Quiet Girl

Quiet Girl

Geschichten einer Introvertierten - Tiefgründiges und einfühlsames Comic-Buch mit subtilem Humor

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

15,00 €

Quiet Girl

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Format

PDF

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.02.2022

Illustrator

Debbie Tung

Beschreibung

Details

Format

PDF

eBooks im PDF-Format haben eine festgelegte Seitengröße und eignen sich daher nur bedingt zum Lesen auf einem tolino eReader oder Smartphone. Für den vollen Lesegenuss empfehlen wir Ihnen bei PDF-eBooks die Verwendung eines Tablets oder Computers.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.02.2022

Illustrator

Debbie Tung

Verlag

Loewe

Seitenzahl

184 (Printausgabe)

Dateigröße

49776 KB

Übersetzer

Katharina Hartwell

Sprache

Deutsch

EAN

9783732017669

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

30 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine schöne Geschichte über Selbstakzeptanz

Miss Pageturner am 23.01.2023

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch habe ich, wie erwähnt, spontan mitgenommen, weil mich als Bibliophile das Cover angesprochen hat. Zu hause war es dann auch schnell durchgeblättert und hat mir einen entspannten Abend verschafft, ganz so wie Debbie es geliebt hätte =) Wenn die Welt zu laut und zu voll ist Für die junge Debbie stellt der Alltag oft eine Herausforderung dar. Die Welt ist ihr oft zu laut, zu stressig, zu voll mit Menschen. Am liebsten würde sie den Großteil ihrer Zeit zu Hause mit einem guten Buch verbringen und soziale Kontakte auf ein Minimum reduzieren, gleichzeitig hat sie jedoch das Gefühl, dass sie das zur Außenseiterin macht und dass sie deutlich extrovertierteren Erwartungen zu erfüllen hat. So wie Debbie geht es bestimmt vielen, gerade jungen Menschen. In unserer heutigen auf Leistung und Sichtbarkeit getrimmten Welt, in der gerade soziale Medien einem eine bestimmte Lebensweise als ideal vermittelt, können leicht bestimmte Erwartungshaltungen entstehen, die zu Druck und Stress führen, wenn man ihnen nicht entspricht. Diese Gefühle von Erwartung, Druck, Stress, overthinking und soziale Ängste bringt die Autorin in diesem autobiografischen Comic sehr gut rüber und lässt den/die Leser/in sehr genau an den Gedankengängen teilhaben, die bei ihr zu Angst und Stress führen. Dabei fehlt es ihr auch nicht an einer Prise Selbstironie und Humor, sodass der Comic, auch wenn er soziale Ängste beschreibt, trotzdem nicht in eine düstere Stimmung abdriftet. Schön zu sehen war es, wie Debbie Schritt für Schritt lernt sich selbst zu akzeptieren und sich nicht mehr verbiegt, weil sie denkt, andere erwarten das von ihr. Diesen Prozess zu schildern, macht den Comic in meinen Augen grade für Teenager, die quasi per Definition in einer Selbstfindungsphase sind, sehr wertvoll, zeigt er doch, dass es ok ist anders zu sein, dass es ok ist introvertiert und/oder schüchtern zu sein. Introvertierte Vs. Extrovertierte? Was mir hingegen nicht ganz so gefallen hat ist, wie sehr in diesem, aber auch Bücher/Comics ähnlichen Themas die Menschen streng in zwei Kategorien eingeteilt werden: die leidenden Introvertierten und die Extrovertierten, die die Introvertierten einfach nicht verstehen (wollen). Das finde ich ziemlich unzureichend. Zum einen unterschlägt diese Darstellung, dass es auch etliche Menschen gibt, die weder das eine, noch das andere sind. Ich zum Beispiel habe kein Problem neue Leute kennenzulernen, hasse es aber, mit Fremden zu telefonieren, ich unternehme gerne was mit Freunden, bin aber auch gerne zu Hause, mit Büchern und Games und “nerde vor mich hin”. Je nach Situation bin ich mal eher introvertiert, mal eher extrovertiert und ich glaube, dass das sogar für den Großteil der Menschen zutrifft, daher spiegelt diese strenge Zweiteilung in “Wir” (Introvertierte) und “Die da” (Extrovertierte) kaum die Realität wider. Auch finde ich es schade, dass es an vielen Stellen so dargestellt wird, als falle Extrovertierte alles leicht im Leben, als hätte man keine Sorgen und Nöte, nur weil man mit anderen Menschen ohne Angst interagieren kann. Auch das ist für mich eine starke Vereinfachung der Realität. Für die volle Punktzahl hätte ich mir hier einfach mehr Differenziertheit gewünscht. Fazit: Ich bin sicher dieser Comic wird vielen Menschen aus der Seele sprechen und kann gerade junge Menschen dabei helfen sich selbst zu akzeptieren, allein dafür ist er lesens- und empfehlenswert. Ein bisschen schade finde ich es aber, dass die Welt hier nur in zwei Kategorien von Menschen eingeteilt wird.

