Bullet Train

Bullet Train

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Bullet Train

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 21,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

39883

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.04.2022

Verlag

Hoffmann und Campe

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21,6/14,5/3,9 cm

Beschreibung

Rezension

»Aus schnellen Perspektivwechseln und cleveren Dialogen strickt er ein Katz-und-Maus-Spiel auf engstem Raum, das so schnell ist, wie der Zug, in dem er spielt.

« ("ZDF Morgenmagazin")
»In diesem Krimi wird so superschräg philosophiert wie in [...] ›Pulp Fiction‹, und auch Anleihen bei ›Fargo‹ oder ›No Country for Old Men‹ blitzen in japonisierter Form auf.

« ("NZZ Bücher am Sonntag")
»Die japanischen Hochgeschwindigkeitszüge sind wegen ihrer technischen Fortschritte weltberühmt. In so einem Shinkansen [spielt Isakas Thrillerkomödie], deren Handlung so rasant ist wie der Zug selbst.

« ("dpa")
»Ein komischer, temporeicher und sehr unterhaltsamer japanischer Genrespaß.« ("Deutschlandfunk Kultur")
»Sogar in Textform schon ganz großes Kino.

« ("Deutschlandfunk Kultur Lesart")
»Adrenalingeschwängert, irrwitzig, für diese Höllenfahrt unbedingt Tickets lösen.

« ("3sat Kulturzeit")
»Ein japanischer Hochgeschwindigkeitszug, mehrere Auftragskiller, seltsame Zufälle und hohes Tempo - das macht den Thriller ›Bullet Train‹ von Kotaro Isaka [...] so herausragend.

« ("Ö1 Mittagsjournal")
»Kotaro Isakas spannender und erzählerisch sehr gut konstruierter Thriller ›Bullet Train‹ ist eine Art Kammerstück, in dem allen Protagonisten lebensbedrohliche Situationen entgegenrasen.« ("WDR 5 Bücher")
»Gibt es sowas wie vergnügliche Gemetzel? Wenn, dann in diesem Buch. [...] Atemlos, schlau, ironisch: echt cooler Thriller!

« ("Brigitte")

Details

Verkaufsrang

39883

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.04.2022

Verlag

Hoffmann und Campe

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21,6/14,5/3,9 cm

Gewicht

584 g

Auflage

1

Übersetzer

Katja Busson

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-455-01322-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

44 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Action-Fun-Fiction

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 16.12.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwölf Jahre mussten vergehen seit das Original „Mariabitoru“ in Tokio erschien, zuvor musste noch der Film „Bullet Train“ gedreht werden, bevor sich Hoffman & Kampe sich „erbarmte“ und die deutsche Fassung herausbrachte. Krimi- und vor allem Thriller Puristen werden diese Krimödie mit einem müden Lächeln abtun, aber genau das ist der Punkt. „Bullett Train“ ist Krimi-Kabarett vom Feinsten. Erst das erkannt, beziehungsweise sich damit „angefunden“ zuhaben, beginnt der Lesegenuss. Fünf gefürchtete Killer im 500 km/h schnellen Shinkansen. Von den richtigen Kabarettisten auf der Bühne allein oder in Doppelconférence die Dialoge von den Zitrusfrüchten - Zitrone&Mandarine orchestriert bringt das Publikum vor Lachen zum Brüllen, Tränen weinen, unablässig Schenkelklopfen und ekstatisch in Standing Ovation zu schwelgen. Die Telefondialoge zwischen Nanao und seiner Chefin Maria, einer mysteriöse jungen Frau sind überaus köstlich, die Schwierigkeit ist nur, dass die feuchten Augen das Lesen erschweren. Sie managt ihn, einen Koffer voller Geld zu stehlen und an der ersten Haltestelle auszusteigen. Gelingt es ihm? …“Vor Lachen die Bäuche gehalten!“ (S. 59) Wie wahr. Achtung vor dem kleingewachsenen Jungen im Schulblazer, es könnte ihre Majestät der „The Prinz“ sein, mit größter Lust zu morden. Risiko treibt ihn an, ebenso wie eine gute philosophische Debatte und Fragen wie: Ist Töten wirklich falsch? Kimuras kleiner Sohn liegt von „The Prince“ verschuldet im Koma. Kimura hat ihn in einem Shinkansen aufgespürt, der von Tokio nach Morioka fährt, um Rache zu üben. Aber Kimura entdeckt bald, dass sie nicht die einzigen gefährlichen Passagiere an Bord sind. Nanao, der „Marienkäfer“, der glückloseste Profi der Branche, vertieft in ein vertrauliches Vieraugengespräch mit dem Wolf, der zufällig und völlig überraschend sich das Genick bricht. Es darf getrauert werde, aber nur mit Hand vor dem Mund. Warum sitzen sie alle im selben Zug und wer schafft es lebend bis Morioka? Kotaro Isaka, geboren 1971, ist einer der international erfolgreichsten japanischen Krimi-Autoren der Gegenwart, der mit fünf der wichtigsten Japanischen Literatur- und Krimipreisen ausgezeichnet wurde. 14 seiner 24 Romane wurden verfilmt. Seine Bücher erscheinen in China, Korea, Thailand, Taiwan, Indonesien, Litauen, Russland, Italien und Frankreich.

Action-Fun-Fiction

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 16.12.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwölf Jahre mussten vergehen seit das Original „Mariabitoru“ in Tokio erschien, zuvor musste noch der Film „Bullet Train“ gedreht werden, bevor sich Hoffman & Kampe sich „erbarmte“ und die deutsche Fassung herausbrachte. Krimi- und vor allem Thriller Puristen werden diese Krimödie mit einem müden Lächeln abtun, aber genau das ist der Punkt. „Bullett Train“ ist Krimi-Kabarett vom Feinsten. Erst das erkannt, beziehungsweise sich damit „angefunden“ zuhaben, beginnt der Lesegenuss. Fünf gefürchtete Killer im 500 km/h schnellen Shinkansen. Von den richtigen Kabarettisten auf der Bühne allein oder in Doppelconférence die Dialoge von den Zitrusfrüchten - Zitrone&Mandarine orchestriert bringt das Publikum vor Lachen zum Brüllen, Tränen weinen, unablässig Schenkelklopfen und ekstatisch in Standing Ovation zu schwelgen. Die Telefondialoge zwischen Nanao und seiner Chefin Maria, einer mysteriöse jungen Frau sind überaus köstlich, die Schwierigkeit ist nur, dass die feuchten Augen das Lesen erschweren. Sie managt ihn, einen Koffer voller Geld zu stehlen und an der ersten Haltestelle auszusteigen. Gelingt es ihm? …“Vor Lachen die Bäuche gehalten!“ (S. 59) Wie wahr. Achtung vor dem kleingewachsenen Jungen im Schulblazer, es könnte ihre Majestät der „The Prinz“ sein, mit größter Lust zu morden. Risiko treibt ihn an, ebenso wie eine gute philosophische Debatte und Fragen wie: Ist Töten wirklich falsch? Kimuras kleiner Sohn liegt von „The Prince“ verschuldet im Koma. Kimura hat ihn in einem Shinkansen aufgespürt, der von Tokio nach Morioka fährt, um Rache zu üben. Aber Kimura entdeckt bald, dass sie nicht die einzigen gefährlichen Passagiere an Bord sind. Nanao, der „Marienkäfer“, der glückloseste Profi der Branche, vertieft in ein vertrauliches Vieraugengespräch mit dem Wolf, der zufällig und völlig überraschend sich das Genick bricht. Es darf getrauert werde, aber nur mit Hand vor dem Mund. Warum sitzen sie alle im selben Zug und wer schafft es lebend bis Morioka? Kotaro Isaka, geboren 1971, ist einer der international erfolgreichsten japanischen Krimi-Autoren der Gegenwart, der mit fünf der wichtigsten Japanischen Literatur- und Krimipreisen ausgezeichnet wurde. 14 seiner 24 Romane wurden verfilmt. Seine Bücher erscheinen in China, Korea, Thailand, Taiwan, Indonesien, Litauen, Russland, Italien und Frankreich.

Kein Thriller. Langatmig und gespickt mit unlustigen Wortgefechten

Rosieh am 04.10.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

**Lies das Buch, wenn dir folgende Themen in Büchern gefallen:** - Japanische Literatur/Thriller - Ungewöhnliche Handlungsorte - Auftragskiller - Killer-Charaktere mit Sinn für Humor - "Nebenschauplätze" in Geschichten **Mein Fazit:** Leider habe ich mich vom Klappentext und dem Wissen, das aus dieser Geschichte ein Film entstehen soll, blenden lassen. Denn was der Klappentext versprach, konnte er nicht für mich einhalten. "Die Reise wird zu einer mit aberwitzigen Dialogen gespickten Höllenfahrt, an deren Ende nur einer den Zug verlassen wird." - Klappentext Nichts davon stimmt. Witzig waren die Dialoge nicht, sondern eher nervtötend. Ständig wird von Thomas und die Lokomotive gefaselt oder irgendein anderer Blödsinn. Eine Höllenfahrt war es wahrscheinlich nur für den Marienkäfer, der glückloseste "Auftragnehmer" aller Zeiten. Der tat mir schon ein wenig leid. Doch die anderen Charaktere waren alle unsympathisch. Der Autor füllte mit seinen unlustigen Wortgefechten so einige Seiten, diese hätte er lieber in den Tiefgang seiner Charaktere investiert. Trotz einiger Rückblenden, blieben sie gesichtslos. Auch die Geschichte nahm nicht an Fahrt auf. Die Spannungslinie kurvte gleich mit auf dem Gleis am Boden... Selbst das Ende war ein bisschen einfallslos und langweilig. Das einzige was mich davon abhält nur einen Stern zu vergeben, ist die Tatsache, dass ich trotzdem schon viel schlechteres gelesen habe.

