Für immer und noch ein bisschen länger
- 21%
Artikelbild von Für immer und noch ein bisschen länger
Barbara Leciejewski

1. Für immer und noch ein bisschen länger

Für immer und noch ein bisschen länger

2 CDs

Hörbuch (MP3-CD)

21% sparen

11,79 € UVP 15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

14,99 €
eBook

eBook

11,99 €
Variante: 2 MP3-CD (2022)

Für immer und noch ein bisschen länger

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 11,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 11,79 €

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Ulrike Kapfer

Spieldauer

11 Stunden und 26 Minuten

Erscheinungsdatum

17.03.2022

Verlag

Hörbuch Hamburg

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Ulrike Kapfer

Spieldauer

11 Stunden und 26 Minuten

Erscheinungsdatum

17.03.2022

Verlag

Hörbuch Hamburg

Anzahl

2

Fassung

gekürzt

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783957132581

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

125 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Hörbuch der besonderen Art!

Tine_1980 am 04.04.2022

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Vor sechs Jahren ist Jeremias gestorben. Anna wollte den Rest ihres Lebens mit ihm verbringen, doch nun lebt sie seit 6 Jahren alleine in der einst gemeinsamen Wohnung. Als ihr gekündigt wird, sucht sie dringend nach einer neuen Unterkunft und landet schließlich in einer Senioren-WG. Irgendwann merkt sie, dass sich all ihre Mitbewohner einen Grund hatten, sich von der Welt zurückzuziehen. So beschließt sie, ihre Trauer loszulassen und sie wieder in ihr Leben zurückzuholen. Manchmal mag ich solche Hörbücher, die nicht mit Spannung oder Fantasie bestechen, bei denen es eher ruhig zugeht. Doch ist dieses Hörbuch so viel mehr. Anna kämpft mit sich selbst und ihrem Verlust, jeder Montag ist eine Tortur und sie verliert sich immer mehr. Mit der Kündigung muss sie sich auch ein bisschen von Jeremias verabschieden. Die Suche ist nicht einfach und so mietet sie sich fürs Erste in eine Senioren-WG ein, um ein Dach über den Kopf zu haben, bis sie etwas Passendes findet. Doch mit jedem Tag wachsen sie mehr zusammen und jeder profitiert vom Anderen. Alle haben ihre Leidensgeschichten, ihre Lebenserfahrungen und Erlebnisse, die sie geprägt haben und mit der Zeit kommen sie ans Tageslicht. Jeder öffnet sich und Anna schafft es, nicht nur sich selbst, sondern auch den anderen Mitbewohnern das Herz zu öffnen. Es ist ein ruhiges, aber auch mitreißendes Hörbuch. Man darf die Geschichten aller Bewohner erfahren und wie diese sie geprägt haben. Die Stimmungen wurden von der Hörbuchsprecherin Ulrike Kapfer perfekt wiedergegeben. Es ist nicht nur die Geschichte von Anna, es ist so viel mehr. Die feinen Nuancen die man hier hören darf, sind von großer Bedeutung und die Botschaften, die sich in diesem Hörbuch verbergen sind wundervoll. Für mich ein Hörbuch der besonderen Art, das bewegt, mitreißt und wunderschöne Botschaften vermittelt. Nicht immer ist man im Alter schlau, manchmal kann auch ein jüngerer Mensch derjenige sein, der es schafft, die Mauer zum Wanken zu bringen. Unbedingte Hörempfehlung!

Ein Hörbuch der besonderen Art!

