Rosenkohl und tote Bete
Band 1

Rosenkohl und tote Bete

Schrebergartenkrimi

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Rosenkohl und tote Bete

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

47053

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.03.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

47053

Erscheinungsdatum

01.03.2022

Verlag

Droemer Knaur

Seitenzahl

320 (Printausgabe)

Dateigröße

1928 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783426463642

Weitere Bände von Manne Nowak ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Mord im Schrebergarten

wiechmann8052 aus Belm am 22.08.2022

Bewertungsnummer: 1771907

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Parzelle wird an ein junges hippes Paar mit Kind vergeben. Auf einmal liegt der Vorbesitzer tot im Beet. Der Gartennachbar und ehemals bester Freund des Toten und auch ehemaliger Polizist gerät in Verdacht. Das alles klingt schon nach Humor. Sozial Media trifft auf Konservativ. Eigentlich müsste es heißen Nervig trifft auf noch nerviger. Denn die junge Frau Caro kann man nicht am Kopf haben. Sie hat immer zurück stecken müssen und das erzählt sie lang und breit bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Wobei sich die Frage stellt warum sie sich denn nicht dagegen gewehrt hat. Im Beruf, in der Ehe, beim Kind. Es ist klagen auf höchsten Niveau. Manne der Ex Polizist hält nicht viel von seinen Kollegen alle nur auf Karriere aus. Wenn sich dann ein Verdächtiger anbietet wird es gleich hops genommen. Daher ermitteln jetzt die beiden, mehr oder weniger professional aber nicht lustig. Dazu kommen dann noch sämtliche Klischees zu den Kleingartenvereinen. Tratsch süchtig, Herrschsüchtig und wehe jemand tanzt aus der Reihe. Es wurden auch sehr viele ernsthafte Themen angerissen. Die in einem normalen Krimi als Ursache für die Verhaltensweisen und als Hintergrund für den Mord sehr passend gewesen wären. So wurde hier Äpfel mit Birnen vermischt. Der Schrebergarten allein und mit einer weniger überspannten Caro hätte mir das Buch gefallen. So war einiges zu viel.
Melden

Mord im Schrebergarten

wiechmann8052 aus Belm am 22.08.2022
Bewertungsnummer: 1771907
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Parzelle wird an ein junges hippes Paar mit Kind vergeben. Auf einmal liegt der Vorbesitzer tot im Beet. Der Gartennachbar und ehemals bester Freund des Toten und auch ehemaliger Polizist gerät in Verdacht. Das alles klingt schon nach Humor. Sozial Media trifft auf Konservativ. Eigentlich müsste es heißen Nervig trifft auf noch nerviger. Denn die junge Frau Caro kann man nicht am Kopf haben. Sie hat immer zurück stecken müssen und das erzählt sie lang und breit bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Wobei sich die Frage stellt warum sie sich denn nicht dagegen gewehrt hat. Im Beruf, in der Ehe, beim Kind. Es ist klagen auf höchsten Niveau. Manne der Ex Polizist hält nicht viel von seinen Kollegen alle nur auf Karriere aus. Wenn sich dann ein Verdächtiger anbietet wird es gleich hops genommen. Daher ermitteln jetzt die beiden, mehr oder weniger professional aber nicht lustig. Dazu kommen dann noch sämtliche Klischees zu den Kleingartenvereinen. Tratsch süchtig, Herrschsüchtig und wehe jemand tanzt aus der Reihe. Es wurden auch sehr viele ernsthafte Themen angerissen. Die in einem normalen Krimi als Ursache für die Verhaltensweisen und als Hintergrund für den Mord sehr passend gewesen wären. So wurde hier Äpfel mit Birnen vermischt. Der Schrebergarten allein und mit einer weniger überspannten Caro hätte mir das Buch gefallen. So war einiges zu viel.

Melden

Eine Leiche im Gartenbeet...

Sylvia B. aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 24.05.2022

Bewertungsnummer: 1717548

Bewertet: eBook (ePUB)

Rosenkohl und tote Bete von Mona Nikolay Den Leser erwartet ein spannender, humorvoller und turbulenter Kriminalroman, der den Leser in eine Berliner Gartenkolonie führt. Der Schreibstil ist flüssig, die Herangehensweise an den Fall finde ich außergewöhnlich, da man auf einige falsche Fährten geschickt wird. Das Ende hat mich überrascht. Die Charaktere waren wunderbar gemischt. Mir gefielen die beiden Detektive Caro und Manne besonders gut, da sie eine unkonventionelle Methoden eingesetzt haben. Sie sind ein gutes Team und jeder kann sich auf die andere verlassen. Ich tauche in die vermeintliche Idylle einer Schrebergartensiedlung ein. Ein Garten ist verkommen und ungepflegt, hier sollen neue Nachbarn einziehen. Davon ist Manne überhaupt nicht begeistert. Er will seine Ruhe haben. Eike und Caro Ribbek haben vom Gärtnern noch keine Ahnung, wollen aber Gartenbesitzer werden. Sie erkunden ihren neuen Garten und beginnen mit der Arbeit, als sie plötzlich über eine Leiche im Gartenbeet stolpern... Manne wird verdächtigt, gab es doch damals Streit mit seinem langjährigen Freund. Caro beschließt, sie und Manne müssen diesen Fall aufklären, war Manne doch mal Polizist. Faszinierende Gegensätze, die den Kriminalroman zu etwas Besonderem machen. Ich freue mich schon auf weitere Fälle.
Melden

Eine Leiche im Gartenbeet...

