Die Hennakünstlerin (ungekürzt)
Band 1
Artikelbild von Die Hennakünstlerin (ungekürzt)
Alka Joshi

1. Die Hennakünstlerin (ungekürzt)

Die Hennakünstlerin (ungekürzt)

Hörbuch-Download (MP3)

Die Hennakünstlerin (ungekürzt)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Sprecher

Lena Tiemann

Spieldauer

11 Stunden und 55 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Lena Tiemann

Spieldauer

11 Stunden und 55 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

28.06.2022

Verlag

Harper Audio

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Birte Mirbach

Sprache

Deutsch

EAN

9783749904457

Weitere Bände von Die Jaipur-Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

112 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Kunst des Hennas

Lexa aus Ulm am 03.09.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Eine junge Hennakünstlerin aus schwierigen Familienverhältnissen, baut sich in Indien der 1950er Jahre eine eigene Existenz auf. Sie hat zahlreiche einflussreiche Kundinnen und gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Da taucht ihre kleine Schwester auf, von der sie bisher nichts wusste, und es ändert sich auf einmal alles und die Grundfeste die sie sich selbst errichtet hat geraten ins Wanken. Von Anfang an war ich von der Atmosphäre gebannt die die Autorin mit Schreib- und Erzählstil kreiert. Sie ist ruhig, teilweise melancholisch, sehr sanft und vor allem sehr eindringlich. Die Kultur Indiens wird so eindrucksvoll beschrieben, dass ich noch mehr von diesem Land fasziniert bin als ich es sowieso vorher schon war. Lakshmi ist eine unglaublich starke Frau und noch stärkere Protagonistin. Sie hat einen schier unbrechbaren Willen und Ehrgeiz und kämpft für ihre Ziele und Ansichten. Immer mit dem Hintergrund ihre Existenz und das was sie sich aufgebaut hat auf gar keinen Fall zu gefährden. Darunter leidet manchmal auch ihre wesentlich jüngere Schwester Rata, die ihr in ihrer Freiheit doch manchmal im Weg zu stehen scheint. Das Zusammenspiel der beiden und die Entwicklung der Beziehung der beiden miteinander, entwickelt sich langsam und stetig und nimmt den Leser behutsam Schritt für Schritt mit. Man kann sowohl die ältere Schwester, als auch die jüngere Schwester in ihrem Handeln verstehen und begleiten. Jedoch war mir Rata tatsächlich an manchen Stellen etwas zu anstrengend. Aber auch Lakshmi hätte ich gerne in manchen Szenen an den Schultern gefasst und gerne geschüttelt. Dennoch halten sie in den meisten Fällen zusammen und wollen dennoch nur das Beste für den Anderen. Das Buch ist definitiv geprägt von starken Frauenfiguren, denn auch die Nebencharaktere strahlen vor Selbstbewusstsein und Willensstärke. Die Männer hingegen scheinen mir etwas blasser, aber dennoch nicht weniger relevant für die Handlung und den Ausgang der Geschichte. Die Wendungen und die Schwierigkeiten die auftreten waren in meinen Augen jetzt nicht wirklich überraschend, haben es aber dennoch sehr spannend gemacht. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und rundet das insgesamt sehr starke Buch gut ab. Ein wirklich tolles Buch über eine starke Frau die für ihre Freiheit kämpft, mit ihrer Herkunft hadert und wieder Familie findet, hatte sie diese doch schon aufgegeben. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen für dieses wunderbare Werk. Klare Empfehlung.

Die Kunst des Hennas

Lexa aus Ulm am 03.09.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Eine junge Hennakünstlerin aus schwierigen Familienverhältnissen, baut sich in Indien der 1950er Jahre eine eigene Existenz auf. Sie hat zahlreiche einflussreiche Kundinnen und gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Da taucht ihre kleine Schwester auf, von der sie bisher nichts wusste, und es ändert sich auf einmal alles und die Grundfeste die sie sich selbst errichtet hat geraten ins Wanken. Von Anfang an war ich von der Atmosphäre gebannt die die Autorin mit Schreib- und Erzählstil kreiert. Sie ist ruhig, teilweise melancholisch, sehr sanft und vor allem sehr eindringlich. Die Kultur Indiens wird so eindrucksvoll beschrieben, dass ich noch mehr von diesem Land fasziniert bin als ich es sowieso vorher schon war. Lakshmi ist eine unglaublich starke Frau und noch stärkere Protagonistin. Sie hat einen schier unbrechbaren Willen und Ehrgeiz und kämpft für ihre Ziele und Ansichten. Immer mit dem Hintergrund ihre Existenz und das was sie sich aufgebaut hat auf gar keinen Fall zu gefährden. Darunter leidet manchmal auch ihre wesentlich jüngere Schwester Rata, die ihr in ihrer Freiheit doch manchmal im Weg zu stehen scheint. Das Zusammenspiel der beiden und die Entwicklung der Beziehung der beiden miteinander, entwickelt sich langsam und stetig und nimmt den Leser behutsam Schritt für Schritt mit. Man kann sowohl die ältere Schwester, als auch die jüngere Schwester in ihrem Handeln verstehen und begleiten. Jedoch war mir Rata tatsächlich an manchen Stellen etwas zu anstrengend. Aber auch Lakshmi hätte ich gerne in manchen Szenen an den Schultern gefasst und gerne geschüttelt. Dennoch halten sie in den meisten Fällen zusammen und wollen dennoch nur das Beste für den Anderen. Das Buch ist definitiv geprägt von starken Frauenfiguren, denn auch die Nebencharaktere strahlen vor Selbstbewusstsein und Willensstärke. Die Männer hingegen scheinen mir etwas blasser, aber dennoch nicht weniger relevant für die Handlung und den Ausgang der Geschichte. Die Wendungen und die Schwierigkeiten die auftreten waren in meinen Augen jetzt nicht wirklich überraschend, haben es aber dennoch sehr spannend gemacht. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und rundet das insgesamt sehr starke Buch gut ab. Ein wirklich tolles Buch über eine starke Frau die für ihre Freiheit kämpft, mit ihrer Herkunft hadert und wieder Familie findet, hatte sie diese doch schon aufgegeben. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen für dieses wunderbare Werk. Klare Empfehlung.

Einblick in die indische Kultur

Shilo am 11.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lakshmi hat es geschafft und ist der Ehe mit ihrem gewaltsamen Ehemann entkommen. Jetzt lebt sie in Jaipur und verziert als Hennakünstlerin wohlhabenden Damen die Hände und Füße. Auch hilft sie mit ihrem medizinischen Wissen den Damen in prekären Situationen. Als plötzlich ihre 17 Jahre jüngere Schwester Radha auftaucht, holt Lakshmi die Vergangenheit ein. Sehr anschaulich beschreibt Alka Joshi das Leben der indischen Frauen in den 1950er Jahren. Es werden auch Themen wie Zwangsverheiratung, Unterdrückung und Gewalt nicht ausgelassen. Es ist eine Welt, die von Männern dominiert wird und in der eine Frau nichts gilt. Obwohl dieses Buch detailreich geschrieben ist, war mir der Stil sehr oft zu langatmig. Auch waren für mich einige Handlungen nicht nachvollziehbar und unlogisch. Viele Handlungspunkte werden nur kurz erwähnt und dann nicht weiter darauf eingegangen. Somit blieben mir die Protagonisten, obwohl sehr gut dargestellt, fremd und konnten keine Gefühle auslösen. Dieses Buch ist nicht einfach zu lesen und das ewige Blättern zum Glossar, um Übersetzungen für die indischen Ausdrücke und Namen anzeigen zu lassen, störte den Lesefluss erheblich. Mein Fazit: Für Liebhaber dieser Art historischer Bücher zu empfehlen, mich jedoch konnte das Buch nicht begeistern. 3 Sterne.

Einblick in die indische Kultur

Shilo am 11.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lakshmi hat es geschafft und ist der Ehe mit ihrem gewaltsamen Ehemann entkommen. Jetzt lebt sie in Jaipur und verziert als Hennakünstlerin wohlhabenden Damen die Hände und Füße. Auch hilft sie mit ihrem medizinischen Wissen den Damen in prekären Situationen. Als plötzlich ihre 17 Jahre jüngere Schwester Radha auftaucht, holt Lakshmi die Vergangenheit ein. Sehr anschaulich beschreibt Alka Joshi das Leben der indischen Frauen in den 1950er Jahren. Es werden auch Themen wie Zwangsverheiratung, Unterdrückung und Gewalt nicht ausgelassen. Es ist eine Welt, die von Männern dominiert wird und in der eine Frau nichts gilt. Obwohl dieses Buch detailreich geschrieben ist, war mir der Stil sehr oft zu langatmig. Auch waren für mich einige Handlungen nicht nachvollziehbar und unlogisch. Viele Handlungspunkte werden nur kurz erwähnt und dann nicht weiter darauf eingegangen. Somit blieben mir die Protagonisten, obwohl sehr gut dargestellt, fremd und konnten keine Gefühle auslösen. Dieses Buch ist nicht einfach zu lesen und das ewige Blättern zum Glossar, um Übersetzungen für die indischen Ausdrücke und Namen anzeigen zu lassen, störte den Lesefluss erheblich. Mein Fazit: Für Liebhaber dieser Art historischer Bücher zu empfehlen, mich jedoch konnte das Buch nicht begeistern. 3 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Die Hennakünstlerin (ungekürzt)

von Alka Joshi

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Heike Fischer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Heike Fischer

Thalia Hürth - EKZ Hürth-Park

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein besonderer Roman. Wenn Sie indische Romane mögen, werden Sie diesen lieben! Ein Frau möchte unabhängig und erfolgreich sein trotz Männer-Dominanz und Kasten-Regeln. Sie muss vieles ertragen aber es gibt auch viele "Lichtmomente". Diesen Roman... vergisst man nicht so schnell.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein besonderer Roman. Wenn Sie indische Romane mögen, werden Sie diesen lieben! Ein Frau möchte unabhängig und erfolgreich sein trotz Männer-Dominanz und Kasten-Regeln. Sie muss vieles ertragen aber es gibt auch viele "Lichtmomente". Diesen Roman... vergisst man nicht so schnell.

Heike Fischer
  • Heike Fischer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ursula Kallipke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ursula Kallipke

Thalia Erlangen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine vielfältiges kulturelles Drama quer durch die indische Kastengesellschaften um 1950. Aufstieg und Fall, Beziehungen, Macht und Abhängigkeiten. Berührend und fesselnd von Beginn an. Toller Roman!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine vielfältiges kulturelles Drama quer durch die indische Kastengesellschaften um 1950. Aufstieg und Fall, Beziehungen, Macht und Abhängigkeiten. Berührend und fesselnd von Beginn an. Toller Roman!

Ursula Kallipke
  • Ursula Kallipke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Hennakünstlerin

von Alka Joshi

0 Rezensionen filtern

  • Die Hennakünstlerin (ungekürzt)