es einen beim Lesen nicht überwältigt, sondern fasziniert. Dabei webt die Autorin historische Gegebenheiten und soziale und gesellschaftliche Themen wie das Kastensystem, die Stellung der Frau, den Drahtseilakt zwischen Macht, Freiheit und (Selbst-)Verrat sowie Zwangsehen und Abtreibung völlig natürlich mit ein. Sie tut dies ohne den Zeigefinger zu heben, ins Drama abzurutschen oder sich in zu detaillierten Beschreibungen zu verfangen. Der Roman bleibt so effektiv bis zur letzten Seite spannend. Dabei ist der Weg von Lakshmi und anderen Figuren heraus aus der Schuld und Scham der Vergangenheit hin zu wahrer, innerer Freiheit ein wahnsinnig bereicherndes Leseerlebnis. Gleichzeitig ein Stück indische Kultur zu erfahren, die eigene Reaktion auf offensichtliche Missstände und Ungerechtigkeiten zu entdecken und mitzuerleben, wie aus dem Schmerz der Vergangenheit Selbstermächtigung entsteht, macht diesen Roman zu mehr als nur “einer netten Geschichte”. Und dass Alka Joshi mit dem Schreiben dieses Buches sehen wollte, wie wohl die Geschichte ihrer eigenen Mutter hätte verlaufen können, wenn sie als Teenager nicht in der arrangierten Ehe geblieben wäre, gibt dem Roman genau diese persönliche Note, die ihn für mich noch lesenwerter machen. Absolut empfehlenswert!
Melden

Von der bitteren Unabhängigkeit zur süssen Freiheit

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 27.01.2024
Bewertungsnummer: 2118047
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was geschieht, wenn alles, wofür du zehn Jahre gearbeitet hast und wovon du dir Sicherheit, Ansehen und Liebe versprochen hast, plötzlich wie Sand durch deine Finger rinnt? Was ist, wenn deine vermeintliche Unabhängigkeit sich als Käfig entpuppt, der noch dazu einen wahnsinnig hohen Preis kostet? Mit diesem Buch kannst du diese Fragen und vor allem deine Antworten etwas genauer unter die Lupe nehmen - und gleichzeitig in die Welt Indiens eintauchen. Alka Joshi entführt einen in das Leben von Lakshmi. Die junge Inderin lebt als Hennakünstlerin im Jaipur der 1950er, nachdem sie aus einer arrangierten und gewaltsamen Ehe geflohen ist, von ihren Eltern verstossen wurde und sich auf den Strassen Indiens irgendwie durgekämpft hat. Wer eine reine Feel Good Story will, ist hier fehl am Platz: Indien ist ein Land der starken Kontraste und so ist es auch diese Geschichte. Farbenfroh, reich und arm, heiss und würzig, laut, bitter und süss. Alka Joshi vermag jedoch, dies so zu dosieren, dass es einen beim Lesen nicht überwältigt, sondern fasziniert. Dabei webt die Autorin historische Gegebenheiten und soziale und gesellschaftliche Themen wie das Kastensystem, die Stellung der Frau, den Drahtseilakt zwischen Macht, Freiheit und (Selbst-)Verrat sowie Zwangsehen und Abtreibung völlig natürlich mit ein. Sie tut dies ohne den Zeigefinger zu heben, ins Drama abzurutschen oder sich in zu detaillierten Beschreibungen zu verfangen. Der Roman bleibt so effektiv bis zur letzten Seite spannend. Dabei ist der Weg von Lakshmi und anderen Figuren heraus aus der Schuld und Scham der Vergangenheit hin zu wahrer, innerer Freiheit ein wahnsinnig bereicherndes Leseerlebnis. Gleichzeitig ein Stück indische Kultur zu erfahren, die eigene Reaktion auf offensichtliche Missstände und Ungerechtigkeiten zu entdecken und mitzuerleben, wie aus dem Schmerz der Vergangenheit Selbstermächtigung entsteht, macht diesen Roman zu mehr als nur “einer netten Geschichte”. Und dass Alka Joshi mit dem Schreiben dieses Buches sehen wollte, wie wohl die Geschichte ihrer eigenen Mutter hätte verlaufen können, wenn sie als Teenager nicht in der arrangierten Ehe geblieben wäre, gibt dem Roman genau diese persönliche Note, die ihn für mich noch lesenwerter machen. Absolut empfehlenswert!

