Überraschung im Café am Rande der Welt
Band 4

Überraschung im Café am Rande der Welt

Eine Erzählung vom Suchen und Finden

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Überraschung im Café am Rande der Welt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2419

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.05.2022

Illustrator

Root Leeb

Verlag

dtv

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20,3/12,5/1,9 cm

Beschreibung

Rezension

Die goldene SPECTRA geht an John Strelecky für seinen Roman 'Überraschung im Café am Rande der Welt'. Bunte 20220615

Details

Verkaufsrang

2419

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.05.2022

Illustrator

Root Leeb

Verlag

dtv

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20,3/12,5/1,9 cm

Gewicht

296 g

Auflage

3. Auflage

Originaltitel

A New Visitor to The Cafe on the Edge of the World

Übersetzt von

Bettina Lemke

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-26327-6

Weitere Bände von Das Café am Rande der Welt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein nachdenklich stimmender Wohlfühlroman

Bewertung am 28.04.2023

Bewertungsnummer: 1931297

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Worum geht’s? Die 15jährige Hannah hat es nicht einfach im Leben. Ihre Eltern kümmern sich nicht um sie, schmeißen Drogenparties und oft ist nicht genug Geld für Essen übrig. Vielleicht ist es genau dieser Umstand, der Hannah ins Café am Rande der Welt bringt, wo ihr drei Fragen gestellt werden. Meine Meinung: John Strelecky nimmt uns in „Überraschung im Café am Rande der Welt – Eine Erzählung vom Suchen und Finden“ ein 4. Mal mit in das Café. Ich würde euch empfehlen, vorab auf jeden Fall den dritten Teil („Auszeit im Café am Rande der Welt“) zu lesen, da wir hier die zwei Hauptprotagonisten Hannah und Max kennenlernen. Diesen 4. Teil habe ich wirklich gern gelesen. Die Wörter fließen nur so dahin und ich mag die kleinen Geschichten und Anekdoten, die der Autor immer einbaut. Ein richtiger Wohlfühlroman. Diesmal geht es vorwiegend um Hannah, die an einem Punkt im Leben steht, an dem sie sich entscheiden kann, wohin es gehen soll. Sie wohnt in einer heruntergekommenen Gegend, ihre Eltern kümmern sich nicht um sie, oft ist nicht genug zu essen da und regelmäßig schmeißen die Eltern Drogenparties zu Hause. Dies alles hat eine tiefe Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung in Hannah ausgelöst, die sie letztendlich zu John und über ihn ins Café am Rande der Welt geführt hat. Hier kommt als weitere Hauptprotagonistin Emma hinzu, die Tochter von Mike, die eine Art Bezugsperson für Hannah wird, da sie nur unwesentlich älter ist. Aber auch Mike und Casey erzählen ihr Dinge und unterstützen sie bei ihren Fragen. Ebenso Max, ein alter Handwerker, der selbst ein schwieriges Leben hatte und so ebenfalls im Café am Rande der Welt gelandet ist. Das Hauptthema diesmal ist die Suche nach dem eigenen Weg im Leben. Was will ich? Wer bin ich? Wohin führt meine Reise? Es geht um die Wahl, die wir an bestimmten Lebensabschnitten immer wieder treffen müssen/können. Und die Konsequenzen, die sich hieraus ergeben. Wie gelingt es, fantastisches zu erleben? Wie treffe ich Entscheidungen und wie lebe ich mit der Realität, die damit verbunden ist? Diese Fragen beantwortet uns Herr Strelecky wieder auf seine gewohnt mitreißende, nachdenklich stimmende und emotionale Art. Mit diesem Buch hat er definitiv wieder einen Pageturner geschrieben, der unter die Haut geht und der es wieder geschafft hat, mich nachdenklich zu stimmen aber auch zu motivieren. Ein Wohlfühlroman ein bisschen über den Sinn des Lebens mit schönen Geschichten und herzlichen Charakteren – definitiv eine Leseempfehlung von mir! Fazit: Beim 4. Besuch nimmt uns John Strelecky auf eine „Überraschung im Café am Rande der Welt“ mit. Es geht diesmal nämlich nicht um John, sondern um die 15jährige Hannah, ums Suchen und ums Finden. Lest vorher unbedingt den 3. Teil, da wir hier Hannah und Max kennenlernen und über ihre Hintergründe erfahren. Das Buch war für mich ein Pageturner und ein nachdenklich stimmender Wohlfühlroman, in dem es um Lebensentscheidungen geht und darum, wie diese Entscheidungen den eigenen Lebensweg beeinflussen. Ich mochte die vielen kleinen Geschichten und Anekdoten, das Miteinander der Charaktere und überhaupt das ganze Buch! 5 Sterne von mir und ich hoffe, es wird noch weitere Teile geben. Ich besuche das Café am Rande der Welt einfach zu gerne!
Melden