Tine_1980 am 04.04.2022
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Vor sechs Jahren ist Jeremias gestorben. Anna wollte den Rest ihres Lebens mit ihm verbringen, doch nun lebt sie seit 6 Jahren alleine in der einst gemeinsamen Wohnung. Als ihr gekündigt wird, sucht sie dringend nach einer neuen Unterkunft und landet schließlich in einer Senioren-WG. Irgendwann merkt sie, dass sich all ihre Mitbewohner einen Grund hatten, sich von der Welt zurückzuziehen. So beschließt sie, ihre Trauer loszulassen und sie wieder in ihr Leben zurückzuholen. Manchmal mag ich solche Hörbücher, die nicht mit Spannung oder Fantasie bestechen, bei denen es eher ruhig zugeht. Doch ist dieses Hörbuch so viel mehr. Anna kämpft mit sich selbst und ihrem Verlust, jeder Montag ist eine Tortur und sie verliert sich immer mehr. Mit der Kündigung muss sie sich auch ein bisschen von Jeremias verabschieden. Die Suche ist nicht einfach und so mietet sie sich fürs Erste in eine Senioren-WG ein, um ein Dach über den Kopf zu haben, bis sie etwas Passendes findet. Doch mit jedem Tag wachsen sie mehr zusammen und jeder profitiert vom Anderen. Alle haben ihre Leidensgeschichten, ihre Lebenserfahrungen und Erlebnisse, die sie geprägt haben und mit der Zeit kommen sie ans Tageslicht. Jeder öffnet sich und Anna schafft es, nicht nur sich selbst, sondern auch den anderen Mitbewohnern das Herz zu öffnen. Es ist ein ruhiges, aber auch mitreißendes Hörbuch. Man darf die Geschichten aller Bewohner erfahren und wie diese sie geprägt haben. Die Stimmungen wurden von der Hörbuchsprecherin Ulrike Kapfer perfekt wiedergegeben. Es ist nicht nur die Geschichte von Anna, es ist so viel mehr. Die feinen Nuancen die man hier hören darf, sind von großer Bedeutung und die Botschaften, die sich in diesem Hörbuch verbergen sind wundervoll. Für mich ein Hörbuch der besonderen Art, das bewegt, mitreißt und wunderschöne Botschaften vermittelt. Nicht immer ist man im Alter schlau, manchmal kann auch ein jüngerer Mensch derjenige sein, der es schafft, die Mauer zum Wanken zu bringen. Unbedingte Hörempfehlung!

Eine sehr schöne Geschichte

Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 08.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich mit den ersten Kapiteln dieses Buches unheimlich schwer getan. Alles war irgendwie depressiv, und ich hatte das Gefühl, dass ich das alles schon kenne. Ich habe das Buch dann irgendwann zur Seite gelegt und wollte es eigentlich abbrechen, habe dann aber doch weitergelesen. Und darüber bin ich total froh, denn es hat sich schließlich als ganz wundervolles Buch entpuppt! Es geht um die Protagonistin Anna, die ihren Verlobten verloren hat und darum in Trauer versinkt. Eines Tages muss sie aus ihrer Wohnung auszuziehen und zieht dann in ein Zimmer in einer WG mit alten Leuten. Und nun erfährt man im Laufe des Buches die Lebensgeschichte dieser alten Menschen und wie es ihnen gelingt, sich emotional einander zu öffnen und Lebensqualität zu gewinnen. Mir hat es unglaublich gut gefallen, die Geschichten der WG Bewohner zu erfahren und zu erleben, wie sie sich einander öffnen. Es wird deutlich, dass jeder Mensch sein Päckchen zu tragen hat und dass es manchmal hilft, wenn man darüber sprechen kann. Das Buch ist, bis auf den Anfang, wirklich toll geschrieben. Es ist berührend und emotional, die Schicksale der alten Menschen sind interessant und alles andere als vorhersehbar. Für mich war dieses Buch die positive Überraschung des Jahres.