Eine schöne Geschichte über Selbstakzeptanz

Miss Pageturner am 23.01.2023
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch habe ich, wie erwähnt, spontan mitgenommen, weil mich als Bibliophile das Cover angesprochen hat. Zu hause war es dann auch schnell durchgeblättert und hat mir einen entspannten Abend verschafft, ganz so wie Debbie es geliebt hätte =) Wenn die Welt zu laut und zu voll ist Für die junge Debbie stellt der Alltag oft eine Herausforderung dar. Die Welt ist ihr oft zu laut, zu stressig, zu voll mit Menschen. Am liebsten würde sie den Großteil ihrer Zeit zu Hause mit einem guten Buch verbringen und soziale Kontakte auf ein Minimum reduzieren, gleichzeitig hat sie jedoch das Gefühl, dass sie das zur Außenseiterin macht und dass sie deutlich extrovertierteren Erwartungen zu erfüllen hat. So wie Debbie geht es bestimmt vielen, gerade jungen Menschen. In unserer heutigen auf Leistung und Sichtbarkeit getrimmten Welt, in der gerade soziale Medien einem eine bestimmte Lebensweise als ideal vermittelt, können leicht bestimmte Erwartungshaltungen entstehen, die zu Druck und Stress führen, wenn man ihnen nicht entspricht. Diese Gefühle von Erwartung, Druck, Stress, overthinking und soziale Ängste bringt die Autorin in diesem autobiografischen Comic sehr gut rüber und lässt den/die Leser/in sehr genau an den Gedankengängen teilhaben, die bei ihr zu Angst und Stress führen. Dabei fehlt es ihr auch nicht an einer Prise Selbstironie und Humor, sodass der Comic, auch wenn er soziale Ängste beschreibt, trotzdem nicht in eine düstere Stimmung abdriftet. Schön zu sehen war es, wie Debbie Schritt für Schritt lernt sich selbst zu akzeptieren und sich nicht mehr verbiegt, weil sie denkt, andere erwarten das von ihr. Diesen Prozess zu schildern, macht den Comic in meinen Augen grade für Teenager, die quasi per Definition in einer Selbstfindungsphase sind, sehr wertvoll, zeigt er doch, dass es ok ist anders zu sein, dass es ok ist introvertiert und/oder schüchtern zu sein. Introvertierte Vs. Extrovertierte? Was mir hingegen nicht ganz so gefallen hat ist, wie sehr in diesem, aber auch Bücher/Comics ähnlichen Themas die Menschen streng in zwei Kategorien eingeteilt werden: die leidenden Introvertierten und die Extrovertierten, die die Introvertierten einfach nicht verstehen (wollen). Das finde ich ziemlich unzureichend. Zum einen unterschlägt diese Darstellung, dass es auch etliche Menschen gibt, die weder das eine, noch das andere sind. Ich zum Beispiel habe kein Problem neue Leute kennenzulernen, hasse es aber, mit Fremden zu telefonieren, ich unternehme gerne was mit Freunden, bin aber auch gerne zu Hause, mit Büchern und Games und “nerde vor mich hin”. Je nach Situation bin ich mal eher introvertiert, mal eher extrovertiert und ich glaube, dass das sogar für den Großteil der Menschen zutrifft, daher spiegelt diese strenge Zweiteilung in “Wir” (Introvertierte) und “Die da” (Extrovertierte) kaum die Realität wider. Auch finde ich es schade, dass es an vielen Stellen so dargestellt wird, als falle Extrovertierte alles leicht im Leben, als hätte man keine Sorgen und Nöte, nur weil man mit anderen Menschen ohne Angst interagieren kann. Auch das ist für mich eine starke Vereinfachung der Realität. Für die volle Punktzahl hätte ich mir hier einfach mehr Differenziertheit gewünscht. Fazit: Ich bin sicher dieser Comic wird vielen Menschen aus der Seele sprechen und kann gerade junge Menschen dabei helfen sich selbst zu akzeptieren, allein dafür ist er lesens- und empfehlenswert. Ein bisschen schade finde ich es aber, dass die Welt hier nur in zwei Kategorien von Menschen eingeteilt wird.

herzensbuch!!!

