The Stories we write
Band 1
Artikelbild von The Stories we write
Olivia Dade

1. The Stories we write

Fandom-Trilogie Band 1

The Stories we write

Hörbuch-Download (MP3)

The Stories we write

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €

Beschreibung


Ein hinreißend komisches, sensibles und emotionales Hörbuch rund um die Themen Fankultur und Body Positivity

Charmant, eitel und einfach gestrickt. So kennt die Öffentlichkeit Marcus Caster-Rupp, den Star der weltweiten Hitserie Gods of the Gates. Niemand ahnt, dass er privat mit seiner Legasthenie kämpft – und der Tatsache, dass er die Entwicklung der Serie hasst. Seinen Frust schreibt er sich anonym auf einem Fan-Fiction-Forum von der Seele. Doch sollte das irgendjemand herausfinden, ist er in Hollywood erledigt.

April Whittier ist ein Hardcore-Gods-of-the-Gates-Fan, schreibt Fan-Fiction und kreiert eigene Kostüme zu der Show. Bisher hat sie das nie jemandem erzählt, aber sie will sich nicht mehr verstecken. Und so postet sie ein Foto von sich in einem Kostüm auf Twitter. Nur leider lassen die Trolle nicht lange auf sich warten, und es hagelt bösartige Kommentare wegen Aprils Plus-Size-Figur.

Doch dann geschieht das Unglaubliche. Marcus Caster-Rupp schaltet sich ein, verteidigt sie und lädt sie auf ein Date ein. DER Marcus Caster-Rupp. Und ihr Date hat ungeahnte Folgen …

Details

Sprecher

Franka Böhm

Spieldauer

14 Stunden und 21 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Erscheinungsdatum

01.06.2022

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Franka Böhm

Spieldauer

14 Stunden und 21 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

01.06.2022

Verlag

Argon Digital

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

Spoiler Alert

Übersetzer

Ulrike Gerstner

Sprache

Deutsch

EAN

9783732459063

Weitere Bände von Fandom-Trilogie

  • The Stories we write
    The Stories we write Olivia Dade
    Band 1

    The Stories we write

    von Olivia Dade

    Hörbuch-Download

    24,95 €

    (30)

  • The Secrets we share
    The Secrets we share Olivia Dade
    Band 2

    The Secrets we share

    von Olivia Dade

    Hörbuch-Download

    24,95 €

    (0)

  • The Love we feel
    The Love we feel Olivia Dade
    Vorbesteller Band 3

    The Love we feel

    von Olivia Dade

    Buch

    14,00 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

3.4

30 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Interessante Thematik

i-heart-books am 23.06.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich hatte das Cover der Printausgabe dieses Titels schon in einer Vorschau entdeckt, konnte mir aber nichts darunter vorstellen. Und zuerst zog es mich nicht unbedingt in seinen Bann. Als es mir aber bei NetGalley als Hörbuch über den Weg lief, dachte ich mir, wieso auch nicht. Und ich bin froh, denn ich habe eine neue Reihe für mich entdeckt! Der Schreibstil war durch die verschiedenen Elemente ein bisschen schwierig zu bewerten bei einem Hörbuch. Ich glaub beim Lesen, physisch Lesen, hätte ich weniger Schwierigkeiten gehabt. Da ich mich mit dem Thema Fandom und Fanfiction nicht wirklich auskannte, waren mir gewisse Worte echt nicht fassbar und ich hatte zu Beginn wirklich Schwierigkeiten. Das wäre wohl in der Printversion weniger »kompliziert« zu verstehen gewesen, da ich dort einfach kurz hätte Nachschlagen können. Das war echt ein bisschen schwierig. Grundsätzlich hat mir der Stil aber sonst gut gefallen – der Aufbau war logisch, die Dialoge witzig, frech und intelligent. Zu Beginn dachte ich, dass es ganz normale Young Adult war, war aber positiv überrascht, dass es hier mal eine Story mit Mitte / Ende 30-Jährigen war. Das fand ich mal eine schöne Abwechslung. Die Protas gefielen mir gut. Wie gesagt, durch deren Charakter wurden die Dialoge so wie sie waren – intelligent, frech, witzig, und teilweise auch ein bisschen holla die Waldfee. Gefiel mir wirklich gut. Auch was die Entwicklung betrifft war ich super positiv überrascht. April wird von der geheimen, fast »unsichtbaren« Fanfiction Queen zur Body Positivity »Botschafterin« und zeigt, dass es egal ist, wenn man ein bisschen mehr auf den Rippen hat – was zählt sind die Inneren Werte. Und Marcus, der Oberflächliche Serienstar, der allmählich merkt, dass er sein wirkliches Ich und seine damit verbundenen Schwächen nicht verstecken muss, hat mir sehr gut gefallen. Die Stimme von Franka Böhm hat super zu April gepasst. Schade fand ich allerdings, dass Marcus Kapitel nicht von einer männlichen Stimme eingelesen wurde. Das hätte dem Hörbuch mehr Dimension verliehen, das fand ich mit einer Stimme ein bisschen zu »platt«, was auch zum Abzug in der Bewertung führt. Ich hab mir jetzt die Folgebände schon mal vorbestellt, denn ich will unbedingt wissen, wie es mit den weiteren Seriendarstellern weitergeht.

Interessante Thematik

i-heart-books am 23.06.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Ich hatte das Cover der Printausgabe dieses Titels schon in einer Vorschau entdeckt, konnte mir aber nichts darunter vorstellen. Und zuerst zog es mich nicht unbedingt in seinen Bann. Als es mir aber bei NetGalley als Hörbuch über den Weg lief, dachte ich mir, wieso auch nicht. Und ich bin froh, denn ich habe eine neue Reihe für mich entdeckt! Der Schreibstil war durch die verschiedenen Elemente ein bisschen schwierig zu bewerten bei einem Hörbuch. Ich glaub beim Lesen, physisch Lesen, hätte ich weniger Schwierigkeiten gehabt. Da ich mich mit dem Thema Fandom und Fanfiction nicht wirklich auskannte, waren mir gewisse Worte echt nicht fassbar und ich hatte zu Beginn wirklich Schwierigkeiten. Das wäre wohl in der Printversion weniger »kompliziert« zu verstehen gewesen, da ich dort einfach kurz hätte Nachschlagen können. Das war echt ein bisschen schwierig. Grundsätzlich hat mir der Stil aber sonst gut gefallen – der Aufbau war logisch, die Dialoge witzig, frech und intelligent. Zu Beginn dachte ich, dass es ganz normale Young Adult war, war aber positiv überrascht, dass es hier mal eine Story mit Mitte / Ende 30-Jährigen war. Das fand ich mal eine schöne Abwechslung. Die Protas gefielen mir gut. Wie gesagt, durch deren Charakter wurden die Dialoge so wie sie waren – intelligent, frech, witzig, und teilweise auch ein bisschen holla die Waldfee. Gefiel mir wirklich gut. Auch was die Entwicklung betrifft war ich super positiv überrascht. April wird von der geheimen, fast »unsichtbaren« Fanfiction Queen zur Body Positivity »Botschafterin« und zeigt, dass es egal ist, wenn man ein bisschen mehr auf den Rippen hat – was zählt sind die Inneren Werte. Und Marcus, der Oberflächliche Serienstar, der allmählich merkt, dass er sein wirkliches Ich und seine damit verbundenen Schwächen nicht verstecken muss, hat mir sehr gut gefallen. Die Stimme von Franka Böhm hat super zu April gepasst. Schade fand ich allerdings, dass Marcus Kapitel nicht von einer männlichen Stimme eingelesen wurde. Das hätte dem Hörbuch mehr Dimension verliehen, das fand ich mit einer Stimme ein bisschen zu »platt«, was auch zum Abzug in der Bewertung führt. Ich hab mir jetzt die Folgebände schon mal vorbestellt, denn ich will unbedingt wissen, wie es mit den weiteren Seriendarstellern weitergeht.

Hatte mehr erwartet

Lui am 21.06.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Das Cover ist zwar schlicht und eher unauffällig als ein Eyecatcher, gefällt mir aber ganz gut. Zum Inhalt: Marcus Caster-Rupp, nach außen hin überaus attraktiver aber etwas dümmlich wirkender Schauspieler, hat ein Geheimnis. Er schreibt Fanfiction, die ihn seine Karriere kosten könnte. April Whittier, Fan von Marcus‘ Serie und der Buchvorlage, schreibt nicht nur Fanfiction, sondern kreiert auch eigene Kostüme zum Fandom. Als sie Fotos davon postet, bekommt sie aufgrund ihrer Figur die Negativseiten des Internets zu spüren. Doch dann passiert das Unmögliche, denn Marcus bittet sie doch tatsächlich um ein Date… Mein Highlight des Hörbuchs war die Leistung der Sprecherin. Sie macht einen wirklich guten Job und hat eine sehr angenehme Sprechstimme, mit der sie wenigstens etwas mehr Gefühl und Tiefe in die Geschichte bringt. Womit wir gleich mal zum Schreibstil beziehungsweise einem meiner größten Kritikpunkte kommen: Nichts gegen explizite Szenen, wenn sie voll prickelnder Atmosphäre sind und nicht erzwungen wirken, was hier nur so halb der Fall ist. Allerdings besteht diese Geschichte in jedem Kapitel zumindest in Andeutungen, manchmal aber auch sehr detailliert, aus Sex, was logischerweise nicht viel Platz für sonstige Handlungsstränge und somit auch eine Menge lose Fäden offenlässt. Zum Beispiel wird Aprils Arbeit am Anfang detailliert thematisiert, dann verschwindet ihr Arbeitsalltag aus dem Fokus. Auch ihr anfänglich zu Wort kommender Lieblingskollege scheint einfach nicht mehr zu existieren. Sobald sie Marcus trifft, dreht sich ihre Welt nur noch um ihn. Das ist total schade. Was mir hingegen gut gefallen hat, vor allem mit dem inhaltlichen Fokus auf Bücher, Verfilmungen und Fanfiction, ist die Einbeziehung anderer Medien und Textformen, wie Drehbücher oder Chatnachrichten. Leider konnten diese humorvollen Einlagen, auch nicht mehr Spannung in die schon reichlich vorhersehbare Handlung bringen. Zu den Protagonisten: Mit April hatte ich so meine Probleme. Sicher sie ist klug, stark, sinnlich und kreativ, allerdings definiert sie sich nervigerweise zunehmend über Marcus, was etwas ungesund erscheint und dazu führt, dass sie ihre Individualität verliert. Auch die Hauptmessage der Geschichte, die sich ja um Body Positivity drehen sollte, verschenkt ihr Potenzial, indem das Thema immer mal wieder hochkocht und kurz problematisiert wird, nur um dann plötzlich gar keine Rolle mehr zu spielen. Marcus war mir etwas sympathischer und der Blick hinter seine Fassade war ziemlich spannend. Wo April fehlerhaft und menschlich wirkt, scheint Marcus jedoch fast etwas zu perfekt. Ich kam nicht wirklich an die Protagonisten heran. Was daran liegen könnte, dass die beiden Ende 30 und damit deutlich älter als ich sein sollten – wobei sie sich nicht wirklich ihrem angeblichen Alter entsprechend verhalten. Zudem wirkt das Hauptdrama zwischen den Protagonisten stark künstlich geschürt, weil es sich eigentlich so leicht aus der Welt räumen ließe. Insgesamt wurden meine Erwartungen eher enttäuscht. Dennoch habe ich Hoffnungen für den zweiten Band, dessen Protagonisten uns hier schon begegnen und deren Unterhaltungswert ich momentan als ziemlich hoch einschätze. Wer eine herausragend gesprochene, unaufgeregte, seichte Liebesgeschichte mit Romcom-ähnlichem Drama sucht, sollte trotzdem einmal reinhören.