Eine sehr schöne Geschichte

Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 08.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich mit den ersten Kapiteln dieses Buches unheimlich schwer getan. Alles war irgendwie depressiv, und ich hatte das Gefühl, dass ich das alles schon kenne. Ich habe das Buch dann irgendwann zur Seite gelegt und wollte es eigentlich abbrechen, habe dann aber doch weitergelesen. Und darüber bin ich total froh, denn es hat sich schließlich als ganz wundervolles Buch entpuppt! Es geht um die Protagonistin Anna, die ihren Verlobten verloren hat und darum in Trauer versinkt. Eines Tages muss sie aus ihrer Wohnung auszuziehen und zieht dann in ein Zimmer in einer WG mit alten Leuten. Und nun erfährt man im Laufe des Buches die Lebensgeschichte dieser alten Menschen und wie es ihnen gelingt, sich emotional einander zu öffnen und Lebensqualität zu gewinnen. Mir hat es unglaublich gut gefallen, die Geschichten der WG Bewohner zu erfahren und zu erleben, wie sie sich einander öffnen. Es wird deutlich, dass jeder Mensch sein Päckchen zu tragen hat und dass es manchmal hilft, wenn man darüber sprechen kann. Das Buch ist, bis auf den Anfang, wirklich toll geschrieben. Es ist berührend und emotional, die Schicksale der alten Menschen sind interessant und alles andere als vorhersehbar. Für mich war dieses Buch die positive Überraschung des Jahres.

Unsere Kund*innen meinen

Für immer und noch ein bisschen länger

von Barbara Leciejewski

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

4/5

Wonnige Unterhaltungslektüre

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was macht man, wenn man in München lebt, der Vermieter die Wohnung kündigt und Wohnraum weder bezahlbar, noch verfügbar ist? Richtig, man zieht in eine WG am Prinzregentenplatz, die bereits verschiedenen Leuten unterschiedlichen Alters ein Zuhause bietet. Alle Bewohner erzählen ihre eigene Geschichte, jede*r kommt mit Problemen und Geheimnissen daher und es ist toll zu beobachten, wie sich mit dem Einzug einer weiteren Person die Dynamik innerhalb der WG verändert, alle Vertrauen zueinander fassen und noch enger, zu einer Art Familie zusammenwachsen. Dieses liebevoll auserdachte Buch zeigt, wie wenig wir manchmal über unsere Mitmenschen wissen und weshalb das so ist. Corona kommt auch darin vor, nebenbei wird manches Klischee bedient, was aber stimmig wirkt und die Qualität nicht schmälert. Die Seele liest mit - es wird musiziert, gelacht, geweint und sich verliebt. Unbedingt als Hörbuch zu empfehlen - gekonnt interpretiert Ulrike Kapfer alle Figuren, gerne lauschte ich.
4/5

Wonnige Unterhaltungslektüre

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was macht man, wenn man in München lebt, der Vermieter die Wohnung kündigt und Wohnraum weder bezahlbar, noch verfügbar ist? Richtig, man zieht in eine WG am Prinzregentenplatz, die bereits verschiedenen Leuten unterschiedlichen Alters ein Zuhause bietet. Alle Bewohner erzählen ihre eigene Geschichte, jede*r kommt mit Problemen und Geheimnissen daher und es ist toll zu beobachten, wie sich mit dem Einzug einer weiteren Person die Dynamik innerhalb der WG verändert, alle Vertrauen zueinander fassen und noch enger, zu einer Art Familie zusammenwachsen. Dieses liebevoll auserdachte Buch zeigt, wie wenig wir manchmal über unsere Mitmenschen wissen und weshalb das so ist. Corona kommt auch darin vor, nebenbei wird manches Klischee bedient, was aber stimmig wirkt und die Qualität nicht schmälert. Die Seele liest mit - es wird musiziert, gelacht, geweint und sich verliebt. Unbedingt als Hörbuch zu empfehlen - gekonnt interpretiert Ulrike Kapfer alle Figuren, gerne lauschte ich.

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anke Schnöpel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anke Schnöpel

Thalia Hilden

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach "Fritz und Emma" wieder ein berührender, wunderschöner Wohlfühlroman, der die Welt rund rum vergessen lässt. Ob als Buch oder Hörbuch ist dabei egal, denn es ist sehr angenehm gelesen von Ulrike Kapfer.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach "Fritz und Emma" wieder ein berührender, wunderschöner Wohlfühlroman, der die Welt rund rum vergessen lässt. Ob als Buch oder Hörbuch ist dabei egal, denn es ist sehr angenehm gelesen von Ulrike Kapfer.

Anke Schnöpel
  • Anke Schnöpel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Für immer und noch ein bisschen länger

von Barbara Leciejewski

0 Rezensionen filtern

  • Für immer und noch ein bisschen länger