Honeybook am 02.12.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich wollte das Buch vorallem deswegen lesen, weil es irgendwann mal auf Bookstagram voll im Hype war. Und siehe da - es war zu 100% die richtige Entscheidung! So, so ein cooles Buch!! Ich hab es tatsächlich in weniger als einer Stunde durchgesuchtet und würde es gern nochmal von vorne lesen, was ich irgendwann sicherlich tun werde. Ich finde es auch richtig wichtig, dass die Geschichte von einer Introvertierten handelt und man dadurch lernt, dass es absolut OK ist, wenn man nicht so gerne unter Leuten ist und eher lesie ist! Die Bilder, ohne die der Comic natürlich gar nicht wirklich existieren würde, sind auch auch richtig toll und man kann nicht genug davon kriegen! Wirklich eine große Empfehlung!!

herzensbuch!!!

Honeybook am 02.12.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich wollte das Buch vorallem deswegen lesen, weil es irgendwann mal auf Bookstagram voll im Hype war. Und siehe da - es war zu 100% die richtige Entscheidung! So, so ein cooles Buch!! Ich hab es tatsächlich in weniger als einer Stunde durchgesuchtet und würde es gern nochmal von vorne lesen, was ich irgendwann sicherlich tun werde. Ich finde es auch richtig wichtig, dass die Geschichte von einer Introvertierten handelt und man dadurch lernt, dass es absolut OK ist, wenn man nicht so gerne unter Leuten ist und eher lesie ist! Die Bilder, ohne die der Comic natürlich gar nicht wirklich existieren würde, sind auch auch richtig toll und man kann nicht genug davon kriegen! Wirklich eine große Empfehlung!!

Unsere Kund*innen meinen

Quiet Girl (deutsche Hardcover-Ausgabe)

von Debbie Tung

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Claudia Heine

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Heine

Thalia Celle

Zum Portrait

5/5

Alleinsein mit Charme

Bewertet: eBook (ePUB)

Quiet Girl, Debbie, erzählt anschaulich in klaren Bildern und Geschichten über ihr Unwohlsein in der allzu oft zu lauten und unsteten Welt. Es macht viel Spaß in Debbies Gefühlswelt abzutauchen und in einigen "Bildern" hab ich mich wiedergefunden.
5/5

Alleinsein mit Charme

Bewertet: eBook (ePUB)

Quiet Girl, Debbie, erzählt anschaulich in klaren Bildern und Geschichten über ihr Unwohlsein in der allzu oft zu lauten und unsteten Welt. Es macht viel Spaß in Debbies Gefühlswelt abzutauchen und in einigen "Bildern" hab ich mich wiedergefunden.

Claudia Heine
  • Claudia Heine
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Stephany Wiegmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stephany Wiegmann

Mayersche Köln - Neumarkt

Zum Portrait

4/5

Ich lieb's ^^

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für all die Introvertierten da draußen: ihr seid nicht die Einzigen. Alltagssituationen, die mir persönlich nicht fremd sind, in lustige kurze Comics gepackt: ich lieb's <3 Auf jeden Fall ein tolles Geschenk für Gleichgesinnte, vielleicht sogar für die Extrovertierten, die sich für die andere Perspektive interessieren. Auch der Zeichenstil ist süß. Perfekt für eine kurze Pause zwischendurch!
4/5

Ich lieb's ^^

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für all die Introvertierten da draußen: ihr seid nicht die Einzigen. Alltagssituationen, die mir persönlich nicht fremd sind, in lustige kurze Comics gepackt: ich lieb's <3 Auf jeden Fall ein tolles Geschenk für Gleichgesinnte, vielleicht sogar für die Extrovertierten, die sich für die andere Perspektive interessieren. Auch der Zeichenstil ist süß. Perfekt für eine kurze Pause zwischendurch!

Stephany Wiegmann
  • Stephany Wiegmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Quiet Girl

von Debbie Tung

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Quiet Girl