The Stories we write
Fandom-Trilogie Band 1

The Stories we write

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

The Stories we write

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €

Beschreibung

Ein hinreißend komischer, sensibler und emotionaler Liebesroman rund um die Themen Fankultur und Body Positivity
Charmant, eitel und einfach gestrickt. So kennt die Öffentlichkeit Marcus Caster-Rupp, den Star der weltweiten Hit-Serie Gods of the Gates. Niemand ahnt, dass er privat mit seiner Legasthenie kämpft - und der Tatsache, dass er die Entwicklung der Serie hasst. Seinen Frust schreibt er sich anonym auf einem Fanfiction-Forum von der Seele. Doch sollte das irgendjemand herausfinden, ist er in Hollywood erledigt.
April Whittier ist ein Hardcore-Gods-of-the-Gates-Fan, schreibt Fanfiction und kreiert eigene Kostüme zu der Show. Bisher hat sie das nie jemandem erzählt, aber sie will sich nicht mehr verstecken. Und so postet sie ein Foto von sich in einem Kostüm auf Twitter. Nur leider lassen die Trolle nicht lange auf sich warten, und es hagelt bösartige Kommentare wegen Aprils Plus-Size-Figur.
Doch dann geschieht das Unglaubliche. Marcus Caster-Rupp schaltet sich ein, verteidigt sie und lädt sie auf ein Date ein. DER Marcus Caster-Rupp. Und ihr Date hat ungeahnte Folgen ...

Band 1 der Fandom-Trilogie, ein Liebesroman rund um Fankultur und Body Positivity.  
«Diese kluge, originelle Liebesgeschichte ist nuanciert, unerschrocken und zutiefst romantisch.» Publishers Weekly  
«Das Buch jongliert gekonnt mit popkulturellen Anspielungen und Metatext.» New York Times  
«Liebe, Geheimnisse und Stars - dieser Roman wird Ihr Herz im Sturm erobern.» CNN.com

Details

Verkaufsrang

6066

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.05.2022

Verlag

Rowohlt Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

6066

Erscheinungsdatum

01.05.2022

Verlag

Rowohlt Verlag

Seitenzahl

496 (Printausgabe)

Dateigröße

4075 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Spoiler Alert

Übersetzer

Ulrike Gerstner

Sprache

Deutsch

EAN

9783644013643

Weitere Bände von Fandom-Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

3.5

29 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Fing schwach an und nimmt rapide ab

Tokki.Reads aus Koblenz am 14.07.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Marcus ist der Star der Gods of the Gates -Serie. Nur sein bester Freund weiß, dass er Legastheniker ist und anonym in Fanfiction-Foren postet. April ist ein großer Fan der Serie. Als sie ein Foto von sich im Cosplay twitterte, erhielt sie fiese Kommentare zu ihrer Plus-Size-Figur. Doch dann springt Marcus plötzlich ein und lädt sie zu einem Date ein... Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch, wurde aber sehr enttäuscht. Die Idee hinter dieser Geschichte ist eine sehr gute Idee, aber die Umsetzung ist genau das Gegenteil. Das Buch ist holprig durch die vielen Abkürzungen die man immer wieder im Glossar nachgeschlagen muss. Ich konnte mich von Anfang an einfach nicht darauf einlassen. Für mich ist das Buch komplett gezogen, mit nur wenigen spannenden Passagen, vor allem den ganzen Sex Szenen, fand einfach zu viel.Es wurde meiner Meinung auch viel zu viel zu dieser Serie geschrieben, die völlig nebensächlich sind. Auch mit dem Charakter von April wurde ich bis zum Schluss nicht warm und wurde irgendwann nervig, weshalb ich irgendwann auf das Hörbuch umgestiegen bin, weil ich auf ein Highlight gehofft habe… Vergeblich.

Fing schwach an und nimmt rapide ab

Tokki.Reads aus Koblenz am 14.07.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Marcus ist der Star der Gods of the Gates -Serie. Nur sein bester Freund weiß, dass er Legastheniker ist und anonym in Fanfiction-Foren postet. April ist ein großer Fan der Serie. Als sie ein Foto von sich im Cosplay twitterte, erhielt sie fiese Kommentare zu ihrer Plus-Size-Figur. Doch dann springt Marcus plötzlich ein und lädt sie zu einem Date ein... Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch, wurde aber sehr enttäuscht. Die Idee hinter dieser Geschichte ist eine sehr gute Idee, aber die Umsetzung ist genau das Gegenteil. Das Buch ist holprig durch die vielen Abkürzungen die man immer wieder im Glossar nachgeschlagen muss. Ich konnte mich von Anfang an einfach nicht darauf einlassen. Für mich ist das Buch komplett gezogen, mit nur wenigen spannenden Passagen, vor allem den ganzen Sex Szenen, fand einfach zu viel.Es wurde meiner Meinung auch viel zu viel zu dieser Serie geschrieben, die völlig nebensächlich sind. Auch mit dem Charakter von April wurde ich bis zum Schluss nicht warm und wurde irgendwann nervig, weshalb ich irgendwann auf das Hörbuch umgestiegen bin, weil ich auf ein Highlight gehofft habe… Vergeblich.

