Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind
Band 1
Die Hexen Ihrer Majestät Band 1

Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind

Roman | Moderne Hexen, starke Frauen und ein magisches Kind, das die Welt verändert | #1 Sunday Times Bestseller

eBook

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

10211

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.11.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

10211

Erscheinungsdatum

01.11.2022

Verlag

Droemer Knaur Verlag

Seitenzahl

480 (Printausgabe)

Dateigröße

4194 KB

Übersetzer

Constanze Wehnes

Sprache

Deutsch

EAN

9783426464229

Weitere Bände von Die Hexen Ihrer Majestät

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein etwas anderer Auftakt.

Corinna Z. am 06.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich liebe alles rund um Hexen und habe mich sehr auf diesen Auftakt gefreut. Es geht um die Freundinnen Niamh, Leonie, Helena und Elle, die als junge Mädchen einen Eid abgelegt haben. Sie möchten dem königlichen Zirkel ihrer Majestät beitreten. Jahre später sind sie alle verstreut und das Schicksal lässt sie erneut zusammen finden. Eine Magie begabtes Kind steht im Fokus und könnte den Untergang der Hexengemeinschaft bedeuten… Niamh, Leonie, Helena und Elle: Jeder der drei hat damals einen Schwur abgelegt und ist dem königlichen Zirkel ihrer Majestät beigetreten. Nur Helena ist noch Hohepriesterin und aktiv. Doch nun werden die vier wieder zusammengeführt. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von den Freundinnen erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Geschichte habe ich zusammen im Buddyread mit Debbie gelesen und der Einstieg hat mir wahnsinnig gut gefallen. Man lernt die Freundinnen kennen, die sich damals dem Zirkel angeschlossen haben, doch indessen ist, eine Menge Zeit vergangen. Helena scheint die einzige, die aktiv als Hohepriesterin arbeitet und die magische Behörde am Laufen hält. Doch als sich ihre Tochter auch als Hexe entpuppt, verändert sich etwas. Doch das Schicksal führt die Freundinnen durch eine Prophezeiung wieder zusammen. Ein Kind soll den Untergang der alle Hexen vorhersagen. Was wird auf die Freundinnen zukommen und was bringt die Zukunft? Ein klein wenig muss ich der Geschichte leider einen Abzug geben. Ich kann verstehen, wenn man als Autorin und Mitglied der LBGTQ Community gewisse Aspekte in die Geschichte einbaut, aber für meinen Teil hat es nicht zur Geschichte gepasst. Natürlich sieht das jeder anders und ich bin dennoch neugierig auf den 2. Band. Das Cover sieht wunderschön aus und ich mag die magischen Elemente wie der Mond und natürlich auch Schlangen. FAZIT : Ein etwas anderer Auftakt dieser magischen Reihe.

Ein etwas anderer Auftakt.

Corinna Z. am 06.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich liebe alles rund um Hexen und habe mich sehr auf diesen Auftakt gefreut. Es geht um die Freundinnen Niamh, Leonie, Helena und Elle, die als junge Mädchen einen Eid abgelegt haben. Sie möchten dem königlichen Zirkel ihrer Majestät beitreten. Jahre später sind sie alle verstreut und das Schicksal lässt sie erneut zusammen finden. Eine Magie begabtes Kind steht im Fokus und könnte den Untergang der Hexengemeinschaft bedeuten… Niamh, Leonie, Helena und Elle: Jeder der drei hat damals einen Schwur abgelegt und ist dem königlichen Zirkel ihrer Majestät beigetreten. Nur Helena ist noch Hohepriesterin und aktiv. Doch nun werden die vier wieder zusammengeführt. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von den Freundinnen erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Geschichte habe ich zusammen im Buddyread mit Debbie gelesen und der Einstieg hat mir wahnsinnig gut gefallen. Man lernt die Freundinnen kennen, die sich damals dem Zirkel angeschlossen haben, doch indessen ist, eine Menge Zeit vergangen. Helena scheint die einzige, die aktiv als Hohepriesterin arbeitet und die magische Behörde am Laufen hält. Doch als sich ihre Tochter auch als Hexe entpuppt, verändert sich etwas. Doch das Schicksal führt die Freundinnen durch eine Prophezeiung wieder zusammen. Ein Kind soll den Untergang der alle Hexen vorhersagen. Was wird auf die Freundinnen zukommen und was bringt die Zukunft? Ein klein wenig muss ich der Geschichte leider einen Abzug geben. Ich kann verstehen, wenn man als Autorin und Mitglied der LBGTQ Community gewisse Aspekte in die Geschichte einbaut, aber für meinen Teil hat es nicht zur Geschichte gepasst. Natürlich sieht das jeder anders und ich bin dennoch neugierig auf den 2. Band. Das Cover sieht wunderschön aus und ich mag die magischen Elemente wie der Mond und natürlich auch Schlangen. FAZIT : Ein etwas anderer Auftakt dieser magischen Reihe.