Kein Thriller. Langatmig und gespickt mit unlustigen Wortgefechten

Rosieh am 04.10.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

**Lies das Buch, wenn dir folgende Themen in Büchern gefallen:** - Japanische Literatur/Thriller - Ungewöhnliche Handlungsorte - Auftragskiller - Killer-Charaktere mit Sinn für Humor - "Nebenschauplätze" in Geschichten **Mein Fazit:** Leider habe ich mich vom Klappentext und dem Wissen, das aus dieser Geschichte ein Film entstehen soll, blenden lassen. Denn was der Klappentext versprach, konnte er nicht für mich einhalten. "Die Reise wird zu einer mit aberwitzigen Dialogen gespickten Höllenfahrt, an deren Ende nur einer den Zug verlassen wird." - Klappentext Nichts davon stimmt. Witzig waren die Dialoge nicht, sondern eher nervtötend. Ständig wird von Thomas und die Lokomotive gefaselt oder irgendein anderer Blödsinn. Eine Höllenfahrt war es wahrscheinlich nur für den Marienkäfer, der glückloseste "Auftragnehmer" aller Zeiten. Der tat mir schon ein wenig leid. Doch die anderen Charaktere waren alle unsympathisch. Der Autor füllte mit seinen unlustigen Wortgefechten so einige Seiten, diese hätte er lieber in den Tiefgang seiner Charaktere investiert. Trotz einiger Rückblenden, blieben sie gesichtslos. Auch die Geschichte nahm nicht an Fahrt auf. Die Spannungslinie kurvte gleich mit auf dem Gleis am Boden... Selbst das Ende war ein bisschen einfallslos und langweilig. Das einzige was mich davon abhält nur einen Stern zu vergeben, ist die Tatsache, dass ich trotzdem schon viel schlechteres gelesen habe.

Unsere Kund*innen meinen

Bullet Train

von Kotaro Isaka

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Marina Mangiarano

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Marina Mangiarano

Thalia Pforzheim

Zum Portrait

4/5

Eine mehr als rasante Bahnfahrt!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Absolut gelungene Unterhaltung mit flippigen Charakteren und Spannung auf jeder Seite. Dieses Buch ist definitiv kein Thriller der klassischen Art, sorgt aber für sehr unterhaltsame Lesestunden. Außerdem bietet das Buch in diesem Fall wirklich markante Unterschiede zum Film und hat mich durch seinen Aufbau und die Erzählweise überzeugt.
4/5

Eine mehr als rasante Bahnfahrt!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Absolut gelungene Unterhaltung mit flippigen Charakteren und Spannung auf jeder Seite. Dieses Buch ist definitiv kein Thriller der klassischen Art, sorgt aber für sehr unterhaltsame Lesestunden. Außerdem bietet das Buch in diesem Fall wirklich markante Unterschiede zum Film und hat mich durch seinen Aufbau und die Erzählweise überzeugt.

Marina Mangiarano
  • Marina Mangiarano
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von L. Drews

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

L. Drews

Mayersche Köln-Nippes

Zum Portrait

5/5

Eine wilde Fahrt!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vorneweg: Dieses Buch ist nicht unbedingt das, was man erwarten würde. Es besteht nicht aus einer spannungsgeladenen Actionszene nach der anderen, sondern lässt sich von den unterschiedlichen Figuren, den Killern im Zug, tragen und das ist es was dieses Buch in meinen Augen besonders macht. Denn diese Figuren sind kurios und interessant, und ein bisschen überzogen. Wir lernen sie und ihre Hintergründe kennen, wie sie ticken und wir erleben, wie sie auf die Situationen reagieren. Was macht man, wenn der Koffer den man transportieren muss auf einmal verschwindet? Wo kann man eine Leiche im Zug verstecken? Wie klaut man einem Transvestiten am besten seine Perücke? Die ganze Handlung ist alles etwas ungewöhnlich, setzt sich aber mit vielen Details stimmig zu einem Gesamtbild zusammen, welches ich nicht vorhersehbar fand. Wer sich darauf einlassen kann nicht mit Spannung erschlagen zu werden, sondern interessante Unterhaltung mit Killern sucht, der soll unbedingt dieses Buch lesen!
5/5

Eine wilde Fahrt!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vorneweg: Dieses Buch ist nicht unbedingt das, was man erwarten würde. Es besteht nicht aus einer spannungsgeladenen Actionszene nach der anderen, sondern lässt sich von den unterschiedlichen Figuren, den Killern im Zug, tragen und das ist es was dieses Buch in meinen Augen besonders macht. Denn diese Figuren sind kurios und interessant, und ein bisschen überzogen. Wir lernen sie und ihre Hintergründe kennen, wie sie ticken und wir erleben, wie sie auf die Situationen reagieren. Was macht man, wenn der Koffer den man transportieren muss auf einmal verschwindet? Wo kann man eine Leiche im Zug verstecken? Wie klaut man einem Transvestiten am besten seine Perücke? Die ganze Handlung ist alles etwas ungewöhnlich, setzt sich aber mit vielen Details stimmig zu einem Gesamtbild zusammen, welches ich nicht vorhersehbar fand. Wer sich darauf einlassen kann nicht mit Spannung erschlagen zu werden, sondern interessante Unterhaltung mit Killern sucht, der soll unbedingt dieses Buch lesen!

L. Drews
  • L. Drews
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Bullet Train

von Kotaro Isaka

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bullet Train