Body Positivity Love :)

majasbookslove aus Schwaan am 07.06.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Vorweg muss ich sagen das dieses Buch eine schöne Message vermittelt und ich großen Respekt vor der Autorin für das Schreiben dieses Buches habe. Es braucht ein Verständnis für diese Thematik und viel Sensibilität, um die Wichtigkeit dieses Themas zu verdeutlicht, ohne es zu viel wirken zu lassen. Jedoch muss ich sagen das der Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig ist. Denn der Erzählstil ist eine Mischung aus auktorial und personal, was nicht ganz so übersichtlich ist wie ich es gerne gehabt hätte. Das Gute dabei ist, man gewöhnt sich daran, jedoch bedarf es Zeit. In dieser Zeit kann es schwierig sein von der Story gepackt zu werden, aber schlussendlich kann auch dieses Buch ab der Hälfte den Leser fesseln. Was zuerst übrigens verwirrend war sind die zwischen Sequenzen, in denen die Servergespräche, Fan Fictions und Filmschnitte beschrieben werden. Zum Beginn war es durcheinander, doch wenn man das System dahinter verstanden hat, wurde es zu einer erwünschten Angelegenheit. Denn dadurch bekommt das Buch teilweise mehr Tiefe und zugleich mehr Humor. Auf der emotionalen Ebene hat mir jedoch was gefehlt. Ich konnte keine tiefgehende Verbindung zu den Charakteren aufbauen, was schade ist. Dafür mag ich aber die Einbindung der Nebencharaktere in die Geschichte. Diese haben die Story aufgefrischt. Ich finde es außerdem superschön, dass Bodyshaming thematisiert wird, ebenso wie das Leben mit Legasthenie. Zusammengefasst ist dieses Buch in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung und ein gutes Buch für zwischendurch. Die Story ist ziemlich süß. Ein Schauspieler der liebend gerne Fan Fictions schreibt will nach Beendigung der Hitserie sein Leben umkrempeln und sich mit seiner Onlinefreundin treffen. Jedoch trifft er sie aus Versehen vorher als Date, nur weiß sie nicht wer er ist. Weshalb er versucht, ihr Herz zu erobern und ihr Vertrauen zu verdienen. Jedoch hat sie Ängste die sich nicht so leicht überwinden lassen, doch was passiert, wenn ihre Liebe dem Rampenlicht ausgesetzt wird? Hat sie denn eine Chance? April ist mit ihren 36 Jahren eine erfolgreiche Geologin, die ihren Job liebt, aber die körperliche harte Arbeit nicht mehr ausführen will und deswegen ihren Arbeitsplatz wechselt, weshalb sie umziehen muss. Zu ihrer Mutter hat sie keinen so guten Draht, denn sie hat sie immer mit ihrem Gewicht aufgezogen. In ihrem ehemaligen Beruf hat sie sich nie richtig öffnen können und ihre privaten Vorlieben für Cosplay und Fan Fictions nie ausleben können. Sie hatte stets zwei Gesichter. Sie ist immer sehr freundlich, hilfsbereit, liebenswerte, selbstbewusst und vertrauenswürdig. Doch hinter ihrer Fassade versteckt sich eine Unsicherheit, die sehr groß ist. Sie hat Angst zu vertrauen und verletzt zu werden. Jedoch ist sie eine intelligente und zeitgemäße Persönlichkeit, die gegen Rollenbilder kämpft. Ihre Entwicklung zeigt sich darin, dass sie ihr Herz für Markus öffnet und aus vollen Herzen liebt. Dabei überwindet sie ihre Unsicherheit und lernt vieles fürs Leben. Ich mag sie und bin sehr fasziniert von ihrem Selbstbewusstsein. Markus ist ein berühmter Schauspieler in einer der beliebtesten Serie der Welt. Er hat Legasthenie und seine Beziehung zu seinen Eltern ist schwierig. Denn durch seine Legasthenie braucht er länger beim Lesen und Lernen. Er wurde von seinen Eltern falsch verstanden und hat deswegen eine Rolle gespielt, die Rolle des oberflächlichen und selbstbezogenen Sohnes. An sich hat er seine Berufung um Schauspiel gefunden, denn er liebt Sport und das Theater. Seine heimliche Liebe sind Fan Fictions, doch diese kennt kaum einer. Kaum jemand kennt sein wahres Ich. Eigentlich ist er freundlich, humorvoll, gutmütig, charmant und tiefgründig. Doch wenn er vor der Kamera steht, oder vor Fremden spielt er den braven, aber dummen Golden Retriever. Doch dieses Rollenspiel erfüllt ihn nicht, weshalb er mit seinen neuen Projekt mehr er werden will. Seine Entwicklung zeigt sich darin das er sich April gegenüber öffnet und seinen eigenen Weg findet. Er wird glücklicher, freier und lebensfroher. Was sehr schön zu beobachten ist. Zusammen sind die beiden eine süße Mischung. Sie passen charakterlich super zusammen. Denn sie beide lieben Fan Fictions und haben den gleichen Vibe. Ihre Beziehung basiert auf Intensität und Vertrauen, was ich sehr schön finde. Das Ende kam unerwartet, aber realitätsnahe. April und Markus haben eine Auseinandersetzung, bei der die Fetzen fliegen und Markus Geheimnis aufgedeckt wird. Dadurch fühlt April sich verraten und reagiert überaus emotional und impulsiv. Da aber die Convention ansteht müssen die beide sich fokussieren und ihre Aufgaben erfüllen. Während Markus also sein wahres Ich der Öffentlichkeit zeigt und sich traut zu sich und seinen Gefühlen zu stehen, muss April sich ihre eigenen Fehler eingestehen und sich überwinden diese zu akzeptieren. Die letzte Szene finde ich schön, da der Epilog zeigt wie die beiden in der Zukunft ihren Weg gefunden haben. Vor allem mag ich dabei das die Protagonisten ihren Eltern Grenzen aufgezeigt haben und diese auch umgesetzt wurden. Die Beziehung der Protagonisten an sich hat sich jedoch kaum verändert, natürlich sind sie gemeinsam an den Herausforderungen des Alltags gewachsen, aber im Herzen sind sie die gleichen. Zusammengefasst war das Buch ein gutes Buch für zwischendurch und bekommt 3,5 Herzen.