Sylvia B. aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 24.05.2022
Bewertungsnummer: 1717548
Bewertet: eBook (ePUB)

Rosenkohl und tote Bete von Mona Nikolay Den Leser erwartet ein spannender, humorvoller und turbulenter Kriminalroman, der den Leser in eine Berliner Gartenkolonie führt. Der Schreibstil ist flüssig, die Herangehensweise an den Fall finde ich außergewöhnlich, da man auf einige falsche Fährten geschickt wird. Das Ende hat mich überrascht. Die Charaktere waren wunderbar gemischt. Mir gefielen die beiden Detektive Caro und Manne besonders gut, da sie eine unkonventionelle Methoden eingesetzt haben. Sie sind ein gutes Team und jeder kann sich auf die andere verlassen. Ich tauche in die vermeintliche Idylle einer Schrebergartensiedlung ein. Ein Garten ist verkommen und ungepflegt, hier sollen neue Nachbarn einziehen. Davon ist Manne überhaupt nicht begeistert. Er will seine Ruhe haben. Eike und Caro Ribbek haben vom Gärtnern noch keine Ahnung, wollen aber Gartenbesitzer werden. Sie erkunden ihren neuen Garten und beginnen mit der Arbeit, als sie plötzlich über eine Leiche im Gartenbeet stolpern... Manne wird verdächtigt, gab es doch damals Streit mit seinem langjährigen Freund. Caro beschließt, sie und Manne müssen diesen Fall aufklären, war Manne doch mal Polizist. Faszinierende Gegensätze, die den Kriminalroman zu etwas Besonderem machen. Ich freue mich schon auf weitere Fälle.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Rosenkohl und tote Bete

von Mona Nikolay

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Maximiliane Schweizer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maximiliane Schweizer

Thalia Stuttgart-Vaihingen – Schwabengalerie

Zum Portrait

3/5

Gärtnerkrimis

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein netter, leichter Krimi zum abendlichen Lesen. Mir gefällt das Gartenthema, auf dem das Buch aufgebaut ist. Mit beiden Hauptfiguren habe ich mich anfangs etwas schwer getan, Manne war mir zu mürrisch, Caro zu aufgedreht. Im Laufe des Lesens habe ich die beiden aber schätzen gelernt. Sie haben beide viel drauf und sind in ihrem Bereich absolute Profis. Der Mordfall an sich war spannend geschrieben, ich hatte großen Spaß, mitzurätseln, wer es denn nun am Ende war. Die Aufklärung kam mir dann aber ein bisschen zu plötzlich und wurde zu schnell über die Bühne gebracht, das hätte wegen mir auch noch etwas länger gehen können.
3/5

Gärtnerkrimis

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein netter, leichter Krimi zum abendlichen Lesen. Mir gefällt das Gartenthema, auf dem das Buch aufgebaut ist. Mit beiden Hauptfiguren habe ich mich anfangs etwas schwer getan, Manne war mir zu mürrisch, Caro zu aufgedreht. Im Laufe des Lesens habe ich die beiden aber schätzen gelernt. Sie haben beide viel drauf und sind in ihrem Bereich absolute Profis. Der Mordfall an sich war spannend geschrieben, ich hatte großen Spaß, mitzurätseln, wer es denn nun am Ende war. Die Aufklärung kam mir dann aber ein bisschen zu plötzlich und wurde zu schnell über die Bühne gebracht, das hätte wegen mir auch noch etwas länger gehen können.

Maximiliane Schweizer
  • Maximiliane Schweizer
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von S. Kurewitz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Kurewitz

Thalia Göttingen

Zum Portrait

3/5

Gemüsebeet mit Leiche

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mona Nikolay präsentiert einen handwerklich gut geschriebenen Krimi, mit stimmiger Auflösung und sympathischen Figuren. Ihr Schreibstil ist angenehm, was sich flüssig lesen lässt und der historische Hintergrund ist passend in die Geschichte eingeflochten. Der Klappentext lässt hingegen auf sehr viel mehr Witz und Originalität schließen, was im Laufe des Krimis leider etwas im Sand verläuft. Die Charaktere haben für meinen Geschmack zu wenig Tiefe und sind eher die typischen Rollenklischees, die man schon kennt. Trotz allem ist "Rosenkohl und Tote Bete" ein nettes Buch für alle Cozy-Crime-Fans und Schrebergartenbesitzer oder einfach zur Entspannung für Zwischendurch.
3/5

Gemüsebeet mit Leiche

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mona Nikolay präsentiert einen handwerklich gut geschriebenen Krimi, mit stimmiger Auflösung und sympathischen Figuren. Ihr Schreibstil ist angenehm, was sich flüssig lesen lässt und der historische Hintergrund ist passend in die Geschichte eingeflochten. Der Klappentext lässt hingegen auf sehr viel mehr Witz und Originalität schließen, was im Laufe des Krimis leider etwas im Sand verläuft. Die Charaktere haben für meinen Geschmack zu wenig Tiefe und sind eher die typischen Rollenklischees, die man schon kennt. Trotz allem ist "Rosenkohl und Tote Bete" ein nettes Buch für alle Cozy-Crime-Fans und Schrebergartenbesitzer oder einfach zur Entspannung für Zwischendurch.

S. Kurewitz
  • S. Kurewitz
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Rosenkohl und tote Bete

von Mona Nikolay

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Rosenkohl und tote Bete