Ein nachdenklich stimmender Wohlfühlroman

Bewertung am 28.04.2023
Bewertungsnummer: 1931297
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Worum geht’s? Die 15jährige Hannah hat es nicht einfach im Leben. Ihre Eltern kümmern sich nicht um sie, schmeißen Drogenparties und oft ist nicht genug Geld für Essen übrig. Vielleicht ist es genau dieser Umstand, der Hannah ins Café am Rande der Welt bringt, wo ihr drei Fragen gestellt werden. Meine Meinung: John Strelecky nimmt uns in „Überraschung im Café am Rande der Welt – Eine Erzählung vom Suchen und Finden“ ein 4. Mal mit in das Café. Ich würde euch empfehlen, vorab auf jeden Fall den dritten Teil („Auszeit im Café am Rande der Welt“) zu lesen, da wir hier die zwei Hauptprotagonisten Hannah und Max kennenlernen. Diesen 4. Teil habe ich wirklich gern gelesen. Die Wörter fließen nur so dahin und ich mag die kleinen Geschichten und Anekdoten, die der Autor immer einbaut. Ein richtiger Wohlfühlroman. Diesmal geht es vorwiegend um Hannah, die an einem Punkt im Leben steht, an dem sie sich entscheiden kann, wohin es gehen soll. Sie wohnt in einer heruntergekommenen Gegend, ihre Eltern kümmern sich nicht um sie, oft ist nicht genug zu essen da und regelmäßig schmeißen die Eltern Drogenparties zu Hause. Dies alles hat eine tiefe Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung in Hannah ausgelöst, die sie letztendlich zu John und über ihn ins Café am Rande der Welt geführt hat. Hier kommt als weitere Hauptprotagonistin Emma hinzu, die Tochter von Mike, die eine Art Bezugsperson für Hannah wird, da sie nur unwesentlich älter ist. Aber auch Mike und Casey erzählen ihr Dinge und unterstützen sie bei ihren Fragen. Ebenso Max, ein alter Handwerker, der selbst ein schwieriges Leben hatte und so ebenfalls im Café am Rande der Welt gelandet ist. Das Hauptthema diesmal ist die Suche nach dem eigenen Weg im Leben. Was will ich? Wer bin ich? Wohin führt meine Reise? Es geht um die Wahl, die wir an bestimmten Lebensabschnitten immer wieder treffen müssen/können. Und die Konsequenzen, die sich hieraus ergeben. Wie gelingt es, fantastisches zu erleben? Wie treffe ich Entscheidungen und wie lebe ich mit der Realität, die damit verbunden ist? Diese Fragen beantwortet uns Herr Strelecky wieder auf seine gewohnt mitreißende, nachdenklich stimmende und emotionale Art. Mit diesem Buch hat er definitiv wieder einen Pageturner geschrieben, der unter die Haut geht und der es wieder geschafft hat, mich nachdenklich zu stimmen aber auch zu motivieren. Ein Wohlfühlroman ein bisschen über den Sinn des Lebens mit schönen Geschichten und herzlichen Charakteren – definitiv eine Leseempfehlung von mir! Fazit: Beim 4. Besuch nimmt uns John Strelecky auf eine „Überraschung im Café am Rande der Welt“ mit. Es geht diesmal nämlich nicht um John, sondern um die 15jährige Hannah, ums Suchen und ums Finden. Lest vorher unbedingt den 3. Teil, da wir hier Hannah und Max kennenlernen und über ihre Hintergründe erfahren. Das Buch war für mich ein Pageturner und ein nachdenklich stimmender Wohlfühlroman, in dem es um Lebensentscheidungen geht und darum, wie diese Entscheidungen den eigenen Lebensweg beeinflussen. Ich mochte die vielen kleinen Geschichten und Anekdoten, das Miteinander der Charaktere und überhaupt das ganze Buch! 5 Sterne von mir und ich hoffe, es wird noch weitere Teile geben. Ich besuche das Café am Rande der Welt einfach zu gerne!

Melden

Sich selbst suchen und finden

Bewertung am 17.11.2022

Bewertungsnummer: 1828100

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für mich eindeutig das beste Buch aus der Reihe “Das Café am Rande der Welt”. Es hat mich zum Nachdenken und Überdenken meines Handelns und Seins angeregt. Hannah ist mit 15 Jahren ein typisches Mädchen in der Pubertät, weiß nicht wer sie ist, was sie kann und erst recht nicht, was aus ihr werden soll. Ich kenne dieses Gefühl des “Schwebens” und konnte mich beim Lesen super in Hannah hineinversetzen. Die Gedanken, Gefühle und Ängste die beschrieben werden, die wahrscheinlich jede*r in dem Alter durchlebt hat und die mit einfachsten Fragen einen zum Grübeln bringen können und plötzlich die Sicht auf das Leben verändern. Das Buch war für mich viel lebensnaher, da die Ausgangssituation von der 15 jährigen Hannah so viel näher an mir dran ist, als Erwachsene, die schon so viel in ihrem Leben erlebt haben. Für mich das beste Buch der Reihe und mehr als zu empfehlen für junge Erwachsene
Melden