Body Positivity Love :)

majasbookslove aus Schwaan am 07.06.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Vorweg muss ich sagen das dieses Buch eine schöne Message vermittelt und ich großen Respekt vor der Autorin für das Schreiben dieses Buches habe. Es braucht ein Verständnis für diese Thematik und viel Sensibilität, um die Wichtigkeit dieses Themas zu verdeutlicht, ohne es zu viel wirken zu lassen. Jedoch muss ich sagen das der Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig ist. Denn der Erzählstil ist eine Mischung aus auktorial und personal, was nicht ganz so übersichtlich ist wie ich es gerne gehabt hätte. Das Gute dabei ist, man gewöhnt sich daran, jedoch bedarf es Zeit. In dieser Zeit kann es schwierig sein von der Story gepackt zu werden, aber schlussendlich kann auch dieses Buch ab der Hälfte den Leser fesseln. Was zuerst übrigens verwirrend war sind die zwischen Sequenzen, in denen die Servergespräche, Fan Fictions und Filmschnitte beschrieben werden. Zum Beginn war es durcheinander, doch wenn man das System dahinter verstanden hat, wurde es zu einer erwünschten Angelegenheit. Denn dadurch bekommt das Buch teilweise mehr Tiefe und zugleich mehr Humor. Auf der emotionalen Ebene hat mir jedoch was gefehlt. Ich konnte keine tiefgehende Verbindung zu den Charakteren aufbauen, was schade ist. Dafür mag ich aber die Einbindung der Nebencharaktere in die Geschichte. Diese haben die Story aufgefrischt. Ich finde es außerdem superschön, dass Bodyshaming thematisiert wird, ebenso wie das Leben mit Legasthenie. Zusammengefasst ist dieses Buch in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung und ein gutes Buch für zwischendurch. Die Story ist ziemlich süß. Ein Schauspieler der liebend gerne Fan Fictions schreibt will nach Beendigung der Hitserie sein Leben umkrempeln und sich mit seiner Onlinefreundin treffen. Jedoch trifft er sie aus Versehen vorher als Date, nur weiß sie nicht wer er ist. Weshalb er versucht, ihr Herz zu erobern und ihr Vertrauen zu verdienen. Jedoch hat sie Ängste die sich nicht so leicht überwinden lassen, doch was passiert, wenn ihre Liebe dem Rampenlicht ausgesetzt wird? Hat sie denn eine Chance? April ist mit ihren 36 Jahren eine erfolgreiche Geologin, die ihren Job liebt, aber die körperliche harte Arbeit nicht mehr ausführen will und deswegen ihren Arbeitsplatz wechselt, weshalb sie umziehen muss. Zu ihrer Mutter hat sie keinen so guten Draht, denn sie hat sie immer mit ihrem Gewicht aufgezogen. In ihrem ehemaligen Beruf hat sie sich nie richtig öffnen können und ihre privaten Vorlieben für Cosplay und Fan Fictions nie ausleben können. Sie hatte stets zwei Gesichter. Sie ist immer sehr freundlich, hilfsbereit, liebenswerte, selbstbewusst und vertrauenswürdig. Doch hinter ihrer Fassade versteckt sich eine Unsicherheit, die sehr groß ist. Sie hat Angst zu vertrauen und verletzt zu werden. Jedoch ist sie eine intelligente und zeitgemäße Persönlichkeit, die gegen Rollenbilder kämpft. Ihre Entwicklung zeigt sich darin, dass sie ihr Herz für Markus öffnet und aus vollen Herzen liebt. Dabei überwindet sie ihre Unsicherheit und lernt vieles fürs Leben. Ich mag sie und bin sehr fasziniert von ihrem Selbstbewusstsein. Markus ist ein berühmter Schauspieler in einer der beliebtesten Serie der Welt. Er hat Legasthenie und seine Beziehung zu seinen Eltern ist schwierig. Denn durch seine Legasthenie braucht er länger beim Lesen und Lernen. Er wurde von seinen Eltern falsch verstanden und hat deswegen eine Rolle gespielt, die Rolle des oberflächlichen und selbstbezogenen Sohnes. An sich hat er seine Berufung um Schauspiel gefunden, denn er liebt Sport und das Theater. Seine heimliche Liebe sind Fan Fictions, doch diese kennt kaum einer. Kaum jemand kennt sein wahres Ich. Eigentlich ist er freundlich, humorvoll, gutmütig, charmant und tiefgründig. Doch wenn er vor der Kamera steht, oder vor Fremden spielt er den braven, aber dummen Golden Retriever. Doch dieses Rollenspiel erfüllt ihn nicht, weshalb er mit seinen neuen Projekt mehr er werden will. Seine Entwicklung zeigt sich darin das er sich April gegenüber öffnet und seinen eigenen Weg findet. Er wird glücklicher, freier und lebensfroher. Was sehr schön zu beobachten ist. Zusammen sind die beiden eine süße Mischung. Sie passen charakterlich super zusammen. Denn sie beide lieben Fan Fictions und haben den gleichen Vibe. Ihre Beziehung basiert auf Intensität und Vertrauen, was ich sehr schön finde. Das Ende kam unerwartet, aber realitätsnahe. April und Markus haben eine Auseinandersetzung, bei der die Fetzen fliegen und Markus Geheimnis aufgedeckt wird. Dadurch fühlt April sich verraten und reagiert überaus emotional und impulsiv. Da aber die Convention ansteht müssen die beide sich fokussieren und ihre Aufgaben erfüllen. Während Markus also sein wahres Ich der Öffentlichkeit zeigt und sich traut zu sich und seinen Gefühlen zu stehen, muss April sich ihre eigenen Fehler eingestehen und sich überwinden diese zu akzeptieren. Die letzte Szene finde ich schön, da der Epilog zeigt wie die beiden in der Zukunft ihren Weg gefunden haben. Vor allem mag ich dabei das die Protagonisten ihren Eltern Grenzen aufgezeigt haben und diese auch umgesetzt wurden. Die Beziehung der Protagonisten an sich hat sich jedoch kaum verändert, natürlich sind sie gemeinsam an den Herausforderungen des Alltags gewachsen, aber im Herzen sind sie die gleichen. Zusammengefasst war das Buch ein gutes Buch für zwischendurch und bekommt 3,5 Herzen.

Unsere Kund*innen meinen

The Stories we write

von Olivia Dade

3.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Franziska Kozak

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Franziska Kozak

Thalia Erding

Zum Portrait

5/5

Olivia Dade schreibt unglaublich lebhaft und hat mir meine eigene Fluffblase geschaffen.

