Der Anfang von morgen

Der Anfang von morgen

Roman

eBook

18,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Anfang von morgen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,00 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 18,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

50197

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.07.2022

Verlag

Fischer E-Books

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

50197

Erscheinungsdatum

01.07.2022

Verlag

Fischer E-Books

Seitenzahl

544 (Printausgabe)

Dateigröße

1730 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

  • Thorsten Alms
  • Karoline Hippe
  • Franziska Hüther
  • Stefanie Werner

Sprache

Deutsch

EAN

9783104916378

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.3

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Habe es abgebrochen

Herr O. aus Nahe Hamburg am 20.09.2022

Bewertungsnummer: 1790492

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Thema ist fesselnd, aktuell, nichts zum Schönreden - daher in meinen Augen gut gewählt, und es hat mich auch direkt angezogen. Aber Seite für Seite wurde das Buch für mich mehr zur Lesequal und nach der Geschichte der 2. Protagonistin habe ich es weggelegt.
Melden

Habe es abgebrochen

Herr O. aus Nahe Hamburg am 20.09.2022
Bewertungsnummer: 1790492
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Thema ist fesselnd, aktuell, nichts zum Schönreden - daher in meinen Augen gut gewählt, und es hat mich auch direkt angezogen. Aber Seite für Seite wurde das Buch für mich mehr zur Lesequal und nach der Geschichte der 2. Protagonistin habe ich es weggelegt.

Melden

Konnte mich nicht begeistern

Marion2505 am 07.08.2022

Bewertungsnummer: 1762523

Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch lässt mich ziemlich gespalten zurück. Denn auf der einen Seite hat Jens Liljestrand die Auswirkungen des Klimawandels unglaublich eindringlich vermittelt. Ich habe oft beim Nachrichtenschauen an ihn und sein Buch denken müssen und hatte kein gutes Gefühl dabei. Auf der anderen Seite waren mir alle Charaktere, auf die ich in diesem Buch getroffen bin, mehr als unsympathisch. Didrik habe ich schon nach ein paar gelesenen Seiten komplett nicht gemocht. Er war mir zu selbstverliebt und oberflächlich. Als dann die Sache mit Zack passiert, war es ganz mit uns vorbei. Melissa fand ich mehr als abstoßend und André hat mir einfach nur leid getan. Allein Vilja konnte mich ein wenig für sich einnehmen. Aber wirklich nur ein wenig … Dass ich die Protagonisten so gar nicht mögen konnte, hatte ganz bestimmt auch etwas mit dem Schreibstil des Buches zu tun. Denn dieser hat mir auch überhaupt nicht gefallen. Er war zwar leicht zu lesen, ansonsten oft aber einfach in der Wortwahl abstoßend und wenig abwechslungsreich. Die Bilder, die ich beim Lesen im Kopf hatte, waren oft geprägt von Ekel, Abscheu und Unverständnis. Vieles, was ich über die Protagonisten erfahren habe, wollte ich bei Weitem nicht wissen, geschweige denn als Leserin daran teilhaben. So habe ich das Buch zwar – was die Auswirkungen des Klimawandels angeht – sehr nachdenklich geschlossen, aber auch unglaublich froh, dass ich diese furchtbaren Charaktere nun endlich hinter mir lassen kann. Mein Fazit: „Der Anfang von morgen“ von Jens Liljestrand scheint wohl hochgelobt, konnte mich allerdings nicht wirklich erreichen. Es wird mich sicherlich noch einige Zeit begleiten, denn die Fakten über den Wandel des Klimas, seine Auswirkungen und die Lebensweise von uns Menschen sind Themen, die hochgradig aktuell sind. Dennoch konnte mich das Buch an für sich nicht wirklich begeistern. Zu plump, zu abstoßend und oft auch wirklich komisch … Leider gibt es von mir keine Leseempfehlung!
Melden

Konnte mich nicht begeistern

Marion2505 am 07.08.2022
Bewertungsnummer: 1762523
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch lässt mich ziemlich gespalten zurück. Denn auf der einen Seite hat Jens Liljestrand die Auswirkungen des Klimawandels unglaublich eindringlich vermittelt. Ich habe oft beim Nachrichtenschauen an ihn und sein Buch denken müssen und hatte kein gutes Gefühl dabei. Auf der anderen Seite waren mir alle Charaktere, auf die ich in diesem Buch getroffen bin, mehr als unsympathisch. Didrik habe ich schon nach ein paar gelesenen Seiten komplett nicht gemocht. Er war mir zu selbstverliebt und oberflächlich. Als dann die Sache mit Zack passiert, war es ganz mit uns vorbei. Melissa fand ich mehr als abstoßend und André hat mir einfach nur leid getan. Allein Vilja konnte mich ein wenig für sich einnehmen. Aber wirklich nur ein wenig … Dass ich die Protagonisten so gar nicht mögen konnte, hatte ganz bestimmt auch etwas mit dem Schreibstil des Buches zu tun. Denn dieser hat mir auch überhaupt nicht gefallen. Er war zwar leicht zu lesen, ansonsten oft aber einfach in der Wortwahl abstoßend und wenig abwechslungsreich. Die Bilder, die ich beim Lesen im Kopf hatte, waren oft geprägt von Ekel, Abscheu und Unverständnis. Vieles, was ich über die Protagonisten erfahren habe, wollte ich bei Weitem nicht wissen, geschweige denn als Leserin daran teilhaben. So habe ich das Buch zwar – was die Auswirkungen des Klimawandels angeht – sehr nachdenklich geschlossen, aber auch unglaublich froh, dass ich diese furchtbaren Charaktere nun endlich hinter mir lassen kann. Mein Fazit: „Der Anfang von morgen“ von Jens Liljestrand scheint wohl hochgelobt, konnte mich allerdings nicht wirklich erreichen. Es wird mich sicherlich noch einige Zeit begleiten, denn die Fakten über den Wandel des Klimas, seine Auswirkungen und die Lebensweise von uns Menschen sind Themen, die hochgradig aktuell sind. Dennoch konnte mich das Buch an für sich nicht wirklich begeistern. Zu plump, zu abstoßend und oft auch wirklich komisch … Leider gibt es von mir keine Leseempfehlung!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Anfang von morgen

von Jens Liljestrand

3.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Heike Ulrich

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Heike Ulrich

Mayersche Aachen

Zum Portrait

4/5

Ich hoffe, es wird keine Realität!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Familie erlebt den Horror ihres Lebens. Ihre Heimat brennt. Nichts ist mehr so, wie es mal war. Jeder der Familie versucht auf seine eigene Weise mit der Situation zurecht zu kommen. Dabei hält sie nur bedingt zusammen. Ich finde das ist ein klasse Buch, das unbedingt gelesen werden muß. Es trifft so genau den Zeitgeist. Die Menschen helfen sich nicht mehr, sondern jeder versucht nur für sich zu sorgen. Noch nicht einmal auf die Familie ist Verlass. Es könnte einmal so werden, erschreckend!
4/5

Ich hoffe, es wird keine Realität!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Familie erlebt den Horror ihres Lebens. Ihre Heimat brennt. Nichts ist mehr so, wie es mal war. Jeder der Familie versucht auf seine eigene Weise mit der Situation zurecht zu kommen. Dabei hält sie nur bedingt zusammen. Ich finde das ist ein klasse Buch, das unbedingt gelesen werden muß. Es trifft so genau den Zeitgeist. Die Menschen helfen sich nicht mehr, sondern jeder versucht nur für sich zu sorgen. Noch nicht einmal auf die Familie ist Verlass. Es könnte einmal so werden, erschreckend!

Heike Ulrich
  • Heike Ulrich
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Isabel Schlachter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Isabel Schlachter

Mayersche Köln – Neumarkt

Zum Portrait

5/5

Im hier und jetzt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Anfang von morgen- ist nach der Klimakatastrophe, nach der Pandemie oder jetzt? Liljestrand beschreibt mit viel aktuellem Bezug eine düstere Zukunftsvision die einem erschreckend bekannt vorkommt. Die vier Hauptpersonen erleben alle den gleichen Sommer während einer Reihe von Waldbränden die beängstigen. Plötzlich herrscht Ausnahmezustand und damit geht jeder anders um. Man vergisst fast dass Normalität gleichzeitig möglich sein kann. Natürlich hofft man auf ein Morgen ohne Ende. Hochaktuell, düster und gesellschaftskritisch.
5/5

Im hier und jetzt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Anfang von morgen- ist nach der Klimakatastrophe, nach der Pandemie oder jetzt? Liljestrand beschreibt mit viel aktuellem Bezug eine düstere Zukunftsvision die einem erschreckend bekannt vorkommt. Die vier Hauptpersonen erleben alle den gleichen Sommer während einer Reihe von Waldbränden die beängstigen. Plötzlich herrscht Ausnahmezustand und damit geht jeder anders um. Man vergisst fast dass Normalität gleichzeitig möglich sein kann. Natürlich hofft man auf ein Morgen ohne Ende. Hochaktuell, düster und gesellschaftskritisch.

Isabel Schlachter
  • Isabel Schlachter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Anfang von morgen

von Jens Liljestrand

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Anfang von morgen