Hatte mehr erwartet

Lui am 21.06.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Das Cover ist zwar schlicht und eher unauffällig als ein Eyecatcher, gefällt mir aber ganz gut. Zum Inhalt: Marcus Caster-Rupp, nach außen hin überaus attraktiver aber etwas dümmlich wirkender Schauspieler, hat ein Geheimnis. Er schreibt Fanfiction, die ihn seine Karriere kosten könnte. April Whittier, Fan von Marcus‘ Serie und der Buchvorlage, schreibt nicht nur Fanfiction, sondern kreiert auch eigene Kostüme zum Fandom. Als sie Fotos davon postet, bekommt sie aufgrund ihrer Figur die Negativseiten des Internets zu spüren. Doch dann passiert das Unmögliche, denn Marcus bittet sie doch tatsächlich um ein Date… Mein Highlight des Hörbuchs war die Leistung der Sprecherin. Sie macht einen wirklich guten Job und hat eine sehr angenehme Sprechstimme, mit der sie wenigstens etwas mehr Gefühl und Tiefe in die Geschichte bringt. Womit wir gleich mal zum Schreibstil beziehungsweise einem meiner größten Kritikpunkte kommen: Nichts gegen explizite Szenen, wenn sie voll prickelnder Atmosphäre sind und nicht erzwungen wirken, was hier nur so halb der Fall ist. Allerdings besteht diese Geschichte in jedem Kapitel zumindest in Andeutungen, manchmal aber auch sehr detailliert, aus Sex, was logischerweise nicht viel Platz für sonstige Handlungsstränge und somit auch eine Menge lose Fäden offenlässt. Zum Beispiel wird Aprils Arbeit am Anfang detailliert thematisiert, dann verschwindet ihr Arbeitsalltag aus dem Fokus. Auch ihr anfänglich zu Wort kommender Lieblingskollege scheint einfach nicht mehr zu existieren. Sobald sie Marcus trifft, dreht sich ihre Welt nur noch um ihn. Das ist total schade. Was mir hingegen gut gefallen hat, vor allem mit dem inhaltlichen Fokus auf Bücher, Verfilmungen und Fanfiction, ist die Einbeziehung anderer Medien und Textformen, wie Drehbücher oder Chatnachrichten. Leider konnten diese humorvollen Einlagen, auch nicht mehr Spannung in die schon reichlich vorhersehbare Handlung bringen. Zu den Protagonisten: Mit April hatte ich so meine Probleme. Sicher sie ist klug, stark, sinnlich und kreativ, allerdings definiert sie sich nervigerweise zunehmend über Marcus, was etwas ungesund erscheint und dazu führt, dass sie ihre Individualität verliert. Auch die Hauptmessage der Geschichte, die sich ja um Body Positivity drehen sollte, verschenkt ihr Potenzial, indem das Thema immer mal wieder hochkocht und kurz problematisiert wird, nur um dann plötzlich gar keine Rolle mehr zu spielen. Marcus war mir etwas sympathischer und der Blick hinter seine Fassade war ziemlich spannend. Wo April fehlerhaft und menschlich wirkt, scheint Marcus jedoch fast etwas zu perfekt. Ich kam nicht wirklich an die Protagonisten heran. Was daran liegen könnte, dass die beiden Ende 30 und damit deutlich älter als ich sein sollten – wobei sie sich nicht wirklich ihrem angeblichen Alter entsprechend verhalten. Zudem wirkt das Hauptdrama zwischen den Protagonisten stark künstlich geschürt, weil es sich eigentlich so leicht aus der Welt räumen ließe. Insgesamt wurden meine Erwartungen eher enttäuscht. Dennoch habe ich Hoffnungen für den zweiten Band, dessen Protagonisten uns hier schon begegnen und deren Unterhaltungswert ich momentan als ziemlich hoch einschätze. Wer eine herausragend gesprochene, unaufgeregte, seichte Liebesgeschichte mit Romcom-ähnlichem Drama sucht, sollte trotzdem einmal reinhören.

Unsere Kund*innen meinen

The Stories we write

von Olivia Dade

3.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Franziska Kozak

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Franziska Kozak

Thalia Erding

Zum Portrait

5/5

Olivia Dade schreibt unglaublich lebhaft und hat mir meine eigene Fluffblase geschaffen.