Wenn ihr Hexengeschichten mögt, lest dieses Buch!

Fina vom Buchlabyrinth am 05.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gestaltung: Ich habe mich direkt in der Vorschau in dieses Buch verliebt. Hexengeschichten zu gestalten ist gar nicht so einfach, da sie meist ein düsteres Kleid bekommen, aber sich natürlich auch von anderen Geschichten dieser Art abheben sollen. Das hat der Knaur Verlag hier ganz wunderbar hinbekommen. Das Royal Blue des Covers passt perfekt zu dem adeligen Hintergrund des Hexenzirkels. So wirkt das Cover schlicht, hat aber das gewisse Etwas. Die goldene, folierte Schrift setzt dem ganzen im wahrsten Sinne des Wortes noch die Krone auf, ein zauberhaftes Detail. Kleinigkeiten, wie eine Landkarte vorne im Buch und ein Glossar hinten, geben der Ausgabe das besondere Etwas. Bei dieser Reihe bin ich mal heilfroh, dass der Verlag sich gegen die Originalcover entschieden hat. Ich finde die englische Ausgabe mit dem Knallbonbon-pinken Cover ehrlich gesagt nicht ansprechend und auch unpassend für die Geschichte. Es spiegelt zwar den modernen Touch der Geschichte wider, aber auf eine eher unästhetische Weise. Da bin ich mit unserem deutschen Cover doch sehr viel glücklicher. Darum geht's: Die Freundinnen Niamh, Helena, Elle und Leonie versuchen sich von dem schrecklichen Krieg der Hexen zu erholen - jede auf ihre eigene Weise. Während Leonie sich ganz ihrem eigenen Zirkel in London widmet, ist Helena in den Tätigkeiten als Hohepriesterin des Hexenzirkels Ihrer Majestät (= HIM) vertieft. Niamh kann nach dem Tod ihres Mannes keine neuen Gefühle zulassen und Elle entdeckt die ersten magischen Kräfte bei ihrer Tochter Holly. Die Ruhe wird je gestört, als die Orakel das Eintreffen von Leviathan vorhersehen, der die Welt in Schutt und Asche legen wird. Er wird in der Gestalt eines Kindes kommen, und dieses scheint gerade entdeckt worden zu sein... Idee/ Umsetzung: Ich bin ohne große Erwartungen in diese Geschichte gestartet. Aus dem englischsprachigen Raum hatte ich schon mal etwas davon gehört, aber es war kein riesiges Hype Buch, wie es bei manch anderer Reihe der Fall ist. Es klang interessant, dass Juno Dawson eine Hexengeschichte modern erzählen wollte. Ich habe dabei insbesondere an das Setting in unserer heutigen Zeit gedacht. Ich bin von Beginn an sehr gut in die Geschichte hineingekommen. Wir haben die vier Perspektiven der Freundinnen, die abwechselnd zu Wort kommen. Niamh nimmt allerdings mit Abstand die größte Erzählperspektive ein, was mir sehr gefallen hat. Meine Bedenken, dass ich durcheinanderkommen könnte, wurden schnell zerstreut, die Autorin schafft es sehr gut, die Leben der Freundinnen voneinander abzugrenzen. Da wird es mit einem etwas komplexeren Worldbuilding zu tun haben, gibt es einzelne Kapitel der Vergangenheit, in denen über den zurückliegenden Krieg der Hexen und die Entstehung des HIM berichtet wird. Das hilft sehr, alle Handlungsstränge gut mitverfolgen und nachvollziehen zu können, weshalb einige Hexen so handeln, wie sie handeln. Die Geschichte spielt hauptsächlich aber in unserer Zeit und ausschließlich in unserer Welt, wodurch das Setting sehr gut nachzuvollziehen ist. Zudem ist die Spannung in der Geschichte wirklich immer da. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass die Handlung stagniert. Es passiert immer etwas, ohne dass deshalb Emotionen zu kurz kommen oder etwas zu schnell abgehandelt wird. Diesen Spagat muss man erst mal schaffen... Worldbuilding: Ich bin begeistert davon, wie Juno Dawson es geschafft hat, dass ich mich, ganz Urban-Fantasy, in der Welt zurechtfinde und wohlfühle, aber gleichzeitig viele Besonderheiten entdecken kann. Das Magiesystem ist ein riesiger Pluspunkt der Geschichte. Wir haben es mit Hexen verschiedener Grade zu tun, je nachdem, wie ausprägt die Fähigkeiten sind. Neben Telepathie, Heilung und der Beeinflussung der Elemente gibt es auch Hexen, die mehrere Fähigkeiten beherrschen, so genannte Adept*innen. Die Autorin hat das Magiesystem übersichtlich gestaltet, sodass ich mich gut zurecht gefunden habe, und trotzdem viel Neues eingebracht. Kleine Besonderheiten, wie dass Nicht-magische Personen hier Profane genannt werden, haben das Leseerlebnis sehr plastisch gemacht. Figuren: Das Herzstück der Geschichte sind die Freundinnen, die alle sehr unterschiedlich sind. Manchmal habe ich mich durch ihre Verbindung an Sex and the City mit Magie erinnert gefühlt. Nicht zuletzt auch durch das "reifere" Alter der Freundinnen, sie sind in den 30ern und nicht mehr 20, wie so häufig in Büchern. Das empfand ich als sehr erfrischend. Durch ihre Schwesternschaft im Zirkel haben sie eine ganz besondere Beziehung und Nähe zueinander, die ich sehr inspirierend fand. Obwohl sich alle an ganz verschiedenen Punkten im Leben befinden, sind sie doch bedingungslos für einander da, wenn es darauf ankommt. Doch die Geschichte zeigt auch, wie sich enge Bindungen zerschlagen können, es gibt hier nicht nur Schwarz oder Weiß. Die Autorin spielt mit den Sichtweisen und bindet sehr interessante Fragen zu Freundschaften ein, und wo deren Toleranzgrenzen sind. Die Geschichte ist in vielerlei Hinsicht modern, insbesondere in Bezug auf politische Fragen unserer aktuellen Gesellschaft, ganz unabhängig von den magischen Elementen der Geschichte. Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen, da das für mich eine Überraschung beim Lesen war. Es sei nur gesagt, dass Themen wie Feminismus, Rassismus und LGBTQIA+ hier in den Fokus gerückt werden. Ende: Das letzte Drittel inklusive des Endes war eine actionreiche Verfolgungsjagd, bei der ich kaum zu Atmen kam. Ich habe ohnehin die zweite Hälfte des Buches in einem Rutsch verschlungen, es zog mich permanent zu der Geschichte. Das letzte Kapitel hat dann nochmal alles getoppt und ich kann es nicht fassen, dass der 2. Band erst im Sommer nächsten Jahres erscheinen wird - ich brauche ihn jetzt sofort! Fazit: Juno Dawson hat mit dem ersten Band "Der Hexenzirkel Ihrer Majestät" den Grundstein für eine neue Lieblingsreihe von mir gelegt. Ich habe dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite geliebt, habe mich in die Hexenschwestern, in das Magiesystem, in die gesamte Welt verliebt. Ich weiß nicht, wie ich die Zeit bis zum 2. Band überbrücken soll, am liebsten würde ich sofort die gesamte Trilogie durchsuchten. Wenn ihr Hexengeschichten mögt und Lust auf eine moderne Interpretation habt, dann lest unbedingt dieses Buch!

Wenn ihr Hexengeschichten mögt, lest dieses Buch!

