Das Tor zur Welt: Träume
Band 1
Artikelbild von Das Tor zur Welt: Träume
Miriam Georg

1. Das Tor zur Welt: Träume

Das Tor zur Welt: Träume

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

12,00 €
eBook

eBook

4,99 €
Variante: MP3 Lesung, ungekürzt

Das Tor zur Welt: Träume

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

460

Gesprochen von

Tanja Fornaro

Spieldauer

18 Stunden und 40 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

19.07.2022

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

460

Gesprochen von

Tanja Fornaro

Spieldauer

18 Stunden und 40 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

19.07.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

285

Verlag

Argon Digital

Sprache

Deutsch

EAN

9783732457663

Weitere Bände von Die Hamburger Auswandererstadt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

126 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Die Geschichte zweier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können

Dirk Heinemann aus Hohe Börde am 08.01.2024

Bewertungsnummer: 2104484

Bewertet: Hörbuch-Download

Hamburg, 1911 - Ava wurde von ihren Eltern verlassen. Nun lebt sie bei einer anderen Familie auf dem Moorhof im Alten Land. Das Leben dort ist hart und sie haben wenig zu Essen. Ava denkt oft an ihre Mutter und sie will sie irgendwann in Amerika suchen. Eines Tages beschließt ihr neuer Vater den Hof zu verlassen und nach Hamburg zu reisen. Dort will er Tickets für ein Schiff nach Amerika kaufen. Doch als die Cholera in Hamburg wütet, steht Ava plötzlich alleine da. Claire Conrad wächst als verwöhnte reiche Tochter auf. Sie braucht sich um nichts Sorgen zu machen. Doch sie will provozieren und gerät dadurch in ärztliche Behandlung. Bei ihr wird Hysterie diagnostiziert. Auf ärztliche Anordnung leistet sie in der Auswandererstadt Sozialstunden ab. Miriam Georg entführt uns in die Anfänge des 20. Jahrhunderts. Hamburg entwickelt sich zum Tor in die neue Welt. Immer mehr Menschen aus Europa suchen ihr Glück in den Vereinigten Staaten von Amerika. Das Ganze entwickelt sich zu einem lukrativem Geschäft. Zu den großen Gewinnern gehört die Hapag Reederei. Der Reeder Albert Ballin lässt eigens für die Auswanderer eine kleine Stadt, die BallinStadt errichten. Ziel ist es, die vielen Menschen so unterzubringen, dass sich Krankheiten schwer ausbreiten können, denn bei der Einreise in die USA werden die Menschen untersucht. Kranke Einwanderer werden abgewiesen und müssen auf Kosten der Reederei zurück nach Deutschland. Neben Ava und Claire gehören noch die Brüder Wilhelm und Quint zu den Hauptprotagonisten. Während Wilhelm sich zum Unmut seines Vaters ganz der Fotografie widmet, verstrickt sich Quint in Geschäfte um die Auswanderer. Diese wickelt er mit Magnus ab, den wiederum Claire anhimmelt. Im Laufe der Erzählung treffen diese Personen unter unterschiedlichen Umständen aufeinander. So treffen sich Ava und Claire in der BallinStadt. Wie kommen diese so unterschiedlichen Frauen miteinander aus? Wird Ava ihren Traum von der Suche nach ihrer Mutter erfüllen können? Die Autorin erzählt ihre Geschichte in einer angenehmen und flüssigen Art. Einzelne Abschnitte waren für meinen Geschmack jedoch sehr langatmig. Das ändert aber nichts daran, dass "Das Tor zur Welt" ein sehr interessante Geschichte ist, die einen lebhaften Einblick in die Zeit der Auswanderer gibt. Gelesen wird das Hörbuch von Tanja Fornaro. Sie liest mit einer angenehmen Stimme und haucht den verschiedenen Charakteren Leben ein. Gut gefallen hat mir auch das Nachwort. Hier erläutert die Autorin noch einiges zum geschichtlichen Bezug und erklärt, wo sie von ihrer künstlicheren Freiheit Gebrauch gemacht hat. Das Hörbuch hat mir über 18 unterhaltsame Stunden beschert und ich vergeben 4 von 5 Sterne. Da sich am Ende des Buches einiges zuspitzt, bin ich schon auf die Fortsetzung gespannt.
Melden

Die Geschichte zweier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können

Dirk Heinemann aus Hohe Börde am 08.01.2024
Bewertungsnummer: 2104484
Bewertet: Hörbuch-Download