Bewertet: eBook (ePUB)

In diesem ersten Teil lernen wir April kennen. Sie ist Geologin und in ihrer Freizeit schreibt sie zur beliebten Serie, God of Gades, Fanfiction. Dann lernen wir Marcus kennen, den Hauptdarsteller der Serie, der ebenfalls Fanficion verfasst und mit April auf der Plattform befreundet ist. Keiner der beiden weiß wer der andere ist und kennen sich nur unter ihrem Onlinenamen. April wagt dann einen Schritt um endlich das zu zeigen was sie liebt. Genau dies bringt dann den Stein ins rollen. Ich habe lange überlegt wie ich dieses Buch und die Geschichte beschreiben soll, aber die Protagonistin benutzt für ihre geschriebenen Fanficion gerne einen bestimmten Hashtag und genau jener trifft es auf den Punkt. Fluff Dieses Buch kann ich eigentlich nur damit beschreiben und es ist herrlich gewesen von all dem Fluff umgeben gewesen zu sein. Olivia Dade mischt diesen mit einer wunderbaren Prise Erotik. Definitiv mein Wohlfühlbuch des Jahres.
5/5

Olivia Dade schreibt unglaublich lebhaft und hat mir meine eigene Fluffblase geschaffen.

Bewertet: eBook (ePUB)

In diesem ersten Teil lernen wir April kennen. Sie ist Geologin und in ihrer Freizeit schreibt sie zur beliebten Serie, God of Gades, Fanfiction. Dann lernen wir Marcus kennen, den Hauptdarsteller der Serie, der ebenfalls Fanficion verfasst und mit April auf der Plattform befreundet ist. Keiner der beiden weiß wer der andere ist und kennen sich nur unter ihrem Onlinenamen. April wagt dann einen Schritt um endlich das zu zeigen was sie liebt. Genau dies bringt dann den Stein ins rollen. Ich habe lange überlegt wie ich dieses Buch und die Geschichte beschreiben soll, aber die Protagonistin benutzt für ihre geschriebenen Fanficion gerne einen bestimmten Hashtag und genau jener trifft es auf den Punkt. Fluff Dieses Buch kann ich eigentlich nur damit beschreiben und es ist herrlich gewesen von all dem Fluff umgeben gewesen zu sein. Olivia Dade mischt diesen mit einer wunderbaren Prise Erotik. Definitiv mein Wohlfühlbuch des Jahres.

Franziska Kozak
  • Franziska Kozak
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kira Kriza

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kira Kriza

Thalia Lübeck - LUV

Zum Portrait

5/5

Du bist Wertvoll, auch mit Fehlern

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Body Positivity ist ein ganz großes Thema in der Geschichte. Genau wie Fat Shaming , aber das Buch ist noch so viel mehr. Olivia Dade hat einige wichtige Themen in einen fluffigen Liebesroman mit einer menge Spice verpackt , ohne das es zu viel wurde. Es wirkt nicht gedrückt , sondern jedes Thema hat seinen Raum um sich zu entwickeln. Was mir besonders gefallen hat , war die charakterliche Entwicklung beider Charaktere . Man liest die Geschichte aus der Sicht von April und Marcus . Beide haben ihre eigenen Probleme , toxische Beziehung zu Eltern, Fatshaming , Legasthenie , Schüchternheit , Unsicherheiten. Sie bestehen als Einzelpersonen , aber wachsen auch miteinander . Die Message des Buches kommt klar rüber. Du bist Wertvoll, auch mit Fehlern.
5/5

Du bist Wertvoll, auch mit Fehlern

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Body Positivity ist ein ganz großes Thema in der Geschichte. Genau wie Fat Shaming , aber das Buch ist noch so viel mehr. Olivia Dade hat einige wichtige Themen in einen fluffigen Liebesroman mit einer menge Spice verpackt , ohne das es zu viel wurde. Es wirkt nicht gedrückt , sondern jedes Thema hat seinen Raum um sich zu entwickeln. Was mir besonders gefallen hat , war die charakterliche Entwicklung beider Charaktere . Man liest die Geschichte aus der Sicht von April und Marcus . Beide haben ihre eigenen Probleme , toxische Beziehung zu Eltern, Fatshaming , Legasthenie , Schüchternheit , Unsicherheiten. Sie bestehen als Einzelpersonen , aber wachsen auch miteinander . Die Message des Buches kommt klar rüber. Du bist Wertvoll, auch mit Fehlern.

Kira Kriza
  • Kira Kriza
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

The Stories we write

von Olivia Dade

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • The Stories we write