Sich selbst suchen und finden

Bewertung am 17.11.2022
Bewertungsnummer: 1828100
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für mich eindeutig das beste Buch aus der Reihe “Das Café am Rande der Welt”. Es hat mich zum Nachdenken und Überdenken meines Handelns und Seins angeregt. Hannah ist mit 15 Jahren ein typisches Mädchen in der Pubertät, weiß nicht wer sie ist, was sie kann und erst recht nicht, was aus ihr werden soll. Ich kenne dieses Gefühl des “Schwebens” und konnte mich beim Lesen super in Hannah hineinversetzen. Die Gedanken, Gefühle und Ängste die beschrieben werden, die wahrscheinlich jede*r in dem Alter durchlebt hat und die mit einfachsten Fragen einen zum Grübeln bringen können und plötzlich die Sicht auf das Leben verändern. Das Buch war für mich viel lebensnaher, da die Ausgangssituation von der 15 jährigen Hannah so viel näher an mir dran ist, als Erwachsene, die schon so viel in ihrem Leben erlebt haben. Für mich das beste Buch der Reihe und mehr als zu empfehlen für junge Erwachsene

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Überraschung im Café am Rande der Welt

von John Strelecky

4.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Rebecca Krämer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rebecca Krämer

Thalia Trier - Trier-Galerie

Zum Portrait

5/5

Frischer Wind im Cafe am Rande der Welt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Mal geht es nicht um John, sondern um die 15-jährige Hannah, die wir schon im letzten Teil "Auszeit im Cafe am Rande der Welt" kennengelernt haben. Auch für sie gibt es fragen, die wir zum Teil schon aus den vorherigen Büchern kennen, die zum Teil aber awuch nue für uns sind. Für mich war es ein gelungener vierter Band der Reihe und auch hier konnte ich mich wieder viel mit mir auseinander setzen. Vor allem für Jugendliche in dem Alter ein empfehlenswertes Buch!
5/5

Frischer Wind im Cafe am Rande der Welt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Mal geht es nicht um John, sondern um die 15-jährige Hannah, die wir schon im letzten Teil "Auszeit im Cafe am Rande der Welt" kennengelernt haben. Auch für sie gibt es fragen, die wir zum Teil schon aus den vorherigen Büchern kennen, die zum Teil aber awuch nue für uns sind. Für mich war es ein gelungener vierter Band der Reihe und auch hier konnte ich mich wieder viel mit mir auseinander setzen. Vor allem für Jugendliche in dem Alter ein empfehlenswertes Buch!

Rebecca Krämer
  • Rebecca Krämer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Maria Decker

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maria Decker

Thalia Nordhausen - Marktpassage

Zum Portrait

5/5

home sweet home

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit "Überraschung im Café am Rande der Welt" hat uns John Strelecky ein 4. Mal ins "Café am Rande der Welt" mitgenommen. Der 4. Band setzt direkt nach der Handlung von "Auszeit im Café am Rande der Welt" ein und man wird sofort wieder in die Geschichte gesogen. Hannah hat es im Leben nicht leicht und beweist im Alltag einen Zynismus, um die sie manch ein Erwachsener beneidet. Doch hinter dieser Fassade verbirgt sich Angst vor dem Ungewissen und diese gilt es zu überwinden... John Strelecky hat eine unnachahmliche Art eine Geschichte zu erzählen und für sehr komplexe Probleme, allgemeingültige Lösungen zu finden. Nach unzähligen Büchern, die er geschrieben hat, sollte man meinen, dass diese Lösungen sich wiederholen würden - dies ist aber nicht der Fall. Er findet immer wieder andere Aspekte und andere Herangehensweisen, die er beleuchtet und keine ist minder brillant. Ich habe mich in den Büchern oftmals selbst wiedergefunden und kann daher sagen, dass viele Ratschläge alltagstauglich sind. "Überraschung im Café am Rande der Welt" hat mich einmal mehr vom Talent John Streleckys überzeugt und kann es vorbehaltlos empfehlen.
5/5

home sweet home

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit "Überraschung im Café am Rande der Welt" hat uns John Strelecky ein 4. Mal ins "Café am Rande der Welt" mitgenommen. Der 4. Band setzt direkt nach der Handlung von "Auszeit im Café am Rande der Welt" ein und man wird sofort wieder in die Geschichte gesogen. Hannah hat es im Leben nicht leicht und beweist im Alltag einen Zynismus, um die sie manch ein Erwachsener beneidet. Doch hinter dieser Fassade verbirgt sich Angst vor dem Ungewissen und diese gilt es zu überwinden... John Strelecky hat eine unnachahmliche Art eine Geschichte zu erzählen und für sehr komplexe Probleme, allgemeingültige Lösungen zu finden. Nach unzähligen Büchern, die er geschrieben hat, sollte man meinen, dass diese Lösungen sich wiederholen würden - dies ist aber nicht der Fall. Er findet immer wieder andere Aspekte und andere Herangehensweisen, die er beleuchtet und keine ist minder brillant. Ich habe mich in den Büchern oftmals selbst wiedergefunden und kann daher sagen, dass viele Ratschläge alltagstauglich sind. "Überraschung im Café am Rande der Welt" hat mich einmal mehr vom Talent John Streleckys überzeugt und kann es vorbehaltlos empfehlen.

Maria Decker
  • Maria Decker
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Überraschung im Café am Rande der Welt

von John Strelecky

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Überraschung im Café am Rande der Welt