Fina vom Buchlabyrinth am 05.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gestaltung: Ich habe mich direkt in der Vorschau in dieses Buch verliebt. Hexengeschichten zu gestalten ist gar nicht so einfach, da sie meist ein düsteres Kleid bekommen, aber sich natürlich auch von anderen Geschichten dieser Art abheben sollen. Das hat der Knaur Verlag hier ganz wunderbar hinbekommen. Das Royal Blue des Covers passt perfekt zu dem adeligen Hintergrund des Hexenzirkels. So wirkt das Cover schlicht, hat aber das gewisse Etwas. Die goldene, folierte Schrift setzt dem ganzen im wahrsten Sinne des Wortes noch die Krone auf, ein zauberhaftes Detail. Kleinigkeiten, wie eine Landkarte vorne im Buch und ein Glossar hinten, geben der Ausgabe das besondere Etwas. Bei dieser Reihe bin ich mal heilfroh, dass der Verlag sich gegen die Originalcover entschieden hat. Ich finde die englische Ausgabe mit dem Knallbonbon-pinken Cover ehrlich gesagt nicht ansprechend und auch unpassend für die Geschichte. Es spiegelt zwar den modernen Touch der Geschichte wider, aber auf eine eher unästhetische Weise. Da bin ich mit unserem deutschen Cover doch sehr viel glücklicher. Darum geht's: Die Freundinnen Niamh, Helena, Elle und Leonie versuchen sich von dem schrecklichen Krieg der Hexen zu erholen - jede auf ihre eigene Weise. Während Leonie sich ganz ihrem eigenen Zirkel in London widmet, ist Helena in den Tätigkeiten als Hohepriesterin des Hexenzirkels Ihrer Majestät (= HIM) vertieft. Niamh kann nach dem Tod ihres Mannes keine neuen Gefühle zulassen und Elle entdeckt die ersten magischen Kräfte bei ihrer Tochter Holly. Die Ruhe wird je gestört, als die Orakel das Eintreffen von Leviathan vorhersehen, der die Welt in Schutt und Asche legen wird. Er wird in der Gestalt eines Kindes kommen, und dieses scheint gerade entdeckt worden zu sein... Idee/ Umsetzung: Ich bin ohne große Erwartungen in diese Geschichte gestartet. Aus dem englischsprachigen Raum hatte ich schon mal etwas davon gehört, aber es war kein riesiges Hype Buch, wie es bei manch anderer Reihe der Fall ist. Es klang interessant, dass Juno Dawson eine Hexengeschichte modern erzählen wollte. Ich habe dabei insbesondere an das Setting in unserer heutigen Zeit gedacht. Ich bin von Beginn an sehr gut in die Geschichte hineingekommen. Wir haben die vier Perspektiven der Freundinnen, die abwechselnd zu Wort kommen. Niamh nimmt allerdings mit Abstand die größte Erzählperspektive ein, was mir sehr gefallen hat. Meine Bedenken, dass ich durcheinanderkommen könnte, wurden schnell zerstreut, die Autorin schafft es sehr gut, die Leben der Freundinnen voneinander abzugrenzen. Da wird es mit einem etwas komplexeren Worldbuilding zu tun haben, gibt es einzelne Kapitel der Vergangenheit, in denen über den zurückliegenden Krieg der Hexen und die Entstehung des HIM berichtet wird. Das hilft sehr, alle Handlungsstränge gut mitverfolgen und nachvollziehen zu können, weshalb einige Hexen so handeln, wie sie handeln. Die Geschichte spielt hauptsächlich aber in unserer Zeit und ausschließlich in unserer Welt, wodurch das Setting sehr gut nachzuvollziehen ist. Zudem ist die Spannung in der Geschichte wirklich immer da. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass die Handlung stagniert. Es passiert immer etwas, ohne dass deshalb Emotionen zu kurz kommen oder etwas zu schnell abgehandelt wird. Diesen Spagat muss man erst mal schaffen... Worldbuilding: Ich bin begeistert davon, wie Juno Dawson es geschafft hat, dass ich mich, ganz Urban-Fantasy, in der Welt zurechtfinde und wohlfühle, aber gleichzeitig viele Besonderheiten entdecken kann. Das Magiesystem ist ein riesiger Pluspunkt der Geschichte. Wir haben es mit Hexen verschiedener Grade zu tun, je nachdem, wie ausprägt die Fähigkeiten sind. Neben Telepathie, Heilung und der Beeinflussung der Elemente gibt es auch Hexen, die mehrere Fähigkeiten beherrschen, so genannte Adept*innen. Die Autorin hat das Magiesystem übersichtlich gestaltet, sodass