• Fairy Tale
  • Fairy Tale
  • Fairy Tale
- 17% Neu
Artikelbild von Fairy Tale
Stephen King

1. Fairy Tale

Fairy Tale

Lesung. Ungekürzte Ausgabe

Hörbuch (CD)

17% sparen

22,99 € UVP 28,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Fairy Tale

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 28,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 22,99 €

Beschreibung


Und wenn sie nicht gestorben sind …

Der siebzehnjährige Charlie Reade hat kein leichtes Leben. Seine Mutter starb, als er drei war, und sein Vater ist dem Alkohol verfallen. Eines Tages offenbart ihm der von allen gemiedene mysteriöse Nachbar auf dem Sterbebett ein Geheimnis, das Charlie schließlich auf eine abenteuerliche Reise in eine andere, fremde Welt führt. Dort treiben mächtige Kreaturen ihr Unwesen. Die unterdrückten Einwohner sehen in Charlie ihren Retter. Aber dazu muss er erst die Prinzessin, die rechtmäßige Herrin des fantastischen Märchenreichs, von ihrem schrecklichen Leiden befreien.

Ungekürzte Lesung mit David Nathan

4 MP3-CDs, 26h 47min

Details

Verkaufsrang

11

Medium

CD

Sprecher

David Nathan

Spieldauer

26 Stunden und 47 Minuten

Erscheinungsdatum

14.09.2022

Verlag

Random House Audio

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11

Medium

CD

Sprecher

David Nathan

Spieldauer

26 Stunden und 47 Minuten

Erscheinungsdatum

14.09.2022

Verlag

Random House Audio

Anzahl

4

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783837160413

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Langatmig, Langweilig, Lahm.

Manuel Schwarz aus Dinslaken am 24.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ehrlich gesagt das enttäuschendste King Buch seit langem. Der Versuch ein aktuelles Märchenbuch zu schreiben scheitert schon an den unpassenden Märchenanalogien, die ohnehin an den Haaren herbeigezogen sind. Man fragt sich wie der Protagonist darauf kommt, zumal lange bevor auf ca. Seite 300 das erste Mal überhaupt auf etwas übernatürliches bzw. in diesem Fall märchenhaftes hinweisen konnte (so weit ich mich erinnere hat Rumpelstilzchen es auf ein Neugeborenes abgesehen und wollte kein Gold stehlen, daß konnte er schließlich selbst machen). Tatsächlich waren die ersten 300 - 350 Seiten noch die (mäßig) unterhaltsameren. Sobald der Held/Prinz sich ins Märchenreich begibt wird es erst richtig öde. Wer sich noch an die mysteriöse Spannung die in der Stadt Lud herrschte, an die Fragen die Blaine der Mono oder der Tick-Tack-Mann dem Leser gestellt haben erinnert, kann sich nur gähnend fragen warum Lilimar nicht hält was durchaus in Ansätzen versprochen wird. Gefühlte 100 Seiten wird nur durch die Gegend gelatscht, durch Straßen und Treppen hoch und runter. Dazu wird der Name Lovecraft wiederholt ja, ich muß leider sagen, missbraucht. Wieder mit unpassenden Analogien(soweit ich weiß war Cthulhu kein Priester) obwohl King ihn ,also Lovecraft, z.B. in Revival durchaus angemessen und 10x spannender gewürdigt hat. Alles in allem musste ich mich bis zum Ende durchquälen und ein gutes Buch kann eigentlich nicht lang genug sein. Für einen anderen Autoren und vielleicht vor 20 Jahren wäre Fairy Tale eine halbwegs annehmbare Geschichte gewesen. Es gibt ziemlich krasse Anschlußfehler und Logikpatzer, King und seiner Frau mag man das verzeihen, Lektorat und Kontrolleser aber nicht. Die hochposaunenden Werbekritiken kann ich auch nicht nachvollziehen, es war von zahlreichen Reminiszenzen an Kings Werk die Rede aber abgesehen von einem einzigen Shakespearezitat bezüglich Herr Roland war auch da Ebbe. Einem anderen Autoren hätte ich aufgrund guter Ansätze vielleicht 3 Sterne geben können. Ich hoffe King hat noch ein, zwei Bücher in sich(und nach allem was ich über Stephen King weiß bin ich sicher er hofft das auch). Es wäre schade wenn Fairy Tale das letzte Werk des großen Mannes wäre.

Langatmig, Langweilig, Lahm.

Manuel Schwarz aus Dinslaken am 24.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ehrlich gesagt das enttäuschendste King Buch seit langem. Der Versuch ein aktuelles Märchenbuch zu schreiben scheitert schon an den unpassenden Märchenanalogien, die ohnehin an den Haaren herbeigezogen sind. Man fragt sich wie der Protagonist darauf kommt, zumal lange bevor auf ca. Seite 300 das erste Mal überhaupt auf etwas übernatürliches bzw. in diesem Fall märchenhaftes hinweisen konnte (so weit ich mich erinnere hat Rumpelstilzchen es auf ein Neugeborenes abgesehen und wollte kein Gold stehlen, daß konnte er schließlich selbst machen). Tatsächlich waren die ersten 300 - 350 Seiten noch die (mäßig) unterhaltsameren. Sobald der Held/Prinz sich ins Märchenreich begibt wird es erst richtig öde. Wer sich noch an die mysteriöse Spannung die in der Stadt Lud herrschte, an die Fragen die Blaine der Mono oder der Tick-Tack-Mann dem Leser gestellt haben erinnert, kann sich nur gähnend fragen warum Lilimar nicht hält was durchaus in Ansätzen versprochen wird. Gefühlte 100 Seiten wird nur durch die Gegend gelatscht, durch Straßen und Treppen hoch und runter. Dazu wird der Name Lovecraft wiederholt ja, ich muß leider sagen, missbraucht. Wieder mit unpassenden Analogien(soweit ich weiß war Cthulhu kein Priester) obwohl King ihn ,also Lovecraft, z.B. in Revival durchaus angemessen und 10x spannender gewürdigt hat. Alles in allem musste ich mich bis zum Ende durchquälen und ein gutes Buch kann eigentlich nicht lang genug sein. Für einen anderen Autoren und vielleicht vor 20 Jahren wäre Fairy Tale eine halbwegs annehmbare Geschichte gewesen. Es gibt ziemlich krasse Anschlußfehler und Logikpatzer, King und seiner Frau mag man das verzeihen, Lektorat und Kontrolleser aber nicht. Die hochposaunenden Werbekritiken kann ich auch nicht nachvollziehen, es war von zahlreichen Reminiszenzen an Kings Werk die Rede aber abgesehen von einem einzigen Shakespearezitat bezüglich Herr Roland war auch da Ebbe. Einem anderen Autoren hätte ich aufgrund guter Ansätze vielleicht 3 Sterne geben können. Ich hoffe King hat noch ein, zwei Bücher in sich(und nach allem was ich über Stephen King weiß bin ich sicher er hofft das auch). Es wäre schade wenn Fairy Tale das letzte Werk des großen Mannes wäre.

Ein tolles Buch!

Gedankenlabor am 22.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

>>Bekanntlich weiß man im Leben nie, wann die nächste Falltür kommt, oder?<< ...Und so fiel ich in Stephen King's "Fary Tale" - in eine Geschichte, die genau das ist... ein Märchen von Stephen King! Die Geschichte startet sehr gemächlich, in detaillierter Form, wie ich es aus Kings Feder sehr mag und auch hier unheimlich genießen konnte! Man lernt Charlie, seinen Vater und auch Howard kennen, nicht zu vergessen Hundedame Radar- und entdeckt gemeinsam mit Charlie, welche Welten sich auftun können und was ihn zu dem machte, der er ist. Schon mit seinen 17 Jahren hat er viel durchgemacht und meiner Meinung nach erkennt man sehr gut, wie sich das auf sein Leben ausgewirkt hat. Charlie trägt eine Last mit sich, derer er sich durch die Geschehnisse rund um Howard nochmal bewusster wird und gleichzeitig wird all das, was er bereits trägt und was ihn erwartet zu einer Bürde, die er wie ich finde großartig trägt. In der Anderswelt warten zudem nochmal ganz andere Herausforderungen, denen er sich stellen muss und diese Welt wartet zwar mit klassischen Märchenbildern auf, dennoch lässt Stephen King hier seine ganz eigene Art walten und so wird das große Ganze eben zu Kings Anderswelt und das empfand ich als wirklich großartig! Auch sprachlich ging es in eine märchenhaftere Richtung und es gab hier vieles, was mich in "Fairy Tale" einfach sehr bewegt und wie ich finde die Charaktere noch greifbarer und tiefgründiger gemacht hat. >>Die Zeit ist wie Wasser, Charlie. Das Leben ist nur eine Brücke, unter der sie hindurchströmt.<< Fazit: Für mich persönlich ein märchenhaft kingscher Hochgenuss!

Ein tolles Buch!

Gedankenlabor am 22.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

>>Bekanntlich weiß man im Leben nie, wann die nächste Falltür kommt, oder?<< ...Und so fiel ich in Stephen King's "Fary Tale" - in eine Geschichte, die genau das ist... ein Märchen von Stephen King! Die Geschichte startet sehr gemächlich, in detaillierter Form, wie ich es aus Kings Feder sehr mag und auch hier unheimlich genießen konnte! Man lernt Charlie, seinen Vater und auch Howard kennen, nicht zu vergessen Hundedame Radar- und entdeckt gemeinsam mit Charlie, welche Welten sich auftun können und was ihn zu dem machte, der er ist. Schon mit seinen 17 Jahren hat er viel durchgemacht und meiner Meinung nach erkennt man sehr gut, wie sich das auf sein Leben ausgewirkt hat. Charlie trägt eine Last mit sich, derer er sich durch die Geschehnisse rund um Howard nochmal bewusster wird und gleichzeitig wird all das, was er bereits trägt und was ihn erwartet zu einer Bürde, die er wie ich finde großartig trägt. In der Anderswelt warten zudem nochmal ganz andere Herausforderungen, denen er sich stellen muss und diese Welt wartet zwar mit klassischen Märchenbildern auf, dennoch lässt Stephen King hier seine ganz eigene Art walten und so wird das große Ganze eben zu Kings Anderswelt und das empfand ich als wirklich großartig! Auch sprachlich ging es in eine märchenhaftere Richtung und es gab hier vieles, was mich in "Fairy Tale" einfach sehr bewegt und wie ich finde die Charaktere noch greifbarer und tiefgründiger gemacht hat. >>Die Zeit ist wie Wasser, Charlie. Das Leben ist nur eine Brücke, unter der sie hindurchströmt.<< Fazit: Für mich persönlich ein märchenhaft kingscher Hochgenuss!

Unsere Kund*innen meinen

Fairy Tale

von Stephen King

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sebastian Krieg

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sebastian Krieg

Thalia Baunatal - Ratioland Baunatal

Zum Portrait

4/5

Das Märchen des Altmeisters

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das neuste Buch von Altmeister Stephen King startet zunächst eher langsam, ehe die eigentliche Märchenhandlung beginnt. Der junge Charlie Reade hilft dem griesgrämigen, zurückgezogen lebenden Mr. Bowditch, als dieser von einer Leiter gefallen ist. Bowditchs Hund Radar ist krank und wird in der Folge während seines notwendigen Krankenhausaufenthalts von Charlie gepflegt. Aus Dankbarkeit lässt Bowditch Charlie immer mehr Freiheiten in seinem Haus, führt ihn in seine Geheimnisse ein und dem Leser / der Leserin eröffnet sich eine fantastische, grausame, schöne Welt. 880 Seiten märchenhafter Lesespaß, der nicht unbedingt mit den früheren Werken Kings verglichen werden sollte - wie so oft in letzter Zeit geschehen -, da er seine eigene Qualität besitzt.
4/5

Das Märchen des Altmeisters

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das neuste Buch von Altmeister Stephen King startet zunächst eher langsam, ehe die eigentliche Märchenhandlung beginnt. Der junge Charlie Reade hilft dem griesgrämigen, zurückgezogen lebenden Mr. Bowditch, als dieser von einer Leiter gefallen ist. Bowditchs Hund Radar ist krank und wird in der Folge während seines notwendigen Krankenhausaufenthalts von Charlie gepflegt. Aus Dankbarkeit lässt Bowditch Charlie immer mehr Freiheiten in seinem Haus, führt ihn in seine Geheimnisse ein und dem Leser / der Leserin eröffnet sich eine fantastische, grausame, schöne Welt. 880 Seiten märchenhafter Lesespaß, der nicht unbedingt mit den früheren Werken Kings verglichen werden sollte - wie so oft in letzter Zeit geschehen -, da er seine eigene Qualität besitzt.

Sebastian Krieg
  • Sebastian Krieg
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von M. Lütge-Varney

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. Lütge-Varney

Thalia Mülheim - Forum City

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dear Mr. King, I am very happy for you, you've got the freedom to write the books you would love to read. And I loved every one, too. Happy 75th birthday!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dear Mr. King, I am very happy for you, you've got the freedom to write the books you would love to read. And I loved every one, too. Happy 75th birthday!

M. Lütge-Varney
  • M. Lütge-Varney
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Fairy Tale

von Stephen King

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Fairy Tale
  • Fairy Tale
  • Fairy Tale