Bewertet: eBook (ePUB)

In diesem ersten Teil lernen wir April kennen. Sie ist Geologin und in ihrer Freizeit schreibt sie zur beliebten Serie, God of Gades, Fanfiction. Dann lernen wir Marcus kennen, den Hauptdarsteller der Serie, der ebenfalls Fanficion verfasst und mit April auf der Plattform befreundet ist. Keiner der beiden weiß wer der andere ist und kennen sich nur unter ihrem Onlinenamen. April wagt dann einen Schritt um endlich das zu zeigen was sie liebt. Genau dies bringt dann den Stein ins rollen. Ich habe lange überlegt wie ich dieses Buch und die Geschichte beschreiben soll, aber die Protagonistin benutzt für ihre geschriebenen Fanficion gerne einen bestimmten Hashtag und genau jener trifft es auf den Punkt. Fluff Dieses Buch kann ich eigentlich nur damit beschreiben und es ist herrlich gewesen von all dem Fluff umgeben gewesen zu sein. Olivia Dade mischt diesen mit einer wunderbaren Prise Erotik. Definitiv mein Wohlfühlbuch des Jahres.
5/5

Olivia Dade schreibt unglaublich lebhaft und hat mir meine eigene Fluffblase geschaffen.

Bewertet: eBook (ePUB)

In diesem ersten Teil lernen wir April kennen. Sie ist Geologin und in ihrer Freizeit schreibt sie zur beliebten Serie, God of Gades, Fanfiction. Dann lernen wir Marcus kennen, den Hauptdarsteller der Serie, der ebenfalls Fanficion verfasst und mit April auf der Plattform befreundet ist. Keiner der beiden weiß wer der andere ist und kennen sich nur unter ihrem Onlinenamen. April wagt dann einen Schritt um endlich das zu zeigen was sie liebt. Genau dies bringt dann den Stein ins rollen. Ich habe lange überlegt wie ich dieses Buch und die Geschichte beschreiben soll, aber die Protagonistin benutzt für ihre geschriebenen Fanficion gerne einen bestimmten Hashtag und genau jener trifft es auf den Punkt. Fluff Dieses Buch kann ich eigentlich nur damit beschreiben und es ist herrlich gewesen von all dem Fluff umgeben gewesen zu sein. Olivia Dade mischt diesen mit einer wunderbaren Prise Erotik. Definitiv mein Wohlfühlbuch des Jahres.

Franziska Kozak
  • Franziska Kozak
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kira Kriza

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kira Kriza

Thalia Lübeck - LUV

Zum Portrait

5/5

Du bist Wertvoll, auch mit Fehlern

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Body Positivity ist ein ganz großes Thema in der Geschichte. Genau wie Fat Shaming , aber das Buch ist noch so viel mehr. Olivia Dade hat einige wichtige Themen in einen fluffigen Liebesroman mit einer menge Spice verpackt , ohne das es zu viel wurde. Es wirkt nicht gedrückt , sondern jedes Thema hat seinen Raum um sich zu entwickeln. Was mir besonders gefallen hat , war die charakterliche Entwicklung beider Charaktere . Man liest die Geschichte aus der Sicht von April und Marcus . Beide haben ihre eigenen Probleme , toxische Beziehung zu Eltern, Fatshaming , Legasthenie , Schüchternheit , Unsicherheiten. Sie bestehen als Einzelpersonen , aber wachsen auch miteinander . Die Message des Buches kommt klar rüber. Du bist Wertvoll, auch mit Fehlern.
5/5

Du bist Wertvoll, auch mit Fehlern

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Body Positivity ist ein ganz großes Thema in der Geschichte. Genau wie Fat Shaming , aber das Buch ist noch so viel mehr. Olivia Dade hat einige wichtige Themen in einen fluffigen Liebesroman mit einer menge Spice verpackt , ohne das es zu viel wurde. Es wirkt nicht gedrückt , sondern jedes Thema hat seinen Raum um sich zu entwickeln. Was mir besonders gefallen hat , war die charakterliche Entwicklung beider Charaktere . Man liest die Geschichte aus der Sicht von April und Marcus . Beide haben ihre eigenen Probleme , toxische Beziehung zu Eltern, Fatshaming , Legasthenie , Schüchternheit , Unsicherheiten. Sie bestehen als Einzelpersonen , aber wachsen auch miteinander . Die Message des Buches kommt klar rüber. Du bist Wertvoll, auch mit Fehlern.

Kira Kriza
  • Kira Kriza
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

The Stories we write

von Olivia Dade

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Stories we write