ich mich gut zurecht gefunden habe, und trotzdem viel Neues eingebracht. Kleine Besonderheiten, wie dass Nicht-magische Personen hier Profane genannt werden, haben das Leseerlebnis sehr plastisch gemacht. Figuren: Das Herzstück der Geschichte sind die Freundinnen, die alle sehr unterschiedlich sind. Manchmal habe ich mich durch ihre Verbindung an Sex and the City mit Magie erinnert gefühlt. Nicht zuletzt auch durch das "reifere" Alter der Freundinnen, sie sind in den 30ern und nicht mehr 20, wie so häufig in Büchern. Das empfand ich als sehr erfrischend. Durch ihre Schwesternschaft im Zirkel haben sie eine ganz besondere Beziehung und Nähe zueinander, die ich sehr inspirierend fand. Obwohl sich alle an ganz verschiedenen Punkten im Leben befinden, sind sie doch bedingungslos für einander da, wenn es darauf ankommt. Doch die Geschichte zeigt auch, wie sich enge Bindungen zerschlagen können, es gibt hier nicht nur Schwarz oder Weiß. Die Autorin spielt mit den Sichtweisen und bindet sehr interessante Fragen zu Freundschaften ein, und wo deren Toleranzgrenzen sind. Die Geschichte ist in vielerlei Hinsicht modern, insbesondere in Bezug auf politische Fragen unserer aktuellen Gesellschaft, ganz unabhängig von den magischen Elementen der Geschichte. Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen, da das für mich eine Überraschung beim Lesen war. Es sei nur gesagt, dass Themen wie Feminismus, Rassismus und LGBTQIA+ hier in den Fokus gerückt werden. Ende: Das letzte Drittel inklusive des Endes war eine actionreiche Verfolgungsjagd, bei der ich kaum zu Atmen kam. Ich habe ohnehin die zweite Hälfte des Buches in einem Rutsch verschlungen, es zog mich permanent zu der Geschichte. Das letzte Kapitel hat dann nochmal alles getoppt und ich kann es nicht fassen, dass der 2. Band erst im Sommer nächsten Jahres erscheinen wird - ich brauche ihn jetzt sofort! Fazit: Juno Dawson hat mit dem ersten Band "Der Hexenzirkel Ihrer Majestät" den Grundstein für eine neue Lieblingsreihe von mir gelegt. Ich habe dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite geliebt, habe mich in die Hexenschwestern, in das Magiesystem, in die gesamte Welt verliebt. Ich weiß nicht, wie ich die Zeit bis zum 2. Band überbrücken soll, am liebsten würde ich sofort die gesamte Trilogie durchsuchten. Wenn ihr Hexengeschichten mögt und Lust auf eine moderne Interpretation habt, dann lest unbedingt dieses Buch!

Unsere Kund*innen meinen

Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind

von Juno Dawson

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Carmen Hodosi

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carmen Hodosi

Thalia Nordhorn

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein grandioses Hexenwerk ist der Autorin hier gelungen. Verschiedene Hexenzirkel mit verschiedenen Zielen und mittendrin ein junger Mensch der sich erst noch finden muss! Auch das Thema der LGBTQ-Community wird schön in das Buch integriert.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein grandioses Hexenwerk ist der Autorin hier gelungen. Verschiedene Hexenzirkel mit verschiedenen Zielen und mittendrin ein junger Mensch der sich erst noch finden muss! Auch das Thema der LGBTQ-Community wird schön in das Buch integriert.

Carmen Hodosi
  • Carmen Hodosi
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Melanie Böhm

Melanie Böhm

Thalia Versandfiliale West

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Absolut gelungener Auftakt dieser Trilogie. Eine spannende Story, interessante Charaktere und ein fieser Cliffhanger machen Lust auf den nächsten Band
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Absolut gelungener Auftakt dieser Trilogie. Eine spannende Story, interessante Charaktere und ein fieser Cliffhanger machen Lust auf den nächsten Band

Melanie Böhm
  • Melanie Böhm
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind

von Juno Dawson

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind