Der längste, strahlendste Tag

Der längste, strahlendste Tag

Erzählungen | Das neue Buch vom Autor des Bestsellers ,Offene See'

eBook

18,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der längste, strahlendste Tag

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 23,00 €
eBook

eBook

ab 18,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

17312

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

12.10.2022

Verlag

DuMont Buchverlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

17312

Erscheinungsdatum

12.10.2022

Verlag

DuMont Buchverlag

Seitenzahl

272 (Printausgabe)

Dateigröße

3198 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Male Tears

Übersetzer

  • Ulrike Wasel
  • Klaus Timmermann

Sprache

Deutsch

EAN

9783832182632

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Highlight

J. Kaiser am 13.11.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover passt hervorragend zu den im Buch beschriebenen Geschichten. In all den einzelnen Geschichten ist ein Charakter verpackt. Es sind Träume Hoffnungen und Sehnsüchte. Die Natur und das Leben zeigen die Grenzen für den Menschen auf. Hier werde ich nicht auf die einzelnen Geschichten eingehen. Beim Lesen habe ich jede Geschichte als ans Herz gehend empfunden. Es gibt Geschichten in der die Natur und die Zeit die Hauptrolle spielen. Nach Ende des Buches muss ich feststellen, dass jede der Geschichten wunderbar und ein Highlight sind. Dieses Buch möchte ich vielen Leuten empfehlen zu lesen. Eines ist sicher es lohnt sich sehr.

Ein Highlight

J. Kaiser am 13.11.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover passt hervorragend zu den im Buch beschriebenen Geschichten. In all den einzelnen Geschichten ist ein Charakter verpackt. Es sind Träume Hoffnungen und Sehnsüchte. Die Natur und das Leben zeigen die Grenzen für den Menschen auf. Hier werde ich nicht auf die einzelnen Geschichten eingehen. Beim Lesen habe ich jede Geschichte als ans Herz gehend empfunden. Es gibt Geschichten in der die Natur und die Zeit die Hauptrolle spielen. Nach Ende des Buches muss ich feststellen, dass jede der Geschichten wunderbar und ein Highlight sind. Dieses Buch möchte ich vielen Leuten empfehlen zu lesen. Eines ist sicher es lohnt sich sehr.

Unsere Kund*innen meinen

Der längste, strahlendste Tag

von Benjamin Myers

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Tobias Groß

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Tobias Groß

Thalia Leipzig

Zum Portrait

3/5

Vom schleichenden Ende des Mannes

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Benjamin Myers gehört zweifellos zu den großen Erzählern der zeitgenössischen britischen Literatur. Seine »Offene See« ist ein vollkommen aus der Zeit gefallenes metaphorisch-poetisches Meisterwerk, »Der perfekte Kreis« ist eine raffinierte und ungewöhnliche Geschichte über Freundschaft zwischen zwei Außenseitern, die ein ganzes Land zum Narren halten. In beiden Romanen stehen Männer im Mittelpunkt, so auch in »Der längste, strahlendste Tag« seinem dritten in Deutschland veröffentlichtem Buch. Bereits in »Der perfekte Kreis« deutete sich an, das Myers eine Vorliebe für das Erzählen von gescheiterten Existenzen hat. Von männlichen Existenzen. Denn genau davon handeln alle Texte dieses Kurzgeschichtenbandes: vom Scheitern, vom Versagen, vom schleichenden Ende der Vorherrschaft des Mannes. Deshalb passt der englische Originaltitel des Buches auch so gut, denn wir lesen hier wirklich von »Male tears«, männlichen Tränen. Sei es beim Wärter, der die Exponate eines geschlossenen Museums bewacht und somit selbst ein Dinosaurier ist. Beim Landwirt, dessen jugendliche Brutalität gegenüber Tieren im Erwachsenenalter vom Schicksal gerächt wird. Oder bei den beiden Alten, die ihr Leben in der finnischen Provinz Revue passieren lassen und nur durch den Tod getrennt werden. Hoffnungen und Träume werden zerstört, die Realität richtet die Protagonisten zugrunde. Leider ist der deutsche Titels des Buches ziemlich irreführend. Denn die über Jahre in verschiedensten Publikationen veröffentlichten Kurzgeschichten sind weder strahlend noch leuchtend. Im Gegenteil, sie alle sind ziemlich düster und teilweise sogar brutal. Und auf gewisse Art und Weise auch äußerst abstrus, was insbesondere die titelgebende Geschichte beweist. »Der längste, strahlendste Tag« hinterlässt dadurch einen zwiespältigen Eindruck. Handwerklich ist es gut geschrieben, das charakteristische „Myers-Feeling“, diese Mischung aus dem literarischen Erleben hoch metaphorischer Naturbeschreibungen und dem emphatischen Fühlen sympathischer Charakteren, will sich einfach nicht einstellen. Dafür fehlt ganz einfach die Kraft der langen Erzählung. »Der längste, strahlendstee Tag« ist ein melancholisch stimmendes und forderndes Buch. Jedoch ist es im Großen und Ganzen eine kleine Enttäuschung und so lediglich ein Lückenfüller zum nächsten großen Myers-Roman.
3/5

Vom schleichenden Ende des Mannes

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Benjamin Myers gehört zweifellos zu den großen Erzählern der zeitgenössischen britischen Literatur. Seine »Offene See« ist ein vollkommen aus der Zeit gefallenes metaphorisch-poetisches Meisterwerk, »Der perfekte Kreis« ist eine raffinierte und ungewöhnliche Geschichte über Freundschaft zwischen zwei Außenseitern, die ein ganzes Land zum Narren halten. In beiden Romanen stehen Männer im Mittelpunkt, so auch in »Der längste, strahlendste Tag« seinem dritten in Deutschland veröffentlichtem Buch. Bereits in »Der perfekte Kreis« deutete sich an, das Myers eine Vorliebe für das Erzählen von gescheiterten Existenzen hat. Von männlichen Existenzen. Denn genau davon handeln alle Texte dieses Kurzgeschichtenbandes: vom Scheitern, vom Versagen, vom schleichenden Ende der Vorherrschaft des Mannes. Deshalb passt der englische Originaltitel des Buches auch so gut, denn wir lesen hier wirklich von »Male tears«, männlichen Tränen. Sei es beim Wärter, der die Exponate eines geschlossenen Museums bewacht und somit selbst ein Dinosaurier ist. Beim Landwirt, dessen jugendliche Brutalität gegenüber Tieren im Erwachsenenalter vom Schicksal gerächt wird. Oder bei den beiden Alten, die ihr Leben in der finnischen Provinz Revue passieren lassen und nur durch den Tod getrennt werden. Hoffnungen und Träume werden zerstört, die Realität richtet die Protagonisten zugrunde. Leider ist der deutsche Titels des Buches ziemlich irreführend. Denn die über Jahre in verschiedensten Publikationen veröffentlichten Kurzgeschichten sind weder strahlend noch leuchtend. Im Gegenteil, sie alle sind ziemlich düster und teilweise sogar brutal. Und auf gewisse Art und Weise auch äußerst abstrus, was insbesondere die titelgebende Geschichte beweist. »Der längste, strahlendste Tag« hinterlässt dadurch einen zwiespältigen Eindruck. Handwerklich ist es gut geschrieben, das charakteristische „Myers-Feeling“, diese Mischung aus dem literarischen Erleben hoch metaphorischer Naturbeschreibungen und dem emphatischen Fühlen sympathischer Charakteren, will sich einfach nicht einstellen. Dafür fehlt ganz einfach die Kraft der langen Erzählung. »Der längste, strahlendstee Tag« ist ein melancholisch stimmendes und forderndes Buch. Jedoch ist es im Großen und Ganzen eine kleine Enttäuschung und so lediglich ein Lückenfüller zum nächsten großen Myers-Roman.

Tobias Groß
  • Tobias Groß
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Petra Kurbach

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Kurbach

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

5/5

Nicht verpassen.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Benjamin Myers trifft auch in seinen Erzählungen den Ton, der seine Romane so besonders macht. Irgendwie schwebend und doch so greifbar und bildhaft. Und immer überraschend. Lohnt sich.
5/5

Nicht verpassen.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Benjamin Myers trifft auch in seinen Erzählungen den Ton, der seine Romane so besonders macht. Irgendwie schwebend und doch so greifbar und bildhaft. Und immer überraschend. Lohnt sich.

Petra Kurbach
  • Petra Kurbach
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der längste, strahlendste Tag

von Benjamin Myers

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der längste, strahlendste Tag