Melden

Zwischen Tradition und Moderne: Indien 1955

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 19.01.2024

Bewertungsnummer: 2112411

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lakshmi flüchtet mit 17 aus ihrer gewaltsamen Ehe und versucht, in der Stadt ein unabhängiges Leben aufzubauen. Mit 30 scheint sie es geschafft zu haben. Als Hennakünstlerin und Heilkräuterkundige verhilft sie den Damen der Oberschicht zu Wohlbefinden. Das Auftauchen ihrer unbekannten, 13-jährigen Schwester stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf. Sie merkt, wie abhängig sie vom Wohlwollen ihrer reichen Kundinnen ist. Sie verlässt ihr altes Leben und widmet sich fortan der Kräuterheilkunde. Der Roman spielt 1955 zum grössten Teil in Jaipur (Indien) und ist nicht nur ein spannendes Buch über Lakshmi und ihr Umfeld, sondern zeigt auch die riesige Kluft zwischen Oberschicht und Unterschicht, Stadt und Land, den verschiedenen Kasten und den Umgang mit der muslimischen Bevölkerung. Ein Buch, das man fast nicht beiseite legen kann.
Melden

Zwischen Tradition und Moderne: Indien 1955

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 19.01.2024
Bewertungsnummer: 2112411
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lakshmi flüchtet mit 17 aus ihrer gewaltsamen Ehe und versucht, in der Stadt ein unabhängiges Leben aufzubauen. Mit 30 scheint sie es geschafft zu haben. Als Hennakünstlerin und Heilkräuterkundige verhilft sie den Damen der Oberschicht zu Wohlbefinden. Das Auftauchen ihrer unbekannten, 13-jährigen Schwester stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf. Sie merkt, wie abhängig sie vom Wohlwollen ihrer reichen Kundinnen ist. Sie verlässt ihr altes Leben und widmet sich fortan der Kräuterheilkunde. Der Roman spielt 1955 zum grössten Teil in Jaipur (Indien) und ist nicht nur ein spannendes Buch über Lakshmi und ihr Umfeld, sondern zeigt auch die riesige Kluft zwischen Oberschicht und Unterschicht, Stadt und Land, den verschiedenen Kasten und den Umgang mit der muslimischen Bevölkerung. Ein Buch, das man fast nicht beiseite legen kann.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Hennakünstlerin

von Alka Joshi

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Julia Steffen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Steffen

Thalia Hamm – Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Bildgewaltiger, emotionaler Roman

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lakshmi entführt uns ins Indien der 1950er Jahre. Durch ihre Tätigkeit als Hennakünstlerin schafft sie es, erfolgreich für die "Schönen und Reichen" in der Großstadt Jaipur zu malen. Sie steigt so zur bekanntesten Henna-Künstlerin der ganzen Stadt auf. Der Tag, an dem ihre Schwester Radha in Jaipur eintrifft, verändert jedoch alles. Ein bildgewaltiger und immer wieder überraschender Roman. Klare Empfehlung!
5/5

Bildgewaltiger, emotionaler Roman

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lakshmi entführt uns ins Indien der 1950er Jahre. Durch ihre Tätigkeit als Hennakünstlerin schafft sie es, erfolgreich für die "Schönen und Reichen" in der Großstadt Jaipur zu malen. Sie steigt so zur bekanntesten Henna-Künstlerin der ganzen Stadt auf. Der Tag, an dem ihre Schwester Radha in Jaipur eintrifft, verändert jedoch alles. Ein bildgewaltiger und immer wieder überraschender Roman. Klare Empfehlung!

Julia Steffen
  • Julia Steffen
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

4/5

Lakshmi Band 1

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman bringt uns nach Indien, es sind die 1950er Jahre in denen wir Lakshmi kennenlernen. Sie versucht alleine Fuß zu fassen, nachdem sie ihren Mann verließ. Bald hat sie Aufträge von den reichen Leuten, sie hat sich als Henna-Künstlerin einen Namen gemacht. Privat kümmert sie sich hilfreich um Frauen und insbesondere um das Straßenkind Malik. Die Beschreibung der Lebensverhältnisse zu dieser Zeit in Indien gehen nicht allzu tief. Die Oberfläche spiegelt eher ein friedliches und optimistisches Bild. Durch die Umtriebigkeit der Protagonistin bleibt es spannend.
4/5

Lakshmi Band 1

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman bringt uns nach Indien, es sind die 1950er Jahre in denen wir Lakshmi kennenlernen. Sie versucht alleine Fuß zu fassen, nachdem sie ihren Mann verließ. Bald hat sie Aufträge von den reichen Leuten, sie hat sich als Henna-Künstlerin einen Namen gemacht. Privat kümmert sie sich hilfreich um Frauen und insbesondere um das Straßenkind Malik. Die Beschreibung der Lebensverhältnisse zu dieser Zeit in Indien gehen nicht allzu tief. Die Oberfläche spiegelt eher ein friedliches und optimistisches Bild. Durch die Umtriebigkeit der Protagonistin bleibt es spannend.

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Hennakünstlerin

von Alka Joshi

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Hennakünstlerin
  • Die Hennakünstlerin