Hamburg, 1911 - Ava wurde von ihren Eltern verlassen. Nun lebt sie bei einer anderen Familie auf dem Moorhof im Alten Land. Das Leben dort ist hart und sie haben wenig zu Essen. Ava denkt oft an ihre Mutter und sie will sie irgendwann in Amerika suchen. Eines Tages beschließt ihr neuer Vater den Hof zu verlassen und nach Hamburg zu reisen. Dort will er Tickets für ein Schiff nach Amerika kaufen. Doch als die Cholera in Hamburg wütet, steht Ava plötzlich alleine da. Claire Conrad wächst als verwöhnte reiche Tochter auf. Sie braucht sich um nichts Sorgen zu machen. Doch sie will provozieren und gerät dadurch in ärztliche Behandlung. Bei ihr wird Hysterie diagnostiziert. Auf ärztliche Anordnung leistet sie in der Auswandererstadt Sozialstunden ab. Miriam Georg entführt uns in die Anfänge des 20. Jahrhunderts. Hamburg entwickelt sich zum Tor in die neue Welt. Immer mehr Menschen aus Europa suchen ihr Glück in den Vereinigten Staaten von Amerika. Das Ganze entwickelt sich zu einem lukrativem Geschäft. Zu den großen Gewinnern gehört die Hapag Reederei. Der Reeder Albert Ballin lässt eigens für die Auswanderer eine kleine Stadt, die BallinStadt errichten. Ziel ist es, die vielen Menschen so unterzubringen, dass sich Krankheiten schwer ausbreiten können, denn bei der Einreise in die USA werden die Menschen untersucht. Kranke Einwanderer werden abgewiesen und müssen auf Kosten der Reederei zurück nach Deutschland. Neben Ava und Claire gehören noch die Brüder Wilhelm und Quint zu den Hauptprotagonisten. Während Wilhelm sich zum Unmut seines Vaters ganz der Fotografie widmet, verstrickt sich Quint in Geschäfte um die Auswanderer. Diese wickelt er mit Magnus ab, den wiederum Claire anhimmelt. Im Laufe der Erzählung treffen diese Personen unter unterschiedlichen Umständen aufeinander. So treffen sich Ava und Claire in der BallinStadt. Wie kommen diese so unterschiedlichen Frauen miteinander aus? Wird Ava ihren Traum von der Suche nach ihrer Mutter erfüllen können? Die Autorin erzählt ihre Geschichte in einer angenehmen und flüssigen Art. Einzelne Abschnitte waren für meinen Geschmack jedoch sehr langatmig. Das ändert aber nichts daran, dass "Das Tor zur Welt" ein sehr interessante Geschichte ist, die einen lebhaften Einblick in die Zeit der Auswanderer gibt. Gelesen wird das Hörbuch von Tanja Fornaro. Sie liest mit einer angenehmen Stimme und haucht den verschiedenen Charakteren Leben ein. Gut gefallen hat mir auch das Nachwort. Hier erläutert die Autorin noch einiges zum geschichtlichen Bezug und erklärt, wo sie von ihrer künstlicheren Freiheit Gebrauch gemacht hat. Das Hörbuch hat mir über 18 unterhaltsame Stunden beschert und ich vergeben 4 von 5 Sterne. Da sich am Ende des Buches einiges zuspitzt, bin ich schon auf die Fortsetzung gespannt.

Melden

Spannender erster Teil mit vielen offenen Fragen

Kieselelfe23 aus Hövelhof am 15.09.2022

Bewertungsnummer: 1787004

Bewertet: Hörbuch-Download

Das Hörbuch ist sehr umfangreich mit einer Spieldauer von 18 Stunden und 43 Minuten. Es hat einige Zeit gedauert, bis ich es komplett gehört habe. Und nun bin ein wenig zwiegespalten. Die Story an sich ist sehr interessant. Die Geschichte der Auswanderer ist sehr gut recherchiert. Es ist auch in einer angenehmen Sprache geschrieben und lässt sich gut hören. Die Sprecherin hat eine angenehme Stimme und versteht es auch die unterschiedlichen Charaktere gut hervorzuheben. Allerdings finde ich den Plot teilweise ein wenig verwirrend. Es geht in dem Buch um die beiden Frauen Ava und Claire, die unterschiedlicher nicht sein können. Das Buch wird aus beiden Perspektiven erzählt und dazwischen kommen dann auch Abschnitte, die von der Fahrt über den Atlantik erzählen, wo man aber nicht so genau weiß, um wen es da jetzt eigentlich geht. Das wird zwar am Ende des Buches ein wenig aufgeklärt, aber es bleiben doch noch sehr viele Fragen übrig, die dann vermutlich im zweiten Band aufgeklärt werden. In einem gewissen Rahmen ist das ja bei einer mehrbändigen Saga normal, das noch nicht alles erzählt wird, aber hier war mir dies eindeutig zu viel. Deshalb auch einen Stern Abzug. Trotzdem freue ich mich auf den zweiten Band und hoffe, dass sich dann am Ende alles klar ist.
Melden

Spannender erster Teil mit vielen offenen Fragen

Kieselelfe23 aus Hövelhof am 15.09.2022
Bewertungsnummer: 1787004
Bewertet: Hörbuch-Download

Das Hörbuch ist sehr umfangreich mit einer Spieldauer von 18 Stunden und 43 Minuten. Es hat einige Zeit gedauert, bis ich es komplett gehört habe. Und nun bin ein wenig zwiegespalten. Die Story an sich ist sehr interessant. Die Geschichte der Auswanderer ist sehr gut recherchiert. Es ist auch in einer angenehmen Sprache geschrieben und lässt sich gut hören. Die Sprecherin hat eine angenehme Stimme und versteht es auch die unterschiedlichen Charaktere gut hervorzuheben. Allerdings finde ich den Plot teilweise ein wenig verwirrend. Es geht in dem Buch um die beiden Frauen Ava und Claire, die unterschiedlicher nicht sein können. Das Buch wird aus beiden Perspektiven erzählt und dazwischen kommen dann auch Abschnitte, die von der Fahrt über den Atlantik erzählen, wo man aber nicht so genau weiß, um wen es da jetzt eigentlich geht. Das wird zwar am Ende des Buches ein wenig aufgeklärt, aber es bleiben doch noch sehr viele Fragen übrig, die dann vermutlich im zweiten Band aufgeklärt werden. In einem gewissen Rahmen ist das ja bei einer mehrbändigen Saga normal, das noch nicht alles erzählt wird, aber hier war mir dies eindeutig zu viel. Deshalb auch einen Stern Abzug. Trotzdem freue ich mich auf den zweiten Band und hoffe, dass sich dann am Ende alles klar ist.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das Tor zur Welt: Träume

von Miriam Georg

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Birgit Druffel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Birgit Druffel

Mayersche Bottrop

Zum Portrait

3/5

Das Tor zur Welt

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich hatte mir leider mehr erhofft. An sich fand ich den Roman und die Thematik ganz interessant, aber es hat sich arg gezogen, weil nicht wirklich viel passiert ist. Richtige Handlung und etwas Dramatik kamen erst im letzten Drittel des Buches. Der Stil ist zwar flüssig und gut zu lesen (und das Hörbuch wieder gut zu hören), aber auch die Figuren konnten mich nicht ganz überzeugen, sie wirkten alle etwas blass. Ich hoffe, dass mich der zweite Teil mehr begeistern wird.
3/5

Das Tor zur Welt

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich hatte mir leider mehr erhofft. An sich fand ich den Roman und die Thematik ganz interessant, aber es hat sich arg gezogen, weil nicht wirklich viel passiert ist. Richtige Handlung und etwas Dramatik kamen erst im letzten Drittel des Buches. Der Stil ist zwar flüssig und gut zu lesen (und das Hörbuch wieder gut zu hören), aber auch die Figuren konnten mich nicht ganz überzeugen, sie wirkten alle etwas blass. Ich hoffe, dass mich der zweite Teil mehr begeistern wird.

Birgit Druffel
  • Birgit Druffel
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

4/5

Zwischen Hamburg und Amerika...

Bewertet: Hörbuch-Download

Im Nachwort fasst Miriam Georg relevante Zeitgeschichte zusammen und verrät, das ihre Inspirationsquelle für das Buch ‘die Zeit der großen Auswanderung’ war. Die Figuren sind fiktiv, doch dass sich alles genau so zutrug, liegt nicht fern meiner Vorstellungskraft. Im Mittelpunkt des Geschehens zwei junge Frauen, Ava und Claire. Ava will nach Amerika auswandern, Claire träumt von einem Leben an der Seite eines gutsituierten, einflussreichen Mannes. Beide Frauen müssen auf ihrem Weg Niederlagen einstecken und haben mehr gemeinsam, als gedacht. Das Buch spielt zwischen 1883 und 1910, zum großen Teil auf Auswandererschiffen und in der Hamburger Auswandererstadt, wo Ava und Claire sich kennen lernen und Freundschaft schließen. Man liest oder lauscht, hofft, bangt und freut sich auf die für Herbst 2022 angekündigte Fortsetzung. Ein warmherzig und lebendig erzählter, spannungsvoller Historien-Schmöker. Auch als Hörbuch eine echte Empfehlung!
4/5

Zwischen Hamburg und Amerika...

Bewertet: Hörbuch-Download

Im Nachwort fasst Miriam Georg relevante Zeitgeschichte zusammen und verrät, das ihre Inspirationsquelle für das Buch ‘die Zeit der großen Auswanderung’ war. Die Figuren sind fiktiv, doch dass sich alles genau so zutrug, liegt nicht fern meiner Vorstellungskraft. Im Mittelpunkt des Geschehens zwei junge Frauen, Ava und Claire. Ava will nach Amerika auswandern, Claire träumt von einem Leben an der Seite eines gutsituierten, einflussreichen Mannes. Beide Frauen müssen auf ihrem Weg Niederlagen einstecken und haben mehr gemeinsam, als gedacht. Das Buch spielt zwischen 1883 und 1910, zum großen Teil auf Auswandererschiffen und in der Hamburger Auswandererstadt, wo Ava und Claire sich kennen lernen und Freundschaft schließen. Man liest oder lauscht, hofft, bangt und freut sich auf die für Herbst 2022 angekündigte Fortsetzung. Ein warmherzig und lebendig erzählter, spannungsvoller Historien-Schmöker. Auch als Hörbuch eine echte Empfehlung!

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das Tor zur Welt: Träume

von Miriam Georg

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Tor zur Welt: Träume